Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Mikrofone-Vergleich 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Mikrofone.

Die perfekte Aufnahme für das neue Lets Play oder die Gesangsnummer klappt nur, wenn auch das Mikrofon speziell auf die Anforderungen zugeschnitten ist. Doch Achtung: Wie gut ein Mikrofon aufnimmt hängt nicht nur von seiner Richtcharakteristik ab. So sollten Sie ebenfalls darauf achten, dass sich für leise Geräusche Kondensatormikrofone am besten eignen.

Wollen Sie Ihr Mikrofon direkt am PC benutzen, sollten Sie darauf achten, zu einem Mikrofon mit USB-Anschluss zu greifen. Werfen Sie einen Blick in unsere Tabelle und finden Sie heraus welches Mikrofon am besten für Gesang- und Instrumentaufnahmen geeignet sind.

Kaufberatung zum Mikrofon-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Mikrofon-Testsiegers!

  • Mikrofone können auf zwei unterschiedliche Weise akustische Signale (Schall) in elektrische Signale umwandeln und auf diese Weise Töne aufnehmen. Während das Kondensatormikrofon auch noch sehr hohe Töne gut aufnimmt, ist das dynamische Mikrofon besonders robust.
  • Aus welche Richtung das Mikrofon einen Ton besonders gut aufnimmt hängt von seiner Richtcharakteristik ab. Zu den wichtigsten Charakteristiken gehören die Kugel, die verschiedenen Nieren-Formen, die Acht und die Keule. Alleine die Kugel deutet dabei auf ein ungerichtetes Mikrofon hin.
  • Mikrofone sollten immer für ihre speziellen Anforderungen ausgerüstet sein. Während Mikrofone für draußen einen speziellen Windschutz benötigen, eignen sich für Aufnahmen am Computer Mikrofon-Tischstative.

mikrofon-test

Obwohl das Internet noch vergleichsweise jung ist, bietet es den Nutzern wie kein Medium zuvor die Möglichkeit Meinungen zu teilen und sich selbst neu zu erfinden. Eine der bekanntesten Plattformen, auf denen sich die User darstellen, ist YouTube. Nach eigenen Angaben, waren im Juni 2017 weltweit 1,5 Milliarden Nutzer auf dem Portal eingeloggt.

Wer für seinen Account einen sogenannten Vlog, ein Lets Play oder aber eine Gesangsnummer aufnehmen will, der braucht allem voran das passende Mikrofon. Hierbei sollten Sie sich nicht nur anhand des Preises, sondern besonders an der Richtcharakteristik (auch räumliche Empfindlichkeit genannt) orientieren.

In unserem Mikrofon-Vergleich 2019, erklären wir Ihnen die Unterschiede zwischen einem Kondensator- und einem dynamischen Mikrofon, welche Richtcharakterisiken Ihr Mikrofon aufweisen kann und zeigen Ihnen, welches das beste Mikrofon für Ihre Aufnahmen ist.

mikrofon-arten

Durch Ihre verschiedenen Richtcharakteristiken und Wandlerprinzipen unterscheiden sich Mikrofone voneinander.

1. Die wichtigsten Mikrofon-Charakteristiken auf einen Blick

Durchs Mikrofon hört die App mit

Wie Die Welt in Ihrem Artikel vom Jahr 2018 berichtete, hören über 1000 Apps, den Nutzer über das Mikrofon seines Smartphones ab. Dadurch versprechen sich die Betreiber wichtige Geräusche rauszufiltern, um Werbeangebote anzupassen.

Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Hier gelangen Sie direkt zum Artikel von Die Welt.

Mikrofon ist nicht gleich Mikrofon. Obwohl sich die meisten Geräte ähneln, werden sie in unterschiedliche Kategorien eingeteilt: Kondensator- und dynamische Mikrofone, als auch gerichtete und ungerichtete Mikrofone. In welche Kategorie Ihr Mikrofon fällt ist dabei also nicht nur von seinem Wandlerprinzip, sondern ebenfalls von seiner Richtcharakteristik abhängig.

Damit Sie für sich das günstigste Mikrofon finden, haben wir die unterschiedlichen Mikrofon-Arten und wichtigsten Richtcharakteristiken im Nachfolgenden zusammengefasst und näher erläutert.

1.1. Aufnahmen wie im Tonstudio erhalten Sie mit einem Kondensatormikrofon

Beim Kondensatormikrofon wird der Schall anhand einer Membran und der ihr gegenüberliegenden Gegenelektrode weitergeleitet. Ganz davon abhängig wie nah oder fern die Membran dabei von der Gegenelektrode ist, wird der Schall weitergeleitet und in ein akustisches Signal umgewandelt.

Ganz egal von welcher Marke Sie Ihr Mikrofon kaufen, sind alle Kondensatormikrofone von der ausgeprägten Empfindlichkeit ihrer Membran abhängig. Im Gegensatz zum dynamischen Mikrofon, leiten diese Mikrofon-Typen darüber hinaus auch Töne in höheren Lagen gut weiter. Kondensatormikrofone werden daher oft als Studio-Mikrofone genutzt.

Übrigens: Einen der größten Nachteile, den Kondensatormikrofone mit sich bringen, ist ihre Abhängigkeit zu externen Stromquellen (auch Phantomspeisung genannt). Die Spannung wird dabei zumeist via XLR-Kabel beispielsweise vom Mischpult an das Mikrofon abgegeben. Wollen Sie Ihr Mikrofon unabhängig von weiteren Stromquellen nutzen, raten wir Ihnen hier zu einem dynamischen Mikrofon. Diese werden ausschließlich per Batterie betrieben.

Hier sehen Sie auf einen Blick die Vor und Nachteile des Kondensatormikrofons:

  • besonders hohe Empfindlichkeit
  • kann als professionelles Studio-Mikrofon eingesetzt werden
  • brauchen zusätzliche Spannung (Phantomspannung)
  • anfällig gegenüber Feuchtigkeit
  • nicht besonders robust

1.2. Das dynamische Mikrofon: Besonders robust

Im Gegensatz zum Kondensatormikrofon, wird beim dynamischen Mikrofon (auch Tauchspulenmikrofon) der akustische Schall per Induktion in eine elektrische Spannung umgewandelt. Einer der großen Vorteile dieses Mikrofon-Typs ist, dass für den Betrieb keine zusätzliche Spannung (Phantomspannung) benötigt wird. Sie betreiben Ihr Mikrofon daher lediglich über eine Batterie.

Wollen Sie sich solch ein Mikrofon zulegen, beachten Sie bitte, dass es nicht so gut hohe Töne wiedergibt, wie ein Kondensatormikrofon. Suchen Sie allerdings ein robustes Mikrofon für die Bühne, ist das dynamische Mikrofon bestens für Sie geeignet. So ist dieses unempfindlicher gegenüber technischen Einflüssen (weniger anfällig gegenüber Rückkopplungen) als ein Kondensatormikrofon.

Hier sehen Sie auf einen Blick die Vor und Nachteile des dynamischen Mikrofon:

  • benötigt keine zusätzliche Spannung (Phantomspannung)
  • unempfindlicher gegenüber technischen Einflüssen (Rückkopplung)
  • gibt hohe Töne schlechter wieder als Kondensatormikrofon

1.3. Die Tabelle der wichtigsten Richtcharakteristiken

Bei der Richtcharakteristik werden Mikrofone, wie bereits schon beim Wandlerprinziep, in zwei Kategorien eingeteilt: die gerichteten Mikrofone und die ungerichteten Mikrofone. Die ungerichteten Mikrofone zeichnen sich beispielsweise dadurch aus, dass sie den eintreffenden Schall von allen Seiten gleich gut aufnehmen.

Für einen besseren Überblick haben wir die bekanntesten Richtcharakteristiken in einer Tabelle kurz zusammengefasst.

RichtcharakteristikBeschreibung
KugelDie Kugel-Charakteristik gehört zum Typ der ungerichteten Mikrofone. Diese nimmt von allen Seiten den Schall gleich laut auf, wodurch sie sich für den Einsatz auf Bühnen weniger eignet.

Hier sehen Sie die Vor- und Nachteile Achtcharakteristiken auf einen Blick:

keine bestimmte Ausrichtung zum Mikrofon nötig
nimmt mehrere Geräusche (Stimmen) gleichzeitig auf

hohe Empfindlichkeit gegenüber Rückkopplung

NiereAls gerichtet werden unter anderem Mikrofone bezeichnet, die eine Nierencharakteristik haben. Die Niere sorgt dafür, dass vor allem der Schall von vorne lauter aufgenommen wird. Der Schall von hinten beeinflusst die Aufnahmen hingegen kaum.

Im Gegensatz zu der Kugel, unterteilt sich die Nierencharakteristik in zwei weitere Charakteristiken: der Super- und der Hyperniere. Bei diesen stehen Sie am besten schräg zum Mikrofon.

Hier sehen Sie die Vor- und Nachteile dieser beiden Nierencharakteristiken gegenüber der normalen Nieren auf einen Blick:

Richtcharakteristik ist nach vorne hin enger, sodass gezielter Schall von vorne aufgenommen wird
eintreffender Schall von der Seite wird stärker unterdrückt

anfälliger gegen Schall, der von hinten auf das Mikrofon trifft

AchtWie ihr Name bereits andeutet, nehmen Mikrofone mit einer Achtcharakteristik, den Schall sowohl von Vorne als auch von hinten besonders gut auf. Schall von der Seite, wird hingegen fast komplett abgeschwächt.

Hier sehen Sie die Vor- und Nachteile Achtcharakteristiken auf einen Blick:

gute Aufnahme bei Geräuschen (Stimmen) die sich gegenüber liegen

können nur bei bestimmten Aufzeichnungen verwendet werden

KeuleBei der Keulencharakteristik wird der Schall noch präziser aufgenommen, als bei der Super- und der Hyperniere. Dafür ist das Mikrofon hier allerdings auch anfälliger für Schall von hinten. Schall von der Seite kann ebenfalls noch minimal aufgenommen werden.

Hier sehen Sie die Vor- und Nachteile Keulencharakteristiken auf einen Blick:

geringe Empfindlichkeit gegenüber Rückkopplung
gut geeignet für den Einsatz (Bspw. Interviews) in lauter Umgebung

hohe Empfindlichkeit gegenüber Windgeräuschen

mikrofon-leise-instrumente-aufnehmen

Für die verschiedenen Anwendungsbereiche müssen die Mikrofone entsprechende Charakteristiken haben. Für das Aufnehmen von leiser Musik, wie beispielsweise von Streichinstrumenten, eignen sich besonders gut Kondensatormikrofone.

2. Ihr Mikrofon suchen Sie passend zum Verwendungszweck aus. Als Gesangsmikrofon eignet sich ein Mikrofon mit Nierencharakteristik

Ganz davon abhängig wofür Sie Ihr Mikrofon nutzen wollen, sollten Sie sich nach der entsprechenden Richtcharakteristik und dem benötigten Zubehör umschauen. So ist es wichtig zu beachten, dass sich bei Aufnahmen am Rechner Mikrofon-Tischstative eignen. Wollen Sie hingegen Aufnahmen in freier Natur machen, raten wir Ihnen sich für Ihr Mikrofon einen Windschutz beziehungsweise einen Mikrofon Popschutz zu kaufen.

Damit Sie unter all den Herstellern und Marken das beste Mikrofon für Ihre Ansprüche finden, haben wir in der folgenden Liste kurz zusammengefasst, welche Mikrofon-Arten sich am besten für bestimmte Aufnahmen eignen.

EinsatzbereichBeschreibung
SprachaufzeichnungenSuchen Sie ein Mikrofon für Youtube, mit dem Sie Sprachaufnahmen machen können, sollte Ihr Mikrofon eine hohe Empfindlichkeit nach vorne haben. Ein Mikrofon mit einer Kugelcharakteristik ist hier also die denkbar schlechteste Wahl, da jedes Geräusch gleich stark aufgezeichnet wird.

Wollen Sie daher Sprache aufnehmen, empfehlen wir Ihnen daher Mikrofone mit diesen Richtcharakteristiken:

  • Nierencharakteristik (Superniere, Hyperniere)
  • Achtcharakteristik (besonders gut bei Interviews geeignet)
  • Keulencharakteristik (häufig beim Theater oder bei Fernsehproduktionen genutzt)

Wie Mikrofon-Tests gezeigt haben, sind einige Richtcharakteristiken (beispielsweise die Keulencharakteristik) stark windempfindlich. Wollen Sie daher Unterhaltungen in der Natur aufnehmen, raten wir Ihnen hier sich für Ihr Mikrofon einen Windschutz zu kaufen.

Gesang- und BühnenmikrofonEgal, ob zu Hause oder auf der Bühne: Wenn Sie Ihre Stimme perfekt in Szene setzen wollen, sollten Sie darauf achten, dass die Richtcharakteristik des Mikrofons ausschließlich auf Sie gerichtet ist. Greifen Sie hier also zu einem Mikrofon mit einer Nierencharakteristik (Superniere oder Hyperniere).

Wollen Sie hingegen ein Mikrofon zum Singen eines Duetts kaufen, empfehlen wir Ihnen den Griff zu einer Achtercharakteristik. Hier stehen die Sänger sich gegenüber und werden gleich gut von dem Mikrofon aufgenommen.

Da beim Singen oft Luftstöße entstehen, sollten Sie hier ein Mikrofon mit Popschutz nutzen.

InstrumentalmikrofonFür die Aufnahmen von Instrumenten, wie beispielsweise einem Schlagzeug, geht es nur am Rande um die Richtcharakteristik. Viel wichtiger ist hier die Unterscheidung zwischen Kondensator- und dynamischen Mikrofon.

So eignen sich dynamische Mikrofone besser für laute Instrumente, wie dem Schlagzeug.

Für leise Instrumente wie Gitarre, Piano oder Harfe, sollten Sie hingegen zu einem Kondensatormikrofon greifen.

iPhone-MikrofonIphone-Mikrofone sind meist genauso klein, wie die sogenannten Lavaliermikrofone. Sie werden über einen Klinkanschluss mit dem Iphone verbunden. Mikrofone in diesem Größenbereich haben in den meisten Fällen eine Kugelcharakteristik.

Beachten Sie: Viele Mikrofone haben nicht nur eine einzige Richtcharakteristik. So gibt es ein Mikrofon vom Hersteller Blue Microphones Yeti, dass eine Kugel-, Nieren- und Achtcharakteristik hat.

3. Kein Mikrofon-Test bei der Stiftung Warentest

Am Computer, in Ihrem Tonstudio oder ganz einfach am MD-Recorder: Wo Sie Ihre Aufnahmen tätigen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Welches Mikrofon Sie nutzen sollten Sie allerdings nicht nur vom Verwendungszweck, sondern auch vom Aufnahmegerät abhängig machen.

So hat die Stiftung Warentest in ihrem test 01/2001 eine Kaufberatung für Mikrofone veröffentlicht. Neben Gesangs- und Sprachaufnahmen ging sie auch speziell auf die Aufnahme über den MD-Recorder ein. Hier empfahl sie besonders kleine Krawattenmikrofone (auch Lavalier-Mikrofon genannt) einzusetzen.

Leider fehlt in diesem Zusammenhang ein passender Mikrofon-Test und entsprechende Mikrofon-Testsieger für die unterschiedlichen Mikrofon-Kategorien.
mikrofon-sängerin

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Mikrofone

4.1. Wann brauche ich eine Mikrofonspinne?

Eine Spinne sollten Sie vor allem benutzen, wenn Sie in Ihrem Homestudio aufnehmen. So sind Mikrofone im Studio sehr viel anfälliger für tiefe Geräusche wie Basstöne als Bühnenmikrofone. Wollen Sie also eine perfekte Aufnahme, dürfen weder Trittgeräusche noch andere tiefe Töne von dem Mikrofon aufgenommen werden. Durch die Spinne wird das Mikrofon entkoppelt, sodass abgesehen vom Bass der Instrumente kein Geräusch aufgenommen wird.

mikrofon-usb-anschluss

Mikrofone haben unterschiedliche Stecker. Für den Anschluss an einen Computer nutzen Sie ein Mikrofon mit USB-Stecker.

4.2. Welche Anschlussarten kann ein Mikrofon haben?

Bei Mikrofonen können Sie auf drei unterschiedliche Mikrofonkabel treffen: Mikrofone mit USB-Stecker, Mikrofone mit XLR-Stecker und Mikrofone mit einem Klinkenstecker.

Der Klinkenstecker beim Mikrofon unterscheidet sich in seinem Steckerdurchmesser und der Anzahl seiner Pole. Die großen Klinken haben einen Durchmesser von etwa sechs Millimetern (für den Anschluss ans Mischpult). Kleinen Klinken haben einen ungefähren Durchmesser von vier Millimeter (für den Anschluss an ein Iphone).

Bei den Polen können Sie entweder einen Klinkenstecker mit zwei Polen nutzen (in der Regel für dynamische Mikrofone geeignet, die keine Phantomspannung benötigen) oder einen mit drei Polen. Hier wird der letzte Pol zumeist für die Speisung des Mikrofons genutzt.

Beim Mikrofon mit XLR-Stecker, ist der Stecker in zwei Größen erhältlich. Anders als dieser, hat der XLR-Stecker jedoch immer drei Pole. Hier ist die normale Größe des Mikrofon-XLR-Steckers etwa so breit wie ein Daumen. Kleinere XLR-Stecker hingegen haben die ungefähre Größe eines Kinderfingers. Dieser Stecker-Typ wird oft für professionelle Aufnahmen genutzt. Einer der bekannteren XLR-Stecker-Nutzer ist das NT-1A-Mikrofon vom Hersteller Rode.

Den Mikrofon-USB-Stecker finden Sie beim Mikrofon für den PC. So besitzt kaum noch ein Computer einen speziellen Klinkenstecker. Anstelle eines Klinken-zu-USB-Adapter zu kaufen, kann also gleich zu einem Mikrofon mit USB-Stecker gegriffen werden. In den meisten Fällen ist das Mikrofon für den PC auch Plug&Play-fähig. Dies bedeutet, dass Sie hier keine Software installieren müssen, sondern das Mikrofon sofort nach dem Anschluss nutzen können.

Sie haben Gefallen an unserem Mikrofon-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,43 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Loading...