Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kondenstrockner-Vergleich 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Kondenstrockner.

Das Wäschewaschen- und Trocknen kann ein mühseliges Geschäft sein - allein schon wegen der Zeit, die es kostet. Ein Kondenstrockner ist da der optimale Helfer, um die Wäsche schnell und schonend zu trocknen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Sie müssen sich keine Sorgen mehr um eine zu hohe Luftfeuchtigkeit und eine eventuelle Schimmelgefahr in Ihren vier Wänden machen.

Was das Können der verschiedenen Kondenstrockner hinsichtlich Energieeffizienz, Allergikerfreundlichkeit und Geräuscharmut betrifft, gibt es aber Unterschiede. Wählen Sie mithilfe unserer Test- und Vergleichstabelle das beste Modell für Ihre persönlichen Bedürfnisse aus.

Kaufberatung zum Kondenstrockner-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Kondenstrockner-Testsiegers!

  • Mit einem Kondenstrockner oder Kondensationstrockner lassen sich nicht nur in der kalten Jahreszeit Wäscheberge schnell abbauen, ohne die Gefahr, dass es durch Luftfeuchtigkeit zu Schimmelbildung in der Wohnung kommt.
  • Kondenstrockner stehen auch im Vergleich mit anderen Trocknertypen gut da, denn sie sind energiesparender als Ablufttrockner und schneller als Wärmepumpentrockner.
  • Damit Sie lange Freude an Ihrem Kondenstrockner haben, sollten Sie beim Kauf nicht nur auf den Preis und das Fassungsvermögen achten, sondern auch auf eine solide Verarbeitung und gute Energieeffizienz.

kondenstrockner-test
Ein Kondenstrockner gehört mittlerweile zu den beliebtesten Elektro-Großgeräten und ist, wie der Geschirrspüler, aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken. Gründe für diesen Siegeszug gibt es viele: Die Wäsche trocknet deutlich schneller in einem Kondenstrockner als auf einem Wäschetrockner, wodurch man mehr Wäsche innerhalb kurzer Zeit waschen kann. Das ist nicht nur für Familien mit kleinen Kindern interessant, auch für Einzelpersonen, die viel unterwegs sind, erleichtert er den Alltag.

Damit Sie einen Überblick darüber bekommen, welche Trocknereigenschaften für den Kauf besonders wichtig sind, haben wir in unserem Kondenstrockner-Vergleich 2019 für Sie die unterschiedlichen Modelle einander gegenüber gestellt und Faktoren wie Energieeffizienzklasse, Trockenzeit und Lautstärke verglichen. Entscheiden Sie selbst, ob für Sie ein Modell ohne Zusatzfunktionen oder eher ein Kondenstrockner mit Kindersicherung, Feuchtigkeitssensor, Allergiker-Programm uvm. das Richtige ist.

1. So funktioniert ein Kondenstrockner

kondenstrockner-mit-kindersicherung

Wenn der Kondenstrockner nicht über eine Mengenautomatik verfügt, sollten Sie aus Effizienzgründen darauf achten, dass er weder zu wenig noch zu stark befüllt wird.

Bei der Kondensationstrocknung wird die aufgrund der Wäsche feuchte Luft im Trockner durch Umgebungsluft abgekühlt. Das kondensierte Wasser wird in einem Kondensbehälter aufgefangen und kann nach dem Trockengang ausgeschüttet werden.

Dadurch, dass das Wasser innerhalb des Trockners gesammelt wird und die Feuchtigkeit nicht nach außen dringt, ist ein freistehender Kondenstrockner (seltener sind die Modelle, die man z. B. in der Küche einbauen kann) besonders gut für geschlossene Räume geeignet.

Weitere Pluspunkte: Der Kondenstrockner ist leise und günstig in der Anschaffung. Zudem gibt es für mehr Energieeffizienz auch Kondenstrockner mit A+ oder A++. Allerdings gibt es bisher noch keinen Kondenstrockner mit A+++.

1.1. Diese Eigenschaften sollte ein Kondenstrockner mitbringen

Die meisten Kondenstrockner sind Frontlader. Viele Kondenstrockner sind mit Kindersicherung ausgestattet, was sehr sinnvoll ist, denn die Geräte ziehen Kinder magisch an. Kondenstrockner mit Abschaltautomatik, Knitterschutz und der Möglichkeit zur Startzeitvorwahl sind ebenfalls die Regel.

1.2. Hierin unterscheiden sich die Kondenstrockner in Tests

Neben den Standardfunktionen gibt es auch sinnvolle Features, über die nicht alle Kondenstrockner verfügen. Während Kondenstrockner früher grundsätzlich über eine Zeitschaltuhr verfügten, gibt es heutzutage viele Modelle, die eine elektronische Feuchtemessung ermöglichen.

Inzwischen gibt es auch Trockner speziell für Allergiker. Hier werden Rückstände, die Allergien auslösen können, wie Tierhaare, Fusseln, Waschmittelrückstände und Hausstaubmilben, beim Trocknen entfernt. Erkennen können Sie diese Trockner für Allergiker an Hinweisen wie „AllergiePlus“.

Trockner-Typ Eigenschaften
Kondenstrockner mit Abschaltautomatik
  • die Trockenzeit wird nicht per Zeitschaltuhr bestimmt
  • stattdessen messen Sensoren die Restfeuchtigkeit der Wäsche
Trockner für Allergiker
  • erkennbar an Hinweisen bzw. Programmen wie „AllergiePlus“
  • allergieauslösende Stoffe werden in dem Trockengang entfernt
  • z. B. von Bosch

1.3. Vor- und Nachteile eines Kondenstrockners mit Feuchtigkeitssensor

Viele – wenn auch nicht alle – Kondenstrockner verfügen über Sensoren, die die Feuchtigkeit der Wäsche messen, um die Resttrockenzeit zu ermitteln.

  • Restfeuchtigkeit wird durch Sensoren ermittelt
  • Trockenzeit muss nicht manuell eingestellt werden
  • unterschiedliche Trocknungsgrade können festgelegt werden
  • spart Energie
  • unter Umständen teurer
  • ein Defekt an der Feuchteelektronik wirkt sich auf die Trockenleistung aus

2. Andere Wäschetrockner-Typen

In Wäschetrockner-Tests begegnen einem nicht nur Kondensationstrockner, sondern auch drei andere Trockner-Typen, die wir hier kurz vorstellen.

2.1. Der Ablufttrockner: nur in der Anschaffung günstig

Ein Ablufttrockner trocknet die Wäsche, indem er warme Luft in die Trommel leitet und die feuchte Luft über einen Abluftschlauch nach draußen abführt. Der Nachteil hierbei ist, dass man auf ein Abluftsystem in der Hauswand oder ein Fenster angewiesen ist.

Diese Art von Trockner ist die älteste Form und weitestgehend verdrängt, was auch daran liegt, dass ein Ablufttrockner besonders viel Strom verbraucht. Im besten Fall hat er die Effizienzklasse a – mehr geht nicht.

2.2. Der Wärmepumpentrockner: besonders effektiv

trockner-schnell

Ein Kondenstrockner erspart einem das lästige Wäscheaufhängen und schafft Platz in der Wohnung und auf dem Balkon.

Unter den Haushaltsgeräten zum Wäschetrocknen ist der Wärmepumpentrockner mittlerweile am beliebtesten. Mithilfe einer Wärmepumpe wird hier Heißluft in die Trommel geleitet, die – wie beim Ablufttrockner – die Feuchtigkeit aufnimmt.

Die feuchte Luft wird jedoch nicht nach außen abgegeben, sondern mithilfe eines Kühlmittels von der Wärmepumpe aufgenommen. Das Wasser wird wie beim Kondensationstrockner in einem Behälter aufgefangen, der regelmäßig entleert werden muss.

Der Wärmepumpentrockner gilt als besonders energiesparend. Er kann im Gegensatz zum Kondenstrockner mit a+++ bewertet sein. Im Bereich dieses Trocknertyps tut sich eine Menge. So kann man auf manche dieser Kondenstrockner per App zugreifen, um ihn anzuschalten oder die Resttrockenzeit zu erfahren.

2.3. Der Waschtrockner: 2 in 1

Gerade, wenn man nur eine kleine Wohnung hat, stellt sich die Frage, ob nicht ein Waschtrockner, der Waschmaschine und Trockner in einem ist, besser als ein reiner Kondenstrockner ist. Ein Waschtrockner im Test bzw. Vergleich mit einem Kondenstrockner fällt aber ab, weil er viel Wasser und Strom verbraucht und man mit ihm nicht gleichzeitig waschen und trocknen kann.

3. Kaufberatung für Kondenstrockner

Kondensationstrockner im Test

Die Stiftung Warentest führt regelmäßig Wäschetrockner- und Kondensationstrockner-Tests durch. Zuletzt testete sie 2018 verschiedene Wärmepumpentrockner, die überwiegend gut abschnitten.

Welcher der beste Kondenstrockner für Sie ist, hängt zuallererst von den Gegebenheiten in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus ab. Je nachdem, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben, kommt für Sie ein Frontlader-Kondenstrockner oder vielleicht nur ein Toplader infrage.

Wenn Sie den Kondenstrockner überwiegend für pflegeleichte Wäschestücke wie Bettwäsche und Handtücher nutzen möchten, müssen Sie sich um ein Programm für Wolle oder Daunen keine Gedanken machen.

Wenn Sie aber viele empfindliche Textilien haben, sollten Sie einen Kondenstrockner mit Abkühlprogramm und Einstellungen für Wolle, Feines, Sportswear usw. wählen.

3.1. Die wichtigsten Kaufkriterien für Kondenstrockner

Abgesehen vom Preis, der Größe und dem Fassungsvermögen gibt es noch einen ganz wichtigen Faktor, an dem ein Kondenstrockner-Testsieger sich messen lassen muss, und zwar die Geräuschentwicklung. Wenn der Kondenstrockner nicht leise ist, kann das im Alltag extrem nervig für einen selbst oder sogar ein Ärgernis für die Nachbarn sein.

In der Tabelle finden Sie die wichtigsten Aspekte für den Kauf eines Kondenstrockners zusammengefasst.

Kaufkriterium Erklärung und Beispiele
Preis (Euro)
  • günstige Kondenstrockner gibt es schon ab 350 Euro
  • Modelle mit einer besonders guten Energieeffizienzklasse kosten deutlich mehr
Maße (cm)
  • ca. 60 x 60 x 85, es gibt aber sowohl kleine als auch größere Modelle
  • wenn man den Trockner auf eine Waschmaschine stellen möchte, darf seine Standfläche nicht größer als die der Waschmaschine sein
Fassungsvermögen (kg)
  • je nach Modell ist ein Fassungsvermögen von 3-9 kg möglich
  • abhängig davon, wie viele Personen den Trockner nutzen (z. B. Singles oder Familien)
Energieeffizienzklasse (a+ ect)
  • A++ ist das Nonplusultra bei Kondenstrocknern
  • D bedeutet, dass es sich im Vergleich um einen Stromfresser handelt
Geräuschentwicklung (dB)
  • der Wert sollte ca. bei 65 dB liegen
  • insbesondere, wenn der Trockner in der Wohnung und nicht in einer Waschküche steht, wirkt er bei 70 dB bereits störend
Trockenzeit (min)
  • kann sehr unterschiedlich ausfallen
  • von ca. 40-110 Min.
Gewicht (kg)
  • Kondenstrockner in Tests wiegen meist zwischen 35 und 47 kg
  • wichtig ist das Gewicht vor allem dann, wenn man aus Platzspargründen den Kondenstrockner auf die Waschmaschine stellen möchte
Funktionen
  • Feuchtigkeitssensoren
  • AbschaltautomatiKindersicherung
  • für Allergiker geeignet, usw.

Tipp: Auch wenn ein a+Kondenstrockner oder ein Modell mit dem Sigel a++ in der Anschaffung teurer ist, sparen Sie bares Geld bei den Stromkosten.

3.2. Wichtige Marken und Hersteller

In Kondensationstrockner-Tests trifft man immer wieder auf bekannte Namen, die man mit Waschmaschinen und Küchengeräten in Verbindung bringt, wie Gorenje, Bosch, AEG und Miele. Auch Beko, Siemens, Samsung und Grundig gehören zu den wichtigen Herstellern, die mit hochwertigen Geräten überzeugen.

3.3. Hier können Sie einen Kondenstrockner kaufen

Sie können z. B. einen Kondenstrockner bei Media Markt/Saturn und ähnlichen Anbietern kaufen. Auch Lidl und andere Discounter haben ab und zu einen Kondenstrockner im Angebot.

4. Tipps für den Gebrauch: Platz und Zeit sparen, dabei immer frische Wäsche

kondenstrockner-freistehend

Durch die regelmäßige Reinigung des Flusensiebs vermeiden Sie die Entstehung geruchsbildender Bakterien.

Wenn Sie sich einen säulenfähigen Kondenstrockner kaufen, können Sie diesen, unterstützt von einer Antivibrationsmatte, auf Ihre Waschmaschine stapeln und sparen so Platz ein. Eine andere Möglichkeit ist ein unterbaufähiger Kondenstrockner, der in die Küchenzeile integriert wird.

Durch die Nutzung von Trocknerbällen wird die Wäsche aufgelockert und kann besser zirkulieren, so lässt sich die Trockenzeit verkürzen und die Wäsche wird angenehm weich, ganz ohne Weichspüler.

Damit Sie später keine unnötige Zeit mit der Reinigung des Trockners verbringen, können Sie schon beim Kauf darauf achten, dass er leicht zu reinigen ist.

Um unangenehme Gerüche in der Wäsche zu vermeiden, sollte man das Flusensieb nach jeder Benutzung gründlich reinigen und ggf. auch das Fach, in das das Flusensieb eingelegt wird.

Achtung: Verstopfte Flusensiebe können nicht nur zu unangenehmen Gerüchen führen und die Trockenleistung beeinflussen. Im ungünstigsten Fall stellen sie eine Brandgefahr dar.

5. Fragen und Antworten zum Thema Kondenstrockner

5.1. Was ist ein Kondenstrockner?

kondenstrockner-kaufen

Achten Sie auf die Hinweise auf Ihren Textilien. Manche nicht trocknergeeignete Kleidungsstücke können Sie aber auch vorsichtig kalt trocknen.

Ein Kondenstrockner ist ein Wäschetrockner, bei dem die Feuchtigkeit aus der Wäsche abgekühlt wird. Das kondensierte Wasser wird in einem Behälter aufgefangen. Der große Pluspunkt hierbei ist, dass der Trockner schnell die Wäsche trocknen kann.

5.2. Wie bedient man einen Kondenstrockner?

Ein Kondenstrockner ähnelt in der Bedienung einer Waschmaschine. Für verschiedene Textilien gibt es unterschiedliche Programme. Hierauf sollte man unbedingt achten, um ein Einlaufen von Lieblingsteilen zu vermeiden.

5.3. Worauf sollte man beim Kauf eines Kondenstrockners achten?

Es ist wichtig, dass man sich beim Kauf nicht von einem niedrigen Preis blenden lässt. Da ein Kondenstrockner eine Langzeitinvestition ist, zählt vor allem eine gute Energieeffizienz. Die gute Nachricht ist, dass es auch von großen Herstellern – wie Miele – Kondenstrockner zu einem guten Preis gibt.

Sie haben Gefallen an unserem Kondenstrockner-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,33 von 5 Sternen bei 33 Bewertungen
Loading...