Money  Boy: Drogen im Tourbus

Schluss mit "Swag"

Money Boy: Drogen im Tourbus

Auweia – Der Swag wird dem Wiener Rapper Money Boy alias Sebastian Meisinger wohl kurzzeitig vergangen sein, wurde er doch von der bayrischen Exekutive gefilzt. Während seiner Tour durch Deutschland hielt eine bayrische Streife den Tourbus des selbsternannten Gangsters-Rapper auf.

"Kaum in Bayern schon wird der Tourbus kontrolliert. Halten mich hier fest. Sieht nicht gut aus", schrieb der Exzentriker auf Facebook. Jetzt wurde klar warum: Die Exekutivbeamten fanden im Tourbus Drogen. Was anfangs wie ein nicht ganz ernst gemeinter Möchtegern-Gangster-Post wirkte, stellt sich nun als ein tatsächliches Problem für den Rapper dar.

 

 

Wurde uns von den Opps untergejubelt...

Posted by Money Boy on Sonntag, 31. Januar 2016

 

Doch Money Boy wäre nicht Money Boy, hätte er auch zu dieser Causa nicht eine „Weisheit“ auf Lager. Am Sonntag veröffentlichte der Akademiker die Anzeige auf Facebook mit den Worten: "Wurde uns von den Opps untergejubelt…" – Mit „Opps“ dürfte der Wiener die bayrische Polizei wohl meinen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10

Die neuesten Videos 1 / 10

Es gibt neue Nachrichten