Video zum Thema Schlag gegen die Welpen-Mafia
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Tierschutz-Magazin

Welpen-Mafia vor Weihnachten in Hochform

Der illegale Welpen-Handel treibt in der Vorweihnachtszeit seine hässlichen Blüten. Menschen, auf der Suche nach lebendigen, vierbeinigen Freudebringern und Geschenken, lassen sich vor Weihnachten auf Händler ein, die ihnen via Internet, auf Parkplätze, Straßen, aus Kofferräumen ihrer Autos, etc. Hunde-Babies verkaufen. Wie soll der Mensch den kleinen, herzigen Fellknäuel widerstehen? Oft sind diese Welpen aufgrund ihrer Züchtung krank und kommen weder gechipt noch mit Papieren also illegal in den Handel. Und allzuoft landen genau diese Hunde, Wochen oder Monate nach Weihnachten in Tierschutz-Häusern. Die herzigen Geschenke entpuppten sich dann für die oder den Beschenkten als zu anstrengend, da sie Pflege, Aufmerksamkeit und Auslauf brauchen.

Dieser illegale Welpen-Handel blüht. Das zeigen die gehäuften Aufgriffe von Händlern im Wiener Stadtgebiet. Die Tiere werden aus dem benachbarten Ausland nach Österreich bis zu den gutgläubigen Käufern geliefert.

Welpen-Handel, Polizei - Unsere Tiere - Sendung 11102019 © LPD Wien

Ein trauriger "Trend" im Internet-Tierhandel ist die Online-Bestellung von Welpen. "Wir bekommen immer häufiger Meldungen über vermeintliche 'Züchter' aus dem angrenzenden Ausland, die den Wunsch-Welpen auf Bestellung nach Wien praktisch vor die Haustür liefern", so Katja Wolf vom ÖKV. "Das finden wir wirklich erschreckend. Kein seriöser Züchter würde das tun. Im Gegenteil, er wird darauf bestehen, Sie im Vorfeld persönlich kennen zu lernen, Ihnen viele Fragen stellen und Ihnen eventuell sogar von einem Kauf abraten, bzw. Ihnen keinen Welpen aus seiner Zuchtstätte überantworten, wenn er der Meinung ist, dass das Umfeld nicht passt. Ein "Lieferservice" für Lebewesen ist ein absolutes No-Go.“

"Bestellen" Sie keine Tiere, die Ihnen, wie in einem Onlineshop, im Internet angeboten werden! Schon gar nicht, wenn diese Tiere aus dem Ausland nach Österreich transportiert werden müssen. Jeder Kauf fördert den "Nachschub" von weiteren Tieren! So lautet der Appell der Wiener Amtstierärztinnen und -ärzte dazu.

Unsere Tiere - Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 10. November 2019, können Sie hier in voller Länge sehen.

Nächste Ausgabe Unsere Tiere: 17. November 18:30 Uhr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten