Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

4K-Monitore-Vergleich 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten 4K-Monitore.

Für ein authentisches Heimkinoerlebnis oder den Spaß beim Gaming darf ein hochauflösender Bildschirm nicht fehlen. Mit einem 4k-Monitor profitieren Sie von der visuellen Wiedergabe detailreicher und farbenprächtiger Film- und Videospielwelten. Hochwertige Modelle besitzen eine blickwinkelstabile IPS-Panel-Technologie.

Für den Filmgenuss empfehlen 4k-Monitor-Tests Modelle mit dieser Technik und 3.840 x 2.160 Pixeln. Diese zeichnen sich durch einen langsamen Bildaufbau aus. Alternativ eignet sich der Bildschirm als Gaming-Monitor. Spielen Sie Action-Games, bei denen eine Sekunde über Sieg oder Niederlage entscheiden kann, stellt ein Monitor mit höherer Auflösung eine gute Wahl dar. Lesen Sie unsere nachfolgenden Kaufberatung, um den für Sie geeigneten Bildschirm zu finden.

Kaufberatung zum 4K-Monitor-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres 4K-Monitor-Testsiegers!

  • Hinter dem 4k-Monitor verbirgt sich oftmals ein Ultra-HD-Bildschirm. Beide Modelle unterscheiden sich geringfügig in der Pixelzahl, jedoch nimmt das menschliche Auge diesen Unterschied kaum wahr.
  • Der hochauflösende Bildschirm eignet sich für einen Filmeabend oder den Genuss eines Videospiels. Um ihn als 4k Gaming-Monitor zu verwenden, sollten Sie den 4k-Computermonitor an eine Grafikkarte – beispielsweise per HDMI-Anschluss – anschließen.
  • Während bei einem Fernsehbildschirm Farbbrillanz und Tiefenerlebnis im Vordergrund stehen, erweist sich für das Gaming ein Monitor mit geringer Reaktionszeit und schneller Bildwiederholungsrate als sinnvoll.

4k-monitor-test

Ebenso wie in anderen Lebensbereichen beeindruckt die Weiterentwicklung beim Fernsehen und Gaming. Die Innovation im Heimkino stellt ein 4k-TV dar. Hierbei handelt es sich um einen Bildschirm mit hoher Auflösung.

Mit einem 4k-Fernseher sehen Sie kleinste Details gestochen scharf. 4k-Monitor-Tests 2019 empfehlen das hochauflösende Display für Film- und Videospielfans, die nach dem perfekten Bilderlebnis suchen.

1. Mit dem 4k-Monitor das ideale Fernseherlebnis genießen

Hinter dem Kürzel 4k versteckt sich die Bezeichnung für ein spezielles Pixel-Verhältnis: 3.840 x 2.160. Diese gelten als Standard für diese Monitor-Typen. Besitzen Sie einen Ultra-HD-Monitor, kann dieser ebenfalls eine 4k-Auflösung wiedergeben. Beide Kategorien zeigen für den Menschen ein Fernsehbild, bei dem das Auge die einzelnen Bildpixel nicht sehen kann. Um Ihnen die Wahl zwischen beiden Arten zu erleichtern, zeigen 4k-Monitor-Vergleiche die Vorzüge der 4k-Fernseher auf:

» Mehr Informationen
  • detaillierte Bildwiedergabe
  • natürliche Farbwiedergabe in einem breiten Farbbereich
  • 4k-Monitore als Alternative zum Fernseher
  • Grafikkarte mit entsprechenden Anschlüssen benötigt
  • 4k-PC-Monitor erfordert unter Umständen Bildvergrößerung

2. Kaufberatung: Monitore mit 4k an Ihre Bedürfnisse anpassen

Wie wirkt sich die Pixelzahl auf die Auflösung aus?

Bei Pixeln handelt es sich um die Bildpunkte, aus denen letztendlich das Fernsehbild entsteht. Dadurch stehen sie für die kleinsten Elemente dieses Bilds. Beim Gaming oder Fernsehen enthält ein Pixel auf dem Monitor eine Farbinformation. Dabei gibt es drei verschiedene Varianten: Rot, Blau und Grün.

» Mehr Informationen

Besteht ein Bild aus zahlreichen Pixeln, enthält es viele Farbinformationen und wirkt auf das menschliche Auge detailliert und scharf. Möchten Sie einen 4k-Monitor kaufen, bezeichnet die Auflösung dementsprechend die Anzahl der Pixel.

Zunächst kommt es bei einem Bildschirm auf dessen Größe und Form an. Für ein beeindruckendes Bilderlebnis sorgt beispielsweise ein 30-Zoll-Monitor. Kleine Bildschirme passen dafür auf das Lowboard oder den Gaming-Tisch. Spezielle Formen stellen der Widescreen sowie der Curved-TV dar. Drehbare 4k-Bildschirme erweisen sich für ein flexibles Gaming-Erlebnis als praktisch.

2.1. LCD und Pivot-Funktion sorgen für höchste Qualität

Entscheiden Sie sich für einen TFT-Monitor, erhalten Sie einen sehr flachen Bildschirm, bei dem LCD für die Helligkeit sorgt. Hierbei beeinflusst die elektrische Spannung die Farbgestaltung. Bei den Flüssigkristallbildschirmen kommen LED und OLED nur bei der Hintergrundbeleuchtung zum Einsatz. Dort befinden sich im Gegensatz zu klassischen Röhrenfernsehern keine Leuchtstoffröhren, sondern Leuchtdioden.

Tipp: Bei den 4k-Monitoren sind Modelle mit Pivot-Funktion noch immer selten erhältlich. Diese bieten eine Drehung um 90 Grad an und können demnach hochkant gestellt werden.

Die Mehrzahl der 4k-Monitore bieten dafür eine Swivel-Funktion. Das heißt, sie lassen sich um die eigene Achse drehen. Vorwiegend bei den IPS-Fernsehern erweist sich dies als vorteilhaft, da der Blickwinkel sich auf das Bilderlebnis auswirkt.

2.2. Reaktionszeit und Bildwiederholungsrate spielen eine Rolle

Was bedeutet HDCP?

Die Abkürzung HDCP steht für High-bandwidth Digital Content Protection und bezeichnet einen speziellen Kopierschutz. Dieser verhindert eine Bild- und Tonaufzeichnung. Da zahlreiche Streamingdienste bereits mit einer 4k-Auflösung senden, können Sie mithilfe dieser Verschlüsselung die unerlaubte Vervielfältigung von 4k-Inhalten verhindern.

Bei den 4k-Bildschirmen finden Sie Modelle, die mit einer sehr kurzen Reaktionszeit werben. Die Reaktionszeit beschreibt, wie lange eine LCD-Einheit braucht, um von Weiß auf Schwarz zu wechseln. Allerdings existieren zahlreiche Messungen, um diese Zeit zu messen. Aus dem Grund erweisen sich die Herstellerangaben lediglich als Richtwerte.

Gehören Sie zu den passionierten Gamern, sollten Sie ein Gerät mit einer kurzen Reaktionszeit wählen. Betätigen Sie sich hauptsächlich in der Bildbearbeitung, rückt diese Zeit in den Hintergrund. Hier spielen die Farbbrillanz und der Kontrast eine bedeutendere Rolle.

Letzteren geben die Anbieter beispielsweise mit dem Wert 1000:1 an. Dies bedeutet, der Bildschirm kann einen weißen Punkt eintausend Mal heller darstellen als einen schwarzen. Je höher sich dieses Verhältnis zeigt, desto kontrastreicher ist der 4k-Monitor. Generell sollten Sie nach einem Modell mit einem Mindestkontrast von 350:1 Ausschau halten. Hochqualitative Monitore erreichen sogar einen Spitzenwert von 10.000:1.

Des Weiteren stellt beim Kauf eines 4k-Bildschirms die Bildwiederholungsrate ein wichtiges Kaufkriterium dar. Auch hier profitieren Sie als Gamer von einer hohen Frequenz, damit eine flüssige Darstellung von Bewegtbildern ermöglicht wird.

Die Bildwiederholungsfrequenz geben die Anbieter in Hertz an. Diese sagt aus, wie viele Bilder der Monitor in einer Sekunde darstellen kann. Als Standardwert gelten 60 Hertz. Je höher sich dieser Wert präsentiert, desto stabiler ist die Wiedergabe schneller Bewegungen. Diese flimmern und flackern nicht.

3. Der beste 4k-Monitor bietet hohe Auflösung und Farbbrillanz

4k-monitor-kaufen

4k-Monitore ermöglichen ein optimales Gaming-Erlebnis.

Entscheiden Sie sich dazu, einen 4k-Monitor zu kaufen, stehen Sie zunächst vor der Qual der Wahl. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Kategorien, die sich in der Funktionalität und dem Zubehör unterscheiden. Aus dem Grund raten 4k-Monitor-Tests 2019 dazu, die Angebote in Ruhe zu vergleichen. Die Auflösung und die Form der Monitore prädestiniert einige als 4k-Gaming-Monitor, andere als 4k-Fernsehbildschirm.

» Mehr Informationen

Der beste 4k-Monitor bietet die Panel-Technologie. Die benötigte Displaytechnik zeigt sich vom Einsatzgebiet des 4k-Bildschirms abhängig. Hierbei unterscheiden sich drei Faktoren:

  1. TN (Twisted Nematic)
  2. IPS (In-Plane Switching)
  3. VA (Vertical Alignment)

Des Weiteren sollten Sie auf die Eigenschaften Ihres Displays achten. Beispielsweise empfehlen 4k-Monitor-Vergleiche einen Typ, der eine gute Energieeffizienzklasse aufweist. Diese sollte bei A++ oder A+++ liegen. Als passionierter Gamer können Sie Ihre Spiele mit einem Display mit Anschluss für eine Speicherkarte genießen. Hierfür kommt beispielsweise HMDI 2.0 infrage. Verbringen Sie häufig Zeit vor dem Monitor, empfehlen 4k-Bildschirm-Tests ein Modell mit einem moderaten jährlichen Stromverbrauch.

4. 4k- vs. 2k-Monitor: gestochene Schärfe mit dem 4k-Bildschirm

Oftmals kommt beim Display-Kauf die Frage auf, welche Art für welche individuellen Bedürfnisse am geeignetsten ist: ein 2k- oder 4k-Monitor. Ob IPS-Monitor oder TFT-Monitor – Sie sollten zunächst überlegen, wofür Sie den Bildschirm verwenden wollen. Um Ihre Blu-rays zu schauen, kann bereits ein 2k-Bildschirm für ein gutes Filmerlebnis sorgen.

» Mehr Informationen

Bei einem actionreichen Videospiel kommt es jedoch auf eine hohe Auflösung an. Hier empfehlen 4k-Monitor-Tests ein Modell mit Ultra-HD-Auflösung oder 4k-Auflösung. Diesen Bildschirm können Sie bequem an ein Macbook anschließen und über dessen Monitor Filme schauen.

Beide Bildschirmarten erhalten Sie bei unterschiedlichen Herstellern. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, vergleichen seriöse Kaufberatungen die Besonderheiten von 2k- und 4k-Monitoren. Eine Übersicht gewährt Ihnen die folgende Tabelle:

Art des MonitorsBesonderheit
2k-Monitor

4k-monitor-2k

geringerer Anschaffungspreis, gute Farbwiedergabe
4k-Monitor

4k-monitor-marke

sehr hohe Auflösung, hohe Detailwiedergabe, oftmals hohes Farbspektrum

Den 2k-Bildschirm verkaufen die Hersteller auch unter dem Namen HDR- oder HD-Ready-Monitor.

5. Die richtige Pflege sorgt für langen 4k-Hochgenuss

Damit Sie lange Zeit von einem funktionalen 4k-Bildschirm profitieren, spielt die richtige Pflege eine wesentliche Rolle.

» Mehr Informationen

Bereits die Standortwahl kann über den benötigten Pflegeaufwand für Ihren 4k-Bildschirm entscheiden. Die Mehrzahl der Displays erweist sich als kratz- und druckempfindlich. Daher gilt es, sie vor Nikotin, Feuchtigkeit und Staub zu schützen. Zudem sollten Sie auf den Displays die direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

Vor jeder Reinigung empfiehlt es sich, den 4k-Bildschirm vom Stromnetz zu ziehen. Bevor Sie ihn mit einem feuchten Mikrofasertuch säubern, sollten Sie bis zu 30 Minuten warten. Anschließend wischen Sie ohne Druck über den Monitor. Um die Ecken zu säubern, kommen beispielsweise Wattestäbchen zum Einsatz. Diese eignen sich zudem, um Displayports von Staubrückständen zu befreien.

6. 4k-Monitor-Fragen und Antworten

6.1. Zwischen welchen Marken können Sie bei 4k-Monitoren wählen?

4k-monitor-guenstig

Reinigen Sie Ihren Monitor vorsichtig und ohne Druck mit einem Staubtuch.

Suchen Sie nach einem günstigen 4k-Monitor, finden Sie mit etwas Glück ein preiswertes Discounter-Angebot bei Lidl oder Aldi. Dabei existieren unterschiedliche Anbieter und Marken. Zu den bekannten Herstellern gehören beispielsweise:

» Mehr Informationen
  • Samsung
  • BenQ
  • LG
  • Asus
  • Dell
  • Logic
  • Acer
  • Eizo

Auch Iiyama und Apple stellen hochqualitative 4k-Monitore her. Apple steuert seine Bildschirme statt mit HDMI mit einem Thunderbolt-Anschluss an. Günstige 4k-Monitore können Sie beispielsweise auf den Internetseiten der Hersteller erwerben.

6.2. Kürte Stiftung Warentest einen 4k-Monitor-Testsieger?

Bereits im April 2015 verglich Stiftung Warentest 18 Monitore, darunter auch vier 4k-Bildschirme. Obgleich kein spezifischer 4k-Monitor-Test existiert, konnte ein 4k-Monitor-Testsieger ermittelt werden. Der Acer B276HKymjdpprz konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen.

6.3. Welche Grafikkarte brauchen Sie für den 4k-Bildschirm?

Damit Sie Videospiele auf dem 4k-Monitor genießen können, kommt es neben der Rechnerleistung auf die geeignete Speicherkarte an. Diese sollte die 4k-Bilder mit einer Bildwiederholungsfrequenz von 60 Hertz problemlos übertragen können. Das verhindert ein ruckelndes oder aufgehängtes Bild, das bei actionreichen Spielen sogar den Sieg kosten kann.

Die richtige Grafikkarte sollte entweder einen HDMI 2.0 Anschluss oder einen Displayport-Anschluss aufweisen. Ein empfehlenswertes Beispiel dafür stellt die Radeon R9 Fury X dar.

6.5. Welchen 4k-Bildschirm brauchen Sie für die PS4?

Zum Gaming entscheiden sich viele Käufer beispielsweise für einen G-Sync-Monitor. Möchten Sie die Spiele auf der PS4 auf einem 4k-Monitor erleben, empfiehlt sich zunächst ein Modell mit einer Wiederholungsfrequenz von 60 Hertz, kurz HZ.

Mit einem gebogenen Monitor profitieren Sie von einem räumlichen Bilderlebnis. Beim Kauf des Bildschirms empfehlen 4k-Bildschirm-Tests, auf eine Garantieleistung von mindestens zwei Jahren zu achten. Außerdem sind vielfältige Anschlussmöglichkeiten wie die Ausstattung mit USB-C-Anschluss von Vorteil.

Sie haben Gefallen an unserem 4K-Monitor-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,51 von 5 Sternen bei 55 Bewertungen
Loading...