Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Laufschuh-Test 2018

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Laufschuh.

Nach wenigen Kilometern plagen Sie Fußschmerzen oder Sie sind auf der Suche nach dem geeigneten Laufschuh für den nächsten Marathon? Erfolge im Training oder Wettkampf hängen nicht nur von Ihrer Kondition, sondern auch dem richtigen Schuh ab. Eine gute Dämpfung und Polsterung sorgen für ein angenehmes Laufgefühl.

Testen Sie selbst: Der perfekte Laufschuh passt haargenau an Ihrem Fuß und kann dank der geeigneten Stützung möglichen Fußschäden infolge des Laufens vorbeugen. Sehen Sie deshalb in unserer Tabelle nach, welcher Schuhtyp zu Ihrem Fußtyp passt und Sie beim nächsten Lauf unterstützt.

Bitte wählen Sie eine Kategorie aus...

DamenHerren

Kaufberatung zum Laufschuhe-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Laufschuh-Testsiegers!

  • Auf der Suche nach den geeigneten Laufschuhen haben Sie die Wahl zwischen Neutral- oder Stabilschuhen. Untersuchen Sie zunächst einmal Ihre Fußhaltung- bei einer Fehlhaltung sollten Sie einen Stabilschuh wählen.
  • Wählen Sie die Schuhe des Weiteren angepasst an Ihr Training aus. Wer viel im Wald oder Querfeldein läuft, braucht eine flexible Sohle mit gutem Halt.
  • Das Gewicht entscheidet: Laufschuhe für schwere Läufer dämpfen und geben mehr Halt als leichte Laufschuhe.

laufschuhe test
Neben Wandern und Walking gehört das Joggen und Laufen zur Lieblingssportart der Deutschen. Laut einer Statista-Umfrage geht jeder dritte Befragte in seiner Freizeit joggen, um sich fit zu halten.

Was auf den ersten Blick leicht und einfach klingt, weil anders als im Fitnessstudio keine extra Geräte benötigt werden, ist schwerer als gedacht. Denn: Auch beim Joggen kann man einiges falsch machen. Zum allerwichtigsten Werkzeug eines Läufers gehören seine Füße und ergo die besten Laufschuhe für seine Trainingsstrecke. Wer schon einmal in einem Sportgeschäft war, weiß, dass die Wahl nicht leicht fällt.

In unserem Laufschuhe-Vergleich 2018 klären wir Sie über die wichtigsten Kaufkriterien auf und helfen Ihnen, das geeignete Zubehör für Ihre Leidenschaft oder Ihr Hobby zu finden. Egal ob Laufschuhe für Damen oder Laufschuhe für Herren: Bei uns soll niemand barfuß ausgehen.

laufschuhe sport

1. Der Laufschuh: Das Grundwerkzeug (fast) jeder Sportart

Bevor wir in die Kaufberatung einsteigen, möchten wir Sie über die Vor- und Nachteile von passenden Laufschuhen aufklären. Auch wenn die Suche einige Zeit in Anspruch nehmen wird, lohnt sie sich. Lassen Sie sich nicht von günstigen Laufschuhen aus dem Discounter locken und wählen Sie Ihren persönlichen Laufschuhe-Testsieger aus!

  • besonders gute Laufschuhe stützen den Fuß
  • große Auswahl: Laufschuhe für jeden Untergrund und Trainingsgebiet
  • hoher Komfort dank Dämpfung und Polsterung
  • einen „universalen“ Laufschuh gibt es nicht
  • gute Laufschuhe sind teuer
laufschuhe richtige dämpfung

Für ein besseres Tragegefühl: Achten Sie beim Laufschuh auf eine atmungsaktive Sohle, damit die Füße nicht zu sehr ins Schwitzen kommen.

2. Wichtige Kaufkriterien: Dämpfung, Polsterung, Sprengung

Wenn Sie einen Laufschuh in die Hand nehmen, können Sie anhand einer Checkliste prüfen, ob der Schuh für Sie geeignet ist. Berücksichtigen Sie dabei folgende Kategorien:

  • Dämpfung: Die richtige Dämpfung verhindert Muskelzerrungen und schont Ihre Gelenke. In Abhängigkeit von Ihrer Kondition, sollten Sie das richtige Maß an Dämpfung wählen. Wer viel läuft braucht weniger, Gelegenheitsläufer sollten mehr Dämpfung bevorzugen.
  • Flexibilität: Nehmen Sie vor dem Anprobieren den Schuh in die Hand  und versuchen Sie ihn zu verbiegen. Ein gewisser Widerstand sollte gegeben sein. Wer Querfeldein läuft, sollte einen flexibleren Schuh wählen als ein Straßenläufer.
  • Polsterung: Die Polsterung ist wichtig für ein angenehmes Laufgefühl und sollte das Abrollen des Fußes auf dem Boden unterstützen.
  • Sprengung: Sollten Sie beim Laufen und Stehen mit den Fußgelenken leicht nach Innen oder Außen knicken, benötigen Sie einen Stabilschuh, der die Füße in Form hält.
  • Passgenauigkeit: Probieren Sie den Laufschuh an. Zwischen dem großen Zehn und der Vorderseite vom Schuh sollte ein daumenbreiter Platz sein, außerdem sollte der Schuh an den Seiten nicht zu eng sein.
laufschuhe richtige sohle

Das Profil der Laufschuhe im Vergleich: Cross-Schuhe oder wasserdichte Schuhe haben ein noppenartiges und dichtes Profil, wohingegen Hallenschuhe oder Laufschuhe für Asphaltstrecken eine neutrale Sohle haben.

3. Die Wahl des Laufschuhtyps: Neutral- oder Stabilschuh?

3.1. Neutral vs. Stabil: Wer braucht was?

Generell werden bei der Einteilung von Laufschuhen zwei Typen unterschieden: Je nach Art der Fußhaltung sollten Sie entweder einen Neutralschuh oder einen Stabilschuh wählen. Einen Überblick über die drei verschiedenen Fußhaltungen gibt Ihnen folgende Tabelle:

Art der Fußhaltung Eigenschaft
Pronation/Überpronation
  • Anzeichen: Sie knicken beim Laufen nach Innen beziehungsweise Ihre Fußgelenke richten sich nach innen.
  • Gegenwirken: Laufschuhe bei Überpronation sind besonders stabil und geben Ihrem Fuß halt.
neutral
  • Anzeichen: Keine Fußfehlstellung; während Sie laufen oder stehen halten Sie Füße und Fußgelenke gerade.
  • Gegenwirken: Da Sie keiner Fehlstellung entgegenwirken müssen, können Sie einen Neutralschuh kaufen.
Supination/Unterpronation
  • Anzeichen: Im Gegensatz zur Überpronation knicken Sie beim Laufen oder Stehen nach außen.
  • Gegenwirken: Geeignete Stabilschuhe bei einer Supination zu finden, gestaltet sich schwieriger, da das Angebot hier bisher begrenzt ist. Achten Sie auf eine gute Dämpfung.

3.2. Das Schienbeinkantensyndrom: Eine verbreitete Läuferkrankheit

Das Schienbeinkantensyndrom gehörte zu den weit verbreiteten Läuferkrankheiten, die als Folge einer Überlastung auftreten. Wer innerhalb kürzester Zeit viel trainiert oder fast ausschließlich auf Asphaltwegen oder dem Laufband läuft, beschwert sich über ein Brennen und Schmerzen in den Beinen. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick:

  • Ursache: Überbelastung und Entzündung der Muskulatur im unteren Bein und Probleme beim Auftreten.
  • Anamnese: Schmerzen unterhalb des Knies (Schienbein und/oder Ferse), außerdem können Sie mit dem Finger auf dem Schienbein die Haut „eindrücken“, ohne dass diese sofort zurück springt.
  • Gegenmaßnahme: Schonen, Kühlen und schmerzlindernde Salben. Im schlimmsten Fall hilft nur der Gang zum Orthopäden und Physiotherapie.
laufschuhe marken und hersteller

Lassen Sie sich auf der Suche nach einem geeigneten Paar Laufschuhe nicht von grellen Farben oder bekannten Markennamen blenden. Unsere Kaufberatung soll Licht ins Dunkel bringen.

4. Laufschuhe im Test: Wer kann überzeugen?

4.1. Auf Herz und Nieren geprüft: Laufschuhe-Test der Stiftung Warentest

fuss massieren sport

Erste Hilfe bei Verspannungen: Nehmen Sie einen kleinen Ball, z.B. einen Tennisball, und rollen Sie mit der Fußfläche den Ball vor- und zurück.

Wer gute Laufschuhe kaufen möchte, recherchiert oftmals stundenlang im Internet, lässt sich in einem Sportgeschäft beraten oder greift auf Erfahrungsberichte und Tests von Laufschuhen zurück. Eine Anlaufstelle für Verbraucher ist das Verbraucherschutzinstitut Stiftung Warentest, welche in Ausgabe 08/2015 17 Laufschuhe für Herren auf Herz und Nieren prüfte. Dieselben Prüfkategorien können Sie aber auch auf Damen-Laufschuhe übertragen.

Unter anderem dabei waren Neutral- und Stabilitätslaufschuhe verschiedener Preisklassen von Marken wie Asics, Adidas, Nike sowie von weniger geläufigen Marken wie Saucony und Brooks. Das Ergebnis ist für ambitionierte Hobby-Läufer und Profi-Läufer sicherlich wenig überraschend: In beiden Kategorien konnte Asics auf ganzer Linie überzeugen und wurde zum Laufschuhe-Testsieger gekürt.

4.2. Marken und Hersteller von Laufschuhen

Auf der Suche nach neuen Laufschuhen werden Sie sowohl Online als auch Offline auf eine Vielzahl an verschiedenen Marken und Modellen treffen. Wer sich für die Meinung der Massen interessiert: Einer Umfrage zufolge sind Adidas und Nike die beliebtesten Marken für Sportschuhe. (Quelle: Statista) Dank speziellen Serien wie Adidas Ultra-Boost oder Nike Free Run können Läufer zwischen verschiedenen Modellen wählen, sodass für jeden Fuß das richtige Schuhwerk dabei sein sollte.

Aber auch Hersteller von Sportschuhen und anderem Zubehör wie Puma, Reebok und Asics sind deutschlandweit bekannt. Sportler wertschätzen Asics: Asics-Laufschuhe machten im Jahr 2017 beim selbigen Anbieter ungefähr 83 % des Umsatzes aus. (Quelle: Asics Geschäftsbericht) Lassen Sie sich von Trends und Marken nicht beeinflussen und wählen Sie das Paar Laufschuhe aus, das am besten zu Ihnen passt.

Sparfüchse recherchieren Online nach Laufschuhen, probieren diese aber zunächst in einem Laufladen an. Wer nach hohen Rabatten sucht, sollte Laufschuhe online kaufen und kann insbesondere im Sale sehr viel Geld sparen.

laufschuhe schnürung

Die richtige Schnürung macht den Unterschied: Wer seine Laufschuhe optimal schnürt, verhindert Druckstellen und sorgt für einen guten Halt.

5. Fragen und Antworten zur Wahl der besten Laufschuhe

Laufschuhe im Trend

Der Sneaker ist längst zu einem festen Bestandteil in deutschen Schuhschränken geworden. Sneakers sind laufschuhähnliche und komfortable Straßenschuhe, die in der Schule, im Büro oder auf Partys getragen werden können. Marken wie Adidas, Nike und New Balance haben den Sneaker nicht nur salonfähig gemacht, sondern auch als Trend etabliert.

5.1. Kann man dämpfende Einlegesohlen in Sportschuhe einlegen?

Wer viel läuft, sollte besonders viel Wert auf gute Laufschuhe legen. Wer denkt, dass man günstige Laufschuhe mit einer zusätzlichen Einlegesohle aufwerten kann, liegt leider falsch.

Hersteller von Einlegesohlen für Schuhe werben oftmals damit, das Laufgefühl zu verbessern. Ob Sie nun 5 km oder 25 km mit Einlegesohle laufen, macht einen großen Unterschied. Sohlen aus Gel mögen zwar für Arbeitsschuhe und Sneaker optimal sein, in Fitnessschuhen oder anderen Sportschuhen haben diese aber nichts zu suchen.

Einzige Ausnahme: Wer unter einer Fußfehlstellung leidet und spezielle und passgenaue orthopädische Einlegesohlen bekommt, kann diese auch in den Sportschuh einlegen. Diese verstärkten Sohlen sollen die Stützwirkung des Laufschuhs verstärken und einer falschen Fußhaltung vorbeugen.

5.2. Wie viele Paar Schuhe sind optimal?

Eine Faustregel besagt: Besitze so viele Laufschuhe, wie du Tage in der Woche läufst. Jemand, der hin und wieder in seiner Freizeit laufen geht, wird sich kaum zwei Paar Joggingschuhe leisten, da diese -trotz Sale- nicht gerade günstig sind.

Professionelle Läufer haben einen relativ hohen Verschleiß an Laufschuhen. Neben einem Paar Trail-Laufschuhe, besonders gut gedämpften Schuhen für den Asphalt, einem Paar leichte Laufschuhe und Running-Schuhen kommt schnell eine außerordentlich hohe Summe zusammen. Nicht einmal ein Laufschuhe-Sale kann den Preis bezahlbar machen. Dazu kommt noch weitere Laufausrüstung wie Hose, Shirts und Sportlernahrung. Daher werden Profi-Läufer oftmals von einer bestimmten Marke gesponsert.

Für ambitionierte Hobbyläufer gilt: Zwei Paar Schuhe für das Training sowie Schuhe für einen Lauf sind vollkommen ausreichend. Wählen Sie Laufschuhe primär anhand der Kategorie Untergrund aus.

5.3. Wie lange brauche ich, um mich auf einen Marathon vorzubereiten?

Wie lange Sie sich auf einen Marathon vorbereiten müssen, hängt von Ihrer Lauferfahrung und Kondition ab. Wer bereits regelmäßig trainiert benötigt “nur” ein Jahr Vorbereitungszeit, wer bisher kaum die 5 km schafft, sollte ungefähr zwei Jahre einplanen.

Die wichtigste Phase beginnt jedoch wenige Wochen vor dem Wettkampf. Bis zu drei Monate vor Tag X sollten Sie diese lange Distanz regelmäßig im Training zurücklegen und den dazugehörigen Zeitaufwand in Ihrem Alltag berücksichtigen.

Ausdauer wird belohnt: Nehmen Sie das Training nicht auf die leichte Schulter. Beim Marathon-Training ist es besonders wichtig, dass Sie Ihre Trainingseinheiten eisern durchziehen und nicht auf halber Strecke aufhören. Der Weg ist das Ziel: Wer schon während des Trainings mit der Disziplin hadert, wird leider auf den knapp 42 km wenig Durchhaltevermögen haben und daher von einer Teilnahme absehen.

5.4. Wie viele Kilometer kann ich mit einem Paar Laufschuhe laufen?

Wie viele Kilometer Sie in einem Paar Laufschuhe hinter sich bringen können, hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu zählen unter anderem Laufuntergrund, Laufhaltung und Gewicht des Läufers.

Die Beschaffenheit der Sohle bestimmt darüber ob und wann Sie Ihre Schuhe entsorgen müssen. Sobald diese ernsthafte Verschleißspuren aufzeigt, bieten die Schuhe keinerlei Dämpfung oder Stützung.

Machen Sie den Jogginschuhe-Test: Nach wie vielen gelaufenen Kilometern zeigt die Schuhsohle erste Verschleißspuren auf?

Sie haben Gefallen an unserem Laufschuhe-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen
Loading...

Im Überblick: weitere Tests & Vergleiche bei OE24.at/vergleich/

Sous-Vide-Garer Test

Unterschiedliche Sous-Vide-Garer im Vergleich

Ergometer Test

Unterschiedliche Ergometer im Vergleich

hundegeschirr-test

Unterschiedliche Hundegeschirre im Vergleich

tintenstrahldrucker-test

Unterschiedliche Tintenstrahldrucker im Vergleich