ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Elektrische Babyschaukeln-Vergleich 2020

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Elektrische Babyschaukeln.

Für Eltern und Säuglinge bedeutet eine elektrisch betriebene Babyschaukel eine Erleichterung im Alltag. Immerhin kann das Kind selig schlummern, während sich Mama und Papa den alltäglichen Pflichten widmen. Elektrische-Babyschaukel-Tests empfehlen Ihnen, ein Modell mit Zusatzfunktionen zu wählen.

Ein integriertes Lichtspiel oder musikalische Untermalung können die Sinnentwicklung Ihres Sprösslings fördern und tragen gleichzeitig zur Unterhaltung des Babys bei. Zudem zeigt Ihnen unser Vergleich, worin sich Modelle mit Schaukel- oder Wiegefunktion sowie Kombigeräte unterscheiden.

Kaufberatung zum Elektrische Babyschaukel-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Elektrische Babyschaukel-Testsiegers!

  • Eine elektrische Babyschaukel kann mehrere Funktionen vereinen. Durch das sanfte Schaukeln beruhigt sie das Baby und fungiert durch ein integriertes Mobilee als Spielzeug und Unterhaltungsmöglichkeit. Dadurch gibt es den Eltern die Chance, sich für einen Moment dem Haushalt oder anderen Alltagstätigkeiten zu widmen.
  • Die Babyschaukeln ähneln in der Funktionsweise elektrischen Babywippen. Der integrierte Motor sorgt für die wiegenden Bewegungen.
  • Viele Elektrische-Babyschaukel-Vergleiche empfehlen Modelle mit einfacher Bedienbarkeit sowie dem nötigen Sicherheitsequipment. Beispielsweise lohnt sich eine Schaukel mit Haltegurten, um dem Kind eine sichere Lage zu ermöglichen.

elektrische-babyschaukel-test
Bereits seit mehreren Jahren freut sich Deutschland über einen regelrechten Babyboom. Allein 2016 lag die Geburtenrate bei 792 131 Kindern. Um die jungen Eltern zu entlasten, bietet sich eine automatisierte Erstausstattung für den Nachwuchs an.

Beispielsweise kann eine elektrische Babyschaukel dabei helfen, unruhige Säuglinge in den Schlaf zu wiegen. Durch Musik oder integriertes Spielzeug dient die Schaukel gleichzeitig als kurzweilige Unterhaltungsmöglichkeit für das Kind. Dadurch profitieren die Eltern von einer kurzen Auszeit.

1. Ist die Babyschaukel mit Motor die Babyschaukel der Zukunft?

Erwarten Sie Ihr erstes Kind, sollten Sie frühzeitig über die Erstausstattung für den Nachwuchs nachdenken. Neben Wickeltisch und Kinderwagen gehört eine Babyschaukel zum obligatorischen Mobiliar im Kinderzimmer.

» Mehr Informationen

Sie bietet dem Säugling die Möglichkeit, sich beim sanften Wiegen auszuruhen oder durch Musik und Mobilee die Sinne zu entwickeln. Die Schaukeln bestehen aus einem Tragegestell und der darin befindlichen Liege. Damit erfüllen sie perfekt ihre grundlegende Funktion, die darin besteht, den Nachwuchs durch das sanfte Schaukeln zu beruhigen.

Möchten Sie nicht selbst neben der Schaukel sitzen und diese in Schwingungen versetzen, lohnt sich die Anschaffung einer elektrischen Babyschaukel auf oe24.at. Diese besitzt einen Motor, der die Schaukelbewegungen in einem gleichmäßigen, oftmals einstellbaren Tempo erzeugt. Nicht selten weisen die Schaukeln über der Liegefläche weitere Haltekonstruktionen auf. An diesen baumeln beispielsweise Kuscheltiere oder andere Mobilee-Anhänger, die durch stetige Bewegungen den Sprössling unterhalten. Die Babys beginnen, nach den Plüschtieren zu greifen und schulen damit gleichzeitig ihre Motorik.

Um Ihnen die Wahl der Schaukel fürs Baby zu erleichtern, zeigen Ihnen seriöse Elektrische-Babyschaukel-Tests die Vor- und Nachteile der motorisierten Modelle gegenüber einer normalen Babywippe:

  • elektronisches Wippen sorgt für Entlastung der Eltern
  • Geschwindigkeit flexibel einstellbar
  • integrierte Musik und Bewegungsspiele unterhalten das Baby
  • elektrische Babywippe eignet sich nicht als Kinderbett
  • Schaukelbewegungen erfordern Strom oder Akkubetrieb
  • bei falscher Nutzung besteht Kippgefahr

1.1. Von Anfang an schaukelnd durch den Babyalltag

beste-elektrische-babyschaukel

Elektrische Babyschaukeln können Ihren Nachwuchs entspannen und beschäftigen.

Viele Eltern fragen sich, ab wann sie ihren Nachwuchs in eine elektrische Babywippe oder Babyschaukel legen können. Für welches Alter sich die automatische Babyschaukel eignet, hängt von der jeweiligen Konstruktion ab. Immerhin können Sie zwischen zahlreichen Arten der Schaukeln wählen. Besitzt das Modell einen guten Kopfschutz für den Nachwuchs und lässt sich die Liegeposition einstellen, können Sie Ihren Sprössling vom ersten Lebenstag an in die Kinderwippe legen.

Möchten Sie eine elektrische Babyschaukel kaufen, sollte Sie sich das Modell auch im Bereich der Rückenlehne einstellen lassen. In den ersten Lebensmonaten erweist sich der Kopf als schwerstes Körperteil des Babys. Daher muss er beim Liegen und Sitzen abgestützt werden, um Wirbel- und Muskelschäden zu vermeiden. Damit die elektrische Babyschaukel den Rücken Ihres Kindes entlastet, sollte sie ihm eine halb liegende bis liegende Position ermöglichen. Eine halbmondartige Kopfstütze erfüllt diesen Zweck. Diese können Sie abnehmen, sobald das Kind allein sitzen kann.

Um gesundheitliche Schäden zu vermeiden, sollte Ihr Baby zu Anfang ausschließlich in der Wippe liegen und keinesfalls eine sitzende Position einnehmen. Erst mit zunehmendem Alter ist die Wirbelsäule stark genug, um das Gewicht von Kopf und Oberkörper zu tragen.

1.2. Schaukeln fürs Baby sind begrenzte Begleiter

Alle elektrischen Babyschaukeln, auch auf oe24.at, weisen eine Gewichtsgrenze auf. Sobald das Kind diese überschreitet, verlangsamen sich die Schaukelbewegungen, bis das Modell seine Funktionsfähigkeit unter Umständen komplett einbüßt.

Bei den günstigen elektrischen Babyschaukeln liegt diese Grenze bei zehn Kilogramm. Möchten Sie, dass Ihr Nachwuchs bis zum ersten Lebensjahr das motorisierte Schaukeln genießt, lohnt sich der Griff zu einem hochwertigen Typ. Vorwiegend renommierte Hersteller bieten Ihnen elektrische Babyschaukeln bis 18 kg oder sogar elektrische Babyschaukeln bis 20 kg.

Tipp: Die elektrische Schaukel kann nur so lange benutzt werden, bis Ihr Nachwuchs selbstständig sitzen kann. Die meisten Babys lernen dies zwischen dem sechsten und achten Lebensmonat. Dementsprechend sind die automatischen Babywippen nicht sehr langlebig. Diesen Umstand sollten Sie vorwiegend beim Kauf kostenintensiver Modelle in Betracht ziehen und auf ein gutes Preisleistungsverhältnis achten.

guenstige-elektrische-babyschaukel

Eine elektrische Babyschaukel ist eine praktische Ergänzug für Ihre Babyausstattung.

Die meisten Babywippen und Babyschaukeln mit elektrischem Antrieb kosten zwischen 50 und 200 Euro. Zudem gibt es Arten mit Zusatzfunktionen, beispielsweise elektrische Babyschaukeln mit Vibration. Ebenso wie eine elektrische Babyschaukel mit Musik liegt diese im oberen Kostensektor.

Bevor Sie sich für den Kauf entscheiden, empfehlen Kaufberatungen, die Bedürfnisse Ihrer Sprösslinge zu berücksichtigen. Denn nicht alle Babys mögen das Gefühl, geschaukelt zu werden.

Laut Elektrischer-Babyschaukel-Vergleiche 2020 lohnen sich die Modelle vorwiegend für unruhige Babys. Mögen die Kinder es, getragen und gewiegt zu werden, erweist sich die Babyschaukel mit elektrischem Antrieb als willkommener Begleiter im Babyalltag.

2. Welche Eigenschaften haben die drei Typen elektrischer Babyschaukeln: Schaukeln, Wiegen oder Multifunktion?

Bevor Sie eine elektrische Babyschaukel kaufen, gilt es, das passende Modell für den Nachwuchs zu finden. Hierbei können Sie zwischen drei Kategorien wählen. In der folgenden Tabelle auf oe24.at erhalten Sie einen Überblick über die Arten sowie die jeweilige Besonderheit:

» Mehr Informationen
Kategorie der elektrischen BabyschaukelnBesonderheit
Babywippe mit Schaukelfunktion
  • motorisierte Vor- und Zurückbewegung, geeignet für ältere Babys
elektrische Schaukel mit Wiegefunktion
  • seitliche Hin- und Herbewegung, rückenschonend, eignet sich ab dem ersten Tag
Kombimodelle
    • beide Bewegungsarten flexibel einstellbar, für alle Altersstufen geeignet

Anhand der Tabelle erkennen Sie, dass Kombimodelle zu den langlebigen und multifunktionsfähigen Babyschaukeln gehören. Das sanfte Hin- und Herwiegen erweist sich für Säuglinge als rückenschonend und beruhigend. Mit zunehmendem Alter können Sie Schaukelbewegungen integrieren, um das Kind zu beruhigen. Bei der Bewegungswahl kommt es darauf an, die Wünsche und Bedürfnisse des Nachwuchses zu beachten. Immerhin ist die beste elektrische Babyschaukel diejenige, die das Kind zur Ruhe bringt.

3. Kaufberatung: Welche Rollen spielen Sicherheit und Ausstattung bei der elektrischen Babyschaukel?

Gibt es Elektrische-Babyschaukel-Tests der Stiftung Warentest?

Bisher führte die Stiftung Warentest keinen separaten Test über elektrische Babyschaukeln durch. Möchten Sie dennoch Ihren Elektrische-Babyschaukel-Testsieger finden, können Sie im Netz nach hilfreichen Kundenrezensionen Ausschau halten.

» Mehr Informationen

Suchen Sie eine geeignete Babyschaukel mit elektrischem Antrieb, sollten Sie vor dem Kauf mehrere Faktoren berücksichtigen. Vorwiegend eignen sich Schaukeln mit einem funktionalen Gurtsystem.

Dieses beugt einer Verletzungsgefahr des schaukelnden Kindes vor. Hochwertige Modelle weisen daher ein Fünf-Punkt-Gurtsystem auf, das Gurten an Autokindersitzen ähnelt.

Legen Sie Ihren Nachwuchs in die Babyschaukel, verschließen Sie die Sicherheitsgurte über den Schultern, am Bauch und zwischen den Beinen.

Viele Elektrische-Babyschaukel-Tests 2020 warnen vor Modellen ohne Sicherheitsvorrichtungen. Bewegt sich der Nachwuchs übermütig, könnte die Liegeposition unangenehm verrutschen und es droht ein Verletzungsrisiko.

Die beste elektrische Babyschaukel nützt allerdings nichts, wenn der Zögling die Lust am Schaukeln verliert.

Um das zu verhindern und einen lang anhaltenden Reiz auf den Nachwuchs auszuüben, gehen zahlreiche Modelle mit umfangreicher Zusatzausstattung einher.

Der Motor funktioniert mit Strom oder Batterieantrieb

Die Vielzahl der elektrischen Babyschaukeln funktioniert mit einem Netzstecker oder mithilfe von Batterien. Einige Hersteller statten ihre Geräte mit beiden Möglichkeiten aus. Als häufigste Betriebsvariante zeigt sich der Batteriebetrieb, der das flexible Aufstellen der Schaukel ermöglicht. Dadurch können Sie das Modell beliebig im Freien aufbauen oder sogar mit auf Reisen nehmen. Jedoch ergibt sich ein Nachteil: Sie müssen stetig Batterien nachkaufen.

Um das zu verhindern, können Sie sich für eine strombetriebene Babyschaukel entscheiden. Vorwiegend bei schweren Modellen lohnt sich die Variante, da der Nachteil – die fehlende Flexibilität – kaum ins Gewicht fällt. In der Regel erweisen sich die Babyschaukeln mit Netzbetrieb als kostengünstig.

Die Vorteile beider Betriebsvarianten vereinen Babyschaukeln mit Akkus. Diese können Sie regelmäßig aufladen. Da sie ähnlich wie Batterien funktionieren, können Sie die Schaukel problemlos transportieren und in der Wohnung umstellen.

4. Welche Marken bei elektrischen Babyschaukeln gibt es und werden auch in elektrische Babyschaukeln-Tests genannt?

babyschaukel-test

Das Kind sollte sicher liegen.

Suchen Sie nach einer elektrischen Babyschaukel, können Sie zwischen vielen Marken und Herstellern wählen. Die Produktauswahl ist dabei ebenso vielfältig wie das Zubehör oder der Preis – einige Markenmodelle, beispielsweise 4moms oder die ingenuity, können Sie auch günstig im Angebot bei einem Discounter wie Lidl oder Aldi erhalten.

» Mehr Informationen

Zu den bekannten Modellen gehören beispielsweise:

  • Fisher Price elektrische Babyschaukel
  • 4moms elektrische Babyschaukel
  • Ingenuity elektrische Babyschaukel
  • elektrische Babyschaukel von Chicco
  • Lilou elektrische Babyschaukel
  • elektrische Babyschaukel von BabyOne
  • Bright Stars elektrische Babyschaukel
  • Baninni elektrische Babyschaukel

Möchten Sie Geld sparen, können Sie im Internet nach Ihrem persönlichen Elektrische-Babyschaukel-Testsieger suchen und diesen gebraucht kaufen. Dabei sollten Sie Alter und Zustand der Schaukel beachten. Da die Modelle sich für Kinder bis höchstens einem Jahr eignen, finden Sie in Online-Auktionshäusern und Mütterkreiseln oftmals erschwingliche und funktionstüchtige Modelle.

Achten Sie beim Kauf einer elektrischen Babyschaukel darauf, dass Ihr Sprössling sicher in der Schale liegt.

5. FAQ

5.1. Eignen sich Babyschaukel oder Babywippe fürs Kind?

Ob Sie zur Babywippe oder zur elektrischen Schaukel greifen, hängt vom Alter und von den Vorlieben Ihres Nachwuchses ab.

» Mehr Informationen

Schaukeln eignen sich vorwiegend für ältere Babys, während Wippen rückenschonend sind.

Eine gute Wahl stellen Kombimodelle aus beiden Varianten dar, da sie sich für alle Altersstufen eignen.

5.2. Sind Babyschaukeln größenverstellbar?

Qualitativ hochwertige Babyschaukeln können Sie in der Größe verstellen, um Sie perfekt auf die Bedürfnisse Ihres Nachwuchses anzupassen. Dafür kommen Sitzverkleinerer zum Einsatz. Sie verhindern, dass das Baby auf der breiten Liegefläche unsicher liegt. Wächst das Kind, können Sie den Verkleinerer entfernen.

5.3. Elektrische Babyschaukeln günstig kaufen – geht das?

Elektrische Babyschaukeln gehen als Neuware mit hohen Kosten einher. Möchten Sie Geld sparen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Schauen Sie auf der Herstellerseite nach Rabatt- oder Preissenkungsaktionen
  2. Halten Sie nach guten gebrauchten Babyschaukeln Ausschau

Sie haben Gefallen an unserem Elektrische Babyschaukel-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,52 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Elektrische Babyschaukel Test
Loading...
Bildnachweise: 4moms/Amazon.de, Luca Lorenzelli/Shutterstock.com, Romrodphoto/Shutterstock.com, Nenad Nedomacki/Shutterstock.com, Blaj Gabriel/Shutterstock.com