Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Autopolituren-Vergleich 2018

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Autopolituren.

Kaufberatung zum Autopolitur-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Autopolitur-Testsiegers!

  • Das regelmäßige Bearbeiten des Autolacks mit einem Poliermittel sorgt für einen schönen Glanz und kaschiert sogar kleine Kratzer auf der Motorhaube.
  • Eine Handpolitur ist sehr günstig, kann aber einige Zeit in Anspruch nehmen. Schneller und kraftsparender polieren Sie Ihr Auto mithilfe einer Poliermaschine auf.
  • Vorher nicht die Autowäsche vergessen: Wer Staub- und Sandkörner vor dem Polieren nicht entfernt, fügt dem Lack mehr Schaden als Nutzen zu.

autopolitur test

Ein Neuwagen ist der Stolz eines jeden Autofahrers. Doch nicht nur der Wagen selbst, sondern auch der Lack verliert mit der Zeit an Wertigkeit. Da das Auto tagtäglich UV-Strahlung, ätzendem Vogeldreck und Streumitteln ausgesetzt ist, kann nur eine regelmäßige Lackpflege die empfindliche Oberfläche vor Sprödigkeit schützen.

Aus diesem Grund geben deutsche Autofahrer laut Statista Jahr für Jahr um die 250 Millionen Euro für Autopflege-Mittel aus. Dazu gehören neben der Politur auch Produkte wie Wachs, Lackschleifpaste oder Reinigungsknete.

In unserer Kaufberatung verraten wir, was bei der Auswahl der Politur für neuwertige bzw. bereits etwas stärker beanspruchte Lackierungen zu beachten ist und erklären Schritt für Schritt die Vorgehensweise beim Polieren.

1. Was bewirkt eine Autopolitur?

Politur alle 3 Monate erneuern

Eine Garantie dafür, dass nach der Behandlung sämtliche Kratzer verschwunden sind, gibt es jedoch nicht mal mit der besten Autopolitur. Auch die Haltbarkeit dieser Nanoversiegelung ist begrenzt: Nach etwa zwei bis drei Monaten lässt der frische Glanz des polierten Lacks nach. Daher empfiehlt sich eine regelmäßige Anwendung der Autopolitur etwa einmal im Quartal.

Richtig angewendet kann eine Autopolitur dabei helfen, den Lack Ihres Autos von Schmutz und Verunreinigungen wie Flugrost zu befreien und ihn sogar nach längerer Vernachlässigung wieder zum Glänzen zu bringen.

Die Politur (oft auch „Polish“ genannt) bietet dem Lack außerdem dank ihres Abperleffekts einen Schutz vor dem schädlichen Einfluss erneuter Verschmutzungen und kann sogar kleine Kratzer im Lack ausgleichen.

Verantwortlich für diesen Reparatur-Effekt sind kleine Schleifpartikel, die in der Autopolitur enthalten sind. Sie tragen beim Polieren den fest auf der Oberfläche anhaftenden Schmutz und verwitterte Lackschichten komplett ab, ebnen die oberste Lackschicht und versiegeln dabei kleinste Kratzer.

2. Lack mit der Hand oder mit der Poliermaschine auftragen?

Kategorie: Manuelles Polieren Kategorie: Maschinelles Polieren
manuelles polieren autopflege maschinelles-polieren polituren
Beim manuellen Polieren wird die Politur mit der Hand auf den Lack aufgetragen. Für ein optimales Ergebnis empfehlen sich leicht überlappende, kreisende Bewegungen mit kräftigem Druck.

kostengünstig, da kaum Zubehör nötig ist
kostet mehr Zeit und Kraftaufwand
höherer Poliermittel-Verbrauch
kürzere Haltbarkeit der Politur

Beim maschinellen Polieren wird die Politur mithilfe eines rotierenden Aufsatzes aufgetragen. Das Gerät sollte mit leichtem Druck über die Oberfläche des Wagens bewegt werden.

schnelles und einfaches Polieren
besonders geeignet für alte, angegriffene Lacke
lange Haltbarkeit der Politur
zusätzliche Kosten für die Poliermaschine

3. Kaufberatung für Autopolitur: Grobe Schleifpartikel pflegen beanspruchte Lacke

3.1. Lackfarbe

Wenn Sie eine Autopolitur kaufen, müssen Sie nicht darauf achten, ob der Produkt-Typ zur Lackfarbe Ihres Wagens passt. Denn die meisten Polituren auf dem Markt sind für alle Farben geeignet.

Es gibt jedoch auch spezielle Autopolituren für schwarze oder dunkle Autos. Mit solchen Produkten lassen sich kleine optische Mängel und Schrammen im dunklen Lack noch besser ausgleichen.

Hinweis: Bei sehr tiefen Kratzern kann jedoch auch die Politur manchmal nichts mehr ausrichten. In so einem Fall kann es sich allerdings lohnen, mit einem Lackstift nachzuhelfen.

3.2. Lackzustand

lackstift

Tiefe Kratzer lassen sich vor der Politur mit einem Lackstift ausgleichen.

Eine Politur ist für den Lack in jedem Zustand ratsam. Eine neuwertige Lackierung bleibt länger schön, wenn Sie regelmäßig poliert wird.

Außerdem schützt die Politur den Lack vor der Witterung, sodass Sie nicht so schnell mit Abnutzungserscheinungen auf Ihrer Karosserie rechnen müssen.

Auf Lacken, die bereits etwas stärker abgenutzt sind, werden kleine Kratzer durch die Behandlung mit der Autopolitur kaschiert.

Der Wagen glänzt dank der Autopolitur wieder und sogar die Farbe kann wieder stärker zur Geltung kommen.

Tipp: Nicht jede Art von Politur ist für das Pflegen stark beanspruchter Lackierungen geeignet. Hierfür sollte es ein Produkt mit besonders grober Körnung der Schleifpartikel sein.

hochglanz-politur

4. Anwendungstipps

Ihre volle Wirkung kann eine Politur nur entfalten, wenn sie korrekt aufgetragen wird – das gilt für hochwertige wie für günstige Autopolituren gleichermaßen. Im Autopolitur-Vergleich 2018 erklären wir Ihnen daher auch die richtige Vorgehensweise für die manuelle und die maschinelle Politur:

autoshampoo

Damit feine Schmutzpartikel beim Einreiben der Politur keine Kratzer in den Lack schleifen, wird das Auto zuvor gewaschen.

nachwischen

Hinterlassen Sie keine Politur-Rückstände auf dem Lack.

  1. Waschen: Zunächst sollte der Wagen gründlich von Schmutz und Staub befreit werden.
  2. Ausbessern: Bessern Sie beschädigten Lack mit einem Lackstift oder ähnlichem aus und lassen Sie das Ganze gut trocknen.
  3. Politur auftragen: Tragen Sie eine kleine Portion Politur direkt auf die Karosserie oder auf ein Microfasertuch bzw. auf einen fusselfreien Schwamm auf. Für das ganze Auto sollten Sie insgesamt etwa 50 ml Politur einplanen. Reiben Sie jedoch nicht den kompletten Wagen auf einmal ein, sondern nehmen Sie sich einen Teilbereich nach dem anderen zum Polieren vor und bearbeiten Sie nicht mehr als einen halben Quadratmeter auf einmal.
  4. Verreiben: Verteilen Sie die Politur möglichst gleichmäßig auf dem Lack. Sparen Sie dabei die Scheinwerfer und Scheiben sowie auch die Felgen aus.
  5. Trocknen lassen: Lassen Sie die Politur antrocknen, bis Sie auf der ganzen Karosserie eine gleichmäßige, milchig-trockene Schicht erkennen können.
  6. Polieren per Hand: Nehmen Sie für die manuelle Politur entweder ein sauberes Microfasertuch oder eine spezielle Polierwatte zur Hand und reiben Sie die Politurschicht mit mäßigem Druck und kreisenden Bewegungen ab.
  7. Polieren mit der Maschine: Bei einer maschinellen Politur übernimmt die Poliermaschine die Rotationsbewegung für Sie. Wichtig ist es dabei, den Polierschwamm des Geräts immer feucht zu halten, nicht über Kanten oder Scheiben zu polieren und beim Polieren nicht zu lange auf derselben Stelle zu verharren.
  8. Nachbearbeiten: Überprüfen Sie Ihr Auto rundherum auf etwaige Politurrückstände und entfernen Sie diese mit einem feuchten Tuch.

5. Bisher noch kein Autopolitur-Test der Stiftung Warentest

Leider hat die Stiftung Warentest bisher noch keinen eigenen Autopolitur-Test durchgeführt. Wenn Sie noch Orientierung beim Pflegeprodukte-Kauf suchen, können wir Ihnen jedoch den Autopolitur-Test von Auto Bild aus dem Jahr 2012 empfehlen. Autopolitur-Testsieger wurde dabei übrigens ein Produkt des Herstellers Dr. Wack.

Weitere wichtige Marken und Hersteller haben wir hier für Sie zusammengefasst:

  • Sonax
  • Dr. Wack
  • Nigrin
  • Number One
  • Meguiars
  • Rotweiss
  • MacBrite
  • 3M
  • ArmorAll
  • Liqui Moly

Sie haben Gefallen an unserem Autopolitur-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Loading...

Im Überblick: weitere Tests & Vergleiche bei OE24.at/vergleich/

Ergometer Test

Unterschiedliche Ergometer im Vergleich

Flugrostentferner Test

Unterschiedliche Flugrostentferner im Vergleich

tintenstrahldrucker-test

Unterschiedliche Tintenstrahldrucker im Vergleich

Eine der besten Poliermaschinen, nicht nur im Vergleich, sondern auch im Einsatz: Gerät von Einhell

Unterschiedliche Poliermaschinen im Vergleich