Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Felgenbürsten-Vergleich 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Felgenbürsten.

Sie sind ein Autoliebhaber und mit den Ergebnissen der Waschanlage unzufrieden, weil insbesondere an den Felgen noch klare Schmutzspuren erkennbar sind? Dann benötigen Sie eine Felgenbürste.

Mithilfe einer Felgenbürste erreichen Sie auch verwinkelte Stellen Ihrer Felgen und können diese polieren. Je nachdem, aus welchem Material und wie verwinkelt Ihre Felge hergestellt ist, sollten Sie sich für eine Felgenbürste mit unterschiedlicher Länge und Breite entscheiden. Lesen Sie jetzt in unserer Test- bzw. Vergleichstabelle, welche Felgenbürste für Sie am besten geeignet ist.

Kaufberatung zum Felgenbürste-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Felgenbürste-Testsiegers!

  • Felgenbürsten ermöglichen eine intensive Reinigung der Felgen. Anders als die meisten Waschanlagen hinterlassen Felgenbürsten keine Spuren.
  • Für welche Felgenbürste Sie sich entscheiden sollten Sie abhängig von dem Material, aus dem Ihre Felgen gemacht sind entscheiden. Von harten Felgenbürsten aus Draht oder Stahl raten wir ab.
  • Je nachdem wie verwinkelt Ihre Felgen sind, sollten Sie darauf achten, dass die Felgenbürste einen besonders langen Stiel und schmalen Kopf hat.

felgenbuerste-test

Felgen runden das Gesamterlebnis Auto erst so richtig ab. Dabei gilt: ob Chrom, Alu oder Stahl – Im Rahmen einer guten Autopflege, Autolackpflege oder Lackreinigung müssen auch alle Felgen-Typen früher oder später gereinigt werden. Und das sieht beim ersten Anblick der meist recht hartnäckig zugesetzten Felgen nach einer echten Herausforderung aus. Durch die geschachtelte Konstruktion kann es wirklich schwierig sein, alle Schmutzspuren zu beseitigen. Eine Felgenbürste kann hier aber wahre Wunder wirken.

Bisher gibt es keinen konkreten Felgenbürsten-Test von der Stiftung Warentest. Verschiedene Felgenbürsten-Vergleiche existieren für diese Kategorie im Internet aber durchaus. In unserer Kaufberatung für Felgenbürsten 2019 auf oe24.at möchten wir Ihnen die Ergebnisse solcher Vergleiche und Tests zusammenfassen.

Wir verraten Ihnen, welche Arten von Felgenbürsten und Felgen existieren, welche Felgenreinigungsbürste sich für welche Felge eignet, wo Sie diese kaufen können und worauf Sie dabei achten müssen. So finden Sie ganz bestimmt Ihren ganz persönlichen Felgenbürsten-Testsieger.

1. Die Felgenbürste ist das perfekte Reinigungswerkzeug für Zwischenräume und Feinheiten

felgenbuerste-auto

Felgenbürsten bringen auch die verwinkeltesten Ecken Ihrer Felgen zum Glänzen.

Glänzende Felgen sind ein Blickfang für jeden Autoliebhaber und diese sauber zu halten ein Muss. Gerade Autowaschanlagen sind unter Experten allerdings sehr verrufen, da Sie meist kein makelloses Reinigungsergebnis erzielen. Wer seine Felgen lieber selbst reinigen möchte, benötigt dazu idealerweise eine spezielle Felgenbürste.

» Mehr Informationen

Bei der klassischen Felgenbürste für die gelegentliche Reinigung handelt es sich um eine Bürste mit einem Kopf und einem Stiel. Der Kopf der Bürste kann aus einem Schwamm oder aus Kunststoff bestehen und unterschiedlich weich bzw. hart sein.

Für Felgen aus Chrom und Aluminium können Sie auch eine Felgenbürste für Akkuschrauber oder eine Felgenbürste für eine Bohrmaschine verwenden. Dadurch sind schnellere Umdrehungen möglich, mit denen auch hartnäckiger Schmutz entfernt werden kann. Gleichzeitig werden die Felgen poliert und so auf Hochglanz gebracht.

2. Felgen – drei unterschiedliche Typen kursieren auf dem Markt

Auf dem Automarkt tummeln sich derzeit drei Felgenarten: Felgen aus Chrom, aus Aluminium und aus Stahl. Optisch machen Felgen aus Chrom und Aluminium natürlich mehr her und erfreuen sich daher großer Beliebtheit. Je nach Anwendungsgebiet können aber auch Stahlfelgen die bessere Option sein.

» Mehr Informationen
Arten von FelgenEigenschaften
Chromfelgen
  • mit Chrom überzogene Felgen
  • überzeugen mit hervorragenden Glanz
  • nicht so robust wie Stahlfelgen
  • anfälliger gegen Rost
Stahlfelgen
  • Radschlüssel und Radscheibe der Felgen bestehen aus gewalztem Stahl
  • robust- und witterungsbeständiger
  • dunkler als Chrom- und Alufelgen
Alu-Felgen
  • bestehen aus Aluminium
  • empfindlicher als Stahlfelgen
  • werden gegossen/geschmiedet und mit einer Art Lackschicht versehen
  • anfälliger gegen Rost

3. Welche Arten von Felgenbürsten gibt es?

Derzeit gibt es zwei Arten von Felgenbürsten: Mit einem Bürstenkopf aus Kunststoffborsten und einem Bürstenkopf aus Schwamm. Alternativ kann ein Aufsatz aus Kunststoffborsten und Schwamm in Kombination verwendet werden. In dieser Übersicht auf oe24.at finden Sie weitere Informationen zu den Arten von Felgenbürsten:

» Mehr Informationen
Arten von FelgenbürstenEigenschaften
Felgenbürste mit Kopf aus Kunststoffborstenfelgenbuerste-kunststoffborsten

 

  • langlebige Kunststoffborsten
  • mit weichen oder harten Borsten erhältlich
  • weiche Borsten für Alu- und Chromfelgen
  • harte Borsten für Stahlfelgen
Felgenbürste aus Microfaser oder Schwamm

felgenbuerste-schwamm

  • feiner Kopf aus Schwamm oder Microfaser, der leichter abnutzen kann
  • weicher Kopf eignet sich besonders für Alu- und Chromfelgen
Aufsatz mit Kopf aus Borsten oder Schwamm

felgenbuerste-aufsatz

  • zur Anwendung auf einer Bohrmaschine oder Akkuschrauber
  • schnellere Umdrehungen möglich
  • entfernt auch hartnäckigen Schmutz

4. Langanhaltend saubere Felgen dank Felgenversiegelung

felgenbuerste-chromfelgen

Eine Bürste mit Schwamm-Aufsatz ist für Alu- und Chromfelgen ideal.

Die Felgenversiegelung ist der neueste Trend bei der Reinigung von Felgen und ähnlich einer Autopolitur. Dank Nanotechnologie soll diese Versiegelung die Felgen besonders gut schützen und Schmutz abperlen lassen. Zwar werden auch mit einer Felgenversiegelung die Felgen schmutzig, allerdings löst sich der Schmutz ohne großen Aufwand von den Felgen ab und der Lack kommt schnell wieder zum Vorschein.

» Mehr Informationen

Eine Felgenversiegelung kann selbst aufgetragen werden – der Besuch einer Werkstatt ist nicht notwendig. Alternativ bieten auch einige Waschanlagen die Versiegelung gegen ein paar Euro Aufpreis gleich mit an.

Wer seine Felgen also einer Waschanlage anvertrauen möchte, findet hier eine gute Alternative, da der Auftrag durchaus einige Zeit in Anspruch nimmt. Im Folgenden haben wir auf oe24.at die Vor- und Nachteile des selbständigen Auftragens von einer Felgenversiegelung zusammengefasst.

  • spart Geld
  • macht wahren Auto Liebhabern Spaß
  • zeitintensiv

5. Je nach Felgen-Typ eignen sich unterschiedliche Felgenbürsten

Welche Felgenreinigungsbürste sich für welche Felge eignet, hängt von der Art der Felge ab. Grundsätzlich muss eine Felgenbürste weich sein. Bei Felgenbürsten mit härteren Borsten kann es schließlich zu unschönen Kratzern in der Felge kommen. Besonders weiche Felgenbürsten haben allerdings einen entscheidenden Nachteil: Sie besitzen eine geringere Putzleistung. Nur härtere Borsten sind in der Lage, hartnäckigen Schmutz zu entfernen. Mit einem guten Putzmittel und einer regelmäßigen Pflege wird aber auch die weiche Bürste genügen.

» Mehr Informationen

Achtung: Gerade Alu-Felgen und Chromfelgen sollten ausschließlich mit weichen Felgenbürsten gereinigt werden sollen, da Chrom und Aluminium sehr  anfällig für Kratzer durch zu harte Borsten sind.

6. Wo kann man günstige Felgenbürsten kaufen?

Länge des Stiels und Breite des Bürstenkopfes sind essenziell

Felgenbürsten-Tests haben gezeigt, dass besonders tiefe Rillen oder Löcher nur mit einer schmalen Ausführung gereinigt werden können. Auch die Länge des Stiels spielt dabei eine entscheidende Rolle: Je länger der Stiel der Felgenbürste ist, desto schwerer ist es, in verwinkelte Ecken zu gelangen. Dasselbe gilt auch für die Breite des Bürstenkopfes: Je breiter der Kopf ist, desto schwerere gelangen Sie hinter die Radscheibe. Achten Sie beim Kauf der Felgenbürste daher darauf, dass Sie die Felgenbürste entsprechend Ihrer Felgenoptik auswählen.

» Mehr Informationen

Felgenbürsten gibt es in jedem guten Fachhandel für Autozubehör zu kaufen. Im Online-Handel sind Felgenbürsten ebenfalls problemlos in verschiedensten Ausführungen erhältlich. Auch Baumärkte und selbst Discounter wie LIDL führen einige Bürsten zur Reinigung von Felgen.

7. Felgen niemals mit einer Draht- bzw. Stahlbürste reinigen!

Grundsätzlich sollten Sie Felgen – egal, aus welchem Material – nicht mit einer Stahlbürste reinigen. Die extrem harten Borsten hinterlassen unschöne Kratzer in den Felgen, die sich nicht mehr beseitigen lassen. Die beste Felgenbürste muss also unbedingt weichen Borsten haben, die keinerlei Drahtbestandteile o.ä. aufweisen..

» Mehr Informationen

8. Empfehlenswerte Hersteller von Felgenbürsten

Die Zahl der Hersteller von Felgenbürsten ist groß. Daher haben wir für Sie nachfolgende nur jene aufgelistet, deren Produkte in einem Felgenbürsten-Test gut abgeschnitten haben bzw. einen solchen nicht scheuen müssten.

» Mehr Informationen
  • Aodoor
  • APA
  • Bonoor
  • Daytona-Felgenbürste
  • EZ
  • HP-Autozubehör
  • IWH
  • Licardo

9. Kaufberatung zur Felgenbürste – Länge, Härte und Breite sind entscheidend

9.1. Länge der Felgenbürste nach Felgenart wählen

felgenbuerste-schmaler-kopf

Felgenbürste mit schmalem Kopf.

Wie lang eine Felgenbürste für Alufelgen oder Stahlfelgen sein muss, hängt von der Form Ihrer Radfelgen ab. Je verschachtelter diese  sind, desto kürzer sollte der Stiel der Felgenbürste sein. Nur so erreichen Sie auch verwinkelte Stellen der Felge. Bei einfach strukturierten Felgen erleichtert Ihnen ein langer Griff hingegen die Arbeit.

» Mehr Informationen

9.2. Härte der Borsten

Grundsätzlich sollten Sie nur Felgenbürsten mit weichen Borsten verwenden. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese aus Schwamm oder aus Kunststoff bestehen. Zwar hat sich vor allen für empfindliche Alufelgen der Schwamm etabliert, eine weiche Kunststoffbürste kann aber ebenfalls problemlos genutzt werden.

9.3. Breite des Bürstenkopfes

Auch bei der Breite des Bürstenkopfes sollten Sie darauf achten, dass Sie mit diesem alle Ecken der Felge erreichen. Je schmaler der Bürstenkopf ist, desto besser gelangen Sie auch in verwinkelte Zwischenräume. Allerdings dauert die gründliche Reinigung mit einem schmalen Bürstenkopf auch etwas länger.

10. Fragen und Antworten rund um Felgenbürste und Felgenreinigung

10.1. Ist ein besonderes Autopflegemittel oder Felgenreinigungsmittel für die Reinigung der Felgen notwendig?

Ein spezielles Felgenreinigungsmittel ist nicht notwendig, aber bei hartnäckigen Verschmutzungen und dem Einsatz einer sehr weichen Felgenbürste empfehlenswert. Achten Sie darauf, dass der Felgenreiniger für den Typ Ihrer Felge geeignet ist

» Mehr Informationen

Achtung: Säurehaltige Reiniger sind nicht empfehlenswert, um Chrom- und Alufelgen zu reinigen, da diese das Material angreifen können. Eine Autopolitur oder der Motorreiniger dürfen ebenfalls nicht für die Säuberung verwendet werden.

10.2. Gibt es Alternativen zu Felgenbürsten?

felgenbuerste-waschhanschuh

Der Waschhandschuh kann sowohl zur Autowäsche als auch für die Felgenreinigung genutzt werden.

Der Markt ist voll mit Alternativen zur Felgenwaschbürste. So kann zur Felgenpflege auch ein Felgenhandschuh verwendet werden. Ein solcher ähnelt einem Topfhandschuh mit einer sanften Kunststoff-Haar-Beschichtung. Die Anwendung ist denkbar unkompliziert: Sie schlüpfen einfach mit der Hand in den Handschuh und säubern durch Reiben die Felgen. Allerdings besitzt dieser Handschuh einen entscheidenden Nachteil: Wer große Hände hat, passt unter Umständen nicht hinein.

Eine Alternative ist eine Felgenbürste mit Wasseranschluss. Während Sie die Felge reinigen, wird permanent Wasser aufgetragen und so gleich der gelockerte Schmutz entfernt.

10.3. Wie reinige ich Felgen richtig?

Dampfen Sie die Felgen mit Hochdruck ab und sprühen Sie den Felgenreiniger auf. Warten Sie einen kurzen Moment, ehe Sie mit der Reinigung beginnen. Das Reinigungsmittel lockert bereits grobe Verschmutzungen während einer kurzen Einwirkzeit.

Säubern Sie die Felgenfront und die Reifen. Verwenden Sie dafür noch nicht die Felgenbürste – Für Reifen und Felgenfront sollten Sie einen speziellen Lappen oder Reinigungshandschuh hinzuziehen, die ausschließlich für diese Art der Autoreinigung vorgesehen sind.

Mit der Felgenbürste reinigen Sie nun das Felgeninnenbett. Verwenden Sie bei Bedarf Flugrost- oder Teerentferner. Nach der Reinigung dampfen Sie noch einmal die Felgen ab und lassen die Felgen trocknen.

10.4. Darf die Felgenbürste auch zur Autoreinigung oder zur Reifenpflege verwendet werden?

Eine Felgenbürste eignet sich nicht für die Reinigung von Reifen, da die Borsten zu weich sind. Sie würden den Schmutz aus den Rillen des Reifens nicht vollständig entfernen. Sinnvoller ist eine Bürste mit härteren Borsten, z. B. eine Autobürste. Auch ein einfacher Lappen genügt häufig für diese Reinigung.

Ist die Verschmutzung nicht übermäßig stark, können Sie es natürlich auch mit der Felgenbürste versuchen – beschädigt wird dadurch nichts.

10.5. Kann die Felgenreinigung auch in der Waschanlage durchgeführt werden?

Grundsätzlich können Sie auch in einer Waschanlage professionell die Felge reinigen lassen. Doch denken Sie daran: Die großen Bürsten der Waschanlage reichen nur in den seltensten Fällen in alle Ecken der Felge. Das gilt vor allem für sehr verspielte Felgen mit verwinkelten Ecken.

Sie haben Gefallen an unserem Felgenbürste-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,61 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Loading...