Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Backöfen-Vergleich 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Backöfen.

In keiner voll ausgestatteten Küche darf ein Backofen fehlen. Dieser ist zum Backen, Aufwärmen und Garen von Speisen unverzichtbar. Mittlerweile gibt es auch Geräte mit Dampffunktion.

Backofen-Tests vergleichen verschiedene Modelle und Preisklassen dieser praktischen Haushaltsgeräte miteinander und stellen die unterschiedlichen Eigenschaften heraus. Daher haben wir im Rahmen unserer Kaufberatung nicht nur verschiedenste Kaufkriterien verglichen, sondern uns auch an diversen Testergebnissen orientiert - damit Sie den perfekten Backofen finden!

Kaufberatung zum Backofen-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Backofen-Testsiegers!

  • Moderne Backöfen haben nicht mehr nur Ober- und Unterhitze oder Umluft, sondern helfen auch mit einer Dampf-Funktion bei der Zubereitung diverser Gerichte.
  • Wenn Sie Kinder haben, ist eine gute Sicherung des Backofens wichtig. Hierfür gibt es zum Beispiel passende Türschutz-Elemente und ein entsprechendes Kühlgebläse.
  • Achten Sie beim Backofen-Vergleich darauf, welches Modell wie viel Energie verbraucht. Das kann stark variieren und die Energiekosten enorm beeinflussen.

backofen-test

Mit einem modernen Backofen oder gar einem Profi-Backofen können Sie heutzutage viele Gerichte minutiös planen und müssen nicht mehr selbst überprüfen, ob der Gar-Punkt passt oder der Kuchen wirklich durchgebacken ist. Die Backöfen haben häufig eine Timer-Funktion oder lassen sich je nach Gericht individuell einstellen.

Wir haben mehrere Backofen-Tests miteinander verglichen und die Ergebnisse zusammengefasst. Unser Backofen-Vergleich 2019 zeigt Ihnen, worauf es beim Backofen-Kauf ankommt. Informieren Sie sich zum Beispiel über einen Backofen von Progress oder Erfahrungen mit OK Herd und wie sich die Qualität der einzelnen Modelle unterscheidet.

1. Die Funktion eines Backofens und verschiedene Backofen-Typen

Elektrisch oder mit Gas?

Ein Backofen kann mit Elektrizität oder Gas beheizt werden, wobei die Elektrizität in Privathaushalten definitiv die gängigere Form ist. Daher finden Sie in Backrohr-Tests hauptsächlich elektrische Modelle.

» Mehr Informationen

Der Backofen ist in Familienhaushalten meistens als Einbaubackofen aus Edelstahl zu finden. So ein Einbaubackofen ist praktisch und lässt sich gut in die Küche integrieren.

Oft wird er übrigens auch Backrohr, Backröhre oder Ofenrohr genannt. Die meisten Backöfen werden mit Ober-/Unterhitze, Heißluft oder Umluft-Hitze betrieben und erhitzen so Speisen aller Art.

Oftmals findet sich in Einbauküchen ein Backofen mit Herd, wobei der Backofen immer unterhalb der Herdplatten in der Küchenzeile eingefügt ist. Sie kaufen also in dem Fall Herdplatte und Backofen gemeinsam und haben dann auch ein gemeinsames Bedienfeld oder eine Blende mit allen Knöpfen.

Natürlich gibt es auch Einbau-Backöfen, die autark sind und getrennt vom Herd eingebaut werden. So können Herdplatten und Backofen zum Beispiel an völlig unterschiedlichen Orten in der Küche installiert werden. Ein autarker Einbau-Backofen macht dann Sinn, wenn Sie den Einbau-Backofen kompakt anbringen möchten, beispielsweise in Sichthöhe.

Lassen Sie den Einbau Ihres Backofens am besten von einem Backofen-Profi vornehmen, der Ihnen gleich alle wichtigen Funktionen erläutert.

Gerade in kleinen Wohnungen und Studentenbuden findet man oft sogenannte Mini-Backöfen beziehungsweise kleine Backöfen. Diese sehen einer Mikrowelle recht ähnlich und bieten Platz für eine Pizza oder einen kleinen Kuchen. Die Art von Backofen ist günstig und häufig für einen Ein-Personen-Haushalt völlig ausreichend.

In der folgenden Übersicht stellen wir Ihnen die gängigsten Backofen-Typen vor:

Backofen-TypEigenschaften
Elektro-Backofen
  • klassischer Backofen, der mit Strom betrieben wird
  • hat einen relativ hohen Stromverbrauch und ist damit teurer als andere Varianten
Gas-Backofen
  • wird mit Gas betrieben
  • dank niedriger Gaspreise eine kostengünstige Backofen-Variante
Induktionsbackofen
  • schnelles Aufheizen dank Induktion
  • energieeffizient und kostenschonend
  • Wärme verteilt sich sehr gleichmäßig und sorgt für gute Ergebnisse

2. Backofen-Kaufberatung: Funktionalität und Stromverbrauch sind die wichtigsten Faktoren

backofen-einbau

Einen Backofen können Sie auch getrennt vom Kochfeld auf Sichthöhe einbauen.

In Backöfen-Tests wurden viele Backofen-Modelle zum Beispiel von Neff, Bosch, Siemens, Gorenje, Miele, Bauknecht oder AEG geprüft, die teilweise mit ganz unterschiedlichen Funktionen aufwarten.

» Mehr Informationen

Wir sagen Ihnen, worauf Sie beim Backofen-Kauf wirklich achten müssen, was es mit der Bezeichnung Herd A+++ auf sich hat und was man unter einem autarken Einbaubackofen versteht, damit Sie mit Ihrem neuen Backofen glücklich werden.

2.1 Die verschiedenen Heizarten eines Backofen

Fast jeder Backofen wartet in Ofen-Tests mit den klassischen Heizarten wie Umluft, Ober-/Unterhitze und Heißluft auf. Es gibt aber mittlerweile eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten, die das Kochen und Backen extrem erleichtern. Wir stellen Ihnen die gängigsten Heizarten vor.

2.1.1 Backofen mit Ober-/Unterhitze

Die klassischste aller Heizarten beim Backrohr ist sicher die Ober-/Unterhitze. Hierbei sorgen Heizspiralen an Decke und Boden im Backofen dafür, dass sich die Luft im Innenraum des Backofens erhitzt.

Bei vielen Öfen kann man die Oberhitze getrennt von der Unterhitze steuern, sodass manche Gerichte nur von einer Seite erwärmt werden. Mit der Ober-/Unterhitze kann man im Prinzip alle Sorten von Speisen zubereiten wie zum Beispiel Braten, Gratins oder Kuchen.

Ober- und Unterhitze gleichmäßig nutzen: Es kann sein, dass bei manchen Backöfen die Ober-/Unterhitze nicht gleichmäßig genug verteilt ist. Hier sollten Sie beispielsweise den Kuchen im Ofen während des Backvorgangs einfach mehrmals drehen, um ein gleichmäßiges Ausbacken des Teigs zu gewährleisten.

2.1.2 Backofen mit Heißluft
backofen-umluft

In einem Backofen mit Heißluft oder auch mit Umluft können Sie alle Ebenen gleichzeitig nutzen.

Beim Backofen mit Heißluft produziert ein Ringkörper heiße Luft. Ein Gebläse verteilt diese Luft so gleichmäßig wie möglich im Innenraum des Backofens. Das ist besonders praktisch, wenn Sie mehrere Backbleche gleichzeitig in den Ofen schieben möchten.

Die heiße Luft erreicht Gebäck und andere Speisen auf allen Ebenen, was kostensparender ist, als jedes Blech einzeln nacheinander in den Backofen zu schieben. Diese Art des Erhitzens eignet sich besonders für Pizza, Plätzchen und Kuchen.

2.1.3 Backofen mit Umluft

Beim Backofen mit Umluft ist dieser mit einem Ventilator versehen, der die heiße Luft gleichmäßig im Innenraum verteilt. Dadurch können Sie wie beim Backofen mit Heißluft mehrere Ebenen gleichzeitig zur Zubereitung von Essen nutzen.

Das sorgt wieder für Energieeffizienz und spart Ihnen auch Zeit, die Sie für andere Dinge verwenden können. Mit Umluft können Sie ebenfalls Kuchen, Plätzchen und Pizza backen.

2.1.4 Backofen mit Dampfgarfunktion

Der Dampferzeuger im Inneren des Backofens sorgt dafür, dass Sie viele Speisen sehr schonend dampfgaren können. Das geschieht über Druck oder über Wasser – hierbei ist ein Wasserzulauf oder eine eigene Wasser-Schublade im Backofen nötig.

Mit dem Dampfgarer lassen sich besonders Gemüse und Fleisch schonend zubereiten, sodass am Ende mehr Vitamine erhalten bleiben. Auch sorgt die Funktion dafür, dass Gerichte vom Vortag erhitzt werden können, ohne dabei an Frische zu verlieren oder trocken zu werden.

2.2 Ausstattung und Zubehör eines Backofens

backofen-timer-einstellen

An einem modernen Backofen können Sie die gewünschte Temperatur sowie eine Uhrzeit einstellen.

Es gibt eine Reihe an Ausstattungs-Merkmalen, die Sie für Ihren Backofen variabel wählen können. Natürlich gehören die Anzahl der Backbleche oder Zubehör wie eine backofen-taugliche Pfanne zum eher kleinteiligen Zubehör, während Sie sich bei den Automatikprogrammen und der Beleuchtung austoben können.

Soll Ihr Backofen autark sein, brauchen Sie einen Backofen mit Mikrowelle oder einen Backofen mit Ceranfeld? Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist ein Backofen mit Teleskopauszug. Mit dem Teleskopauszug können Sie das Backblech nämlich gestützt und sicher aus dem Ofen herausziehen und dann erst Ihre Speisen entnehmen.

Achten Sie außerdem darauf, dass Ihr Backofen ein Hitzeschutz-Sichtfenster hat. Das ist besonders für Familien mit Kindern wichtig, da auch bei Höchsttemperaturen das Fenster nicht heiß wird. Mit praktischen Automatikprogrammen wiederum sind Sie unabhängig und können am Ofen einfach einstellen, welches Gericht Sie zubereiten.

Er wählt dann automatisch die passenden Einstellungen aus und Sie müssen nur ab und zu prüfen, wie weit der Gar-Punkt Ihrer Speisen ist. Nicht zuletzt ist die Zeitschaltautomatik eine äußerst praktische Funktion. Stellen Sie einfach am Timer ein, wann der Ofen seine Arbeit beginnen bzw. beenden soll und machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie den perfekten Gar-Zeitpunkt vergessen könnten.

2.3 Energieverbrauch des Backofens

Bei einem Küchen-Elektrogerät kommt es auch auf die Energieeffizienzklasse an. Wahrscheinlich suchen Sie im Backofen-Vergleich nach einem Herd A+++. Prinzipiell steht der Buchstabe A für einen niedrigen Stromverbrauch, während alle anderen abgestuft bis Buchstabe G einen höheren Verbrauch aufweisen.

In diversen Backofen-Tests haben alle getesteten Küchen-Elektrogeräte die Energieeffizienzklasse A. Der Energieverbrauch der Elektrogeräte in Backofen-Tests schwankt in der Regel zwischen 0,69 kWh und 1,09 kWh. Damit bewegen sich alle Modelle absolut im Rahmen und werden keine bösen Überraschungen auf Ihrer Stromrechnung verursachen.

3. 13 Backöfen im Test der Stiftung Warentest sehr gut bis ausreichend

backofen-putzen

Die meisten modernen Backöfen müssen Sie leider noch manuell reinigen.

Die Stiftung Warentest hat verschiedene Einbau-Backöfen getestet. Es handelt sich dabei um elektrische Einbau-Backöfen der günstigen bis mittleren Preisklasse. Allerdings lieferten nur drei Testgeräte sofort gute Ergebnisse beim Backen.

» Mehr Informationen

Auch bei der Reinigung konnten einige Modelle nicht überzeugen. So war häufig ein aufwändiges Putzen nötig, um Teigreste, Fett und Zucker wieder von Seitenwänden und Backblech zu entfernen. Zwei der getesteten Küchen-Elektrogeräte brannten durch Pyrolyse die Überreste weg.

Ein klarer Backofen-Testsieger wurde leider nicht ermittelt, der Backofen-Test zeigt aber, dass Sie Backofen günstig auch kaufen können, ohne an der Qualität zu sparen. So finden Sie garantiert den besten Backofen für sich!

4. Reinigung des Backofens: Selbstreinigungssysteme sind auf dem Vormarsch

Vielleicht putzen Sie Ihren Backofen auch noch mit einem Backofen-Reiniger und müssen mühsam in jede Ecke kriechen, um wirklich alle Speisereste, Fett und Zucker zu entfernen?

» Mehr Informationen

Bei der Pyrolyse wird der Backofen auf über 500 Grad Celsius erhitzt, sodass alle Speisereste zu Asche zerfallen und einfach ausgekehrt werden können. Dieses System hat jedoch einige Vor- und Nachteile:

  • Reinigung ohne chemische Reinigungsmittel
  • effektiv und zeitsparend
  • hoher Stromverbrauch
  • Reinigung dauert etwa 3 Stunden
  • Pyrolyse-fähige Geräte sind deutlich teurer

Natürlich spricht nichts dagegen, den Backofen weiterhin auf eine ganz normale Art und Weise zu reinigen und statt chemischen Reinigungsmitteln zu Essig zu greifen. Vielleicht finden Sie an dieser Stelle ja bei Ökotest auch einen passenden Artikel zu Thema „Backofen-Reiniger“.

5. Bekannte Backofen-Hersteller

backofen-technik

Finden Sie anhand unseres Backofen-Vergleichs Ihren persönlichen Testsieger.

Sie finden Backöfen nicht mehr nur im Elektrofachhandel, sondern können diese auch online oder sogar manchmal beim Discounter wie Lidl oder Aldi erwerben. Kein Wunder, dass die Liste an Backofen-Marken immer länger wird.

» Mehr Informationen

Sie können auch im Internet nach Rezensionen suchen, zum Beispiel nach Erfahrungen mit Zanker oder OK Herd. Wir bieten Ihnen einen kleinen Auszug daraus, von welchen Herstellern es einen Backofen zu kaufen gibt:

  • Backofen Zanker
  • Backofen Bosch
  • Backofen Neff
  • Backofen Siemens
  • Backofen Ikea
  • Backofen Scholtes
  • Backofen Electrolux
  • Backofen Gorenje
  • Backofen Bauknecht
  • Backofen Miele
  • Backofen Progress
  • Backofen AEG
  • Backofen OK Herd

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Backofen

6.1 Was bedeuten die Symbole beim Backofen?

Man sollte meinen, dass es für jede Funktion der Geräte ein einheitliches Symbol gibt, das jederzeit und von jeder Person verstanden wird. Leider verkünsteln sich manche Hersteller von Backöfen auch hier, weshalb die Symbole von Marke zu Marke unterschiedlich ausfallen können.

» Mehr Informationen

Mit etwas Gespür werden Sie sicher herausfinden, welche Funktion hinter welchem Symbol steckt. Im Zweifel informieren Sie sich aber direkt beim Hersteller oder in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Ofens.

6.2. Wie lange muss der Backofen vorgeheizt werden?

Für die Dauer des Vorheizens eines Backofens gibt es keine feste Größe. Generell gilt, dass Sie ca. zehn Minuten einplanen sollten, damit sich das Innere gleichmäßig erwärmt.

 

Sie haben Gefallen an unserem Backofen-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,73 von 5 Sternen bei 26 Bewertungen
Loading...