Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Auto-Entfeuchter-Vergleich 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Auto-Entfeuchter.

Wer kennt das nicht: Sie wollen an kalten Tagen mit dem Auto losfahren, haben es im schlimmsten Fall auch noch eilig, und die ganzen Scheiben sind von Innen beschlagen. Ein Abwischen führt meist nur dazu, dass sich die Feuchtigkeit danach wieder ansammelt. Dies ist nicht nur ärgerlich, sondern auch gefährlich, da es zum Unfällen oder zur Schimmelbildung führen kann.

Um der Feuchtigkeit den effektiven Kampf anzusagen, gibt es Auto-Entfeuchter. Wir haben diverse Tests für Sie verglichen und erklären Ihnen alles Wissenswerte zur Wirkungsdauer und Anwendung von Auto-Entfeuchtern.

Kaufberatung zum Auto-Entfeuchter-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Auto-Entfeuchter-Testsiegers!

  • Feuchtigkeit im Auto kann auf vielerlei Ursachen zurückzuführen sein: feuchte Kleidung, Materialverschleiß oder – Fehler, mangelnde Pflege des Autos oder schlicht und ergreifend der eigene Atem. Wichtig ist nur, dass man sie wieder los wird.
  • Die entstandene Feuchtigkeit im Auto kann, wenn sie sich während der Fahrt an den Scheiben festsetzt, zu Unfällen oder, wenn sie länger im Auto bestehen bleibt, zur Schimmelbildung führen.
  • Auto-Entfeuchter entfeuchten die Luft im Auto schonungslos und verhindern somit die Folgen der erhöhten Feuchtigkeit im PKW. Hinterher können Sie sie zur Wiederverwendung trocknen.

auto-entfeuchter-test

Es ist feucht, es ist nass. Auch im Auto. Die Scheiben sind beschlagen und behindern Ihre Sicht. Sie schalten die Lüftung ein, doch das bringt keine große Besserung. Also wischen Sie mit der Hand an der Scheibe herum. Das Kondenswasser bildet Schlieren, rinnt hinab und läuft auf dem Armaturenbrett zu kleinen Pfützen zusammen. Ärgerlich! Noch dazu ist die Sicht immer noch nicht besser…

Zu hohe Luftfeuchtigkeit im Auto ist nicht nur ärgerlich, sondern auch gefährlich. Unfälle durch schlechte Sicht oder Schimmelbildung aufgrund anhaltender Nässe sind zwei der schlimmsten Folgen. Deshalb sollten Sie Feuchtigkeit im Auto ernst nehmen und mit Luftentfeuchtungsgeräten gegensteuern.

Entfeuchter im Auto helfen, den Wasserhaushalt zu regulieren. Da Sie vor dem Kauf keinen Auto-Entfeuchter-Test durchführen können und auch die Stiftung Warentest oder Ökotest noch keine  Auto-Entfeuchter Tests gemacht haben, zeigen wir Ihnen in unserem Auto-Entfeuchter-Vergleich auf oe24.at, welche Produkte sich gut für die Trocknung eignen.

1. Auto-Entfeuchter in Tests gegen beschlagene Scheiben

Zu Feuchtigkeit im Auto kommt es nicht nur durch direkten Wassereinfluss, sondern vor allem auch aufgrund von Kondenswasser, das von Luft, die an den Scheiben kondensiert, herrührt.
Das Phänomen der beschlagenen Scheiben tritt häufig im Winter auf. Die Kondensation entsteht durch ungünstigen Luftaustausch zwischen Warm- und Kaltluft. Vermieden werden kann sie durch niedrige Luftfeuchte im Auto. Die einfachste Methode, um das zu gewährleisten, ist die Anschaffung eines Auto-Entfeuchters: Kleine Kissen, gefüllt mit Granulat oder Gel, werden an den feuchten Stellen platziert und saugen dort die Feuchtigkeit auf. So wirken sie effektiv beschlagenen Scheiben entgegen.

2. Kaufberatung: Aufnahmemenge und Verteilung entscheidend

2.1. Keine Modelle unter 500 ml Flüssigkeitsaufnahme

Auto-Luftentfeuchter im test

Besonders effektiv sind Auto-Entfeuchter direkt an der Windschutzscheibe.

Die Kategorien von Auto-Entfeuchtern unterscheiden sich vor allem hinsichtlich Füllstoff, Wirkungsdauer und maximaler Feuchtigkeitsaufnahme, wie wir auf oe24.at festgestellt haben. Für die Füllung verwenden die meisten Hersteller in der Regel Naturgranulat. Sie sollten darauf achten, dass es geruchsneutral oder mit Duftstoffen versetzt ist. Das wirkt Modergeruch entgegen.

» Mehr Informationen

Die Wirkungsdauer ist bei allen Varianten ähnlich und geht von zwei Monaten bis zu vier. Jedoch ist sie letztendlich von der Menge der Feuchtigkeit im Auto abhängig. Gut wirken Modelle, bei denen gleich zwei oder mehr Kissen geliefert werden, da sie im Auto verteilt werden können.

Ein Auto-Entfeuchter-Kissen muss Feuchtigkeit speichern können, entscheidend für den Kauf ist, wie viel. Es gibt relativ große Spannen bei den verschiedenen Produkten, die in der Aufnahmefähigkeit von 500 bis 10000 Milliliter variieren. Sie sollten kein Modell wählen, das weniger als 500 ml Wasser aufnehmen kann. Bei zerschneidbaren Produkten ist immer die Gesamtmenge bestimmend.

Die zwei Arten in der Kategorie Entfeuchter und Ihre Vorteile:

Auto-Entfeuchter-TypVorteile
einfaches Entfeuchter-Kissen

Entfeuchter-Kissen einfach

  • kompakte Größe
  • geht nicht verloren
mehrfache Entfeuchter-Kissen

Entfeuchter-Kissen mehrfach

  • meist zerschneidbar
  • optimale Verteilung im Auto

2.2. So finden Sie den besten Auto-Entfeuchter

Bevor Sie einen Auto-Entfeuchter kaufen, sollten Sie sich – z.B. auf oe24.at – über verschiedene Kriterien informieren, um Ihren persönlichen Auto-Entfeuchter-Testsieger zu finden. Dabei sollten Sie sich einige Fragen stellen:

Thomar Airdry

Eine der beliebtesten Marken von Auto-Entfeuchtern ist der Thomar Airdry. Der Air Dry fürs Auto ist mit umweltschonendem Naturgranulat gefüllt. Der Thomar Entfeuchter hat eine Wirkungsdauer von zwei bis vier Monaten und kann auf der Heizung wieder getrocknet werden.

  • Welches Füllmaterial hat der Kfz-Entfeuchter?
  • Wie viel Feuchtigkeit kann das Produkt aufnehmen?
  • Wie lange ist die Wirkungsdauer?
  • Wie kann der Entfeuchter getrocknet werden?
  • Wie ist das Preis-Leistungsverhältnis?

Beim letzten Punkt sollten Sie sich bewusst sein, dass ein günstiger Auto-Entfeuchter nicht immer die beste Wahl ist. Teilweise sind die Nähte nicht gut verarbeitet, was zum Auslaufen führt. Doch es gibt auch preiswerte Modelle, die mit hoher Feuchtigkeitsaufnahme punkten. Lesen Sie deshalb unbedingt die Beschreibungen der Produkte, um die obigen Fragen zu klären und so den besten Auto-Entfeuchter zu kaufen.

3. Feuchtigkeit im Auto: Ursachen, Folgen und Sofortmaßnahmen

3.1. Ursachen: nasse Kleidung oder Defekte am Auto

Auto-Luftentfeuchtung Kissen

Auto-Entfeuchter lassen sich auch im Kofferraum verstauen, um so nassem Gepäck die Feuchtigkeit zu entziehen.

Für übermäßige Feuchtigkeit im Auto kommen verschiedene Ursachen in Frage. Die simpelste: Sie und Ihre Mitfahrer tragen die Nässe durch feuchte Kleidung, nasse Schuhe oder Regenschirme ins Auto. Doch nicht nur im Winter und bei Regen sind Menschen die Feuchtigkeitsquelle. Auch die im Wagen vergessenen Badesachen geben Wasser ab und tragen ihren Teil zu beschlagenen Fensterscheiben bei.

» Mehr Informationen

Ein weiterer, häufiger Grund ist der Luftaustausch über die Be- und Entlüftungswege. Verstopfte Klimaanlagen oder beschädigte Gebläse führen dazu, dass entweder vermehrt Feuchtigkeit von außen ins Auto eindringen kann oder aber nicht mehr richtig hinausbefördert wird.

Weitere Defekte an Ihrem PKW, die Feuchtigkeit begünstigen sind:

  • verrostete Stellen der Karosserie
  • poröse Fenster- und Türdichtungen
  • kaputte Schiebedächer
  • verstopfte Regenwasser-Ablaufkanäle des Dachrahmens
  • beschädigte Heizkühler
  • gebrochene Schläuche der Scheibenwischer-Anlage

Tipp: Falls Sie die Wasserquelle nicht finden, gibt es einen einfachen Test. Bitten Sie jemanden, sich ins Auto zu setzen und spritzen Sie es anschließend von außen mit Wasser ab. Die Person im Inneren kann sich dann umsehen und wird so eventuell darauf aufmerksam, von wo die Feuchtigkeit eindringt.

3.2. Folgen: im schlimmsten Fall Schimmel im Auto

Die Folgen von zu hoher Luftfeuchtigkeit sind vielfältig. Sie beginnen bei beschlagenen Scheiben und klammen Sitzen. Außerdem kann es zu Nebelbildung im Auto kommen. Sie trübt die Sicht des Fahrers ebenso wie kondensiertes Wasser an den Front- und Seitenscheiben. Da die Feuchtigkeit innen sitzt, bringt auch das Aktivieren der Scheibenwischer nichts. Sie sollten dann stehen bleiben und das Wasser mit Tüchern entfernen, um einen Unfall aufgrund der eingeschränkten Sicht zu vermeiden.

Unterbinden Sie die Feuchtigkeit im Auto nicht, kann das langfristig zu Rost führen, der die Karosserie Ihres Autos empfindlich schädigt. Schlimmer jedoch ist Schimmel. Denn er ist gesundheitsgefährdend! Deshalb sollten Sie sofort handeln, sobald Sie modrigen Geruch oder nasse Flecken auf den Sitzbezügen wahrnehmen. Sie sind ein untrügliches Zeichen, dass zu viel Nässe im PKW den Wasserhaushalt stört.

3.3. Sofortmaßnahmen zum Auto entfeuchten

3.3.1. Trocknen, Auslüften und Hausmittel zur Auto-Luftentfeuchtung
Entfeuchter im Auto

Klassischer Auto-Entfeuchter auf Armatur.

Um feuchte Armaturen und beschlagene Scheiben schnell von Feuchtigkeit zu befreien, sollten Sie zu Küchenkrepp, Toilettenpapier oder auch alten Zeitungen greifen. Außerdem kann es helfen, das Auto in der Garage auslüften zu lassen. Öffnen Sie dazu alle Türen und beheizen Sie den Garagenraum oder schalten Sie ein externes Wärmegebläse ein. Es kann auch helfen, die Scheiben von innen sauber zu machen. Schmutzpartikel nehmen nämlich Feuchtigkeit auf. Für die verbleibende Restfeuchtigkeit bietet sich der Kauf eines Luftentfeuchters fürs Auto an.

Für die schnelle Soforthilfe können Sie auch zu Hausmitteln greifen. Kaffee in eine Schale oder Katzenstreu in einen Eimer gefüllt und ins Auto gestellt, bewirkt ähnliches wie ein Luftentfeuchter mit Granulat. Für die erste Trocknung eignet sich das ebenso wie ein elektrischer Raumluftentfeuchter aus dem Baumarkt. Für langfristige Anwendung und Besserung des Wasserhaushalts sollten Sie aber zu einem Auto-Entfeuchter-Kissen greifen.

3.3.2. Luftentfeuchter fürs Auto selber machen

Einen Auto-Luftentfeuchter können Sie auch selber machen. Wobei Sie damit rechnen müssen, dass die selbstgebaute Auto-Entfeuchtung nicht ganz so effektiv ist wie die mit Entfeuchter-Kissen.

Trotzdem, wenn Sie etwas Geschick haben, können Sie durchaus versuchen, Ihren Entfeuchter fürs Auto selbst zu machen. Dazu benötigen Sie ein Material, das Wasser aufnimmt und dabei möglichst keinen starken Eigengeruch hat. Wie oben bereits angesprochen, eignen sich hier beispielsweise Kaffee oder Katzenstreu. Als Behälter können Sie zum Beispiel einen einfachen Jutebeutel verwenden. Er ist stabil genug, um die aufgenommene Flüssigkeit auszuhalten und ist gleichzeitig wasserdurchlässig. Außerdem lässt er sich durch Zusammenbinden der Trageschlaufen fest verschließen. Alternativ können Sie auch alte Socken verwenden.

Zum Füllmaterial: Kaffee eignet sich nur bedingt als langfristiger Auto-Entfeuchter. Die Gefahr, dass das Kaffeepulver durch die Maschen des Jutesacks rieselt und Sie es so im ganzen Auto verteilen, ist zu groß.

Die bessere Variante eines Kfz-Entfeuchters Marke Eigenbau ist die mit Katzenstreu. Es ist meist sehr grobkörnig und fällt deshalb nicht durch die Maschen der Socke oder des Beutels. Die Streu müssen Sie allerdings regelmäßig erneuern, was die Kosten unübersichtlich macht. Und es kann sein, dass Ihr Auto ungewollt staubig wird. Denn ebenso, wie das Wasser in den Beutel gelangt, so gelangt der Staub des Katzenstreus auch aus dem Beutel.

4. Fragen und Antworten rund um Auto-Luftentfeuchter

4.1. Wie kann ich mein Auto mit einem Kfz-Entfeuchter trocknen?

Luftentfeuchter ohne Strom

Auto-Entfeuchter entziehen der Luft Feuchtigkeit und speichern diese.

Das Auto mit einem Luftentfeuchter zu trocknen ist denkbar einfach. Sie müssen ihn lediglich platzieren, den Rest macht er von selbst. Klemmen Sie den Entfeuchter dazu einfach an einen geeigneten Platz im Auto.

» Mehr Informationen

Mögliche Einsatzplätze wären die Windschutzscheibe oder auch die Fußmatte. Auch in der Kofferraumablage können Sie den Luftentfeuchter platzieren. Sie sollten aber darauf achten, mit dem Kfz-Entfeuchter keine wichtigen Armaturen zu verdecken oder ihn direkt neben oder auf die Scheibenlüftung zu legen.

4.2. Ist der Auto-Entfeuchter wiederverwendbar?

Viele Luftentfeuchter fürs Auto sind mehrfach verwendbar. Wenn sich das Kissen vollgesaugt hat, können Sie es beispielsweise auf die Heizung legen und den Auto-Entfeuchter so trocken machen.

Die Wirkungsdauer eines Luftentfeuchters liegt bei circa zwei bis vier Monaten. Danach können Sie ihn wieder regenerieren. Neben der Heizung gibt es dazu noch andere Methoden. Trocknen Sie Ihren Auto-Entfeuchter im Backofen oder legen Sie ihn in die Mikrowelle.

Dass die Entfeuchter fürs Auto wiederverwendbar sind, spart Geld und schont gleichzeitig die Umwelt. Doch Achtung: Bevor Sie den Auto-Entfeuchter in der Mikrowelle trocken machen, sollten Sie in den Herstellerinformationen nachlesen, ob er dafür gemacht ist.

4.3. Wie funktioniert ein Auto-Luftentfeuchter?

Anders als Raumentfeuchter oder auch Bautrockner funktionieren Auto-Entfeuchter nicht elektrisch. Sie sind Luftentfeuchter ohne Strom, sondern mit einem speziellen Granulat. Meistens sind die Luftentfeuchter in Form von Kissen erhältlich. In der Mitte befindet sich Füllung und die Ränder sind zusammengenäht. Um ein Auslaufen zu vermeiden, sollten diese sehr stabil sein.

Das Granulat besteht entweder aus synthetischem oder natürlichem Material, das stark absorbierend ist und die Feuchtigkeit im Inneren des Wagens aufnimmt und speichert. Manche Auto-Luftentfeuchtungs-Kissen sind anstelle von Granulat auch mit Gel gefüllt. Die Funktionsweise ist dennoch die gleiche.

Sie haben Gefallen an unserem Auto-Entfeuchter-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,71 von 5 Sternen bei 49 Bewertungen
Loading...