ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kfz-Rechtsschutzversicherungen-Vergleich 2020

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Kfz-Rechtsschutzversicherungen.

Die Kfz-Haftpflicht, eine Teil- oder Vollkaskoversicherung und der Verkehrsrechtsschutz sind die drei wichtigsten Absicherungen für einen Autofahrer. Während die Kfz-Haftpflicht für Schäden an Dritten und die Kaskoversicherung für Schäden am eigenen Fahrzeug aufkommt, greift allein der Verkehrsrechtsschutz, wenn Ansprüche gegenüber Dritten aktiv geltend gemacht werden sollen.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie, in welchen Fällen Ihnen die Verkehrsrechtsschutzversicherung weiterhilft und wie eine solche Unterstützung aussehen kann. Außerdem informieren wir Sie darüber, welche Kfz-Rechtsschutzversicherungen in verschiedenen Tests besonders gut abschnitten und worauf Sie in Kfz-Rechtsschutzversicherungs-Vergleichen achten müssen.

Kaufberatung zum Kfz-Rechtsschutzversicherung-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Kfz-Rechtsschutzversicherung-Testsiegers!

  • Eine Kfz-Rechtsschutzversicherung zu kaufen, ist bereits zu erschwinglichen Preisen möglich. Schon für wenige Euro im Monat sind Sie und Ihr Fahrzeug rechtsschutzversichert.
  • Vor allem für Vielfahrer und Personen, die häufig im Ausland unterwegs sind, ist dieser Versicherungsschutz von Vorteil.
  • Wenn Sie über den Abschluss einer Privat- oder Berufsrechtsschutz nachdenken, lohnt es sich, Kombinationstarife mit einer Verkehrsrechtsschutzversicherung in Betracht zu ziehen.

kfz rechtsschutzversicherung test
Auf oe24.at stellen wir Ihnen in unserem großen Kfz-Rechtsschutzversicherungen-Vergleich 2020 verschiedene Hersteller und Versicherungs-Marken vor, sodass Sie mithilfe unserer Kaufberatung einen zufriedenstellenden und kostengünstigen Verkehrsrechtsschutz für sich finden.

Dabei gehen wir auf diverse Auswahlkriterien und Besonderheiten ein, wie beispielsweise auf die Verkehrsrechtsschutzversicherung ohne Selbstbeteiligung, Polizzen ohne Wartezeit und Kfz-Rechtsschutztarife als Kombiversicherung mit Privat- und Berufs-Rechtsschutz.

1. Was deckt eine Kfz-Rechtsschutzversicherung ab?

Mediation als Teil des Leistungsumfangs

Viele Verkehrsrechtsschutzversicherungen bieten die Kostenübernahme von Mediationen an. Diese ermöglichen die konstruktive Beilegung eines Konflikts in einem durch Mediatoren geleiteten Verfahren. Die Interessen und Wünsche beider Parteien werden gleichermaßen berücksichtigt, mit dem Ziel, eine gemeinsame Lösung zu finden. Neben Ihrem Geldbeutel können hierdurch auch Zeit und Nerven geschont werden. Daher sollten Sie in Kfz-Rechtsschutzversicherungs-Vergleichen auf dieses Angebot achten.

» Mehr Informationen

Eine Kfz-Rechtsschutzversicherung unterstützt Sie bei Rechtsstreitigkeiten bezüglich eines auf Sie angemeldeten Fahrzeugs und dessen Benutzung.

Ein Anwalt Ihrer Wahl setzt bei Gericht Ihre Forderungen für Sie durch, während die Kfz-Rechtsschutzversicherung die Kosten des Verfahrens deckt.

Beispiele für Fälle, in denen Sie Unterstützungs-Leistungen Ihres Verkehrsrechtsschutzes in Anspruch nehmen können, sind auch:

  • Schadenersatz- oder Schmerzensgeldforderungen nach einem Verkehrsunfall
  • Entzug der Fahrerlaubnis
  • Problemen beim Gebrauchtwagenkauf
  • Streit mit einer Kfz-Werkstatt wegen unzureichender Reparatur
  • Bußgeldverfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten

In der Regel besteht der Versicherungsschutz für die im Vertrag genannten Personen sowie für diejenigen, die mit Ihrer Zustimmung Ihr Auto benutzen (Lenker).

Außerdem kann eine Versicherungserweiterung beantragt werden, welche inkludiert, dass die versicherten Personen auch im Falle der Benutzung eines fremden Fahrzeugs geschützt sind.

Folglich kann die Kfz-Rechtsschutzversicherung auch bei Mietwagen-Gebrauch, Carsharing-Autos oder öffentlich ausleihbaren Fahrrädern, Mopeds und E-Scootern eine kluge Absicherung darstellen.

Achtung: Die Bußgelder selbst werden von der Verkehrsrechtsschutzversicherung nicht übernommen, sondern nur die Kosten, die aufgrund eines Einspruchs gegen einen Bußgeldbescheid entstehen. Ebenso greift der Verkehrsrechtsschutz nicht, wenn eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit vorsätzlich begangen wurde, wie beispielsweise bei illegalen Autorennen oder Nötigungen durch zu dichtes Auffahren.

2. Ist eine Kfz-Rechtsschutzversicherung sinnvoll?

Im Gegensatz zur Haftpflichtversicherung für das Auto ist der Abschluss einer Verkehrsrechtsschutzversicherung in Österreich nicht gesetzlich vorgeschrieben. Die Entscheidung, ob Sie nach der Zulassung Ihres Fahrzeugs von diesem Recht Gebrauch machen, liegt also bei Ihnen.

» Mehr Informationen
Junge Frau, die von Polizist angehalten wird, aber dank KFZ Rechtsschutzversicherung mit Unterstützung rechnen kann

Die Kfz-Rechtsschutzversicherung kann Sie auch in strittigen Bußgeldverfahren unterstützen.

Wenn Sie eine Kfz-Rechtsschutzversicherung nach dem Autokauf in Betracht ziehen, könnte es helfen, vorab folgende Fragen für sich zu beantworten:

  • Wie oft bin ich im Straßenverkehr unterwegs?
  • Fahre ich nur in Österreich oder auch häufiger im Ausland?
  • Möchte ich durch die Kfz-Rechtsschutzversicherung auch meine Familie absichern?

Das Risiko eines Unfalls oder eines Verkehrsdelikts kann nie gänzlich ausgeschlossen werden, jedoch ist es bei Vielfahrern deutlich erhöht. Wenn Sie also täglich mit Ihrem Auto unterwegs sind, macht eine Kfz-Rechtsschutzversicherung selbstredend mehr Sinn als für einen Gelegenheitsfahrer.

Ferner zeigen unterschiedliche Kfz-Rechtsschutzversicherungen-Tests, dass sich die Versicherung vor allem für Fahrer lohnt, die ohne besonderen Schutz (wie eine Vollkasko oder einen speziellen Schutzbrief) regelmäßig auf Straßen im Ausland verkehren.

Das Verkehrsrecht ist national geregelt und es ist nicht unwahrscheinlich, dass es im Schadensfall zu Ihren Ungunsten ausgelegt wird. Sprachliche Missverständnisse und Strafzahlungen können Ihre Position weiter verschlechtern.

In einem solchen Fall kann eine Verkehrsrechtsschutzversicherung sehr praktisch sein, da sie gemeinhin auch in Europa und einigen Mittelmeerländern greift – manchmal sogar weltweit.

Eine Kfz-Rechtsschutzversicherung ist ebenso sinnvoll, wenn Sie sich als Hauptversorger der Familie auch für alle anderen Familienmitglieder die beste Kfz-Rechtsschutzversicherung wünschen.

Nicht nur die eigenen Kinder und der Partner können mitversichert werden, sondern auch die Eltern und Großeltern. Darüber hinaus sind in einem Familientarif alle Fahrzeuge der Familie abgesichert.

3. Kfz-Rechtsschutzversicherungen im Test: Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

Vorteile der Allianz KFZ Rechtsschutzversicherung

Auch die Kfz-Rechtsschutzversicherung der Allianz können Sie im Kombipaket mit anderen Absicherungen abschließen.

Für Alleinstehende gibt es bereits Tarife, mit denen Sie ab vier Euro im Monat über eine Kfz-Rechtsschutzversicherungen verfügen können. Die Kosten sind abhängig von den individuellen Lebensumständen und den von Ihnen gewünschten Kfz-Rechtsschutzversicherungs-Leistungen.

» Mehr Informationen

Abgeschlossen mit anderen Rechtsschutzversicherungs-Typen, beispielsweise als Kombiversicherung mit einem Privat- und Berufs-Rechtsschutz, werden Ihnen oftmals Rabatt gewährt.

Sowohl beim ADAC als auch bei anderen Automobilclubs erhalten Sie außerdem einen vergünstigten Mitgliederpreis.

4. Welche sind die derzeit beliebtesten Anbieter von Kfz-Rechtsschutzversicherungen?

Mediation zweier gegnerischer Unfallparteien, die durch KFZ Rechtsschutzversicherung organisiert wurde

Viele Kfz-Rechtsschutzversicherungen stellen Ihnen mittlerweile Mediatoren zur Konfliktbewältigung zur Verfügung.

Verschiedene Verkehrsrechtsschutzversicherungen-Tests zeigen, dass unter anderem folgende Versicherungsanbieter in Österreich besonders beliebt sind:

» Mehr Informationen
  • Allianz
  • ADAC
  • CosmosDirekt
  • DAS (inzwischen Teil der ERGO-Versicherungsgruppe)
  • DEVK
  • Huk-Coburg
  • Mannheimer
  • VHV

Die Kosten für eine Kfz-Rechtsschutzversicherung sind bei allen oben genannten Anbietern vergleichsweise niedrig, der Leistungsumfang ist dennoch groß.

Im Kfz-Rechtsschutzversicherungen-Test der ServiceValue von 2019 gingen unter anderem die Allianz, die DEVK und die Mannheimer als Kfz-Rechtsschutzversicherungs-Testsieger hervor.

Weiterhin hat die Stiftung Warentest für die Finanztestausgabe 01/2019 einen großen Kfz-Rechtsschutzversicherungen-Test durchgeführt, in dem insgesamt 130 Versicherungen überprüft wurden. Dabei wurde bestätigt, dass einige der Tarife mit einem günstigen Preis von vier Euro im Monat (beziehungsweise 49 Euro im Jahr) sehr gut abschneiden.

Um den passenden Anbieter für Sie zu finden, bietet sich ein eigener Kfz-Rechtsschutzversicherungs-Vergleich an.

5. Gibt es eine Kfz-Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit?

Im Gegensatz zu den meisten anderen Versicherungen lässt sich die Kfz-Rechtsschutzversicherung üblicherweise ohne Wartezeit abschließen.

» Mehr Informationen
Angebotsübersicht zur KFZ Rechtsschutzversicherung der Uniqa

Die Uniqa bietet günstige Kfz-Rechtsschutztarife mit europaweiter Deckung an.

Sie können also sofort nach Vertragsabschluss Leistungen in Anspruch nehmen, beispielsweise rechtlichen Beistand bei gerichtlichen Strafverfahren oder Schmerzensgeldforderungen.

Ist Ihr Fahrzeug ein Dienstwagen, welcher hauptsächlich betrieblich genutzt wird, kann die Prämie der Kfz-Rechtsschutzversicherung als Betriebsausgabe geltend gemacht werden.

Dabei gilt jedoch das Aufteilungsverbot für gemischt genutzte bewegliche Wirtschaftsgüter. Das Wirtschaftsgut ist demnach entweder dem Betriebs- oder Privatvermögen zuzurechnen.

Das wiederum bedeutet, dass die Versicherungsprämie nur in dem Maße steuerlich abgesetzt werden kann, wie das Wirtschaftsgut (zum Beispiel Ihr Auto) tatsächlich im betrieblichen Einsatz ist. Für die private Verwendung wird meistens eine Nutzungsentnahme veranschlagt.

6. Sollten Sie einen Verkehrsrechtsschutz ohne oder mit Selbstbeteiligung vereinbaren?

Für eine Kfz-Rechtsschutzversicherung können Sie frei auswählen, ob Sie diese mit oder ohne Selbstbehalt abschließen. Wir geben Ihnen auf oe24.at einen Überblick über die Vor- und Nachteile eines Verkehrsrechtsschutzes ohne Selbstbeteiligung:

» Mehr Informationen
  • keine zusätzlichen Kosten neben Ihrer Beitragsprämie im Schadensfall
  • lohnenswerter, wenn sich Zahlungen aufgrund kleinerer Konflikte, die unter der Selbstbeteiligungssumme liegen, häufen
  • Selbstbeteiligung senkt die Beitragskosten und vergünstigt den Tarif
  • Kfz-Rechtsschutzversicherung ohne Selbstbehalt kann Wartezeit erfordern, ehe tatsächlich ausgeholfen wird
  • optimale Absicherung bei größeren Auseinandersetzungen oft nur mit Selbstbehalt

Inwiefern eine Selbstbeteiligung vorteilhaft sein kann, möchten wir Ihnen im Folgenden anhand eines Beispiels verdeutlichen:

Ausgewählt wird ein Tarif mit einer anfänglichen Selbstbeteiligung von 100 Euro. Pro Vertragsjahr senkt der Versicherungsgeber den Betrag um 25 Euro. Ergo liegt nach vier schadensfreien Jahren eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung vor. Erst bei Inanspruchnahme von Leistungen steigen Sie wieder mit einem Selbstbehalt von 100 Euro ein.

7. Lohnt es sich, einen Verkehrsrechtsschutz in Kombination mit einem Privat- und Berufsrechtsschutz abzuschließen?

Gemäß diverser Kfz-Rechtsschutzversicherungen-Tests, ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert, den Rechtsschutz mit einem privaten oder Berufsrechtsschutz zu kombinieren. Im Folgenden vergleichen wir für Sie den Einzel-Verkehrsrechtsschutz mit der Kombination verschiedener Rechtsschutz-Arten:

» Mehr Informationen
Verkehrsrechtsschutz mit und ohne Kombi-VersicherungEigenschaften
Verkehrsrechtsschutz als Einzel-Versicherung
  • Gewährleistung eines rechtlichen Beistands für Fahrradfahrer und Fußgänger sowie Fahrer eines Autos oder eines anderen motorisierten Fahrzeugs bei Unfällen und Delikten im Straßenverkehr
  • Versicherungsschutz besteht meist ab Vertragsbeginn
  • für einzeln abgeschlossene Versicherungen fallen die Kosten deutlich höher aus als in Kombination
Verkehrsrechtsschutz in Kombination mit Privatrechtsschutz
  • Kfz-Rechtsschutzversicherung oft günstiger im Kombi-Paket
  • Zusätzliche Absicherung bei rechtlichen Auseinandersetzungen im Privatleben
  • bei einzelnen Leistungen besteht eine Wartezeit von bis zu drei Monaten
Verkehrsrechtsschutz in Kombination mit Berufsrechtsschutz
  • vergleichsweise niedrige Zuzahlungen dank Kombinationsrabatt
  • zusätzlich bei arbeitsrechtlichen Konflikten als Arbeitnehmer geschützt
  • auch hier erfordern manche Leistungsarten eine Wartezeit von drei Monaten
  • kann sowohl einzeln als auch mit Privatrechtsschutz und in Kombination mit Verkehrsrechtsschutz gewählt werden

Außerdem bietet beispielsweise die Versicherung des ADAC die Möglichkeit, das Kombi-Paket aus Verkehrs-, Privat- und Berufsrechtsschutz um einen Wohnrechtsschutz zu erweitern oder ihn anstelle des Berufsrechtsschutzes mit den beiden erstgenannten zu kombinieren.

Somit wären Sie als Mieter oder Eigentümer auch bei Rechtsangelegenheiten in Zusammenhang mit Ihrem selbst bewohnten Appartement oder Haus geschützt.

8. Häufig gestellte Fragen zum Thema „Kfz-Rechtsschutzversicherung“

Sollten einige Ihrer Fragen zur Kfz-Rechtsschutzversicherung bislang unbeantwortet geblieben sein, möchten wir diese nun abschließend auf oe24.at für Sie klären:

» Mehr Informationen

8.1. Ist die Kfz-Rechtsschutzversicherung steuerlich absetzbar?

Grundsätzlich ist eine Kfz-Rechtsschutzversicherung nicht steuerlich absetzbar, da sie der Kategorie der Sachversicherungen zugeordnet wird und folglich nicht als Vorsorge dient, so wie es beispielsweise bei der Haftpflichtversicherung, Unfallversicherung und Lebensversicherung der Fall ist.

Wird sie jedoch für den Beruf abgeschlossen, ist die Kfz-Rechtsschutzversicherung in der Steuererklärung absetzbar. Doch wo vermerkt man die Kfz-Rechtsschutzversicherung in der Steuererklärung? Die Verkehrsrechtsschutzversicherungs-Kosten zählen zu den Werbungskosten und sind als solche in der Anlage N anzugeben.

8.2.Wann ist bei einer Kfz-Rechtsschutzversicherung die Kündigung möglich?

Die Möglichkeit der Kfz-Rechtsschutzversicherungs-Kündigung besteht auch vor Vertragsende, wenn Sie beschließen Ihr versichertes Fahrzeug zu verkaufen. Wird innerhalb eines Monats kein neues Auto gekauft, kann die Kfz-Rechtsschutzversicherung sofort gekündigt werden.

Drei Monate Kündigungsfrist gelten hingegen, falls Sie in dieser Zeit ein Ersatzfahrzeug anschaffen und für dieses keinen Rechtsschutz beantragen wollen.

8.3. Kann eine Kfz-Rechtsschutzversicherung auch rückwirkend abgeschlossen werden?

Aufgrund der Wartezeitklausel können Rechtsschutzversicherer im Allgemeinen keinen nachträglichen Vertragsabschluss ermöglichen. Ebenso lässt sich die Kfz-Rechtsschutzversicherung nicht rückwirkend abschließen, obwohl sie konträr dazu ohne Wartezeit angeboten wird.

Eine Übernahme der Kosten für Ihre Verkehrsrechtsschutzversicherung im Falle eines Schadens ist also nur möglich, wenn der Rechtsfall nach Vertragsabschluss stattfindet.

Die einzige Ausnahme bildet seit 2016 die Versicherungsgesellschaft ARAG mit dem exklusiven Angebot einer Kfz-Rechtsschutzversicherung, welche nachträglich abgeschlossen werden kann und bis zu drei Monate rückwirkend greift.

Sie haben Gefallen an unserem Kfz-Rechtsschutzversicherung-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,20 von 5 Sternen bei 75 Bewertungen
Kfz-Rechtsschutzversicherung Vergleich
Loading...
Bildnachweise: shutterstock.com/tommaso79, shutterstock.com/tommaso79, shutterstock.com/Nomad_Soul, allianz.at/de_AT/privatkunden/kfz-fahrzeuge/kfz-rechtsschutz.html, shutterstock.com/wavebreakmedia, uniqa.at/versicherung/rechtsschutz/fahrzeug-rechtsschutz.html