Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

65-Zoll-Fernsehgeräte-Vergleich 2018

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten 65-Zoll-Fernsehgeräte.

Immer mehr Menschen genießen es, Spielfilme, Sportsendungen oder Musikvideos auf einem großen Fernsehgerät zu schauen. Inzwischen sind auch Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 65 Zoll für private Haushalte erschwinglich und damit interessant geworden.
Wir gehen in unserem Ratgeber den Fragen nach, welche Typen von 65-Zoll-Fernsehern es gibt, welche Faktoren beim Kauf beachtet werden müssen, was man unter einem 65-Zoll-Fernseher mit curved Monitor versteht und welche Geräte im Test überzeugen können.

Kaufberatung zum 65-Zoll-Fernseher-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres 65-Zoll-Fernseher-Testsiegers!

  • Viele 65-Zoll-Fernseher sind sogenannte Smart-TV, die im Vergleich zu herkömmlichen Geräten internetfähig sind.
  • Wichtige Kriterien beim Vergleich und 65-Zoll-Fernseher-Test sind die Auflösung, die Bildschirmtechnologie und die Art sowie die Anzahl der Anschlüsse.
  • Ist eine Festplatte integriert, wird der 65-Zoll-Fernseher auch zum Videorekorder.

65-Zoll-Fernseher-Test

Es ist noch gar nicht lange her, da flimmerten die Programme noch über Röhrenfernseher in die Wohnzimmer. Diese waren zwar groß und sperrig, aber der sichtbare Bildschirm war im Verhältnis dazu eher klein. Seit Beginn der 2000er Jahre wurden die Röhrenfernseher weitestgehend durch Flachbildmonitore abgelöst, die eine geringe Gerätetiefe haben und dadurch im Wohnzimmer wenig Platz benötigen.

65-Zoll-Fernseher-Vergleich

Röhrenfernseher hatten meistens einen kleinen Bildschirm.

Der erste Flachbildfernseher, der in Deutschland verkauft wurde, kam im Jahr 1997 für stolze 15.000 Deutsche Mark auf den Markt und hatte eine Bilddiagonale von 42 Zoll. Bezahlbare Geräte der nächsten Jahre waren weit kleiner. Neue Technologien und Entwicklungen führen allerdings dazu, dass auch Fernseher mit großem Bildschirm bezahlbar geworden sind. Somit steht auch dem Erwerb eines 65-Zoll-Fernsehers heute nichts mehr im Wege und Sie haben als Kunde die Auswahl zwischen vielen Modellen verschiedener Hersteller. Damit Sie dabei nicht den Überblick verlieren, haben wir in unserem Ratgeber die wichtigsten Kriterien für den Kauf zusammengestellt.

1. Die Vor- und die Nachteile eines 65-Zoll-Fernsehers

Flachbildfernseher werden inzwischen mit Bildschirmdiagonalen zwischen 29 und 82 Zoll angeboten, zum Beispiel 55-Zoll-Fernseher, Fernseher mit 32 Zoll, Fernseher mit 40 Zoll oder 60-Zoll-Fernseher. Ein 65-Zoll-Fernseher ist daher weder das kleinste noch das größte Modell auf dem Markt, aber ein guter Kompromiss, wenn das Wohnzimmer nicht allzu groß ist. Gegenüber den ganz großen Fernsehern hat ein 65-Zöller zudem verschiedene Vorteile, während die Nachteile überschaubar bleiben.

  • auch für geringere Sitzabstände geeignet
  • geringerer Stromverbrauch hilft Kosten zu sparen
  • mehr Aufstellmöglichkeiten, da geringerer Platzbedarf
  • kleinerer Bildschirm

2. Typen von Fernsehern mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale

Die Fernseher aus dem Jahr 2018 mit einer Bildschirmdiagonale von 65 Zoll können grob in zwei Typen eingeteilt werden, und zwar in Smart-TV und Geräte, die keine Smart-TV-Features haben. Tatsächlich scheint die Anzahl von Smart-TVs inzwischen zu überwiegen, denn immer mehr Zuschauer möchten mehr als nur die Fernsehprogramme anschauen.

Typ Bild Beschreibung
Smart-TV 65-Zoll-Fernseher-Testsieger Unter dem Begriff Smart-TV werden Geräte verstanden, die mit Computer-Zusatzfunktionen ausgestattet sind. Insbesondere können sie mit dem Internet verbunden werden, sodass TV-Programme, Videos und Musik gestreamt, im Internet gesurft und viele andere Dienste genutzt werden können. Die Voraussetzung für die Nutzung des vollen Funktionsumfangs eines Smart-TV ist ein Zugang zum Internet mit einer hohen Datenübertragungsrate, wie sie ein Breitbandanschluss liefert. Über WLAN oder ein Netzwerkkabel können Smart-TV-Geräte in ein vorhandenes Netzwerk eingebunden werden, sodass darüber auf Mediendateien zugegriffen werden kann, die auf Netzwerkfestplatten oder einem Computer gespeichert sind. Außerdem können sie durch ein Smartphone oder einen Tablet-PC gesteuert werden, sofern auf diesen eine entsprechende App installiert wurde.
kein Smart-TV 65-Zoll-TV und Fernbedienung Mit einem herkömmlichen Fernseher sind viele Funktionen, die ein Smart-TV bereithält, nicht nutzbar. Verfügt das TV-Gerät aber über einen HDMI-Anschluss, kann es für Smart-TV-Funktionen nachgerüstet werden. Hierfür wird allerdings ein zusätzliches Gerät benötigt, das an den HDMI-Anschluss angesteckt wird. Im Handel sind hierfür handgroße Mini-Computer mit dem Betriebssystem Android und HDMI-Sticks erhältlich, wie der Fire TV Stick von Amazon und Chromecast von Google.

Tipp: Falls Sie sich für einen Smart-TV entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Funktionen. Viele Geräte verfügen neben der Internet- und Streamingfähigkeit auch über Gesten- und Smartphonesteuerung und einen Sprachassistenten.

3. Begriffe, die Sie für den Kauf eines TV-Geräts mit 65 Zoll und den 65-Zoll-Fernseher-Test kennen sollten

65-Zoll-Fernseher-kaufen

Ein gekrümmter Bildschirm gibt dem TV-Bild mehr Tiefe.

  • 4K-Upskaling bezeichnet das Hochskalieren von Full-HD-Inhalten durch einen in das TV-Gerät integrierten Chip auf 4K, auch als Ultra HD bekannt. Damit werden die schwarzen Balken verhindert, die sich sonst auf 4K-Geräten beim Anschauen von Bildern mit kleinerer Auflösung zeigen.
  • Ein 65-Zoll-Fernseher mit Ambilight hat hinten und an den Seiten Beleuchtungsröhren, die den Hintergrund beleuchten und sich farblich an das Fernsehbild anpassen. Damit sollen die Augen des Zuschauers geschont werden. Diese Technik kommt in vielen 65-Zoll-Fernsehern von Philips zum Einsatz.
  • 65-Zoll-Fernseher Curved haben einen leicht gebogenen Monitor, wobei die Wölbung dem menschlichen Auge nachempfunden ist. Damit soll der Zuschauer mehr in das Geschehen auf dem Bildschirm hineingezogen werden. Die Wölbung kann aber für seitlich sitzende Zuschauer nachteilig sein. Samsung zum Beispiel stellt 65-Zoll-Fernseher, 4K (Ultra HD) sowie einem curved Bildschirm her.
  • Ein 65-Zoll-Fernseher mit Full HD hat eine Auflösung von 1.920 × 1.080 Pixeln. Full HD ist die Abkürzung für Full High Definition, was auf Deutsch für volle Hochauflösung steht.
Das passiert beim Streaming

Beim Streaming werden Video- und Audiodateien über ein Rechnernetz übertragen und zeitgleich wiedergegeben. Das bedeutet, dass die Dateien nicht auf einer Festplatte gespeichert werden müssen, sondern nur für die Dauer der Nutzung zur Verfügung stehen. Im Jahr 2015 sollen einer Umfrage der Organisation Bitkom zufolge rund 76 Prozent aller Deutschen Streamingdienste genutzt haben. Die Anzahl der Nutzer dürfte im Jahr 2018 höher liegen.

  • HbbTV (Hybrid broadcast broadband TV) ist ein Standard für Applikationen, die auf Smart-TV-Geräten laufen, wie zum Beispiel Video-on-Demand oder das interaktive Fernsehen.
  • HDMI (High Definition Multimedia Interface) ist eine Schnittstelle für die digitale Übertragung von Audio- und Videosignalen. Ein HDMI-Anschluss ermöglicht hohe Datenraten und unterstützt damit auch hohe Auflösungen.
  • HDR (High Dynamic Range) Es werden Bilder mit sehr hohem Kontrastumfang unterstützt.
  • HDTV (High Definition Television) ist eine Norm für Fernsehprogramme, die mindestens mit einer Auflösung von 1.980 x 1.080 Pixel produziert werden. Um die Programme so wiedergeben zu können, wird ein Empfangsgerät mit mindestens der gleichen Auflösung benötigt.
  • Bei einem LED-TV oder LCD-TV mit 65 Zoll werden zur Bilderzeugung oder für die Hintergrundbeleuchtung LEDs (Leuchtdioden) hinter einer Flüssigkristallanzeige eingesetzt
  • OLED: Organic Light Emitting Diode – Diese Technologie liefert bei einem 65-Zoll-Fernseher einen sehr guten Kontrast, eine hohe Blickwinkelstabilität und ausgezeichnete Reaktionszeiten. Ein günstiger 65-Zoll-Fernseher ist in der Regel nicht mit OLED zu bekommen.
65-Zoll-Fernseher-günstig

Bei Ambilight-Monitoren wird der Hintergrund augenschonend beleuchtet.

  • UHD (Ultra High Definition Television, auch Ultra HD) ist ein digitales Videoformat. Der Begriff steht für verschiedene Auflösungen, von denen für 65-Zoll-Fernseher derzeit 4K (UHD) mit 3.840 x 2.160 Pixel und dem Seitenverhältnis 16:9 häufig gewählt wird.

4. Kaufkriterien: Auf diese Aspekte sollten Sie beim 65-Zoll-Fernseher-Vergleich achten

Wir haben Ihnen in einer Tabelle übersichtlich zusammengestellt, worauf es beim Kauf eines 65-Zoll-TV-Fernsehers besonders ankommt und welche Merkmale außerdem wichtig sind.

Achtung: Selbst der beste 65-Zoll-Fernseher erfüllt seinen Zweck nur unzureichend, wenn seine Features nicht zu den Wünschen des Nutzers und zu bereits vorhandenen Peripheriegeräten passen. Prüfen Sie die Angebote daher insbesondere hinsichtlich der Empfangstechnik, der Anschlüsse und der Auflösung.

Merkmal Beschreibung
Auflösung Aktuelle 65-Zoll-Fernseher werden mit Full HD und Ultra HD (4K) angeboten, wobei das Angebot der UHD-Geräte inzwischen überwiegt. Da die höhere Auflösung preislich kaum noch ins Gewicht fällt, sehen Sie sich ruhig nach einem 65-Zoll-Fernseher um, der in UHD auflöst. Aufgrund der hohen Auflösung spielt der empfohlene Sitzabstand kaum noch eine Rolle, sodass UHD-Geräte auch in kleineren Zimmern angenehmer als Full-HD-Fernseher sind. Die Voraussetzung für die hohe Auflösung ist es allerdings, dass auch die Inhalte hoch aufgelöst sind. Bei neueren Produktionen dürfte dies der Fall sein. Schauen Sie gern alte Filme, müssen Sie leider auf die hohe Auflösung verzichten, wenn das TV-Gerät das 4K-Upskaling nicht beherrscht.
Bildschirmtechnologie Die meisten derzeit angebotenen Fernseher mit 65 Zoll sind LCD- oder LED-Geräte, die eine gute Bildqualität liefern. Daneben spielt insbesondere die OLED-Technik eine Rolle. Da Geräte mit dieser Displaytechnik allerdings meistens mehr kosten, lohnt sich die Anschaffung eher für die Nutzung in größerem Rahmen. Die hohe Blickwinkelstabilität lässt das Bild auch von den Seiten noch detail- und kontrastreich erscheinen – ein Vorteil, wenn viele Zuschauer vor dem Gerät sitzen.
Empfangstechnologie Es gibt in Deutschland mehrere Wege, auf denen das TV-Programm ausgestrahlt wird. Es kommt entweder über DVB-T2 HD (Antenne), DVB-S2 (Satellit) oder DVB-C (Kabel) in die Wohnzimmer. Achten Sie beim 65-Zoll-Fernseher-Vergleich darauf, dass das Gerät die richtigen Anschlüsse für Ihre bevorzugte Empfangsart mitbringt. Wenn Sie ein 65-Zoll-TV-Gerät mit einem sogenannten Twin- oder Triple-Tuner wählen, können Sie zwischen verschiedenen Empfangswegen wählen. Sie sollten keinen 65-Zoll-Fernseher kaufen, der nur einen DVB-T-Anschluss hat. Dieser ist veraltet und kann in Deutschland nicht mehr genutzt werden. Sie bräuchten dann einen zusätzlichen Receiver.
Anschlüsse Neben den Anschlüssen für den Fernsehempfang spielen insbesondere USB, HDMI und Audio-Aus- bzw. Eingänge eine Rolle. Achten Sie darauf, dass der 65-Zoll-Fernseher mindestens einen USB-Anschluss mit dem aktuellen Standard 3.0 hat, damit schnelle Festplatten optimal unterstützt werden. HDMI ermöglicht Ihnen den Anschluss einer Vielzahl von Wiedergabegeräten. Ein HDMI 2.0-Anschluss ist sinnvoll bei Auflösungen in UHD. Audioanschlüsse sind wichtig, damit Sie gegebenenfalls Kopfhörer und Lautsprecher anschließen können.
weitere Features Je nachdem, in welchem Umfang Sie den 65-Zoll-Fernseher nutzen möchten, können weitere Features nützlich sein. Interessant für viele Kunden sind zum Beispiel:

  • integrierte Webcam
  • integrierte Festplatte zu Speichern von Inhalten
  • integrierter Media-Player
  • 3D-Konvertierung
  • Sprachsteuerung
  • UHDTV, sodass auch SAT-Sender in höchster Auflösung empfangen werden können
  • WiDi zur Unterstützung der Übertragung von Notebook-Inhalten mit Wireless Display

5. Diese 65-Zoll-Fernseher haben im Test der Stiftung Warentest besonders gut abgeschnitten

Im Bereich der Unterhaltungselektronik kommen regelmäßig neue Modelle auf den Markt. Immerhin befindet sich die Technik in einem stetigen Wandel und gerade im Bereich der Fernseher mit großer Bildschirmdiagonale dürfte in puncto Ausstattung und Bildqualität noch Luft nach oben sein. Die Stiftung Warentest unterzieht daher Fernseher regelmäßig einer neuen Prüfung, um Interessenten die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Familie vor 65-Zoll-Fernseher

Eine Familie vor einem 65-Zoll-Fernseher mit Webcam.

65-Zoll-Fernseher wurden bereits im Rahmen eines Tests von Fernsehern verschiedener Größen unter die Lupe genommen. Fernseher mit 65 Zoll von Sony, Samsung, Philips und Panasonic rangieren dabei weit oben auf der Bestenliste. Sony-Geräte mit 65 Zoll und die anderen genannten Marken stehen auch im 65-Zoll-Fernseher-Vergleich anderer Magazine auf den ersten Plätzen. Außerdem können Großbildfernseher von Loewe, Metz und Grundig überzeugen. Im Test der Stiftung Warentest wurde der Samsung UE65KS8090 als 65-Zoll-Fernseher Testsieger, der die Tester insbesondere mit einer hohen Auflösung in UHD, der HDR-Unterstützung und hoher Funktionalität begeisterte. Dieser Samsung 65-Zoll-Fernseher ist ähnlich wie ein Panasonic 65-Zoll-Fernseher ein LCD-TV.

6. Fragen von Kunden zu 65-Zoll-Fernsehern

6.1. Wie groß ist ein 65-Zoll-Fernseher in cm?

Bei einem 65-Zoll-Fernseher hängen die Abmessungen nicht nur von der Bildschirmdiagonale, sondern auch vom Seitenverhältnis ab. Während früher das Verhältnis 4:3 verbreitet war, haben Bildschirme moderner Flachbildfernseher mit 65 Zoll in der Regel ein Seitenverhältnis von 16:9, 16:10 oder 21:9. Damit können auch Kinofilme verlustfrei, das heißt ohne schwarze Balken, wiedergegeben werden. Die Breite und Länge eines 65-Zoll-Fernsehers betragen in cm je nach Seitenverhältnis mindestens:

  • 16:9: 144 x 81 Zentimeter
  • 16:10: 140 x 81 Zentimeter
  • 21:9: 152 x 65 Zentimeter

Die genauen Maße eines 65-Zoll-Fernsehers hängen allerdings auch von der Bauweise eines Modells sowie der Höhe des Standfußes ab. Rechnet man die Bildschirmdiagonale von 65 Zoll in cm um, sind das 165 cm. Ein Fernseher mit 55 Zoll hat hingegen nur 140 Zentimeter Bildschirmdiagonale.

6.2. Wie groß sollte der Sitzabstand vor einem 65-Zoll-Fernseher sein?

Wie nah oder fern Sie vor einem 65-Zoll-Fernseher sitzen können, hängt in erster Linie von der Auflösung ab. Löst der 65-Zoll-Fernseher mit 4K (Ultra HD) auf und hat HDR, spielt die Entfernung weniger eine Rolle. Zwischen dem 65-Zoll-Fernseher ohne 4K (Ultra HD) und dem Zuschauer wird ein Abstand zwischen 3,30 und 4,90 Metern empfohlen.

6.3. Wie hoch hängt man einen 65-Zoll-Fernseher?

Bei der Wandmontage eines 65-Zoll-Fernsehers kommt es darauf an, wie dieser auflöst und wie groß daher der Mindestabstand zum Zuschauer sein soll. Außerdem spielen das persönliche Empfinden und die räumlichen Gegebenheiten eine Rolle. Wichtiger als die Höhe ist es, das Gerät so aufzuhängen, dass keine Lichtreflexe und Blendeffekte das Fernsehvergnügen stören. Achten Sie zudem darauf, für den 65-Zoll-Fernseher eine passende Halterung zu verwenden.

Sie haben Gefallen an unserem 65-Zoll-Fernseher-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen bei 48 Bewertungen
Loading...

Im Überblick: weitere Tests & Vergleiche bei OE24.at/vergleich/

internetradio-image

Unterschiedliche Internetradios im Vergleich

Sous-Vide-Garer Test

Unterschiedliche Sous-Vide-Garer im Vergleich

Ergometer Test

Unterschiedliche Ergometer im Vergleich

tintenstrahldrucker-test

Unterschiedliche Tintenstrahldrucker im Vergleich