Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hollandräder-Vergleich 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Hollandräder.

Das Hollandrad wurde in den Niederlanden erfunden, ist aber auch in anderen Ländern überaus beliebt. Es eignet sich besonders für Strecken in der Stadt, aber auch für etwas längere Touren ist es aufgrund seines komfortablen Baus gut geeignet.

Manche Hollandräder verfügen über zusätzliche Ausstattungsmerkmale wie eine Gangschaltung, einen Motor oder einen Korb. Je nachdem, zu welchem Zweck Sie Ihr Rad verwenden möchten, lohnt es sich, bei der Kaufentscheidung auf solche Merkmale zu achten. Lesen Sie jetzt in unserer Test- bzw. Vergleichstabelle, welches Modell sich für Sie am besten eignet.

Kaufberatung zum Hollandrad-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Hollandrad-Testsiegers!

  • Ein Hollandrad ist in den Niederlanden entworfene, aber mittlerweile auch weit über die Landesgrenzen hinaus äußerst beliebtes Citybike. Frauen, Männer und Kinder benutzen es gleichermaßen.
  • Durch die typische Hollandbogenform ist der Sitzkomfort ausgesprochen hoch. Daher eignet sich das Rad sowohl für Ausflüge, als auch für Touren durch die Stadt.
  • Anders als bei dem originalen niederländischen Design gibt es mittlerweile auch Hollandräder mit Gangschaltung oder Motor. Diese erweisen sich in Deutschland als sehr hilfreich.

hollandrad-test

Hinter dem Begriff Hollandrad versteckt sich ein klassisches Citybike, das besondere Merkmale aufweist. Zu diesen gehören beispielsweise die aufrechte Sitzposition sowie der praktische Gepäckträger. Abhängig vom Modell befindet sich dieser vorn am Fahrrad oder im hinteren Bereich. Neben der Hinterradseitenverkleidung zeichnet sich das Hollandrad durch einen Vollkettenschutz aus. In Hollandrad-Tests erfahren Sie, welche Vorteile die Zweiräder aufweisen und wo Sie diese günstig erwerben können.

Mit dem Hollandfahrrad fahren Sie bequem durch den Stadtverkehr oder auf Landstraßen. Die einzigartig designten Fahrräder bieten aufgrund ihrer Form einen angenehmen Farkomfort. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Räder nahezu wartungsfrei sind. Dadurch eignet sich das Hollandrad speziell für Städter, die sich umweltbewusst fortbewegen möchten. In unserer Kaufberatung 2019 auf oe24.at stellen wir Ihnen die Charakteristika und unterschiedlichen Arten des Hollandrads genauer vor.

1. Das Hollandrad: bequemes Fortbewegungsmittel aus den Niederlanden

hollandrad hellgrün vintage

Hollandräder garantieren gemütliche Ausflüge in der Stadt und auf dem Land.

Der Name Hollandfahrrad gibt Auskunft über die Herkunft des Zweirads. Dessen Bauart stammt aus den Niederlanden und erweist sich als typisches Tourenrad. Dieses eignet sich für Fahrten in der Stadt oder auf dem Land. Durch die angenehme Fahrweise lässt sich jede Umgebung in Ruhe erkunden.

Aufgrund seiner besonderen Ausstattung und des charakteristischen Rahmens haftet dem Hollandrad ein Vintage-Schick an. Aus dem Grund erfreut sich das Bike ungebrochener Beliebtheit. Suchen Sie ein Hollandfahrrad, finden Sie eine breite Auswahl an Marken und Anbietern. In unserem Hollandrad-Vergleich 2019 erfahren Sie, worauf es beim Kauf zu achten gilt.

Interessieren Sie sich für ein holländisches Fahrrad, profitieren Sie von dessen Vorzügen. Dazu gehören:

  • die erhöhte Sitzposition
  • der stabile und dennoch stylische Rahmen
  • die Wartungsarmut

Ihre Ausstattung sorgt dafür, dass die Fahrräder kaum Wartung bedürfen und dennoch von hoher Qualität zeugen. Ebenso punktet das Hollandfahrrad durch seine Langlebigkeit. Das charmante Nostalgie-Design ermöglicht ein individuelles Aussehen, das zur Beliebtheit der Hollandräder beiträgt.

Das schicke Cityrad verfügt über einen praktischen Gepäckträger. Dieser befindet sich vorn oder hinten am Rahmen. Suchen Sie sich ein Hollandrad mit Korb aus, können Sie darin problemlos kleine Einkäufe verstauen. Durch seinen stabilen Rahmen erlaubt es das Hollandrad, auch Fahrrad-Anhänger zu ziehen.

1.1. Das echte Hollandrad besitzt die Hollandbogenform

hollandrad-sattel-fahrkomfort

Ein gefederter Sattel erhöht den Fahrkomfort.

Der Rahmen des Hollandfahrrads weist die sog. Hollandbogenform auf. Diese kennzeichnen ein gerades Unterrohr sowie ein einfach gebogenes und hochgezogenes Oberrohr. Diese Form ermöglicht den aufrechten Sitz beim Fahrradfahren.

Zudem verfügt das Fahrrad über einen flachen Lenkkopfwinkel. Dieser liegt bei 65 Grad. Folglich profitieren Sie beim Fahren von einem guten Geradeauslauf. Zusätzlich befindet sich der Lenker nah am Körper, was erneut zu der bequemen Sitzhaltung und einer Entlastung der Arme führt.

In Hollandfahrrad-Tests oder spätestens, wenn Sie das Hollandrad kaufen, bemerken Sie die starke Federung des Sattels. Diese trägt maßgeblich zum Fahrkomfort bei. Zu den bekannten Marken mit Federung zählt beispielsweise das Hollandrad Gazelle.

Das Rad im Retro-Schick erhalten Sie in unterschiedlichen Farbtönen. Um die nostalgische Schönheit des Citybikes zu betonen, lohnen sich Fahrräder in Vintage-Pastelltönen. Mit einem Hollandrad in rosa versprühen Damen einen hinreißenden Vintage-Charme. Alternativ entscheiden Sie sich vielleicht für ein Hollandrad in mint oder hellblau.

Neben der Farbe zeichnet sich das Holland Fahrrad durch seinen meist braunen Ledersattel aus. Dieser besteht bei günstigen Modellen in der Regel aus Kunststoff.

Durch sein charakteristisches Aussehen trägt der Rahmen den Beinamen Schwanenhals.

1.2.  Die charakteristischen Eigenarten von Hollandfahrrädern

Für wen eignet sich ein Hollandrad?

Das Hollandfahrrad eignet sich nicht zum schnellen Fahren. Darum kaufen es vorrangig Personen, die auf ein komfortables und gemütliches Fahrerlebnis Wert legen.

Das Hollandrad weist typische Eigenschaften auf, zu denen beispielsweise der Gepäckträger zählt. In der Regel umfasst dieser drei Gummibänder, die von der Radnabe des Hinterrads über den Träger reichen. Die metallischen Bügel tragen den Namen Federkappen. Abhängig vom Modell befinden sie sich als Festanbau am Rad oder Sie können Sie problemlos nachrüsten. Durch die verwendeten Materialien brillieren auch gebrauchte Hollandräder von einer jahrelangen Stabilität und Nutzbarkeit.

Spielen Sie mit dem Gedanken, ein Hollandrad zu kaufen, lohnt sich ein Blick auf die Vor- und Nachteile, die wir für Sie auf oe24.at zusammengestellt haben:

  • stabiler und robuster Rahmen
  • schickes Retro-Design mit Qualitätsanspruch
  • wartungsarm
  • guter Geradeauslauf
  • bequeme und gelenkfreundliche Sitzposition
  • vergleichsweise schweres Fahrrad
  • träges Fahrverhalten
  • für schnelle Fahrten ungeeignet

2. Bei Hollandrädern existieren mehrere Fahrrad-Typen

Gegenüber anderen Rädern weist das Hollandrad deutliche Vorteile auf. Speziell seine Bequemlichkeit, die Wartungsarmut und der gemütliche Fahrkomfort zeichnen es als praktisches Rad für die Stadt aus. Mit Hollandfahrrädern bewältigen Jugendliche, Erwachsene und Senioren problemlos kurze und mittlere Distanzen.

Wenn Sie bei der Fahr etwas Unterstützung wünschen, können Sie auch ein Hollandrad als E-Bike kaufen. Zusätzlich ist das ein Hollandrad auch für Kinder erhältlich. Können Sie sich nicht für ein holländisches Fahrrad entscheiden, kann ein eigener Hollandrad-Test helfen.

Obwohl es das Hollandrad für Damen, Herren oder Kinder zu kaufen gibt, erfüllt dieses nicht immer die Bedürfnisse des Fahrers. In der nachfolgenden Tabelle auf oe24.at haben wir daher eine Auswahl anderer Fahrrad-Ausführungen mit deren Vorteilen zusammengestellt:

FahrradtypVorteile
Mountainbike

fahrrad sportlich schwarz grün

  • Fahrrad für die Sportart Mountainbiking sowie allgemeine Fahrten im Gelände
Rennrad

schnelles fahren mit rennrad

  • eignet sich fürs schnelle Fahren auf geraden Strecken
Klapprad

hollandrad-klapprad

  • zusammenfaltbares Rad, Platzersparnis, Flexibilität
Citybike

hollandrad-citybike

  • klassisches Stadtrad, wartungsarm, bequem – meist nur optischer Unterschied zum Hollandrad
Hollandrad E-Bike

hollandrad-e-bike

  • Hollandrad mit Tretunterstützung dank Elektromotor

3. Rahmengröße, Gangschaltung und Beleuchtung sind wichtige Kaufkriterien

Ein günstiges Hollandrad finden Sie miest unkompliziert im Internet. Selbst als gebrauchte Fahrräder überzeugen die Modelle durch ihre Haltbarkeit. Bevor Sie sich für ein Rad entscheiden, sollten Sie aber immer auf die wesentlichen Kaufkriterien achten.

Zu diesen zählt beispielsweise die Radgröße. Dieser Wert bezeichnet den Durchmesser der Räder, den die Hersteller in Zoll angeben. Dabei entspricht ein Zoll 2,54 Zentimetern. Zu den Standardgrößen zählen das Hollandrad 26 Zoll und das Hollandrad 28 Zoll. Letzteres unterteilt sich in zwei Felgendurchmesser: 622 und 635 Millimeter.

Das 28-Zoll-Rad erweist sich als typisches Hollandrad für Herren. Braucht Ihr Nachwuchs ein neues Fortbewegungsmittel, eignet sich das Hollandrad 24 Zoll. Der Reifendurchmesser hängt nicht davon ab, ob es sich um ein Jungen- oder Mädchenfahrrad handelt.

3.1. Viele Hollandräder besitzen keine Gangschaltung

hollandrad-gangschaltung

Hollandrad ohne Gangschaltung.

Neben der Radgröße spielt die Rahmengröße eine wesentliche Rolle. Diese geben die Hersteller in Zentimetern an. Welche Höhe Sie benötigen, hängt von Ihrer Körpergröße und Ihrer Schrittlänge ab. Um diese Größe zu berechnen, können Sie folgende Faustformel verwenden: Schrittlänge minus ½ mal Reifengröße. Möchten Sie Ihre Schrittlänge ermitteln, messen Sie die Innenseite Ihres Beins von der Ferse bis zur Hüfte.

In der Regel weisen die Hollandräder keine Gangschaltung auf. Sie stammen aus den Niederlanden, in denen es kaum Hügel oder Berge gibt. Daher erweist sich die Gangschaltung dort meist als unnütz. In Deutschland hingegen ist eine gute Gangschaltung viel Wert. Vorrangig deutsche Firmen stellen daher auch Modelle mit einer praktischen Nabenschaltung her. Diese befindet sich fest im Kettenschutz verbaut. Häufig besitzen entsprechende Hollandräder Drei-Gang-Naben.

Möchten Sie ein Hollandrad erwerben, können Sie zwischen zahlreichen Hollandrad Marken wählen. Das Batavus Hollandrad zählt zu den favorisierten Modellen. Ferner zählen zu den bekannten Herstellern:

  1. MIFA
  2. Kalkhoff
  3. Gudereit
  4. Vogue
  5. Hoop
  6. Bermuda
  7. oder KS Cycling

3.2. Hollandräder erfreuen sich stetiger Beliebtheit

Das holländische Fahrrad erfreut sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. Im Jahr 2016 betrug der Absatz der Räder auf dem gesamten Fahrradmarkt vier Prozent. Zu dem Ergebnis kommt die Untersuchung  von Statista.

Bisher untersuchte die Stiftung Warentest Hollandräder noch nicht in einem separaten Hollandrad-Test. Um das beste Hollandrad zu finden, sollten Sie daher mehrere Modelle in die engere Auswahl nehmen.

Um Ihren persönlichen Hollandrad Testsieger zu finden, sollten Sie auf die genannten Kriterien achten. Befindet sich der Hollandrad Lenker nahe an Ihrem Körper, profitieren Sie von einem sicheren Fahrkomfort. Eine Gangschaltung erleichtert Ihnen zudem den Alltag. Des Weiteren sollten Sie in Erfahrung bringen, welches Hollandrad Zubehör der Anbieter Ihnen mitliefert.

Tipp: Führen Sie eine Probefahrt durch, bevor Sie sich für ein Modell entscheiden.

4. FAQ

4.1. Wie viel Geld müssen Sie für ein Hollandrad aufbringen?

hollandrad-neu

Gebrauchte Räder sind hier aufgrund der Haltbarkeit eine günstige Alternative.

Ein günstiges Hollandrad werden Sie beim Neukauf kaum finden. In der Regel bekommen Sie kein hochwertiges Fahrrad unter 100 Euro. Legen Sie Wert auf ein hochwertiges Rad, sollten Sie von einem günstigen Kauf bei Discountern wie Aldi, Lidl oder Kaufland absehen. Dafür tritt bei den praktischen Modellen kaum Verschleiß auf. Folglich profitieren Sie von der Wertbeständigkeit des aus den Niederlanden stammenden Fahrradmodells. Suchen Sie nach einer günstigen Alternative, können Sie auch ein Hollandrad gebraucht zu erwerben. Im Gegensatz zu einem Mountainbike oder einem Rennrad brilliert das Citybike durch seinen stabilen Bau und die lange Haltbarkeit.

Aus dem Grund finden Sie auch ältere Räder – bis zu zehn Jahren – die äußerlich fast wie neu anmuten. Entscheiden Sie sich hingegen für den Kauf eines neuen Rads, sollten Sie mit einem Preis ab 200 Euro rechnen. Finden Sie billigere Angebote im Netz, sollten Sie diese besonders aufmerksam durchlesen und nach eventuellen Fehlern oder Macken suchen. Bietet ein Verkäufer ein Hollandrad für unter 100 Euro an, drohen minderwertige Materialien oder ein unvollständiges Zubehör. Beide Faktoren beeinträchtigen das Fahrvergnügen mit dem Zweirad. Einen Preisunterschied bei Damen- oder Herrenrädern gibt es bei seriösen Händlern nicht.

4.2. Welches Hollandrad überzeugt aufgrund seiner Eigenschaften?

Interessieren Sie sich für ein hochwertiges Hollandrad und fragen sich, welches Modell das Beste ist? Zu den empfehlenswerten Herstellern gehören die niederländischen Produzenten Gazelle und Batavus. Ersterer erweist sich als Marktführer, der die Käufer mit unterschiedlichen Modellen begeistert.

Um das für Sie beste Hollandrad zu finden, passen Sie dieses Ihren persönlichen Bedürfnissen an. Sie sollten darauf achten, dass Sie bequem und gerade auf dem Sattel sitzen und den Hollandrad Lenker problemlos erreichen. Halten Sie diesen fest, darf keine Belastung Ihrer Hände oder Arme entstehen.

Das Hollandrad eignet sich zudem als praktisches Kinderfahrrad. Da es angenehm geradeaus fährt und sich unkompliziert lenken lässt, üben sich die Sprösslinge gut an dem Modell. Im Gegensatz zu einem Erwachsenen brauchen sie allerdings eine geringere Rahmengröße. Bei einem Damenfahrrad liegt diese im Schnitt zwischen 53 und 54 Zentimetern. Die Damenräder eignen sich gleichermaßen für hochgewachsene Kinder oder Jugendliche, die das Hollandrad ausprobieren möchten.

4.3. Wie viel wiegt ein normales Hollandrad?

Ausschließlich von der äußeren Erscheinung erinnert das Hollandrad an sein Vintage-Image. Bei der Verarbeitung und den Materialien kommen allerdings moderne Technologien und Innovationen zum Einsatz. Ein Leichtgewicht ist das Cityrad daher nicht. Dabei bringen Modelle für Damen aufgrund ihrer Ausstattung mehr Kilogramm auf die Waage als Hollandräder für Männer. Durch den verarbeiteten Stahlrahmen besitzen die Räder ein stolzes Eigengewicht von ca. 17 Kilogramm. Diese Schwere stellt einen gravierenden Nachteil der Citybikes dar. Durch zusätzliche Elemente, beispielsweise einen Korb oder Gepäckträger steigt das Gewicht der Fahrräder weiter.

Sie haben Gefallen an unserem Hollandrad-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,33 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen
Loading...