Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hochdruckreiniger-Vergleich 2018

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Hochdruckreiniger.

Ein Garten benötigt viel Pflege. Besonders nach dem Winter wird es Zeit für einen Frühjahrsputz. Mit einem Hochdruckreiniger bringen Sie Ihren Garten, Ihre Einfahrt und Ihr Auto in kürzester Zeit auf Vordermann.

Einen Hochdruckreiniger kaufen Sie am besten erst nach einer guten Kaufberatung. Finden Sie in unserem Hochdruckreiniger-Vergleich das Gerät das Ihren eigenen Hochdruckreiniger-Test ohne Probleme besteht.

Kaufberatung zum Hochdruckreiniger-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Hochdruckreiniger-Testsiegers!

  • Ein Hochdruckreiniger funktioniert ähnlich wie ein Gartenschlauch. Nur wird das Wasser mit besonders hohem Druck abgegeben. Dadurch werden Unreinheiten auf harten Flächen ganz einfach entfernt.
  • Bekannte Hochdruckreiniger-Arten sind Kaltwasser-Hochdruckreiniger und sogenannte Dampfstrahler. Für den Privatgebrauch sollten Sie einen Hochdruckreiniger für Kaltwasser kaufen. Diese Art ist günstiger und ebenso leistungsstark.
  • Ein Hochdruckreinigungsgerät ist vielseitig einsetzbar: Im Garten, beim Auto, auf der Terrasse oder an der Häuserfassade. Mit den richtigen Adaptern und Zubehör wird Ihr Gerät zum Universalhochdruckreiniger.
hochdruckreinigungsgeraet-im-garten

Der beste Hochdruckreiniger für Sie ist zuverlässig und gut zu handhaben. Wählen Sie am besten ein Produkt aus unserer Vergleichstabelle.

Algenartige Spuren an Ihrer Fassade, Moos zwischen den Steinplatten Ihrer Einfahrt und staubgraues Holz wo einst ein prächtiger Carport stand? Das muss nicht sein! Mit einem Hochdruckreiniger beseitigen Sie Dreck im Garten besonders einfach. Und dabei sparen Sie sogar Zeit.

Hochdruckreiniger sehen wie kleine Staubsauger aus. Mit ihnen können große und kleine Flächen von Schmutz, Moos oder Flechten befreit werden. Bringen Sie Ihre Einfahrt wieder auf Vordermann und starten Sie mit Ihrem persönlichen Hochdruckreiniger-Testsieger durch.

Damit Sie diesen Hochdruckreiniger-Test bald selbst durchführen können, haben wir in unserem Hochdruckreiniger-Vergleich 2018 alles Wichtige zu diesem Thema zusammengetragen. Finden Sie hier alles was Sie wissen müssen, bevor Sie einen Hochdruckreiniger kaufen.

1. Wofür ein Hochdruckreiniger gut ist

Wieso heißt es eigentlich „kärchern“?

Seit 1935 gibt es das Familienunternehmen Alfred Kärcher GmbH & Co-KG. Der erste Hochdruckreiniger von Kärcher kam 1984 auf den Markt und erfreute sich großer Beliebtheit.

Schnell setzte sich das Verb „kärchern“ durch, wenn man mit einem Hochdruckreiniger arbeitete.

Sogar noch heute wird „kärchern“ benutzt.

Im Vergleich zu einem einfachen Gartenschlauch arbeitet ein Hochdruckreiniger mit höherem Wasserdruck. Der Hochdruck macht ihn zu einem besonders guten Gerät für den Garten. Nach unserer Kaufberatung finden Sie den besten Hochdruckreiniger für Ihre Zwecke.

Mögliche Anwendungsbereiche für einen privaten Hochdruckreiniger-Test haben wir für Sie aufgelistet:

  • Gartengeräte
  • Gartenmöbel
  • Regenrinne
  • Steinplatten
  • Gehwege
  • Fassaden
  • Fahrzeuge (z. B. Auto, Fahrrad)

Achtung: Richten Sie einen Hochdruckstrahl nie auf einen Menschen! Mit dem hoch dosierten Wasserstrahl verletzen Sie die Haut und können unangenehme Schäden verursachen.

2. Welches Zubehör für Hochdruckreiniger gibt es?

Der beste Hochdruckreiniger hat viel Zubehör

Sie wollen sich für Ihren Haushalt ein eigenes Hochdruckreinigungsgerät anschaffen? Dann empfehlen wir Ihnen auch einen Blick auf das Zubehör zu werfen. Hochdruckreiniger-Zubehör definiert Ihr Gerät genauer und legt die Funktion fest.

Welches Zubehör es gibt und was genau Sie damit alles reinigen können, erfahren Sie in unserem Hochdruckreiniger-Vergleich 2018 an dieser Stelle.

Zubehör / Aufsatz Funktion
Dreckfräse
Fräse
Gehwege

Steinplatten

Regenrinnen

Fahrzeuge

lackierte Oberflächen generell

Flächenreiniger Terrassen

ebene Oberflächen

unebene Flächen

lackierte Oberflächen

Flachstrahldüse Fassaden

Motorreinigung

Autoscheiben

Waschbürste

Bürstenaufsatz

für lackierte Oberflächen

für Autoscheiben

ideal zur Autowäsche

Achtung: Eine Waschbürste ist nicht für Tiere geeignet. Im Gegensatz zu einem Gartenschlauch verletzt ein Hochdruckstrahl das Tier.

Es ist bequemer und benötigt wenig Zeit, wenn Sie einen Hochdruckreiniger online kaufen. Meist sparen Sie sogar noch Geld. Aber: Achten Sie bei jedem Hochdruckreiniger auf den Lieferumfang. Ein günstiger Hochdruckreiniger wird oft mit Zubehör geliefert. Bei einem Kärcher-Hochdruckreiniger muss das Zubehör häufig dazugekauft werden.

3. Hochdruckreiniger: Eigenschaften

Hochdruckreiniger-Test

Ein Gartenschlauch gehört in jeden Garten. Zum Reinigen von Oberflächen ist er aber nur bedingt geeignet. Was einen Hochdruckreiniger so besonders macht, haben wir hier in Kürze für Sie zusammengefasst.

  • reinigt hartnäckigen Schmutz
  • besonders gründliche Reinigung
  • geringer Zeitaufwand
  • präzise einsetzbar
  • keine Nachbearbeitung notwendig
  • gute Alternative zu chemischen Reinigern
  • nur bedingt für lackierte Oberflächen
  • erhöhte Verletzungsgefahr im Gegensatz zum Gartenschlauch
  • höherer Wasserverbrauch auch beim Gartenschlauch

Ein Hochdruckreiniger besteht aus mehreren Komponenten und muss auch gewartet werden. Finden Sie die wichtigsten Kaufkriterien in diesem Abschnitt unseres Ratgebers.

Übrigens: Sie können den Wasserdruck bei einigen Düsen manuell einstellen. Dann ist der Hochdruckstrahl ungefährlich.

3.1. Wasserfördermenge

Was bedeutet Wasserfördermenge? Diese Angabe finden Sie bei allen Herstellern und Marken. Sie steht im Zusammenhang mit der Kraft, mit der das Wasser auf die zu reinigende Oberfläche trifft.

Bei einem Hochdruckreiniger-Test reinigt ein Gerät mit hoher Wasserfördermenge besonders große Flächen. Grund: größere Hochdruckdüsen decken mehr Fläche ab. Der Wasserstrahl bleibt länger geschlossen und teilt sich erst kurz vor der Oberfläche. Dadurch wird eine größere Flächenwirkung erzielt.

Eine geringere Wasserfördermenge steht nicht zwangsläufig für eine geringere Leistung. De Wasserstrahl teilt sich schon früher und verliert dadurch an Druck. Sie müssen näher an die zu reinigende Fläche herantreten. Folge: Sie können immer nur kleinere Flächen reinigen.

Wasserverbrauch: Ein Hochdruckreinigungsgerät verbraucht bis zu 600 Liter Wasser pro Stunde. Suchen Sie sich die zu reinigenden Stellen genau heraus. Arbeiten Sie erst dann mit dem Gerät. So sparen Sie etwas Wasser und erreichen trotzdem ein optimales Reinigungsergebnis.

3.2. Wasserdruck

Gartenmöbel reinigen

20 bar reichen für Gartenmöbel aus Holz. Halten Sie den Abstand möglichst groß, damit das Holz nicht beschädigt wird.

Der Druck wird in Bar angegeben. Was dieser Wert bedeutet, erklären wir Ihnen hier.

Praktisches Beispiel: Sie wollen Ihre Einfahrt mit einem Hochdruckstrahl reinigen. Dazu empfehlen wir Ihnen einen Druck von circa 100 bar.

Bei lackierten oder empfindlichen Oberflächen sollten Sie nie mit mehr als 20 bar arbeiten. Auch bei Gartenmöbeln sollten Sie auf Nummer sicher gehen und mit 20 bar beginnen. Bei Bedarf können Sie den Druck durch die Düse manuell erhöhen.

Tipp: Halten Sie Abstand! Je näher Sie mit dem Strahl an die Oberfläche gehen, desto höher ist die Aufprallkraft des Wassers. Besonders bei Gartenmöbeln und Lackflächen empfehlen wir einen großen Abstand.

3.3. Wasservorfilter

Die meisten Hochdruckreiniger haben eingebaute Wassersiebe. Diese Siebe werden Wasservorfilter genannt und filtern das Wasser, bevor es in die Pumpe geleitet wird. Ein Wasservorfilter siebt Sedimente und Schmutzpartikel aus dem Wasser und schont die Pumpe.

Reinigen Sie den Wasservorfilter alle drei Monate. Ein verstopfter Filter stört nämlich den Wasserzulauf. Der Druck nimmt dadurch ab, ebenso die Reinigungsleistung.

3.4. Handhabung und Bedienung

Einen stationären Hochdruckreiniger finden Sie nur in der Industrie. Ein mobiler Hochdruckreiniger ist dagegen für den Privathaushalt geeignet.

Besonders leicht zu handhaben sind leichte und kleine Geräte. Tragegriffe oder Rollen erleichtern den Transport im Garten. Erhöhen Sie den Komfort beim Kärchern und entscheiden Sie sich für ein Gerät mit besonders gutem Handling. Im Idealfall liegt sogar ein Hochdruckreinigerschlauch bei.

Ein langer Schlauch erleichtert die Arbeit ungemein. Allerdings erhöht sich dadurch auch das Gewicht. Folge: Sie können den Hochdruckreiniger schwerer transportieren.

Tipp: Ist ein Schlauch länger als 3 Meter lang empfehlen wir Ihnen eine Schlauchtrommel. Hier verstauen Sie den Gartenschlauch nach der Arbeit ganz einfach. Ein aufgerollter Schlauch ist außerdem leichter zu transportieren.

4. Hochdruckreiniger-Art: Kaltwasser und Warmwasser

Reiniger von Kärche

Vorher-Nachher-Bild: Dieses Gerät hat den Hochdruckreiniger-Test ohne Zweifel bestanden.

Ähnlich wie stationäre Hochdruckreinigungsgeräte gehören auch Warmwasser-Druckreiniger in die Kategorie Industrie-Hochdruckreiniger. Sie gelten arbeiten mit bis zu 90 °C heißem Wasser und gelten als besonders effizient. Geräte aus dieser Kategorie sind aber auch kostenintensiver.

Wenn Sie einen Hochdruckreiniger online kaufen, werden Sie meist auf Kaltwasser-Reiniger treffen. Diese sind günstiger, kommen aber ohne Heißwasser aus.

Unser Tipp: Entscheiden Sie sich für einen Kaltwasser-Druckreiniger, der bis zu 60 °C heißes Wasser verträgt. Das entspricht dem Heißwasser aus dem Wasserhahn.

5. Fragen rund ums Thema Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger fürs Dach

Zielen Sie bei Fenstern nie auf die Gummidichtung. Das kann das Material schädigen. Die Folge: Beim nächsten Regen ist das Fenster undicht.

Bei einem Hochdruckreinigungsgerät kommt es auf die richtige Anwendung an. Andernfalls drohen Oberflächenschäden und sogar Verletzungen. In diesem Abschnitt von unserem Hochdruckreiniger-Vergleich 2018 erfahren Sie, wie Sie Ihren persönlichen Hochdruckreiniger-Test gefahrlos durchführen können.

5.1. Einen Hochdruckreiniger richtig benutzen: Tipps und Tricks

Jede Oberfläche reagiert anders auf einen Hochdruckstrahl. Ebene Flächen können Sie besonders gut reinigen. Unebene Flächen verteilen den Strahl unkalkulierbar.

Schutzkleidung: Tragen Sie beim Kärchern unbedingt eine Schutzbrille und feste Schuhe. Auch geübte Anwender können sich mit einem Hochdruckreiniger verletzen, wenn die Oberfläche uneben ist.

Tipps zum Kärchern:

  • Benutzen Sie anfangs nur wenig Druck und steigern Sie ihn langsam.
  • Halten Sie mindestens 20 cm Abstand bei empfindlichen Flächen.
  • Sprühen Sie bei Steinplatten nie direkt in die Fugen. Sie unterspülen die Platten sonst.
  • Zielen Sie nie direkt auf Autoreifen und Gummiteile. Sie beschädigen sonst Ihr Fahrzeug.
  • Bei Fenstern sollten Sie nie auf die Dichtungen zielen.

Für vermooste Oberflächen empfiehlt der Hersteller Kärcher den Kärcher K2 Premium Home. Dieser wirkt besonders gut gegen Algen und Moos auf Steinplatten.

5.2. Welcher Kärcher Hochdruckreiniger ist der beste?

Hochdruckreiniger-Test auf Holz

Holz zählt als unebene Fläche. Tragen Sie unbedingt feste Schuhe, da der Wasserstrahl brechen und Sie verletzen könnte.

Stiftung Warentest

Die VKI und die Stiftung Warentest testen regelmäßig Produkte. Die Produkte K4 Premium Full ControlHome und der K5 Premium Full Control Plus Home von Kärcher lagen schon im Test 2014 weit vorne.

Kärcher-Hochdruckreiniger gibt es vom Typ Dampfstrahler und vom Typ Kaltwasser-Hochdruckreiniger. Von diesem Hersteller gibt es besonders viele Modelle. Neben Bosch, Kränzle, Nilfisk und Stihl ist die Marke Kärcher in dieser Geräte-Kategorie am beliebtesten.

Einige Modelle haben wir hier für Sie aufgelistet:

  • Kärcher k7
  • Kärcher k5
  • Kärcher k4
  • Kärcher k3
  • Kärcher k2

Alle Modelle gibt es in verschiedenen Varianten zu kaufen:

  • Basic
  • Compact
  • Compact Home
  • Full Control
  • Full Control Home
  • Premium Full Control
  • Premium Full Control Home
  • Premium Full Control Plus
  • Premium Full Control Plus Home

Welcher Kärcher-Hochdruckreiniger der Beste ist, hängt ganz von Ihren Bedürfnissen ab. Auch andere Marken und Hersteller bieten leistungsstarke Hochdruckreinigungsgeräte an.

5.3 Hochdruckreiniger leihen: Die günstige Alternative

Moos entfernen

Um Moos zu entfernen, muss der Abstand zur Oberfläche möglichst gering sein.

Im Baumarkt können Sie Geräte wie einen Hochdruckreiniger leihen. Bauhaus, Obi und Hornbach bieten zum Beispiel diesen Service an. Erkundigen Sie sich online oder direkt in Ihrem Baumarkt, ob Sie einen Hochdruckreiniger leihen können.

Sie haben Gefallen an unserem Hochdruckreiniger-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Loading...

Im Überblick: weitere Tests & Vergleiche bei OE24.at/vergleich/

Sous-Vide-Garer Test

Unterschiedliche Sous-Vide-Garer im Vergleich

Ergometer Test

Unterschiedliche Ergometer im Vergleich

hundegeschirr-test

Unterschiedliche Hundegeschirre im Vergleich

tintenstrahldrucker-test

Unterschiedliche Tintenstrahldrucker im Vergleich