Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Babywippen-Vergleich 2018

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Babywippen.

Bei frisch gebackenen Eltern dreht sich in den ersten Wochen nach der Geburt alles um den kleinen Säugling, sodass der Haushalt meist auf der Strecke bleibt. Säuglinge benötigen anfangs sehr viel Nähe, sodass sie ohne Mama und Papa schnell anfangen zu quengeln. Damit Sie auch beim Wäsche waschen, Aufräumen und Kochen Ihren Kleinen immer im Blick haben, können Sie ihn in eine spezielle Babywippe legen.

Dank Spielbogen oder Musik wird das Kind zusätzlich stimuliert und abgelenkt, sodass Sie ein paar Minuten Ruhe haben. Tests haben gezeigt: 5-Punkt-Gurte bieten mehr Sicherheit als 3-Punkt-Gurte, schränken das Kleinkind aber auch in seiner Bewegung ein. Schauen Sie in unserer Produkttabelle, welches Modell die beste Unterhaltung bietet und sicher und komfortabel zugleich ist.

Kaufberatung zum Babywippe-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Babywippe-Testsiegers!

  • Wenn Sie während der Arbeit im Haushalt freie Hände brauchen, können Sie Ihren Säugling in eine Babywippe legen. Sie können so sicher gehen, dass Ihr Kind nicht weg krabbelt und haben es immer im Blick. Babywippen mit Spielbogen oder Musik lenken das Kind zusätzlich ab, während Sie in Haus oder Wohnung beschäftigt sind.
  • Beugen Sie Haltungsschäden an der Wirbelsäule vor, indem Sie Ihr Baby in einer geeigneten Position absetzen. Dank verstellbarer Rückenlehne wächst die Wippe mit ihm mit und bietet stets eine ergonomisch korrekte Sitzhaltung.
  • So praktisch die Babywippe auch sein kann, sollten Sie diese nicht ewig nutzen: Die höchste Tragkraft beträgt meist 9 bis maximal 18 kg. Danach können Sie Ihr Kind in den Hochstuhl setzen.

babywippe neugeborene säugling

Für Neu-Eltern steht in den ersten Wochen nach der Geburt die Welt still. Wäsche waschen, saugen und andere Aufgaben im Haushalt müssen jedoch trotz Säugling erledigt werden. Nicht immer sind Kinderbett und Babyphone eine geeignete Alternative, da Neugeborene verstärkt die Nähe zu Ihren Eltern suchen.

Damit Sie auf Ihr Baby aufpassen und trotzdem zwei Hände frei haben, können Sie den Säugling in eine Babywippe legen. So liegt Ihr Kind immer in Sichtweite und Sie können sich gegenseitig beobachten.

Die Wippe übernimmt mehrere hilfreiche Funktionen zugleich:

  • Erstens beruhigt das leichte Wippen das Kind und es kann schlummern. Besonders praktisch wäre in dem Fall eine elektrische Babywippe, die das Kind automatisch in den Schlaf wiegt.
  • Zweitens kann das Kind in den ersten Wochen nach der Geburt auch außerhalb vom Bett liegen. Im Laufe der Monate können Sie dank der verstellbaren Rückenlehne die Wippe steiler einstellen, sodass sich das Kind langsam aufrichten kann.
  • Drittens können Sie Ihr Baby in der Wippe füttern, bevor es groß genug für den Hochstuhl wird.

Damit Sie garantiert die richtige Wippe für Ihr Baby finden und sich von der Vielfalt, unterschiedlichen Materialien wie Holz und Leichtmetall, variierenden Farben wie Grau, Schwarz und Rosa nicht beirren lassen, helfen wir Ihnen. Daher besteht unser Babywippen-Vergleich 2018 nicht nur aus einer Übersicht der besten Produkte, sondern auch einer begleitenden Kaufberatung, die Sie über die wichtigsten Kriterien beim Kauf aufklärt.

1. Babywippe ist nicht gleich Babyschaukel: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Auch wenn Babywippe und Babyschaukel auf den ersten Blick viele Gemeinsamkeiten aufweisen, gehören sie unterschiedlichen Typen an.

Beide sollen die Aufsicht des Kindes vereinfachen, wenn Mama oder Papa im Haushalt beschäftigt sind, und es mithilfe von Spielbogen oder Musik unterhalten wird. Die wichtigsten Unterschiede haben wir Ihnen zusammengefasst:

In der herkömmlichen oder elektrischen Babywippe wippt das Kind auf und ab.

Entweder wird es manuell von Ihnen angestoßen oder mittels Vibration in einen angenehmen Ruhezustand versetzt. Das Gestell der Babywippe ist leicht und schmal, sodass Sie es schnell und einfach zusammenklappen und transportieren können.

In einer Babyschaukel schwingt Ihr Kind nicht nur vor und zurück, sondern auch zur Seite, es ist demnach mehr Bewegungen ausgesetzt. Eine Babyschaukel benötigt zudem mehr Platz, da die Sitzschale in einem größeren Radius pendelt als eine Babywippe.

Die Vor- und Nachteile von Babywippen gegenüber Babyschaukeln

  • einfacher Transport: leichtes und schmales Gestell
  • sanfte Wippbewegungen wirken beruhigend auf das Kind
  • Babywippen mit Spielbogen oder Musik tragen zur Unterhaltung bei
  • Eltern müssen Ihre Kinder nicht beaufsichtigen
  • dauerhafte Nutzung führt zu Haltungsschäden
  • keine ausreichende Bewegungsfreiheit: Nur auf und ab wippen
babywippe test

Dank Babywippe haben Eltern immer alles im Blick, ohne dass das Baby unkontrolliert weg krabbeln kann.

2. Aufbau und Zubehör von Babywippen im Vergleich: Auswahl, Ausstattung und Sitzhaltung

2.1. Wichtige Kriterien bei der Auswahl der besten Babywippe

Vor dem Kauf einer Kinderwippe sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Ist die Sitzfläche verstellbar, sodass der Säugling zunächst liegen und später Aufsitzen kann?
  • Wird der schwere Kopf ausreichend gestützt?
  • Ist das Kind beispielsweise durch ein drei-Punkte-Gurtsystem genügend gesichert, sodass es nicht aus der Wippe fallen kann?
  • Können Sie die Wippe schnell und einfach auf- und zusammenklappen, damit sie sich leicht transportieren lässt?
  • Sind die Bezüge waschbar, sodass Sie diese regelmäßig reinigen können?

2.2. Musik, Vibration oder Spielen mit Winnie Pooh: Ausstattung von Babywippen im Vergleich

Viele Babywippen verfügen über weitere Arten von Zusatzfunktionen, sodass Ihr Kind während des Liegens unterhalten wird. Folgende Tabelle enthält die gängigen Zusätze:

Art der Babywippe Funktion
Babywippe mit Musik

babywippe mit musik

 

akustischer Reiz: Beruhigung und Beschäftigung

Lautstärke und Melodien können verändert werden

Sie benötigen Batterien

Babywippe mit Vibration

babywippe mit vibration

 

sanfte Vibrationen beruhigen das Baby

Eltern müssen das Baby nicht schaukeln und haben Ihre Hände frei

das Baby sollte nicht in der Babywippe schlafen, sondern nur liegen und sich ausruhen

Sie benötigen Batterien oder einen Stromanschluss

Babywippe mit Spielbogen

babywippe mit spielbogen

 

optischer Reiz: Spielzeug lenkt das Baby ab

Spielzeug ist am Spielbogen befestigt und es besteht keine Gefahr, dass Kleinteile verschluckt werden können

2.3. Waagerecht oder senkrecht: Die korrekte Nutzung der Babywippe

Jeder Hersteller liefert eine detaillierte Gebrauchsanweisung beim Kauf der Babywippe mit. Wird eine gebrauchte Wippe jedoch weiter verschenkt, kann es vorkommen dass die Gebrauchsanweisung fehlt. Daher haben wir Ihnen eine Anleitung zusammengefasst:

  1. Stellen Sie die Babywippe auf einem festen Untergrund auf.
  2. Klappen Sie die Wippe in die richtige Position und achten Sie darauf, dass Sie ein „Klick“ hören.
  3. Legen beziehungsweise setzen Sie das Baby in die Wippe und befestigen Sie es, sodass es nicht aus der Wippe fallen kann.

Bei der richtigen Position gilt: Je älter das Kind, desto steiler sollten Sie die Position einstellen.

Im Laufe der ersten Lebensmonate bilden sich Muskeln, sodass der zunächst schwere Kopf irgendwann selbständig gehalten werden kann und das Kind die richtige Sitzposition erlernen sollte.

babywippe aufstellen

Egal ob ein Besuch bei Großeltern oder Freunden: Babyschaukeln sind leicht zu transportieren und können sowohl drinnen als auch draußen aufgestellt werden.

babywippe höhenverstellbar

Besuch der Geschwister ist in Ordnung, solange diese zusammen nicht mehr als maximal 18 Kilogramm wiegen.

3. Bekannte Hersteller von Babywippen im Test: Wessen Leistung ist „gut“, wessen nur „befriedigend“?

3.1. Vorläufig ohne Wertung: Kein Babywippen-Test 2018 bei der Stiftung Warentest

Für viele unsichere Verbraucher ist die Stiftung Warentest mittlerweile zu einer Anlaufstelle geworden. Im Archiv der Stiftung Warentest suchen Neu-Eltern leider vergeblich nach einem Babywippe-Test. Sofern Sie auf der Suche nach weiterem Zubehör zum Thema Baby oder Kleinkind sind, werden Sie sicherlich in der Kategorie „Kind“ im Archiv fündig.

Wer eine Babywippe kaufen möchte, aber nur auf eine valide Testbewertung vertraut, der kann sich am Babywippen-Test der Verbraucherzeitschrift ÖKO-Test orientieren.

Im Jahrbuch für Kleinkinder 2016 wurden neun verschiedene Babywippen sowohl auf Alltagstauglichkeit, Stabilität als auch Materialzusammensetzung getestet. Die Zeitschrift nahm unter anderem die Chicco Easy Relax, den Stokke Steps Bouncer und die Babybjörn Balance Soft Babywippe unter die Lupe. Alle drei Produkte bestanden den Babywippen-Test.

Testergebnis der ÖKO-Test: Die beste Babywippe unterstützt die richtige Körperhaltung des Babys und stützt es an mindestens drei Stellen. Eine vernünftige Kopfstütze, Gesäßstütze und eine Stütze im Bereich der Oberschenkel lassen das Kind ergonomisch korrekt sitzen beziehungsweise liegen.

Von der Krippe in die Wippe zum Stuhl

Nach wenigen Monaten haben sich bei einem Kleinkind die ersten Muskeln insoweit entwickelt, dass Sie es fortan in den Hochstuhl setzen und in einer aufrechten Position füttern können.

3.2. Fisher Price, Babybjörn oder Stokke: Babywippen und Babyzubehör von namenhaften Marken und Herstellern

Bei der Wahl von Spielzeug und Babyzubehör wie Babywanne und Schaukelwippen gilt: Teuer muss nicht immer besser sein. Wie unser Babywippen-Vergleichssieger beweist, gehören die besten Produkte meist dem preislichen Mittelfeld an.

Hersteller wie Chicco, Stokke, Ingenuity, Bright Starts und Babybjörn produzieren daher Babywippen für jeden Geldbeutel. Wer auf mehr Luxus setzt, kann beispielsweise eine Babywippe mit Massagefunktion kaufen. Die Marke 4 Moms ließ sich etwas ganz Besonderes einfallen: Dank zugehöriger App zur elektrischen Babywippe können Sie das Kind per Smartphone schaukeln.

Obacht: Lassen Sie die Finger von besonders günstigen Babywippen, da in diesen meist billig hergestellte Materialien verarbeitet werden, die Schadstoffe halten. Außerdem gilt: „Wer billig kauft, kauft zweimal“. Sofern Ihre Familienplanung nach einem Kind nicht abgeschlossen ist, lohnt sich die Investition in eine Babywippe mit vernünftigem Preis-Leistungs-Verhältnis.

baby zubehoer buggy babywippe

Das Glucksen eines Babys zaubert Eltern auch im größten Chaos noch ein Lächeln auf das Gesicht.

4. Fragen und Antworten zu Babywippen

Das folgende Kapitel soll Ihnen die drängendsten Fragen zu Verwendung von Babywippen aus unserem Babywippen-Vergleich beantworten.

4.1. Gibt es spezielle Babywippen für Zwillinge?

Unseren Recherchen zufolge gibt es keine speziellen Babywippen für Zwillinge und Sie kommen leider nicht drumherum, zwei einzelne Wippen zu kaufen. Bei anderem Zubehör wie Kinderwagen können Sie jederzeit ausgewiesene Produkte wie Zwillingsbuggys kaufen.

4.2. Ab wann darf ich das Kind in eine Babywippe oder Babyschaukel setzen?

Sämtliche Produkte in unserem Babywippen-Vergleich können schon ab einem Alter von 0 Monaten genutzt werden. Achten Sie darauf, dass im Zubehör der gelieferten Babywippe ein Sitzverkleinerer enthalten ist, der Neugeborenen einen besseren Halt in der Babywippe ermöglicht. Da die Rückenlehne bei Babywippen in den meisten Fällen verstellbar ist, können Sie diese dem Wachstum Ihres Babys anpassen.

Für mehr Sicherheit des Babys sollte die Wippe des Weiteren über einen 3-Punkt-Gurtsystem verfügen. Falls Ihr Säugling besonders aktiv ist, kann es in einem unbeobachteten Moment nicht einfach aus der Wippe fallen.

4.3. Kann ich die Babywippe für drinnen auch draußen aufstellen?

Eine Babywippe können Sie sowohl drinnen als auch draußen aufstellen. Achten Sie lediglich auf einen festen Untergrund und stellen Sie die Wippe mitsamt Baby am besten an einer lichtgeschützten Stelle ab, da Babyhaut keinen Eigenschutz vor schädlichen Sonnenstrahlen bietet.

4.4. Bis zu welchem Alter darf ich mein Baby in eine Babywippe legen?

Da sich Babys unterschiedlich schnell entwickeln, gibt es keine allgemein gültige Obergrenze in Lebensmonaten. Sie können sich an der Herstellerangabe für die maximale Traglast orientieren: Eine Wippe von Hauck oder Babymooov hält einer Belastung von 9 bis 10 kg stand. Besonders tragfähig ist das Modell Hoopla von Chicco, das zulässige Höchstgewicht sind bis zu 18 kg.

Wenn Ihr Kind aus der Babywippe raus wächst, können Sie es auch in eine Babyschaukel für drinnen setzen. Wir empfehlen Ihnen sogenannte Türhopser, die als Babyschaukel für den Türrahmen funktionieren. Das Kleinkind wird in eine Halterung gesetzt, die mit elastischen Bändern am Türrahmen befestigt wird. Während Sie sich im Zimmer aufhalten, kann sich Ihr Kind in einem bestimmten Radius hopsend über den Boden bewegen, ohne aus Ihrem Sichtfeld zu verschwinden.

Sie haben Gefallen an unserem Babywippe-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Loading...

Im Überblick: weitere Tests & Vergleiche bei OE24.at/vergleich/

Ergometer Test

Unterschiedliche Ergometer im Vergleich

hundegeschirr-test

Unterschiedliche Hundegeschirre im Vergleich

tintenstrahldrucker-test

Unterschiedliche Tintenstrahldrucker im Vergleich

babyphone kinderzimmer zubehör baby

Unterschiedliche Babyphones im Vergleich