Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Eierkocher-Test 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Eierkocher.

Ein gutes Frühstück: Frische Brötchen, duftender Kaffee, ein frisches Glas Orangensaft, Aufschnitt, Käse und Konfitüre. Was fehlt? Ein gekochtes Ei, punktgenau gegart als hartes oder weiches Ei mit einem mehr oder weniger flüssigen Eigelb im Inneren.

Nur leider gelingt dies allzu selten, wenn die Eieruhr klingelt und Sie gerade den Tisch decken. Eierkocher sind eine wunderbare Alternative, mit denen Ihnen das perfekte Frühstücksei ohne großen Aufwand gelingt. Finden Sie das ideale Gerät für Ihren Haushalt in unserer Auswertung verschiedener Eierkocher-Tests.

Kaufberatung zum Eierkocher-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Eierkocher-Testsiegers!

  • Bereichern Sie Ihre Küche um ein kleines Elektrogerät, das zu jeder Zeit Eier auf die Minute genau zubereitet. Neben Wasserkocher, Toaster, Kaffeemaschine und Mikrowelle müssen Sie den handlichen Geräten keinen festen Platz einräumen, sondern können diese zwischen der Nutzung bequem im Schrank aufbewahren.
  • Verabschieden Sie sich von der umständlichen Zubereitung, bei der Sie Wasser im Kochtopf erhitzen und sich die Uhr stellen. Nutzen Sie die praktischen Programme des Eierkochers, der automatisch exakte Ergebnisse liefert.
  • Sie können zudem Eierkocher und Mikrowelle miteinander kombinieren und mit den unterschiedlichen Küchenmaschinen ein einzelnes Ei oder sieben Stück gleichzeitig kochen. Achten Sie bei der Wahl darauf, dass sich der Härtegrad einstellen lässt, damit Sie perfekte Ergebnisse servieren.

eierkocher-test

Bei der Zubereitung von Eiern entsteht häufig Hektik in der Küche. Die Eieruhr klingelt, hektisch wird aufgesprungen, mit Löffeln und Handtüchern am Kochtopf hantiert, um zu verhindern, dass die Eier weiter kochen. Sehr viel entspannter geht es am Morgen zu, wenn Sie einen der variantenreich gestalteten Eierkocher nutzen, die wir Ihnen in unserem Eierkocher-Vergleich 2019 vorstellen. Die vergleichsweise kleinen Küchenmaschinen sind nicht nur beim Frühstück eine Bereicherung, sondern zeigen bei der Vorbereitung des Ostereier-Färbens oder der Zubereitung eines Kartoffelsalats ebenfalls ihre praktischen Vorzüge.

1. Die Funktion von Eierkochern ist simpel und gleichzeitig genial

Wer gerne häufiger Eier kochen, aber in den frühen Morgenstunden die damit verbundene Hektik vermeiden möchte, sollte sich mit der Anschaffung eines passenden Eierkochers auseinandersetzen. Grundsätzlich können Sie zwischen klassischen, elektrischen Eierkochern und solchen für Mikrowellen wählen.

» Mehr Informationen

Wer keine Mikrowelle besitzt, profitiert nicht von einem Mikrowellen-Eierkocher. Ohne andere Küchenmaschinen funktionieren hingegen elektrische Eierkocher.

Wenn Eier im Wasserbad gekocht werden, spielen drei Faktoren bei der Erreichung des gewünschten Härtegrades eine Rolle:

  • Kochzeit
  • Größe der Eier
  • Temperatur der Eier

Den wohl geringsten Einfluss auf das Ergebnis hat die Temperatur der Eier selbst, wobei dieser Faktor von vielen unterschätzt wird. Kommt ein Ei aus einem sehr frostigen Kühlschrank, geschehen im Inneren nach Eintritt in das kochende Wasser andere Reaktionen, als wenn das Ei Zimmertemperatur besitzt.

Die Eierkocher als praktische Küchenmaschinen sorgen dafür, dass Sie weit weniger Aufwand betreiben müssen und gleichzeitig viel bessere Ergebnisse erhalten. Die Grundfunktion ist einfach: Sie füllen zunächst Wasser in den Eierkocher ein, platzieren die gewünschte Anzahl Eier innerhalb des Trägers, schließen den Deckel und starten den Garprozess.

eierkocher-geraet

Eierkocher in verschiedenen Ausführungen für das perfekte Frühstücksei.

Im Inneren des Gerätes wird zunächst das Wasser zum Kochen gebracht, während der Wasserdampf samt kochendem Wasser das Naturprodukt Ei gart. Die Moleküle des eher flüssigen Ei`s werden härter, wobei die gewählte Garzeit bzw. der Härtegrad die Optik des Endproduktes beeinflussen. Ein weiches Frühstücksei verfügt über stockend gekochtes Eiweiß, während das Eigelb im Inneren noch flüssig ist. Hart gekochte Eier besitzen die gleiche Struktur beim Eiweiß, allerdings sorgt die längere Garzeit für ein festeres Eigelb.

Neben den elektrischen Eierkochern werden Sie den Typ für Mikrowellen finden, wie beispielsweise ein Eierkocher von WMF. Alle Produkte, die wir in Eierkocher-Tests gesehen haben, waren allerdings immer nur für ein einziges Ei geeignet.

2. Kaufberatung: Wer Eier gerne isst, profitiert von einem Eierkocher

Wir empfehlen die Anschaffung eines passenden Eierkochers grundsätzlich jeder Person und jedem Haushalt, in denen regelmäßig frisch gekochte Eier zum Frühstück oder bei der Zubereitung anderer Speisen verwendet werden.

» Mehr Informationen

Tipp: Als Veganer können Sie daher getrost auf die Anschaffung zum Eier kochen verzichten und das Geld lieber in eine Kaffeemaschine, einen Toaster, einen Wasserkocher oder ein Raclette investieren.

Als Familie mit mehreren Eier-Fans sollten Sie natürlich keinen Eierkocher für 2 Eier, sondern eine Art Gerät für bis zu sieben Eiern auswählen. Als Singlehaushalt wiederum sollten Sie keinen Eierkocher für 3 Eier, sondern ein Gerät für ein bis zwei Eier nutzen.

Auch für die Gastronomie können wir große Eierkocher nur empfehlen, da die Vorzüge der Zubereitung bis zu einer gewissen Menge Zeit sparen und die Fehleranfälligkeit durch das Verpassen der Entnahme deutlich sinkt.

In Eierkocher-Tests empfanden Probanden die Automatik der kleinen Küchenhelfer als sehr praktisch. Sensoren im Inneren messen Zeit und Wassertemperatur, bevor ein Signalton auf das Ende des Garprozesses hinweist.

3. Der beste Eierkocher hat die richtige Größe, die Härtegrad-Einstellung passt zu Ihren Vorlieben

Es gibt generell neben den Mikrowellen-Eierkochern drei Varianten, wie Eierkocher von Clatronic oder anderen Herstellern, die den gewünschten Härtegrad erreichen. Die Frage nach der Eierkocher-Kapazität haben wir bereits erörtert und wollen Ihnen nun die verschiedenen Methoden kurz darstellen.

» Mehr Informationen

3.1. Mit Messbechern den Eierkocher-Härtegrad festlegen

Eierkocher-becher

Messbecher für den gewünschten Härtegrad der Eier.

Bei diesen Geräten legen Sie über die Wassermenge den Härtegrad fest. Sie dosieren via Messbecher im Eierkocher die Menge Wasser, welche laut Hersteller zur Anzahl der Eier zum gewünschten Ergebnis passt. Viele Hersteller liefern Messbecher dazu, bei denen eine Skalierung das Abmessen erleichtert. Diese Technologie wird beispielsweise beim Krups Eierkocher, beim Severin Eierkocher, beim Steba Eierkocher, aber auch bei anderen Herstellern sehr erfolgreich eingesetzt.

3.2. Über einen Drehregler den Härtegrad bestimmen

Diese Geräte sind etwas neuer, das Ergebnis hängt bei ihnen nicht von der Wassermenge ab, sondern hier bestimmt die Temperatur-Einstellung das Ergebnis. Auch diese Geräte werden mit Wasser befüllt, wobei die Menge immer die gleiche bleibt. In Tests fanden wir Geräte dieser Kategorie, bei denen meist an einem Drehregler zwischen weichen, mittelweichen und harten Eiern eine bestimmte Stufe gewählt werden konnte.

3.3. Regulierung über den Faktor Zeit nur bei Mikrowellen möglich

eierkochen-kaufen

Bei vielen Eierkochern ist eine Zeiteinstellung möglich.

Nur bei Mikrowellen-Eierkochern haben Sie die Möglichkeit, über die Zeiteinstellung an dem Küchengerät selbst den Garpunkt zu bestimmen. Sie müssen keine exakte Wassermenge abmessen, sondern die Leistung in Watt mit der passenden Zeit kombinieren. Hier gibt Ihnen der Hersteller in der Bedienungsanleitung Tipps, welche Kombinationen am Ende zum Ei mit dem gewünschten Härtegrad führen. Wer Wert auf einen dekorativen Eierkocher aus Edelstahl legt, sollte sich mit dieser Technologie nicht weiter auseinandersetzen. Die Kombination würde Ihre Mikrowelle zerstören.

Das Fazit in unserem Vergleich zeigt deutlich, dass die Nutzung von Geräten mit Wassermengenregulierung Vorteile gegenüber den Varianten mit Drehregler besitzt:

  • Schnelle Garzeit
  • Keine Wasserreste nach der Zubereitung
  • Sehr gute Ergebnisse
  • Energieverbrauch etwas höher
  • Aufwand beim Abmessen der Wassermenge

An dieser Stelle entscheiden Ihre persönlichen Vorlieben am Ende darüber, welche Variante Sie bei Ihrem individuellen Bedarf bevorzugen. Die Ergebnisse waren sowohl bei den Wassermengen- als auch den Drehregler-Varianten gleichermaßen durchwachsen.

Abweichende Ergebnisse? Temperatur der Eier prüfen

Selbst wenn Sie sich ganz exakt an die Vorgaben des Herstellers in der Bedienungsanleitung halten, werden Sie teilweise abweichende Ergebnisse erhalten. Wir erinnern an dieser Stelle an die Einleitung: Neben Größe der Eier spielt auch deren Temperatur eine wichtige Rolle. Nehmen Sie diese einmal frühzeitig aus dem Kühlschrank und testen, ob sich das Ergebnis verbessert.

4. Eierkocher-Tests: Es muss gar nicht der beste Eierkocher sein, um die Arbeit zu erleichtern

Da die Alternative zur Nutzung eines Eierkochers die Zubereitung im Topf ist, können Eierkocher selbst in sehr einfachen Ausführungen bessere Ergebnisse liefern. Auch mit einem Eierkocher von Aldi oder anderen, günstigen Eierkochern aus dem Angebot von Discountern präsentieren Sie sich praktisch und liefern gute Ergebnisse.

» Mehr Informationen

Bevor Sie einen Eierkocher kaufen, wollen wir noch auf zwei wichtige Faktoren hinweisen: Den Energieverbrauch und die Kapazität. Eine Hotelküche wird beispielsweise mit handelsüblichen Eierkochern niemals die Mengen herstellen können, die am Frühstücksbuffet benötigt werden oder bei einem Bankett. Der Energieverbrauch der Geräte ist häufig wesentlich geringer als die Erhitzung von kaltem Wasser auf dem Elektroherd.

Die beiden beliebtesten Varianten, also mit Drehregler oder Wassermengenregulierung, präsentieren sich im direkten Vergleich mit relativ ähnlichen Eigenschaften, was die detaillierte Ausstattung betrifft:

 

EigenschaftEierkocher DrehreglerEierkocher Wassermenge
MaterialKunststoff, Alu, EdelstahlKunststoff, Alu, Edelstahl
Garzeit in Min.5:20 – 17:375:20 – 14:15
Lautstärke in dB56 – 6050 – 71

Sie können beide Varianten in kleinen Größen für die Zubereitung weniger Eier und in entsprechend größeren Formaten zum Kochen mehrerer Eier im stationären Handel oder im Internet finden. Alle Geräte verbrauchen weniger Energie als der Herd und sind in der Anschaffung recht günstig, wenn man als Vergleich z. B. die Preise für ein Raclette heranzieht.

Hinsichtlich der Optik werden Sie unabhängig vom Material der Eierkocher in Rot über andere bunte Farben bis hin zum schicken Eierkocher Edelstahl-Look alles finden. Ob Sie einen Krups Eierkocher, einen Siemens Eierkocher oder einen Eierkocher 3051 auswählen, die Größe und Handhabung sollte Ihnen wichtiger sein als ein zusätzliches Licht.

5. Zubehör und Reinigung des Eierkochers kennenlernen

Sehr wichtig finden wir bei Wassermengen-Eierkochern, dass die Geräte über einen integrierten Überhitzungsschutz verfügen. Praktisch sind mitgelieferte Eierpiekser, spülmaschinenfeste Einzelteile und gut sichtbar beschriftete Messbecher.

» Mehr Informationen

Bei den Signaltönen darf Ihr individuelles Gehör entscheiden, welche Varianten als angenehmer empfunden werden. Manchen Testern waren sehr laute Signale angenehm. Familien mit kleinen Kindern und ältere Menschen bevorzugten diese Geräte.

Isolierte Griffe und Behälter hingegen sind immer von Vorteil, weil sie die Verletzungsgefahr erheblich minimieren. Die Reinigung müssen Sie dem jeweiligen Modell anpassen. Unter Umständen muss ein Eierkocher von Bosch anders gesäubert werden als ein Eierkocher von Siemens. Die jeweilige Vorgehensweise wird Ihnen in der Bedienungsanleitung meistens sehr detailliert erläutert.

eierkocher-guenstig

Nach jedem Gebrauch empfiehlt sich eine gründliche Reinigung.

Wir haben festgestellt, dass scharfe Reiniger bei Eierkochern aus Kunststoff nicht zu empfehlen sind. Sie können die Beschaffenheit des Materials angreifen, sodass sich Schwebeteilchen im Wasser sammeln. Da die Eier aufgrund ihrer eigenen Schale zwar vor Eindringlingen gut geschützt sind, droht keine gesundheitliche Gefahr. Allerdings können sich Keime und Bakterien in der aufgerauten Innenschale durch scharfe Reiniger ansammeln.

Besonders einfach zu reinigen sind Eierkocher, bei denen möglichst viele Einzelteile in die Spülmaschine gegeben werden. Idealerweise spülen Sie den Eierkocher nach jeder Benutzung kurz ab, damit sich Verunreinigungen gar nicht erst festsetzen können. Wir empfehlen Ihnen darüber hinaus, die Geräte regelmäßig zu entkalken. Auf Video-Portalen im Internet finden Sie zahlreiche Anleitungen, wie Sie mit Hausmitteln oder speziellen Reinigern eine Entkalkung vornehmen.

6. Das sagt die Stiftung Warentest zum Thema Eierkocher

An dieser Stelle können wir Ihnen leider nicht einfach den Eierkocher-Testsieger der Stiftung Warentest bzw. Ökotest nennen, weil kein entsprechender Test vorliegt. Allerdings finden Sie auf der Homepage tolle Tipps für leckere Gerichte und eine wichtige Info zum Thema „Abschrecken“. Das ist laut Meinung der Experten nämlich vollkommen überflüssig.

» Mehr Informationen

7. Wichtige Marken und Hersteller von Eierkochern

In unserem Vergleich wurde der WMF-Eierkocher besonders von Familien als sehr schön empfunden. Das Gerät ist einem kleinen Männchen nachempfunden und kann direkt nach der Zubereitung in der Mikrowelle als Eierbecher verwendet werden. Allerdings passt nur ein Ei hinein. Der Hobbs 14048 überzeugte mit attraktivem Edelstahl-Design, was auch für Arendo und andere Modelle von Russel Hobbs zutrifft. Neben bekannten Marken wie Severin und Krups gibt es zudem leistungsfähige Geräte anderer Hersteller wie z. B. Stelio.

» Mehr Informationen

8. Wichtige Fragen und Antworten zu Eierkochern

8.1. Wie viel Wasser benötigt man beim Eierkocher?

Das hängt immer davon ab, für welches Gerät in welcher Größe Sie sich entschieden haben. Die Hersteller machen bei Modellen mit Regulierung der Wassermenge exakte Angaben dazu, welche Menge Wasser Sie benötigen. Bei Eierkochern mit Drehreglern bleibt die empfohlene Wassermenge konstant.

» Mehr Informationen

8.2. Warum braucht man beim Eierkocher für weniger Eier mehr Wasser?

Dieser erstaunliche Zusammenhang hängt mit der Funktionsweise des Kochers zusammen. Die sogenannte Kondensationsoberfläche an der Außenhaut der Eier steigt im Kocher mit jedem zusätzlichen Ei. An der Oberfläche kondensiert das vorhandene Wasser während der Erhitzung und fließt in den Kocher zurück. Je mehr Oberfläche (mehr Eier), desto weniger Wasser ist erforderlich.

8.3. Wie legt man die Eier in den Eierkocher?

Meist sind die Halterungen der Eierkocher so ausgelegt, dass sie mit dem dickeren Ende nach unten eingesetzt werden sollten. Mit dem Eierpiekser können Sie am spitzen Ende hineinstechen und mit der Dampfgarung beginnen.

Sie haben Gefallen an unserem Eierkocher-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,20 von 5 Sternen bei 55 Bewertungen
Loading...