ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Haarschneider-Vergleich 2021

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Haarschneider.

Haarschneidemaschinen sind das ideale Hilfsmittel zum Schneiden von Kurzhaarfrisuren. Sparen Sie sich den teuren Friseurbesuch und nehmen Sie das Schneiden Ihrer Haare selbst in die Hand. Doch Vorsicht: Haarschneider ist nicht gleich Haarschneider!

So unterscheiden sich die im Handel erhältlichen Geräte unter anderem in puncto maximale Betriebszeit, benötigte Ladezeit sowie einstellbare Schnittlängen. Besonders praktisch: Manche Produkte werden mit einer Ladestation ausgeliefert. So lässt sich Ihr Haarschneider problemlos verstauen, während dabei der Akku aufgeladen wird. Finden Sie jetzt in unserer Test- oder Vergleichstabelle Ihr Modell für einen präzisen Haarschnitt.

Kaufberatung zum Haarschneider-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Haarschneider-Testsiegers!

  • Mit einem Haarschneider (auch Haarschneidemaschine) schneiden Sie Kurzhaarfrisuren und Bärte. Im Vergleich zu einem Besuch beim Friseur sparen Sie Zeit und Geld. Die Anschaffung rechnet sich bereits innerhalb kürzester Zeit.
  • Um die Frisur besonders akkurat bearbeiten zu können, sollte Ihr Gerät über möglichst viele Schnittstufen verfügen. So können Sie Ihren Haarschneider exakt auf die gewünschte Haarlänge ausrichten.
  • Es sind 3 verschiedene Haarschneider-Typen im Handel erhältlich: Haarschneidemaschinen, die mit einem Akku betrieben werden sowie Haarschneider, die an das Stromnetz angeschlossen werden müssen. Bei Kombi-Haarschneidern kann die Betriebsart nach Bedarf gewählt werden.

haarschneider-test

Möchten Sie Ihre Haare selbst schneiden und sich die zeit- und kostenintensiven Friseurbesuche sparen? Dann ist ein Haarschneider, der im Internet in Tests auch als Haartrimmer und Langhaarschneider bezeichnet wird, genau das Richtige für Sie. Mit diesen Geräten lassen sich besonders einfach Männer- und Kurzhaarfrisuren schneiden. Mit dem richtigen Zubehör bändigen Sie auch Ihren Bart mit einem Haarschneider. So sind viele Modelle auch als Bartschneider beziehungsweise Barttrimmer einsetzbar und mit Bartschneide-Aufsätzen ausgestattet. Unterschiede gibt es unter anderem hinsichtlich der Schnittlänge, der Anzahl der Schnittstufen sowie dem Klingenmaterial. Unsere Kaufberatung 2021 bietet Ihnen Orientierung bei der Produktauswahl. So können Sie problemlos für sich den besten Haarschneider aus unserem Haarschneider-Vergleich auf oe24.at auswählen.

1. Welche Eigenschaften hat ein Haarschneider?

Ein elektrischer Haarschneider eignet sich nicht nur zum Schneiden diverser Kurzhaarfrisuren, sondern auch zur Haarentfernung am gesamten Körper. Zudem kann der Trimmer den Elektrorasierer ersetzen. Möglich sind diese unterschiedlichen Funktionen mit entsprechenden Aufsätzen. Wenn Sie den Haarschneider auch als Rasierer verwenden möchten, benötigen Sie beispielsweise einen Rasierkopf anstatt der Schermesser.

» Mehr Informationen
Wussten Sie schon?

haarschneider-media-marktDie Stiftung Warentest hat für Ausgabe 12/2002 Ihres Verbrauchermagazins einen Haarschneider-Test durchgeführt. Dabei stellte sie u. a. fest, dass Geräte, die als Kombigeräte für Kopf- und Barthaare vermarktet werden, oft in beiden Disziplinen zu wünschen übrig lassen. Die Stiftung Warentest rät zur Anschaffung zweier jeweils auf einen Haartypen spezialisierter Geräte.

1.1. Einen wasserdichten Haarschneider können Sie unter der Dusche verwenden

Dann eignet sich der Haarschneider auch als Trimmer für den Intimbereich. Bei einer Rasur unter der Dusche verschwinden die rasierten Bartstoppeln zudem umgehend im Abfluss. Wasserdichte Haarschneidemaschinen sind einfach zu reinigen, indem Sie die Klingen unter fließendem Wasser abspülen.

1.2. Preiswerte Haarschneider sind unter 50 Euro erhältlich

Für einen qualitativ hochwertigen Haarschneider liegt der Preis oft um die 100 Euro. Der Preis ist jedoch nicht immer ausschlaggebend für die Qualität des Haartrimmers. Bei einem Haarschneider-Testsieger kommt es vor allem auf die Qualität der Klingen sowie der Akkulade- und Betriebslaufzeit an. Günstige Haarschneider erhalten Sie gelegentlich als Angebot im Discounter wie bei Aldi oder Lidl und in der Elektrofachabteilung von Multimediamärkten. So sind beispielsweise auch Haarschneider im Media Markt oder Saturn im Angebot. Haarschneider bis 50 Euro finden Sie zudem, wenn Sie den Haarschneider online kaufen.

In der folgenden Übersicht haben wir die Vor- und Nachteile eines Haarschneiders auf einen Blick für Sie zusammengefasst:

  • auf Dauer günstiger als ein Besuch beim Friseur
  • ein zeitaufwendiger Friseurbesuch entfällt
  • kleine Korrekturen können bei Bedarf ohne großen Aufwand durchgeführt werden
  • erfordert Geschick und Fingerfertigkeit
  • nur für Kurzhaarfrisuren zu empfehlen

2. Für wen sind Haarschneider geeignet?

2.1. Geübte Nutzer schneiden sich ihre Haare selbst

Gerade für Anfänger kann es knifflig sein, sich mit dem Haarschneider selbst die Haare zu schneiden. Abhilfe könnte ein drehbarer Haarschneider schaffen, beispielsweise ein Modell von der Marke Philips, bei dem sich der Haarschneider-Kopf um 180 Grad drehen lässt. Die Handhabung ist vor allem am Hinterkopf und an den Seiten dadurch wesentlich einfacher. Zahlreiche Haarschneider-Tests raten Anfängern, vorsichtig und mit der größten Schnittlänge zu beginnen.

» Mehr Informationen

haarschneider-media-marktHaar benötigt in etwa einen Monat, um ungefähr einen Zentimeter nachzuwachsen. Abgeschnitten sind sie hingegen schnell.

Wer für das Haareschneiden eine helfende Hand aus dem Freundeskreis oder von einer im selben Haushalt lebenden Person hat, der sollte darauf zurückgreifen.

2.2. Ein Haarschneider für dünnes Haar benötigt besonders scharfen Klingen

haarschneider-testsieger

Sich selbst die Haare zu schneiden erfordert Geduld und etwas Übung.

Sehr feines oder bereits schütteres Haar kann mit einer Haarschneidemaschine dann geschnitten werden, wenn Sie für dünnes Haar einen Haarschneider mit besonders scharfen Klingen wählen. Diese können auch das lichte Haar gut greifen und präzise schneiden.

Dicke Haare hingegen können mit einem Haarschneider mit Ausdünnfunktion (auch Haarschneider mit Effilierfunktion genannt) in Form gebracht werden. Ähnlich wie bei einer manuellen Effilierschere wird nur jede zweite Strähne gekürzt, die Gesamthaarlänge bleibt bestehen und das Volumen reduziert. So lassen sich auch etwas widerspenstige Haare bändigen. Kundenerfahrungen zufolge bevorzugen die meisten Nutzer zum Ausdünnen der Haare jedoch eine manuelle Effilierschere, denn ein Haarschneider mit Ausdünnfunktion schneide Ihnen zu schnell. Dabei könnten ungewollt Lücken in der Frisur entstehen.

2.3. Unisex-Geräte werden von Damen und Herren gleichermaßen verwendet

Ein Haartrimmer eignet sich gleichermaßen als Haarschneider für Damen und für Herren. Allerdings werden die Damen wohl auf die Funktion des Haarschneiders als Bartschneider verzichten können, die möglicherweise als Haarschneider für Männer relevant sein könnte. Haarschneider, die nicht als Kombi-Geräte angeboten werden, sind in ihren Funktionen als Haarschneider für Damen und Herren gleich und unterscheiden sich lediglich in Design und Farbe.

Damen sollten darauf achten, dass, auch wenn ein Haarschneider in Tests als Haarschneider und Langhaartrimmer angepriesen wird, der Haartrimmer maximal für eine Haarlänge von ungefähr 5 cm geeignet ist. Einen Haarschneider mit einer Schnittlänge von 60 mm (6 cm) oder mehr konnten wir weder in Haarschneider-Tests im Internet finden noch sind sie in unserer Produkttabelle auf oe24.at enthalten. Wenn Sie halblange oder lange Haare haben, greifen Sie daher bitte zur manuellen Friseurschere. Haarschneider sind für lange Haare nicht geeignet.

2.4. Ein Haarschneider für Kinder ist praktisch

haarschneider-guenstig-kinder

Mutter’s Frisur muss nicht langweilig sein.

Möchten Sie Ihrem Kind die Haare mit der Maschine schneiden, können Sie handelsübliche Haarschneidemaschinen aus unserem Vergleich auf oe24.at verwenden. Manche Hersteller produzieren Kinder-Haarschneider, jedoch sind die Unterschiede lediglich optischer Natur.

Beachten Sie aber, wenn Sie beispielsweise Jungs die Haare schneiden, dass Kinder häufig auch beim Haareschneiden nicht ganz ruhig sitzen. Schnell kann es vorkommen, dass geschnittene Haarspitzen in die Augen fallen. Ein Haarschneider mit Absaugung, auch als Vakuum-Haarschneider bekannt, saugt elektrisch die Haare an, schneidet sie auf der gewünschten Länge ab und saugt die geschnittenen Haare in eine Auffangbox. Extra für Babys und Kleinkinder haben Hersteller besonders leise Modelle entwickelt, damit sich die Kinder vor dem Geräusch des Haarschneiders nicht fürchten.

Insbesondere beim Haareschneiden bei Kindern ist es ansonsten ratsam, zur Entsorgung der abgeschnittenen Haarreste den Haarschneider mit Staubsauger zu benutzen.

3. Welche Funktionen bieten unterschiedliche Haarschneider-Aufsätze?

Die Vielseitigkeit eines Haarschneiders ist abhängig vom Zubehör. Wenn Sie einen Haarschneider kaufen, erhalten Sie in der Regel ein Haarschneider-Set mit verschiedenen Arten von Haarschneider-Aufsätzen und Zubehör, wie beispielsweise ein Bürstchen und Öl.

» Mehr Informationen

3.1. Kammaufsätze dienen als Abstandshalter zwischen Kopfhaut und Schermessern

Ohne Aufsatz schneiden Sie mit dem Haarschneider fast direkt auf der Kopfhaut die Haare ab. Davon raten zahlreiche Haarschneider-Tests im Internet jedoch ab, denn die Schermesser können die Haut reizen.

haarschneider-zubehoer

Zahlreiche Aufsätze ermöglichen zahlreiche Funktionen des Haarschneiders.

Ein Haarschneider-Aufsatz schont zum einen die empfindliche Kopfhaut, zum anderen dient er als Abstandshalter zwischen Kopfhaut und Schermesser. Die Aufsteckkämme sind unterschiedlich lang. Wenn Sie den Haarschneider mit dem Winkel zum Kopf immer in etwa gleich halten, werden die Haare gleichmäßig in der gewünschten Länge abgeschnitten, und zwar von der Kammspitze bis zu den Klingen. Die Längen eines Kammaufsatzes variieren von Schnittlängen von 0,5 mm bis 42 mm und sind in feinen Schnittstufen einstellbar.

Kammaufsätze können sowohl für Kopfhaare als auch für Barthaare verwendet werden. Mit einem 3-mm-Haarschneider-Aufsatz wird der Haarschneider zum Bartschneider, beispielsweise für den beliebten Drei-Tage-Bart.

Von einem Präzisionstrimmer spricht man dann, wenn der Kammaufsatz besonders viele und feine Zähne hat. Damit lässt sich besonders fein modellieren, beispielsweise die Konturen eines Bartes.

Für eine Glatze ist der Haarschneider nur bedingt geeignet. Schneiden Sie mit dem Haarschneider Ihre Kopfhaare sehr kurz, beispielsweise 1 mm. Danach sollten Sie den Nassrasierer verwenden.

3.2. Ein Haarschneider mit Effilierfunktion schafft weiche Übergänge

Einerseits eignet sich ein Haarschneider mit Effilierfunktion zum Ausdünnen von dicken Haaren und zum Modellieren einer Frisur, andererseits können damit auch Übergänge in den Haarlängen weicher gestaltet werden. Wenn Sie beispielsweise mit Ihrem Haarschneider einen Undercut geschnitten haben, dann ist die Kante zur nächsten Haarlänge oft sehr abrupt. Mit der Effilierfunktion schneiden Sie an der Kante entlang, dünnen die Haare damit etwas aus und der Übergang gelingt gefälliger.

3.3. Aus hygienischen Gründen werden Körperhaare mit separaten Aufsätzen getrimmt

Brust-, Nasen- und Ohrhaare sowie der Intimbereich können mit einem Haarschneider ebenfalls getrimmt werden. Haarschneider-Tests raten hierfür aus hygienischen Gründen zu einem separaten Gerät, mindestens jedoch zu separat verwendeten Aufsätzen. Zudem unterscheiden sich Körperhaar-Aufsätze oft in der Form. Ein Haarentferner für Brust- und Rückenhaar sollte etwas breiter sein, weil die Fläche größer ist. Ohr- und Nasenhaarschneider müssen schmal sein, um die ungeliebten Haare entfernen zu können.

3.4. Der Rasieraufsatz verwandelt den Haarschneider in einen Elektrorasierer

Soll der Haarschneider für Männer auch elektrischer Rasierer sein, so können Sie bei einigen Geräten die Klingen gegen einen Scherkopf austauschen. Für einen längeren Bart werden die Kammaufsätze des Haarschneiders verwendet.

3.5. Auf dem Staubsauger wird der Haarschneider selbst zum Aufsatz

Ein Haarschneider-Aufsatz für den Staubsauger wird auf den Schlauch des Staubsaugers montiert. Dieses Art des Haarschneiders gehört zur Kategorie der Haarschneider mit Absaugung. Denn zum Haareschneiden werden die Haare angesaugt, auf Höhe der Klingen abgeschnitten und dann in den Staubsaugerbeutel abgesaugt. Auch für Haarschneider-Aufsätze für den Staubsauger gibt es verschiedene Aufsteckkämme diverser Längen, die eine gleichmäßige Schnittlänge ermöglichen sollen. Kunden berichten jedoch im Internet, dass durch das Ansaugen die Haare oft verheddern und das Schnittbild sehr uneinheitlich wird.

4. Welche Klingen empfehlen Haarschneiders-Tests?

haarschneider-klinge

Eine stumpfe Klinge ziept in den Haaren und schneidet nicht mehr akkurat.

Die Weichen für einen sauberen Haarschnitt werden bereits mit dem Material der Klingen gestellt. Dieses wirkt sich nicht nur auf die Genauigkeit Ihres Haarschneiders aus, sondern bestimmt auch die Langlebigkeit Ihres Schermessers. Ist das Schermesser Ihres Haarschneidegeräts aus Titan, Keramik oder Carbon gefertigt, ist das Schnittergebnis besonders akkurat. Allerdings sind Klingen dieser Art meist etwas hochpreisiger.

» Mehr Informationen

4.1. Titanklingen sind besonders hochwertig

Das Edelmetall Titan gilt als besonders hochwertig. Es ist rostfrei und korrosionsbeständig und insbesondere mit einer Karbonbeschichtung besonders hart. Je härter ein Material ist, desto schärfer kann man es schleifen. Sind die Klingen dann noch selbstschärfend, dann ist der Haarschneider mit Titanklingen besonders lange verwendbar.

Selbstschärfend bedeutet, dass sich das Klingenmaterial in der Weise abnutzt, dass die Klingen immer scharf bleiben.

4.2. Klingen aus Stahl und Edelstahl sind besonders beliebt

Klingen aus Stahl und Edelstahl haben den Vorteil, dass Sie rostfrei sind, wenn der Edelstahl mindestens 14% Chromanteil enthält. Zudem gilt Edelstahl als langlebig und wartungsarm. So bleibt Ihr Messer länger scharf und ist gegen Spritzwasser gewappnet. Auch die Reinigung gelingt bei rostfreien Messern deutlich einfacher. Sie sind eine qualitativ angemessene, aber kostengünstige Alternative zu Titanklingen.

4.3. Keramik kann nicht rosten

Das für Haarschneider-Klingen verwendete Keramik ist Industriekeramik. Es wird nicht nur in der Raumfahrt, sondern auch in Industrieanlagen verwendet. Beispielsweise wenn Keramikklingen besonders empfindliches Material schneiden müssen, wie hauchdünne Folien oder sehr zartes Papier. Neben seiner Härte und der Schärfe können Keramikklingen nicht rosten, denn sie sind nicht aus Metall. Daher werden Keramikklingen gerne in wasserdichten Typen von Haarschneidern verwendet.

haarschneider-media-marktProfi-Haarschneider mit Karbon-Klinge: Besteht das Schermesser Ihrer Haarschneidemaschine aus Karbon, sollte dieses nach Möglichkeit trocken gehalten werden. Da Karbon in der Regel nicht rostfrei ist, sollte es nach der Reinigung gründlich getrocknet werden, beispielsweise mit einem Mikrofasertuch.

5. Wie lassen sich Schnittlänge und Schnittstufen mit einem Haarschneider individualisieren?

haarschneidemaschine-vergleich

Profis legen Wert auf das kleinste Detail und stellen Schnittlängen bis auf 0,5 mm genau ein.

Wenn Sie einen hochwertigen Haarschneider kaufen, lassen sich mit diesem die Schnittlänge, die Schnittstufen und die Schnittgeschwindigkeit einstellen. Häufig bieten günstige Haarschneider nur wenige Schnittstufen und sind deshalb in ihrer Flexibilität eingeschränkt. Neben Qualitätskriterien wie dem Material der Klinge und der Verarbeitung der Haarmaschine sollten Sie bei Ihrem persönlichen Haarschneider-Test auch auf einen großen Spielraum bezüglich der Schnittlänge und Schnittstufen achten.

» Mehr Informationen

5.1. Die Schnittlänge ist bis zu 42 mm einstellbar

Die Aufsätze für Haarschneider sind für Längen von 0,5 bis 42 mm erhältlich. Auch, wenn ein Haarschneider als Haartrimmer und Langhaarschneider bezeichnet wird, ist er für das Haareschneiden mit einer Länge von über 42 mm nicht geeignet.

5.2. Schnittstufen entscheiden über die Feineinstellung der Schnittlänge

Weil die Schnittlängen der meisten Haarmaschinen nicht stufenlos reguliert werden können, ist die Anzahl der Schnittstufen ebenfalls relevant. Schnittstufen stellen innerhalb eines Kammaufsatzes die Schnittlänge erneut besonders fein ein. Ist ein Kammaufsatz für beispielsweise 12 mm geeignet, dann ist die maximale Schnittlänge mit diesem Aufsatz 12 mm. Über die Schnittstufen lässt sich die gewünschte Haarlänge jedoch beispielsweise auch auf 10,5 mm einstellen.

5.3. Das Schnittvolumen ist abhängig von der Leistung des Haarschneiders

Schnittvolumen bezeichnet die Menge an Haaren, die pro Minute mit dem Haarschneider geschnitten werden können. Fachleute sprechen von Schnitthüben pro Minute. Je stärker die Motorleistung des Haarschneiders ist, desto größer ist das Schnittvolumen. Ein durchschnittlicher Motor schafft in etwa 7.200 Haare pro Minute. Vor allem für kräftiges Haar raten wir Ihnen zu einem Haarschneider mit sehr guter Leistung.

haarschneider-media-marktÜbrigens: Bei unserem Haarschneider-Vergleich konnten wir feststellen, dass es auch besonders preiswerte Geräte gibt, bei denen die Messer entsprechend der Schnittlänge herausgeschoben werden. Dabei handelt es sich häufig um eine sehr wackelige Angelegenheit. Der Haarschnitt gelingt mit Produkten, die über mehrere Aufsätze verfügen, deutlich besser.

6. Welche verschiedenen Betriebsarten sind mit einem Haarschneider möglich?

Elektrorasierer & Haarschneider sind als Akku-Haarschneider sowie als Haar- und Bartschneider, die bei Betrieb an das Stromnetz angeschlossen werden müssen, erhältlich. Akku-Haarschneider zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität aus. Bei der Anwendung sind Sie nicht an die Länge des Stromkabels gebunden und haben diesbezüglich keinerlei Einschränkungen. Allerdings ist die Betriebszeit eines akkubetrieben Bart- und Haarschneiders begrenzt.

» Mehr Informationen

6.1. Bei einem Haarschneider mit Akku sind die Lade- und die Betriebszeit maßgeblich

6.1.1. Die Ladezeit

Die Ladezeit des Akkus gibt an, wie viel Zeit der Akku benötigt, um komplett aufgeladen zu werden. In unserer Produkttabelle auf oe24.at finden Sie etliche Modelle mit einer Ladezeit von etwa einer Stunde. Für ein Modell mit kurzer Ladezeit sollten Sie sich entscheiden, wenn Sie den Haarschneider häufig oder kurz hintereinander verwenden möchten. Dies kann in einem Haushalt mit Kindern der Fall sein oder wenn Sie regelmäßig besonders kurze Haare stutzen möchten.

Einige Marken kommen mit einer Ladezeit nicht unter 8, manchmal bis zu 16 Stunden aus. Der Akku sollte dann für eine regelmäßige Verwendung jeweils über Nacht geladen werden. Wenn Sie den Haarschneider mit Akku nur unregelmäßig verwenden, können Sie die Ladezeit bei Ihrer Produktauswahl vernachlässigen.

6.1.2. Die Betriebszeit

Die Kapazität des Akkus wirkt sich allerdings auch auf die Betriebszeit aus. Die kürzeste Betriebszeit wird in unserem Haarschneider-Vergleich mit gut 30 Minuten angegeben, die längste Betriebszeit mit über zwei Stunden. Wenn Sie den Haarschneider für mehrere Personen hintereinander verwenden möchten, beispielsweise weil Sie Ihren Kindern nacheinander die Haare schneiden möchten, dann wählen Sie einen Haarschneider mit besonders langer Laufzeit von über zwei Stunden. Ein Kurzhaarschnitt lässt sich für Geübte eventuell in 30 Minuten realisieren, Anfänger sollten wesentlich mehr notwendige Betriebszeit für die ersten Schnittversuche einplanen.

6.2. Kabelgebundene Haarschneider funktionieren nur in Reichweite von Steckdosen

haarschneider-mit-kabel

Bei einem Haarschneider mit Kabel müssen Sie nicht an das Aufladen denken.

Haarschneider, die bei Betrieb mit einem Kabel angeschlossen werden, haben den Vorteil, dass sie ohne Aufladen sofort einsatzbereit sind. Allerdings muss dazu eine Steckdose in Reichweite sein. Achten Sie darauf, dass das Kabel entsprechend lang ist oder arbeiten Sie mit einem Verlängerungskabel. Bei der Verwendung eines Haarschneiders mit Kabel sollten Sie sich von einer dritten Person helfen lassen. Die ohnehin schon umständlichen Handgriffe, wenn Sie sich selbst die Haare schneiden, werden durch ein Kabel nur noch zusätzlich behindert.

6.3. Mit einer Ladestation kann das Aufladen so gut wie nicht vergessen werden

Eine Ladestation dient gleichzeitig auch als Ständer für den Haarschneider. Wenn Sie Ihren Haarschneider regelmäßig verwenden und ihn immer griffbereit haben möchten, dann ist ein Modell mit Ladestation für Sie geeignet. Allerdings benötigen Sie für die Ladestation einen entsprechenden Stellplatz in Steckdosennähe. Sobald Sie den Haarschneider in die Ladestation stellen, wird dieser geladen. Moderne Akkus sind vor dem Überladen geschützt, der Haarschneider kann also dauerhaft in der Ladestation verbleiben.

Unser Vergleich hat gezeigt, dass die meisten Haar- und Bartschneider Kombigeräte sind, die sowohl im Akku- als auch im Netzbetrieb verwendet werden können.

Hier für Sie auf oe24.at eine Zusammenfassung der verschiedenen Betriebsarten:

TypBeschreibung
Akku-Betrieb
  • werden kabellos mit einem Akku betrieben
  • besonders hohe Flexibilität und Bewegungsfreiheit
  • begrenzte Betriebsdauer
Netzbetrieb
  • werden mit einem Kabel an das Stromnetz angeschlossen
  • unbegrenzte Betriebsdauer
  • eingeschränkte Bewegungsfreiheit und geringere Flexibilität
Kombi-Betrieb
  • verbindet die Vorzüge von Haarschneidern im Akku- und Netzbetrieb

Nachstehend noch einige Tipps rund um die Stromversorgung Ihres Haarschneiders:

haarschneider-media-marktÜbrigens: Nutzen Sie Ihre Haarschneidemaschine vorzugsweise im Akkubetrieb, ist dessen Ladezeit von hoher Relevanz. Wir empfehlen Ihnen einen Haarschneider, der in etwa einer Stunde aufgeladen ist. Eine Akkuanzeige ist besonders praktisch. So wird Ihnen bei manchen Geräten der Akkustand über ein Display oder eine Leuchtanzeige angezeigt. Sie wissen also genau, wann dieser zur Neige geht.

haarschneider-media-marktBesonders praktisch: Manche Haarschneider verfügen über eine Schnellladefunktion. Diese versetzt Ihr Gerät binnen weniger Minuten in Betriebsbereitschaft, sodass es für eine kurze Zeitspanne verwendet werden kann. So können Sie Ihr Gerät beispielsweise für Korrekturen, zum Trimmen Ihres Bartes oder für andere Vorgänge, die nur wenig Strom benötigen, benutzen.

haarschneider-media-marktTipp: Greifen Sie bei Ihrem persönlichen Haarschneidemaschine-Test zu einem Produkt, das eine Ladestation im Lieferumfang enthält. So lässt sich das Gerät nach der Anwendung in der Station platzieren und ohne großen Aufwand automatisch wieder aufladen.

7. Auf welches Zubehör sollten Sie nicht verzichten?

Wenn Sie Ihren Haarschneider beispielsweise online kaufen, erhalten Sie diesen meist in einem praktischen Set. Bei der Auswahl Ihres Lieblingshaarschneiders sollten Sie darauf achten, dass folgendes Zubehör enthalten ist.

» Mehr Informationen

7.1. Mit ausreichend Aufsteckkämmen und Aufsätzen sind Sie flexibel

Ein Haarschneider sollte Sie mehrere Jahre begleiten. Damit Sie Ihren Haarschnitt entsprechend variieren können, sollten ausreichend Aufsätze und Kämme in verschiedenen Längen im Lieferumfang enthalten sein.

7.2. Mit einem Aufbewahrungsbeutel geht nichts verloren

Auch, wenn Sie Ihren Haarschneider in einer Ladestation aufbewahren – mindestens das Zubehör sollte gemeinsam in einem Aufbewahrungsbeutel verstaut werden, damit nichts verloren geht. Zudem schützt der Beutel in einer Schublade die Teile vor dem Verkratzen.

7.3. Mit einer Reinigungsbürste und Öl gelingt eine gute Pflege

In jedem guten Set ist eine schmale Bürste sowie ein Pflegeöl für das Säubern und Warten des Haarschneiders enthalten. Gegebenenfalls können Sie diese Artikel online oder im Fachhandel auch nachkaufen.

7.4. Manuelles Zubehör macht Sie fast zum Profi

Auch der beste Friseur kommt nicht ohne manuelles Zubehör aus. Daher gehören zu jedem Friseur-Haarschneide-Set eine manuelle Friseurschere, eine manuelle Effilierschere und ein Friseurumhang. Der Friseurumhang fängt die herabfallenden, geschnittenen Haarreste auf. Dank seiner glatten Oberfläche lassen sich die Haare von dem Umhang mühelos entfernen.

8. Wie reinigt und pflegt man einen Haarschneider richtig?

haarschneider-kaufen-test

Haarreste zwischen den Klingen verhindern sauberes Schneiden.

Damit Sie auch möglichst lange etwas von Ihrem Haarschneider haben und dieser Ihnen gute Dienste leistet, ist eine sachgemäße Pflege und Reinigung das A und O. Die Reinigung Ihres Haarschneiders beziehungsweise Haartrimmers geht einfach von der Hand. Ihre Haarschneidemaschine säubern Sie am besten mit einem oft mitgelieferten Pinsel oder einer Bürste. Achten Sie darauf, dass Ihr Elektrorasierer & Haarschneider dabei nicht nass wird. Außerdem sollten Sie das Gerät vom Stromnetz trennen.

Zunächst sollten Sie nach jeder Anwendung die Haare im Scherkopf entfernen. Nehmen Sie diesen zunächst ab – meist sind die Geräte mit einem Schnellspannsystem ausgestattet – und klopfen Sie die Haare in Ihren Mülleimer. Reinigen Sie anschließend den Scherkopf und -korb mit einer Bürste oder einem Pinsel.

Wasserdichte Haarschneidemaschinen können unter dem Wasserhahn gereinigt werden. Trennen Sie diese jedoch unbedingt vom Stromnetz, bevor diese mit Wasser in Kontakt kommen.

Mit lauwarmem Wasser brausen Sie nun Haarreste und Staubpartikel ab. Die Klingen-Aufsätze sollten hierfür abgenommen und separat gereinigt werden. Trocknen Sie die Haarschneidemaschine im Anschluss gut ab.

Nach der Entfernung der Haare sollten Sie den Haarschneider als erstes desinfizieren und das Gerät dann mit Reinigungsöl behandeln. So bleiben die Klingen scharf und auch die mechanischen Bestandteile des Haarschneiders werden gewartet. Durch den Einsatz eines solchen Öls lässt sich die Lebenszeit Ihres Haarschneiders deutlich verlängern.

» Mehr Informationen

9. Wie schneidet man mit einem Haarschneider eine moderne Kurzhaarfrisur?

Um Haare mit einem Haarschneider zu schneiden, sollten diese trocken oder handtuchtrocken sein. Wenn Sie Ihre Haare vor dem Schneiden waschen möchten, trocknen Sie sie daher gut ab. Nasse Haare haben ein anderes Erscheinungsbild und die Frisur kann mit getrocknetem Haar anders aussehen als gewünscht. Zudem schneiden nicht alle Haarschneider die Haare in nassem Zustand.

Beginnen Sie in jedem Fall mit der längsten gewünschten Haarlänge. Möchten Sie beispielsweise eine Frisur schneiden mit längerem Deckhaar und kürzerem Nacken und Seitenpartien, beginnen Sie mit der gewünschten Haarlänge des Deckhaares. Setzen Sie den entsprechenden Kammaufsatz auf die Haarschneidemaschine und beginnen Sie gegen die Wuchsrichtung die Haare zu schneiden – also auf dem Kopf von vorne nach hinten, im Nacken und an den Seiten von unten nach oben. Kunden berichten, dass das typische Schneidegeräusch verschwindet, wenn alle Haare auf die eingestellte Länge gekürzt wurden. Schneiden Sie anschließend Seiten und Nacken mit der nächstkleineren Länge und wiederholen Sie diesen Vorgang, bis auch die Seiten und der Nacken die gewünschte Länge erreicht haben. Übergänge zwischen den Schnittlängen können Sie mit der Effilierfunktion oder einer Effilierschere anpassen. Unliebsame Haare im unteren Nacken können Sie zu einem ordentlichen Abschluss rasieren.

Waschen Sie nach dem Schneiden Ihre Haare, damit alle Haarreste und -stoppeln aus dem Haar entfernt werden. Trocknen Sie Ihre Haare und prüfen Sie die Frisur. Nehmen Sie eventuell kleine Korrekturen vor.

Gehen Sie in jedem Fall vorsichtig und behutsam vor. Wenn Ihnen die Frisur dennoch nicht gefällt oder verschnitten ist, wenden Sie sich an einen professionellen Friseur.

haarschneider-media-marktLanghaarschneider: Bei den gängigen Haarschneidemaschinen handelt es sich nicht um Langhaarschneider. So beträgt die maximale Schnittlänge, die wir im Rahmen unseres Vergleichs feststellen konnten, 45 Millimeter. Für Langhaarfrisuren sind Haarschneider dieser Art also nicht  geeignet.

» Mehr Informationen

10. Welche Vorteile hat eine gute Verarbeitung?

Bei Ihrem persönlichen Haarschneider-Test sollten Sie auf eine gute Verarbeitung des Geräts achten. So müssen die verbauten Komponenten fest sitzen und sollten einen wertigen Eindruck machen.

Ist dies nicht der Fall und Sie stellen bereits nach kurzer Zeit Verschleißerscheinungen fest, sollten Sie Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen und gegebenenfalls ein Ersatzgerät verlangen.

Ein weiteres wichtiges Qualitätskriterium ist die Handhabung. Die Haarschneidemaschine muss angenehm in der Hand liegen, um eine möglichst gute Kontrolle und damit einen akkuraten Haarschnitt zu gewährleisten.

Darüber hinaus muss auch bei längeren Anwendungen ausreichend Komfort gegeben sein, um Schmerzen und Verspannungen vorzubeugen. Ein ergonomisch geformter Griff  sowie ein geringes Gewicht ist bei einer Haarschneidemaschine ein Muss.

» Mehr Informationen

11. Welche Hersteller und Marken von Haarschneidern sind bekannt?

Es gibt eine große Bandbreite an Herstellern und Marken von Haarschneidemaschinen. So sind etwa Panasonic-Haarschneider, Philips-Haarschneider oder Moser-Haarschneider als federführende Marken im Handel erhältlich.

Weitere beliebte Marken für Haarschneider sind BaByliss, Braun, Hatteker und Remington. Haarschneidemaschinen erwerben Sie online oder im Elektrofachgeschäft. So können Haarschneider bei Media Markt, Saturn und weiteren Elektromärkten gekauft werden.

» Mehr Informationen

12. Fragen und Antworten rund um das Thema Haarschneider

Im folgenden Kapitel beantworten wir häufig gestellte Fragen zum Thema Haarschneider.

12.1. Können Haarschneider auch für Hunde verwendet werden?

Auch, wenn einige Hersteller dafür werben, dass der Haarschneider für Katzen, Hunde und andere Haustiere verwendet werden kann – wir raten davon ab. Vielmehr empfehlen wir eine speziell für Tierfell geschaffene Schermaschine zu verwenden.

12.2. Wie öle ich meinen Haarschneider?

Eine gründliche Pflege mit Reinigungsöl erhöht die Lebensdauer Ihres Haarschneiders ungemein. So scheuern die Klingen durch das Öl nicht an der Scherfolie und sind deshalb vor starker Abnutzung gefeit.

So bleibt die Schnittqualität erhalten und auch der Motor Ihrer Haarschneidemaschine wird geschont. Tragen Sie dazu das Reinigungsöl auf die Klingen und die Scherfolie Ihres Haarschneiders auf. Bei manchen Herstellern ist dies bereits im Lieferumfang enthalten.

12.3. Welche Haarschneider benutzen Friseure?

Friseure verwenden häufig Profi-Haarschneider beziehungsweise Profi-Haarschneidemaschinen, die mit einer Klinge aus Titan, Carbon oder Keramik ausgestattet sind.

Dabei handelt es sich oftmals um Markenprodukte, wie etwa Panasonic-Haarschneider oder Philips-Haarschneider. Auch Remington-Haarschneider, Braun-Haarschneider und Moser-Haarschneider werden von professionellen Friseuren benutzt.

12.4. Muss ich die Klingen schärfen und wenn ja, wie?

Die Schermesser bestehen aus einer feststehenden Klinge und einer sich bewegenden Klinge. Durch die Bewegung entsteht der Schnitt. Viele Haarschneider sind mit selbstschärfenden Klingen ausgestattet. Die Klingen bleiben dabei deshalb so scharf, weil das Material so aufgebaut ist, dass es sich in einer bestimmten Reihenfolge abnutzt. Die Schneidekanten müssen nicht nachgeschärft werden.

Wird Ihre Klinge jedoch stumpf, dann können Sie diese schärfen oder austauschen. Dazu bauen Sie die Klingen zunächst aus, schärfen Sie vorsichtig mit einem Messerschärfer und setzen sie vorsichtig wieder ein. Eine genaue Anleitung finden Sie dazu in der Betriebsanleitung des Herstellers oder im Internet.

12.5. Wo erhält man Ersatzteile und Zubehör?

Ersatzteile und Zubehör erhalten Sie online, oft auf der Internetseite des Herstellers oder lokal bei einem Fachhändler für Friseurbedarf.

Was hat der Haarschneider-Test bzw. -Vergleich ergeben?

Am besten schnitt das Produkt Pa­na­so­nic ER-DGP82 ab. Es ist ab 151,19 Euro erhältlich und wurde mit sehr gut bewertet. Auf dem zweiten Platz folgt Braun HC5090 , bewertet mit sehr gut, erhältlich ab 38,85 Euro. Auf den folgenden Rängen folgen:

  1. Pa­na­so­nic ER-DGP72 , erhältlich ab 126,30 Euro, bewertet mit sehr gut.
  2. Re­ming­ton HC5810 , erhältlich ab 41,33 Euro, bewertet mit sehr gut.
  3. Hatteker Haar­schnei­der, erhältlich ab 43,99 Euro, bewertet mit sehr gut.
  4. Philips HC7650/15, erhältlich ab 48,81 Euro, bewertet mit sehr gut.
  5. Hatteker RFC-588, erhältlich ab 37,99 Euro, bewertet mit gut.
  6. Wahl Elite Pro, erhältlich ab 70,84 Euro, bewertet mit gut.
  7. Moser Chrom­Style Pro (1871-0071), erhältlich ab 144,90 Euro, bewertet mit gut.
  8. Braun HC 5050, erhältlich ab 32,74 Euro, bewertet mit gut.
  9. Braun MGK7220, erhältlich ab 57,99 Euro, bewertet mit gut.
  10. BaByliss E990E, erhältlich ab 78,99 Euro, bewertet mit gut.
  11. Re­ming­ton HC450, erhältlich ab 31,98 Euro, bewertet mit gut.
  12. Grundig MC 3140, erhältlich ab 21,99 Euro, bewertet mit gut.
  13. Surker RFC-508, erhältlich ab 12,99 Euro, bewertet mit gut.
  14. Carrera Classic, erhältlich ab 24,99 Euro, bewertet mit gut.
  15. Wella Pro­fes­sio­nals XPert HS71, erhältlich ab 193,04 Euro, bewertet mit gut.
  16. Philips HC3510/15, erhältlich ab 22,00 Euro, bewertet mit gut.
  17. Wahl Pro­Li­thi­um Beret , erhältlich ab 85,85 Euro, bewertet mit gut.
  18. Tondeo HSM Eco S Plus Silver, erhältlich ab 50,22 Euro, bewertet mit gut.
Mehr Informationen »

Zwischen welchen unterschiedlichen Herstellern kann der Leser im Haarschneider-Vergleich wählen?

Damit Sie als Leser eine möglichst genaue Übersicht über die am Markt vertretenen Hersteller für Haarschneider haben, hat die Redaktion unter anderem Produkte von Panasonic, Braun, Remington, Hatteker, Philips, Wahl, Moser, BaByliss, Grundig, Surker, Carrera, Wella Professionals und Tondeo zusammengetragen. Mehr Informationen »

Werden im Haarschneider-Vergleich auch preiswerte Haarschneider vorgestellt?

In unserem Haarschneider-Vergleich stellen wir Ihnen Haarschneider unterschiedlicher Preiskategorien vor, für welche Sie durchschnittlich 65,85 Euro zahlen. Für unseren Vergleichssieger müssen Sie jedoch 151,19 Euro ausgeben. Mehr Informationen »

Wie viele von 5 möglichen Sternen erhielt das von bisherigen Kunden am besten bewertete Produkt aus dem Haarschneider-Vergleich?

4,8 von 5 möglichen Sternen ist die beste Kundenbewertung, die eines der 20 Produkte aus unserem Haarschneider-Vergleich erhielt: der Moser Chrom­Style Pro (1871-0071). Mehr Informationen »

Wurde seitens der Redaktion an einige Produkte die Bestnote "SEHR GUT" vergeben?

Die Redaktion hat im Haarschneider-Vergleich an folgende Haarschneider der 13 Hersteller die Bestnote "SEHR GUT" vergeben: Pa­na­so­nic ER-DGP82, Braun HC5090 , Pa­na­so­nic ER-DGP72 , Re­ming­ton HC5810 , Hatteker Haar­schnei­der und Philips HC7650/15. Mehr Informationen »

Welche Modelle enthält der Haarschneider-Vergleich?

Für den Haarschneider-Vergleich hat die Redaktion folgende 20 Modelle von 13 bekannten Hersteller ausgewählt, um Ihnen eine größtmögliche Produktvielfalt zu bieten: Pa­na­so­nic ER-DGP82, Braun HC5090 , Pa­na­so­nic ER-DGP72 , Re­ming­ton HC5810 , Hatteker Haar­schnei­der, Philips HC7650/15, Hatteker RFC-588, Wahl Elite Pro, Moser Chrom­Style Pro (1871-0071), Braun HC 5050, Braun MGK7220, BaByliss E990E, Re­ming­ton HC450, Grundig MC 3140, Surker RFC-508, Carrera Classic, Wella Pro­fes­sio­nals XPert HS71, Philips HC3510/15, Wahl Pro­Li­thi­um Beret und Tondeo HSM Eco S Plus Silver. Mehr Informationen »

Welche weiteren Produktvorschläge erhalten Leser des Haarschneider-Vergleichs?

Lesern von unserem Haarschneider-Vergleich werden in der Regel ähnliche Produkte wie Haarschneidemaschine, Haarschneide-Maschine oder Panasonic ER-1611 angezeigt. Wir bieten Ihnen daher eine geeignete Übersicht der besten Produkte, aus denen Sie Ihren persönlichen Favoriten auswählen können. Mehr Informationen »

Haar­schnei­derPreis des Haar­schnei­dersKlin­gen­ma­te­ri­alSchnitt­län­ge
1. Pa­na­so­nic ER-DGP82151,19 €Titan | Karbon0,8 - 15 mm
2. Braun HC509038,85 €Edel­stahl3 - 35 mm
3. Pa­na­so­nic ER-DGP72126,30 €Titan | Karbon0,8 - 15 mm
4. Re­ming­ton HC581041,33 €Keramik0,8 - 40 mm
5. Hatteker Haar­schnei­der43,99 €Titan | Keramik0,5 - 24 mm
6. Philips HC7650/1548,81 €Edel­stahl0,5 - 28 mm
7. Hatteker RFC-58837,99 €Stahl0,8 - 15 mm
8. Wahl Elite Pro70,84 €Edel­stahl0,8 - 25 mm
9. Moser Chrom­Style Pro (1871-0071)144,90 €Edel­stahl0,7 - 12 mm
10. Braun HC 505032,74 €Edel­stahl3 - 35 mm
11. Braun MGK722057,99 €Edel­stahl0,5 - 21 mm
12. BaByliss E990E78,99 €Edel­stahl0,6 - 30 mm
13. Re­ming­ton HC45031,98 €Edel­stahl3 - 25 mm
14. Grundig MC 314021,99 €Edel­stahl1,5 - 41 mm
15. Surker RFC-50812,99 €Titan | Keramik0,8 - 12 mm
16. Carrera Classic24,99 €Edel­stahl1 - 30 mm
17. Wella Pro­fes­sio­nals XPert HS71193,04 €Edel­stahl0,5 - 20 mm
18. Philips HC3510/1522,00 €Edel­stahl0,5 - 23 mm
19. Wahl Pro­Li­thi­um Beret85,85 €Edel­stahl0,4 - 13 mm
20. Tondeo HSM Eco S Plus Silver50,22 €Edel­stahl0,5 - 7,5 mm

Sie haben Gefallen an unserem Haarschneider-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,20 von 5 Sternen bei 35 Bewertungen
Haarschneider Test
Loading...