Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bürostuhl Test 2018

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Bürostühle.

Sie sitzen täglich acht Stunden im Büro oder verbringen einen Großteil Ihrer Freizeit mit Ihrem Gaming-PC? Dann benötigen Sie einen ergonomischen Bürostuhl, der Ihren Rücken vor Fehlhaltungen und Schmerzen schützt. Ob Bürostuhl aus Leder, mit Polster oder mit atmungsaktiver Rückenlehne aus Netzstoff: In unserer Tabelle finden Sie das richtige Modell für Ihren Bedarf.

Achten Sie vor allem auf eine höhenverstellbare Sitzfläche und justierbare Armlehnen. Ist darüber hinaus die Neigung der Rückenlehne verstellbare sowie eine Lordosenstütze vorhanden, sind Sie für Ihren Büroalltag oder die nächste LAN-Party bei Ihnen zuhause bestens gerüstet.

Kaufberatung zum Bürostuhl-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Bürostuhl-Testsiegers!

  • Langes Sitzen ist ungesund, aber für viele Berufstätige im Büro unumgänglich. Ein ergonomischer Bürostuhl unterstützt Sie dabei, Ihre Sitzposition regelmäßig zu verändern und so Ihre Wirbelsäule zu entlasten.
  • Unverzichtbar ist eine höhenverstellbare Sitzfläche. Sie sollte so ausgerichtet sein, dass Ihre Fußsohlen vollständig den Boden berühren. Ihre Kniekehlen sollten ein Stück über den Rand der Sitzfläche hinausragen, sodass die Blutzirkulation in Ihren Beinen nicht durch den Kontakt mit der Stuhlkante gestört wird.
  • Besonders förderlich für ein gesundes, aktiv-dynamisches Sitzen ist ein Bürodrehstuhl mit sogenannter Synchronmechanik. Er erlaubt beim Zurücklehnen das Strecken der Gelenke und ist besonders förderlich für die Wirbelsäulenentlastung und die Durchblutung des ganzen Körpers.
Bürostuhl-Test

Klassische Bürostühle haben starren Konferenzstühlen, Bürohockern oder Freischwingern in puncto Ergonomie einiges voraus. Achten Sie beim Kauf auf eine Bewegungsmechanik, die das aktiv-dynamische Sitzen unterstützt. Wichtig sind außerdem justierbare Rücken- und Armlehnen.

Dem langen Sitzen wird von Gesundheitsexperten mittlerweile ein ähnlich schädlicher Effekt zugeschrieben wie dem übermäßigen Konsum von Zucker, Alkohol und Fett. Die Krankenkasse DAK empfiehlt vor allem Menschen, die am Schreibtisch arbeiten, ihre Tätigkeit regelmäßig durch kleine Sporteinheiten und Bewegungspausen zu unterbrechen.

Doch nicht nur mithilfe von ausreichend Bewegung, sondern auch durch den Gebrauch eines ergonomischen Bürostuhls können Sie Fehlhaltungen und Rückenproblemen vorbeugen. Welche Stuhlkonstruktion bei der Auswahl eines geeigneten Büromöbels für den Arbeitsplatz zu bevorzugen ist und wie Sie Ihren Drehstuhl korrekt einstellen, erfahren Sie in unserem Bürostuhl-Vergleich 2018.

1. Bei der Arbeit und beim Spielen ergonomisch richtig sitzen

Gaming-Bürostuhl

Nicht nur für Büroangestellte, sondern auch für Profi-Spieler: Ein Gaming-Bürostuhl von namhaften Herstellern wie DXRacer bieten ein hohes Maß an Ergonomie und Sitzkomfort.

Sie sitzen nicht nur während der Arbeit über viele Stunden am PC, sondern haben auch noch Feierabend einige Dinge am Schreibtisch zu erledigen oder sind sogar leidenschaftlicher Gamer? Dann sind Sitzkomfort und Ergonomie unverzichtbare Merkmale, auf die Sie achten sollten, wenn Sie einen Bürostuhl kaufen.

In unserer Kaufberatung erklären wir den Unterschied zwischen PC-Stühlen mit Wipp- bzw. Synchronmechanik und klären über die Vorteile höhen- und breitenverstellbarer Armlehnen auf. Vor allem wenn Sie bereits Probleme mit dem Rücken haben oder immer wieder unter schmerzhaften Nackenverspannungen leiden, ist die Anschaffung eines orthopädischen Bürostuhls ratsam.

Tipp: Nähere Informationen zu den Anforderungen an einen orthopädischen Bürostuhl fassen die Richtlinien der Aktion Gesunder Rücken (AGR) zusammen.

2. Bürostuhl-Typen: Wippmechanik vs. Synchronmechanik

Bürostuhl mit Armlehne

Bürostuhl mit Armlehnen: Entlastet den Schultergürtel und schützt vor Verspannungen.

Egal, ob Sie einen eleganten Leder-Bürostuhl oder einen dezenten Polster-Bürostuhl von Ikea bevorzugen: Ein guter Schreibtischstuhl sollte Ihnen ausreichend Spielraum für Bewegung lassen. Denn je häufiger Sie zwischen einer aufrechten, einer leicht vorgeneigten und einer entspannt zurückgelehnten Sitzposition wechseln, umso besser wird Ihre Wirbelsäule entlastet.

Diesem aktiv-dynamischen Sitzverhalten kommt besonders Bürostuhl mit sogenannter Synchronmechanik entgegen. Er zeichnet sich dadurch aus, dass sich Rückenlehne und Sitzfläche unterschiedlich stark nach hinten neigen lassen. Dadurch wird erreicht, dass sich der Winkel zwischen Oberkörper und Oberschenkel beim Zurücklehnen verändert, was sich positiv auf die Gelenke und die Durchblutung des ganzen Körpers auswirkt.

Durchschnittlichen Anforderungen an Ergonomie und Sitzkomfort genügt auch ein günstiger Bürostuhl mit Wippmechanik: Er verfügt über eine neigbare Rückenlehne und Sitzfläche, die allerdings fest miteinander gekoppelt sind. Der Winkel zwischen Oberkörper und Schenkel bleibt in jeder Sitzposition gleich.

Achtung: Vom Kauf von starr konstruierten Bürosesseln ohne Bewegungsmechanik raten wir eher ab. Sie sind einem Wirbelsäulen entlastenden Sitzen nicht zuträglich. Vor allem sehr günstige Bürostühle für Kinder sind häufig starr konstruiert. Doch auch Kinder verbringen bereits viele Stunden am Schreibtisch, um Hausaufgaben zu erledigen, um zu malen und basteln. Sie benötigen daher Drehstühle mit ähnlichen Anforderungen an die Sitzergonomie wie sie für Bürostühle für Erwachsene gelten.

3. Kaufberatung für Bürostühle: Design ist nebensächlich

Auch wenn Sie beim ersten Blick in die Tabelle mit einem eleganten Design-Möbel für Ihr heimisches Arbeitszimmer liebäugeln: Achten Sie beim Kauf Ihres neuen Computerstuhls lieber auf die Art der Bewegungsmechanik und auf die verstellbaren Bestandteile. Je individueller sich Ihr Arbeitsstuhl an die Form Ihres Rückens anpassen lässt, umso besser schneidet das Modell in den Kategorien Sitzkomfort und Ergonomie ab.

Mit unserer Kaufberatung geben wir Ihnen einen Leitfaden für den Drehstühle-Kauf mit an die Hand und zeigen Ihnen anhand unserer Produkttabelle die wichtigsten Marken und Hersteller für Office-Möbel auf.

3.1. Ausstattungsmerkmale & Verstellbarkeit

Wir haben an dieser Stelle alle wichtigen Ausstattungsmerkmale zusammengefasst, auf die es sich bei der Kaufentscheidung zu achten lohnt:

Ausstattungsmerkmal Eigenschaften
Sitzfläche Im Idealfall ist die Sitzfläche nach vorn leicht abfallend ausgerichtet, sodass Ihre Knie etwas tiefer liegen als das Becken. Die Sitzfläche sollte außerdem unbedingt höhenverstellbar sein.
Rückenlehne & Lordosenstütze Die gepolsterte Rückenlehne bildet idealerweise die Rückenform des Sitzenden nach. Bei sommerlichen Temperaturen kann auch eine Rückenlehne aus atmungsaktivem Netzstoff angenehm sein. Die Lordosenstütze ist Bestandteil der Rückenlehne und gibt der Wirbelsäule vor allem im Bereich des unteren Rückens den nötigen Halt.
Kopf- & Nackenstütze Eine separate Kopfstütze oder eine verlängerte Rückenlehne mit derselben Funktion entlasten die Nackenmuskulatur und beugen Verspannungen vor.
Armlehnen Armlehnen dienen dem Ablegen der Unterarme, die bei einer optimalen Ausrichtung im 90 Grad-Winkel zu den Oberarmen stehen. Das entlastet den Schultergürtel und verhindert Verspannungen im Bereich des Nackens und der Schultern. Im Idealfall lassen sich die Armlehnen aber nicht nur in der Höhe, sondern auch in der Breite individuell justieren.

Während die Sitzfläche fast aller Bürostühle aus einem mit Textilstoff oder Leder bezogenen Polster besteht, scheiden sich an der Beschaffenheit der Rückenlehne die Geister. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile einer Rückenlehne aus Netzstoff gegenüber einer gepolsterten Standard-Rückenlehne auf:

  • atmungsaktiv – kein Schwitzen am Rücken bei sommerlichen Temperaturen
  • kein Aufheizen der Lehne bei direkter Sonneneinstrahlung
  • fehlende Punktelastizität – bietet dem Rücken nicht so viel Halt wie eine herkömmliche Polsterlehne

3.2. Belastbarkeit und Standfestigkeit

Die meisten Bürostühle sind für eine Belastung mit maximal 100 bis 120 kg ausgelegt. Nutzer mit einem höheren Körpergewicht sollten einen Bürostuhl mit 150 kg-Belastbarkeit wählen, beispielsweise den Casa Pura Hyperion.

Vor Unfällen schützen neben einer belastbaren Konstruktion auch rutschfeste Fußrollen: Besonders leichtläufige Bürostuhl-Rollen neigen auf glattem Untergrund zum unbeabsichtigten Wegrollen. Halten Sie den Stuhl möglichst mit einer Hand fest, wenn Sie darauf Platz nehmen.

Hinweis: Damit auch Ihr Fußboden vor unschönen Kratzern verschont bleibt, sollten Sie beim Kauf darauf achten, ob Ihr PC-Stuhl mit Rollen für Hart- oder Teppichboden oder mit Universalrollen für alle Böden ausgestattet ist.

4. Bürostuhl-Test der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat zuletzt in der Ausgabe 02/2017 Drehsessel für den Schreibtisch überprüft. Die zum Bürostuhl-Testsieger gekürten Modelle Ikea Volmar und Nowy Styl Net Motion belegen auch in unserem Bürostuhl-Vergleich die vorderen Plätze.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Bürostühle

Sie haben noch Fragen zur ergonomisch korrekten Justierung Ihres Chefsessels und möchten wissen, welche Modelle sich vor allem nach einem Bandscheibenvorfall als Sitzmöbel eignen? In diesem Abschnitt liefern wir Ihnen die Antworten.

5.1. Wie stelle ich meinen Bürostuhl richtig ein?

Sitzergonomie

Die richtige Einstellung entscheidet: Passen Sie den Stuhl an Ihre Rückenform so an, dass er Sie bei einer geraden, ergonomischen Haltung unterstützt.

Wie lange dauert die Bürostuhl-Montage?

Bürostühle werden in der Regel vormontiert geliefert und sind relativ einfach aufzubauen. Auch ungeübte Nutzer brauchen für das Zusammenbauen eines Modells in Bürostuhl-Tests normalerweise nicht mehr als 20 Minuten.

Damit Sie Ihren Bürostuhl ergonomisch korrekt nutzen können, ist eine individuelle Justierung wichtig. Wir erklären in drei einfachen Schritten, wie es geht:

  1. Die Sitzhöhe so einstellen, dass die Füße fest auf dem Boden stehen. Die meisten Modelle lassen sich zwischen etwa 40 und 55 cm Sitzhöhe variieren. Besonders klein gewachsenen Personen kann eine Fußbank helfen, wenn die Sitzfläche sich nicht niedrig genug einstellen lässt, um den Fußboden zu erreichen. Bei sehr langen Beinen kann ein Sitzkissen als zusätzliche Erhöhung helfen. Waden und Oberschenkel sollten einen Winkel bilden, der etwas größer ist als 90 Grad.
  2. Den Bürostuhl mit Armlehne so einstellen, dass die Unterarme beim Schreiben auf der Tastatur locker darauf abgelegt werden können. Die Ellenbeuge sollte dabei in etwa einen rechten Winkel bilden. Der Blick auf den Monitor sollte leicht abwärts gerichtet sein. Im Idealfall richten Sie den Monitor also nicht auf Augenhöhe aus, sondern etwas niedriger. Keinesfalls sollte der Monitor höher als auf Augenhöhe liegen. Damit riskieren Sie auf Dauer einen steifen Nacken.
  3. Die Rückenlehne so einstellen, dass der Oberkörper aufrecht ist und der untere Rücken die Lehne berührt. Die Lordosenstütze unterstützt die natürliche S-Form der Wirbelsäule und gibt vor allem der Lendenwirbelsäule den nötigen Halt. Achten Sie darauf, mit dem Gesäß auf der Sitzfläche nicht nach vorn zu rutschen, denn diese zusammengesunkene Haltung ist Gift für die Bandscheiben. Vor allem bei glatten Polsterbezügen ist Vorsicht geboten.

5.2. Welcher Typ ist nach einem Bandscheibenvorfall der beste Bürostuhl?

Rückenschmerzen vorbeugen

Bürostuhl ohne Armlehne und Bewegungsmechanik: Kann zu Rückenschmerzen und Verspannungen führen. Empfehlenswert bei Problemen mit dem Rücken und den Bandscheiben ist ein Bürostuhl mit Synchronmechanik.

Nach einem Bandscheibenvorfall ist langes Sitzen in ungünstiger Haltung besonders schädlich.

Achten Sie darauf, einen Bürostuhl mit ergonomischen Ausstattungsmerkmalen wie einer einstellbaren Lordosenstütze und Synchronmechanik zu verwenden.

Ratsam ist außerdem die Anschaffung eines höhenverstellbaren Schreibtischs, sodass Sie zumindest einen Teil Ihrer Arbeitszeit im Stehen verbringen können.

Wir empfehlen Ihnen, mit Ihrem Hausarzt oder Orthopäden zu sprechen und bei der Auswahl Ihres neuen Büro-Stuhls eine Fachberatung in Anspruch zu nehmen, bevor Sie wieder einer sitzenden Tätigkeit nachgehen.

Eine umfangreiche Checkliste für den Kauf eines rückengerechten Sitzmöbels bietet auch die Aktion Gesunder Rücken.

Sie haben Gefallen an unserem Bürostuhl-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen bei 53 Bewertungen
Loading...

Im Überblick: weitere Tests & Vergleiche bei OE24.at/vergleich/

Ergometer Test

Unterschiedliche Ergometer im Vergleich

hundegeschirr-test

Unterschiedliche Hundegeschirre im Vergleich

tintenstrahldrucker-test

Unterschiedliche Tintenstrahldrucker im Vergleich

headset-test

Unterschiedliche Headsets im Vergleich