ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Babybetten-Vergleich 2020

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Babybetten.

Werdende Eltern verbringen oft viel Zeit damit, das Kinderzimmer einzurichten und alles vorzubereiten für den großen Tag, wenn ein kleiner Mensch das Licht der Welt erblickt. Nach den ersten Tagen im Krankenhaus soll das Baby schließlich in ein gemütliches Zuhause kommen.

Von zentraler Bedeutung ist das Babybett, in dem das Baby ebenso sicher wie erholsam schlafen kann. Babybetten-Tests haben gezeigt, dass viele Betten auch umgebaut werden können und so auch als Kinderbett für Kleinkinder dienen können. Wenn Sie auf der Suche nach einem Babybett für Ihr Kind sind, kann Ihnen ein Blick in unsere Vergleichstabelle erste Anhaltspunkte geben, denn hier finden Sie die wichtigsten Kaufkriterien.

Kaufberatung zum Babybett-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Babybett-Testsiegers!

  • Babys verbringen die meiste Zeit ihres Lebens mit schlafen. Dazu ist ein Babybett wichtig, das sicheren Komfort bietet.
  • Viele Babybetten werden mit einer Matratze geliefert. Kaufen Sie die Matratze separat, haben Sie den Vorteil eine passende Matratze nach Ihren Wünschen aussuchen zu können. Achten Sie hierbei besonders auf den Härtegrad und die geprüfte Schadstoff-Freiheit.
  • Gute Babybetten sind stabil und aus unbehandeltem Holz gefertigt. Farben und Lacke verströmen oft auch nach Wochen noch einen unangenehmen Geruch. Verzichten der Gesundheit zuliebe daher auf farblich passende Betten in grau und bevorzugen Sie das naturfarbene Bett.

babybett-test

Säuglinge schlafen bis zu 20 Stunden pro Tag. Da liegt es nahe, dass man dem eigenen Baby einen möglichst komfortablen Schlafplatz bieten möchte. Das Babybett muss einige Anforderungen erfüllen. So muss es einerseits natürlich bequem sein für das Baby.

Es muss darin gut schlafen können, denn ein erholsamer Schlaf ist gerade in dieser Lebensphase von besonderer Bedeutung. Zudem muss das Babybett sicher sein: Die Matratze sollte ausreichend fest sein und das Bett stabil. Und nicht zuletzt muss es für die Eltern praktisch sein.

Wir wollen Ihnen auf oe24.at einen Ratgeber an die Hand geben, damit Sie das beste Babybett für Ihr Kind finden. Neben unserem Babybetten-Vergleich 2020 beantworten wir die häufigsten Fragen rund um das Thema Babybett.

1. Wie sieht das richtige Babybett aus?

Das Bild von einem typischen Baby-Bett kennt sicher jeder: Ein kleines Gitterbett, an dessen Kopfende sich ein Himmel befindet, der bei Bedarf schützend über das schlafende Kind gezogen werden kann. Dadurch erinnern Babybetten an Nestchen, in denen das Kind vor äußeren Einflüssen geschützt ist.

» Mehr Informationen

Die meisten Babybetten in Tests sind höhenverstellbar. Dabei lässt sich der Lattenrost in meist drei verschiedenen Höhen anbringen. Je älter und stärker das Kind wird, desto weiter unten werden Lattenrost und Matratze angebracht. So können die Eltern während der ersten Lebensmonate recht einfach das Kind ins Bettchen legen und es versorgen. Wenn das Kind allerdings stärker wird und sich an den Gitterstäben hochziehen und auf der Matratze stehen kann, sollte die Matratze weiter unten angebracht sein, damit das Kind nicht aus dem Bett fallen kann.

Die Liegeflächen der meisten Baby- bzw. Kinderbetten in Tests sind unterschiedlich groß: Es gibt Babybetten mit 60 x 120 cm und Babybetten mit 70 x 140 cm.

1.1. Verschiedene Babybett-Typen

babybett-testsieger

Bei vielen Gitterbetten können Sie einige Stäbe herausnehmen, wenn Ihr Kind älter ist.

Betten für Babys sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Neben dem klassischen Babybett gibt es Babywiegen bzw. Baby-Stubenwagen und Beistellbetten, die am Bett der Eltern angedockt werden können.

Babywiegen und Stubenwagen sind deutlich kleiner als die anderen Babybett-Arten. Sie eignen sich daher nur für die ersten Lebensmonate des Kindes. Aufgrund der geringeren Größe vermitteln sie dem Baby allerdings eine besondere Geborgenheit.

Baby-Betten der Kategorie Beistellbett sind das Richtige für Eltern, die ihr Baby bei sich im Schlafzimmer haben möchten. Ein Baby-Beistellbett hat eine offene Seite, mit der es direkt an das Elternbett herangeschoben wird.

Das klassische Gitterbett für Babys hat einen höhenverstellbaren Lattenrost und ist rundherum mit Gitterstäben ausgestattet, die ein Herausfallen des Kindes verhindern. Dieses Bett kann im Babyzimmer aufgestellt werden, sodass das Kind allein in seinem eigenen Zimmer schlafen kann.

Die wichtigsten Eigenschaften der verschiedenen Babybett-Typen auf oe24.at in der Übersicht:

Babybett-TypBeschreibung
Babywiege
babywiege-kaufen
  • kleine Liegefläche bietet Neugeborenen Geborgenheit
  • nur für die ersten sechs Lebensmonate geeignet
Beistellbett
beistellbett-fuer-babys
  • offene Seite zum Elternbett hin
  • Rollen erlauben flexiblen Standort
  • Körperkontakt zu Eltern auch nachts möglich
Babybett / Gitterbett
gitterbett-kaufen
  • Schutz durch Gitterstäbe rundherum
  • typisches Maß eines Babybetts: 140×70 cm
  • bis zum fünften oder sechsten Lebensjahr geeignet
  • flexibel durch verstellbaren Lattenrost

Die Vor- und Nachteile eines Babybetts gegenüber einem Beistellbett:

  • besonders sicher
  • flexibel einstellbar
  • kein direkter Kontakt zu Eltern möglich

2. Kaufberatung: Welche wichtigen Kriterien für den Kauf des Babybetts sollten berücksichtigt werden?

Wenn Sie auf der Suche sind nach einem geeigneten Babybett für Ihr Kind, möchten Sie sicher nicht irgendein günstiges Babybett kaufen.

» Mehr Informationen

Wir verraten Ihnen auf oe24.at, worauf Sie beim Baby- bzw. Kinderbett achten sollten, damit Ihr Kind erholsam schlafen kann – unabhängig davon, ob Sie ein roba-Babybett oder ein IKEA-Kinderbett bevorzugen.

2.1. Das Material

Das beste Material für ein stabiles Babybett ist Massivholz. Die meisten Babybetten in einschlägigen Kinderbetten-Tests sind aus Buche oder Kiefer gefertigt.

Achten Sie darauf, dass das Holz unbehandelt und naturbelassen ist. Einige Farben und Lacke können auch nach Wochen noch einen unangenehmen Geruch im Babyzimmer verströmen.

Tipp: Wenn Sie ein farbig lackiertes oder ein weißes Babybett kaufen möchten, vergewissern Sie sich vor dem Kauf, dass babyfreundliche Lacke verarbeitet wurden, die speichelfest sind.

2.2. Die Matratze

Viele Babybetten werden mit einer Matratze ausgeliefert. Hier sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass die Matratze nicht zu weich ist. Das Kind sollte mit dem Kopf nicht weiter als 3 cm einsinken. Zudem muss die Matratze dem Kind ausreichend Stabilität geben.

Es ist oft die bessere Variante, eine separate Babybett-Matratze zu kaufen. Hier können Sie eine wirklich gute Matratze kaufen, die alle wichtigen Aspekte erfüllt. Ein Babybett ohne mitgelieferte Matratze ist also nicht unbedingt ein Nachteil.

2.3. Der Lattenrost

Optimal ist ein höhenverstellbarer Lattenrost. So kann das Babybett sozusagen mit Ihrem Kind mitwachsen. Sie können den Säugling bequem auf einer höheren Matratze versorgen, solange er sich nicht aufrichten und im Bett stehen kann. Sobald dies der Fall ist, sollten Sie den Lattenrost schrittweise nach unten versetzen.

2.4. Ausstattung und Zubehör

Tipps für einen gesunden Babyschlaf

Stellen Sie das Babybett weder direkt an die Heizung noch an ein Fenster. Die Temperatur des Zimmers sollte bei 16 – 19 °C liegen. Babys sollten – am besten in einem Schlafsack – auf dem Rücken liegend schlafen.

Für viele Eltern gehört zum Beispiel ein Himmel zum Babybett dazu. Allerdings sind diese nicht bei allen Babybetten im Lieferumfang enthalten. In vielen Fällen lassen sich einzelne Zubehörteile nachkaufen und einfach am Babybett anbringen.

Einige Modelle aus bekannten Babybetten-Tests lassen sich zu Beistellbetten umbauen, indem die Gitterstäbe einer Seite entfernt werden können. Ebenso haben einige Modelle sogenannte Schlupfsprossen. Diese können entfernt werden, wenn das Kind etwas größer ist. Durch die Lücke kann es dann selbst in das Bett und aus dem Bett heraus gelangen. Und dennoch verhindern Gitterstäbe ein Herausfallen im Schlaf.

Auf dem Markt  sind auch Babybetten mit Wickelkommode erhältlich, die sozusagen ein komplettes Babybett darstellen. Weiteres Zubehör wie Windeln können Sie in Drogerien wie Rossmann kaufen.

3. Wie wird das Babybett gereinigt und gepflegt?

Die Gestelle der meisten Babybetten können Sie mit einem einfachen feuchten Tuch abwischen. Die Matratzen für Babys sind in der Regel mit einem waschbaren Bezug ausgestattet, den Sie in der Waschmaschine reinigen können, wenn mal etwas daneben geht.

» Mehr Informationen

Achten Sie auch darauf, dass das Babybett keine spitzen Kanten oder Ecken hat, an denen sich das Baby verletzen könnte. Außerdem sollten die Gitterstäbe maximal 6,5 cm voneinander entfernt sein.

4. Welche bekannten Marken und Hersteller von Babybetten in Babybett-Tests gibt es?

Im Laufe eines Lebens benötigen Menschen unterschiedliche Betten. Vom Baby-Bett über das Jugendbett bis zum Doppelbett haben alle Modelle unterschiedlichen Anforderungen zu entsprechen.

» Mehr Informationen

Bei Möbelhausern wie Höffner finden Sie daher vom Babybett von Schardt über das Beistellbett bis hin zum ersten Kinderbett für das Kinderzimmer alle Arten von Betten verschiedener Marken. Das Babybett von Pinolino erhalten Sie unter anderem auch im Online-Shop von Tchibo.

Ob Sie ein weißes Babybett mit Himmel, ein rundes Babybett oder ein komplettes Babybett mit Wickelkommode suchen, Sie werden auf zahlreiche Modelle der folgenden Hersteller stoßen:

  • Babyblume
  • BABY VIVO
  • ComfortBaby
  • KOKO
  • LCP Kids
  • Möbel Kraft
  • Nostalgie im Kinderzimmer
  • Pinolino
  • Porta Möbel
  • roba
  • Schardt
  • Wimex

5. FAQ

5.1. Ist eine Wiege oder ein Babybett besser?

babybetten-vergleich

Babys brauchen viel Schlaf, deshalb sollten Sie darauf achten, dass das Babybett bequem ist.

Ob Sie gleich ein Babybett kaufen oder Ihr Baby in den ersten Lebensmonaten in einer Wiege schlafen lassen, hängt von Ihren Präferenzen ab.

» Mehr Informationen

Die Frage ist vielmehr, ob Sie ein Bett und eine Wiege kaufen oder nur ein Bett.

Zwar ist eine Wiege sehr kuschelig und gehört für viele Menschen einfach dazu, allerdings wachsen Babys auch sehr schnell aus diesen Schlafplätzen heraus.

So müssen Sie in der Regel nach ein paar Monaten ohnehin ein Babybettchen anschaffen.

Viele junge Eltern entscheiden sich deshalb eher gegen eine Wiege und kaufen gleich ein Bett für ihren Nachwuchs.

5.2. Was gehört ins Babybett?

Als Eltern möchten Sie es Ihrem Baby in seinem Bettchen natürlich so bequem und kuschelig wie möglich machen. Sehen Sie aber davon ab, Kissen und Kuscheltiere in das Kinderbettchen Ihres Babys zu legen. Zumindest während seines ersten Lebensjahres sollte das Kind ohne viel weiches und kuscheliges Zubehör schlafen, da dieses das Risiko für einen plötzlichen Kindstod erhöhen kann.

5.3. Welche Matratze eignet sich am besten für ein Babybett?

Damit Ihr Baby sicher und erholsam schlafen kann, sollten Sie eine Matratze anschaffen, die keine Schadstoffe enthält und die atmungsaktiv ist. Damit das Kind nicht mit dem Kopf zu weit einsinken kann, sollte die Matratze ausreichend fest sein.

Optimal sind Matratzen, die über Luftkanäle im Inneren verfügen. Dadurch werden sowohl ein Überwärmen des Körpers als auch eine mögliche Rückatmung verhindert. Am Rand der Matratze sollte es einen Trittschutz haben, damit das Kind nicht zwischen Bett und Matratze rutscht, wenn es kräftig genug ist, sich im Bett aufzustellen und herumzuhopsen.

5.4. Wann kann ich das Babybett umbauen?

guenstiges-babybett

In einem Babybett sollten keine Kuscheltiere oder eine Kissenflut liegen, denn das sind Gefahrenquellen.

Umbaubare Babybetten erlauben das Abnehmen der Gitterstäbe, um aus dem Baby-Bett ein Kinderbett zu machen.

Der richtige Zeitpunkt ist erreicht, wenn Ihr Kind nicht mehr im Schlaf aus dem Bett zu fallen droht.

Zwar entwickeln sich alle Kinder individuell, aber eine grobe Orientierung ist der dritte Geburtstag.

Wenn Sie das Bett Ihres Kindes zu einem Juniorbett umbauen, können Sie auch nach weiteren Kindermöbeln Ausschau halten, denn das Kinderzimmer kann dann langsam umgestaltet werden.

5.5. Welches ist das beste Babybett?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Auch die Experten der Stiftung Warentest haben noch keinen Babybetten-Testsieger gekürt. Wenn Ihr Kind darin sicher und gut schlafen kann, ist das Babybett richtig gewählt. Ob Sie ein rundes Babybett, ein Baby-Gitterbett aus Kiefer oder Buche oder ein Babybett mit Rollen kaufen, ist dann zweitrangig.

Babybett-Tests haben aber gezeigt, dass Betten aus Echtholz den Modellen aus Holznachbbildungen vorzuziehen sind. Wichtige Aspekte sind Stabilität und Schadstoff-Freiheit. Achten Sie etwa auf den Oeko-Tex Standard 100, wenn Sie ein Babybett oder Kinderbett kaufen.

Was hat der Babybetten-Test bzw. -Vergleich ergeben?

Am besten schnitt das Produkt ComfortBaby "Smart Grow" ab. Es ist ab 449,95 Euro erhältlich und wurde mit gut bewertet. Auf dem zweiten Platz folgt roba Komplettbettset Jumbotwins, bewertet mit gut, erhältlich ab 266,50 Euro. Auf den folgenden Rängen folgen:

  1. Schardt Komplettbett, erhältlich ab 160,33 Euro, bewertet mit gut.
  2. Roba Babybett Adam & Eule, erhältlich ab 190,96 Euro, bewertet mit gut.
  3. Pinolino Kinderbett "Hanna", erhältlich ab 104,07 Euro, bewertet mit gut.
  4. Polini Kids 1227.9, erhältlich ab 299,99 Euro, bewertet mit gut.
  5. Urra Komplett-Kinderbett Luca, erhältlich ab 154,90 Euro, bewertet mit gut.
  6. Miki Babybett, erhältlich ab 134,95 Euro, bewertet mit gut.
  7. Steens Lotta, erhältlich ab 237,13 Euro, bewertet mit gut.
  8. Fillikid Babybett Vario, erhältlich ab 129,99 Euro, bewertet mit befriedigend.
  9. Lullaby Store Baby Gitterbett, erhältlich ab 139,95 Euro, bewertet mit befriedigend.
Mehr Informationen »

Von wie vielen unterschiedlichen Herstellern hat die Redaktion im Babybetten-Vergleich Produkte ausgewählt?

Wir haben für Sie insgesamt 10 Hersteller ausgewählt, darunter ComfortBaby, roba, Schardt, Pinolino, Polini Kids, Urra, Miki, Steens, Fillikid und Lullaby Store. Neben etablierten Marken möchten wir Sie auch auf Neueinsteiger aufmerksam machen. Mehr Informationen »

Wie teuer sind die vorgestellten Babybetten durchschnittlich?

Gute Qualität muss nicht immer besonders teuer sein - dies beweist insbesondere unser Preis-Leistungs-Sieger Urra Komplett-Kinderbett Luca. Somit können Sie bereits ab 154,90 Euro ein Babybett kaufen, welches von der Redaktion ausgezeichnet wurde. Ansonsten beträgt der durchschnittliche Preis für Babybetten 206,25 Euro. Mehr Informationen »

Zu welchem der Babybett-Modelle gaben die Kunden die meisten Rezensionen ab?

Unter den 11 Produkten aus dem Babybetten-Vergleich kann sich das Roba Babybett Adam & Eule aufgrund der besonders hohen Anzahl von 951 Kundenrezensionen von der Konkurrenz abheben. Die Bewertung anderer Kunden ermöglicht es Ihnen, wertvolle Tipps im Umgang mit dem Produkt zu sammeln. Mehr Informationen »

Welches ist die bestmögliche Note, die Produkte im Babybetten-Vergleich erhalten können?

Die bestmögliche Note, die eines der 11 Produkte erhalten kann, ist die Note "SEHR GUT". Im Babybetten-Vergleich ist zwar kein Produkt der 10 Hersteller mit der Note "SEHR GUT" enthalten, trotzdem kürte die Redaktion einen Vergleichssieger (ComfortBaby "Smart Grow") und einen Preis-Leistungs-Sieger (Urra Komplett-Kinderbett Luca). Mehr Informationen »

Aus welchen unterschiedlichen Modellen kann der Leser im Babybetten-Vergleich wählen?

Als Leser des Babybetten-Vergleichs haben Sie die Möglichkeit, sich aus folgenden 11 Produkten das für Sie passende auszusuchen: ComfortBaby "Smart Grow", roba Komplettbettset Jumbotwins, Schardt Komplettbett, Roba Babybett Adam & Eule, Pinolino Kinderbett "Hanna", Polini Kids 1227.9, Urra Komplett-Kinderbett Luca, Miki Babybett, Steens Lotta, Fillikid Babybett Vario und Lullaby Store Baby Gitterbett. Mehr Informationen »

An welchen weiteren Produkten haben Kunden, die ein Babybett gekauft haben, noch Interesse gezeigt?

Kunden, die zuvor Babybetten gesucht haben, geben häufig auch Schlagwörter wie Baby-Betten, Gitterbett oder Nestchen Baby ein. Damit Sie das beste Produkt finden, haben wir für Sie in unserem Babybetten-Vergleich sowie anderen thematisch passenden Vergleichen eine Anzahl an sehr guten Produkten zusammengestellt. Mehr Informationen »

BabybettPreis des Ba­by­bet­tesMaße Lie­ge­flä­cheAuf­stell­ma­ße
1. Com­fort­Ba­by "Smart Grow"449,95 €135 x 78 cm130 x 78 x 81 cm
2. roba Kom­plett­bett­set Jum­bot­wins266,50 €70 x 140 cm152 x 79 x 153 cm
3. Schardt Kom­plett­bett160,33 €140 x 70 cm143 x 77 x 79 cm
4. Roba Babybett Adam & Eule190,96 €120 x 60 cm126 x 66 x 157 cm
5. Pinolino Kin­der­bett "Hanna"104,07 €140 x 70 cm144 x 75 x 85 cm
6. Polini Kids 1227.9299,99 €120 x 60 cm173,2 x 66 x 110 cm
7. Urra Komplett-Kin­der­bett Luca154,90 €120 x 60 cm124 x 65 x 80 cm
8. Miki Babybett134,95 €120 x 60 cmCa. 125 x 65 x 91 cm
9. Steens Lotta237,13 €140 x 70 cm156 x 76,4 x 98,4 cm
10. Fillikid Babybett Vario129,99 €90 x 40 cm94 x 46 x 96 cm
11. Lullaby Store Baby Git­ter­bett139,95 €120 x 60 cm125 x 65 x 84 cm

Sie haben Gefallen an unserem Babybett-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,70 von 5 Sternen bei 57 Bewertungen
Babybett Test
Loading...
Bildnachweise: ComfortBaby/Amzon.de, shangarey/Adobe Stock, Anke Thomass/Adobe Stock, cs-photo/Adobe Stock, Antonio Gravante/Adobe Stock, Dmitry Koksharov/Adobe Stock,Halfpoint/Adobe Stock, jolopes/Adobe Stock