Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Nackenstützkissen-Test 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Nackenstützkissen.

Nackenstützkissen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie schonen die Halswirbelsäule und sorgen somit für einen entspannteren Schlaf. Doch worauf sollten Sie beim Kauf überhaupt achten und welches sind die besten Nackenstützkissen? Wir haben für Sie unterschiedliche Nackenstützkissen-Tests analysiert und auf Basis dieser eine Kaufberatung geschrieben.

So erfahren Sie in unserem Nackenstützkissen-Vergleich nicht nur, welche Aspekte Sie vor dem Kauf eines Nackenstützkissens beachten sollten, sondern auch, weshalb nicht für jeden Schlaftyp das gleiche Kissen infrage kommt und wieso ein zusätzlicher Bezug sinnvoll sein kann.

Kaufberatung zum Nackenstützkissen-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Nackenstützkissen-Testsiegers!

  • Nackenstützkissen eignen sich hervorragend dazu, den Nacken und den Rücken während des Schlafes zu entlasten. Dies fördert die natürliche Regeneration der Halswirbelsäule und sorgt für einen gesunden Schlaf.
  • Die Preise der Nackenstützkissen sind sehr adäquat. Vor allem Aldi Nackenstützkissen, Lidl Nackenstützkissen und auch Ikea Nackenstützkissen sind im Preis-Leistungs-Verhältnis einwandfrei und schonen den Geldbeutel sowie die Gesundheit.
  • Bei der Auswahl eines geeigneten Nackenkissens sollten Sie unbedingt auf die Füllung achten. Dies ist vor allem für Allergiker immens wichtig.

nackenstuetzkissen-test

In Deutschland leiden zahlreiche Menschen unter Schlafstörungen, welche durch Nackenprobleme auftreten. Immer häufiger werden deshalb Nackenstützkissen verwendet. Kannte man bisher ausschließlich Reise Nackenstützkissen, sollte auch für die heimischen vier Wände ein solches angeschafft werden, wenn Sie über Schmerzen im Nacken klagen.

Die Halswirbelsäule wird durch die Nackenstützkissen entlastet und unterstützt, weshalb die Schmerzen binnen kürzester Zeit zurückgehen. Um diese Effekt zu erzielen, sollten Sie allerdings auch ein für sich passendes Kissen wählen. Damit Sie einen Fehlkauf von vornherein vermeiden können, haben wir im nachfolgenden Nackenstützkissen-Vergleich alles Wichtige zu Material, Anwendung und Zubehör von Nackenstützkissen zusammengefasst.

1. Ein Nackenstützkissen eignet sich besonders für gestresste Menschen

Ein Nackenstützkissen muss – wie es der Name bereits vermuten lässt – in den Nacken gelegt werden, um diesen zu stützen. Im Gegensatz zu einem Daunenkissen ist die Schlafposition demnach etwas höher. Dadurch entsteht eine natürliche Entlastung der Halswirbelsäule, welche durch die tägliche Anspannung bereits stark strapaziert ist.

» Mehr Informationen
Nackenhörnchen, Nackenrolle oder Nackenkissen – was eignet sich am besten?

Die Frage, ob sich ein Nackenhörnchen, eine Nackenrolle oder ein Nackenkissen am besten für Sie eignet, können nur Sie selbst entscheiden. Die Nackenstützkissen sind vor allem auf Reisen sehr begehrt. Hier versagen jedoch Nackenrollen, da diese keinen festen Halt bieten. Auch Nackenhörnchen haben ihre Vor- und Nachteile. Deshalb sollten Sie vor dem Kauf eines Nackenstützkissens ausloten, unter welchen Rahmenbedingungen Sie die Stütze nutzen wollen. Anhand dieser Ergebnisse können Sie dann entscheiden, welche Art von Kissen für Sie am geeignetsten ist.

Deshalb kann als Zielgruppe vor allem von gestressten Personen gesprochen werden. Wenn Sie im Alltag und im Büro eine Menge Stress haben, so schlägt dieser auf den Nacken. Die Nutzung eines Nackenstützkissens erleichtert der Nackenmuskulatur die Arbeit, weshalb ein neues Gefühl des Wohlbefindens auftritt.

Ebenfalls empfehlenswert sind Nackenstützkissen für Personen, die privat oder beruflich viel reisen. Reise Nackenstützkissen sind in Flugzeugen häufig zu finden. Die aufrechte Schlafposition ist sowieso nicht sehr empfehlenswert, weshalb das Stützkissen wenigstens etwas Druck von den Halswirbeln nehmen kann.

2. Kaufberatung: Nackenstützkissen stabilisieren die Halswirbelsäule

Nackenstützkissen helfen Ihnen dabei, die eigene Wirbelsäule bzw. die Halswirbel zu entlasten. Dies sorgt für einen gesünderen und ruhigeren Schlaf. Demnach haben diese Kissen eine orthopädische Wirkung, wenn sie richtig genutzt werden.

» Mehr Informationen

Darüber hinaus eignen sich Nackenstützkissen unter Umständen auch als Seitenschläferkissen. Dies liegt daran, dass der Kopf durch die Stütze deutlich höher liegt.

Dies sind die Vor- sowie die Nachteile eines Nackenstützkissens:

  • Entlastet den Nacken und den Rücken
  • Hilft dabei, gesund zu liegen und zu schlafen
  • Auch auf Reisen sehr gut nutzbar
  • Mängel im Bereich der Hygiene, wenn es nicht regelmäßig gewaschen wird
  • Nicht bequemer als ein Daunenkissen

3. Nackenstützkissen sind teilweise orthopädisch sinnvoll

nackenkissen-kaufen

Nackenstützkissen sind vor allem auf Reisen sehr beliebt.

Hinsichtlich der Eigenschaften nehmen sich die meisten Nackenstützkissen nicht viel, weshalb es auch keine große Rolle spielt, ob Sie ein Stützkissen eines namhaften Herstellers oder einer unbekannten Marke nehmen.

» Mehr Informationen

Sie sollten lediglich auf die Füllung des Kissens achten. Hier gibt es zum einen Schaumkissen und zum anderen die deutlich bequemeren Federn. Auch Gel Kopfkissen stehen bei den Herstellern zum Verkauf.

Ferner haben Sie die Wahl, für welchen Bezug Sie sich entscheiden. Auch hier gibt es Unterschiede. Neben einem Fellbezug können Sie auch Nackenstützkissen mit Wildleder oder gar ein Nackenstützkissen ohne Bezug erwerben.

Hinweis: Für welchen Bezug und für welchen Inhalt Sie sich beim Nackenstützkissen entscheiden, es sollte eine individuelle Entscheidung werden. Diese sollte nicht ohne Ausprobieren der jeweiligen Materialien erfolgen. Nutzen Sie die Chance, unterschiedliche Stützkissen zu testen, um Ihren persönlichen Favoriten zu ermitteln.

4. Nackenstützkissen-Tests 2019: Nackenstützkissen schonen die Gesundheit natürlich und nachhaltig

Vor allem im Bereich der Gesundheit sind Nackenstützkissen ihren normalen Konkurrenten um Längen voraus. Zwar empfehlen viele Händler von Bettwaren immer nur ein normales Kissen, diese beachten jedoch nicht den orthopädischen Effekt, welche selbst ein gutes, günstiges Nackenstützkissen Ihnen bieten kann.

» Mehr Informationen

Hier können vor allem die Tempur Nackenkissen hervorgehoben werden, da diese in dieser Hinsicht eindeutig die Nase vorne haben – dicht gefolgt von der Konkurrenz Temprakon. Aber auch andere Hersteller stellen vernünftige orthopädische Kissen her.

Wenn Sie unter Nackenschmerzen oder unruhigem Schlaf leiden, kann ein Nackenstützkissen die Lösung sein.

5. Nutzen Sie einen vernünftigen Bezug und reinigen Sie diesen regelmäßig

Hinsichtlich des Zubehörs für ein Nackenstützkissen gibt es leider keine große Auswahl. Dies liegt daran, dass es einfach keine Zusatzoptionen an einem Kissen gibt. Es besteht lediglich die Möglichkeit, einen neuen Nackenstützkissen Bezug zu kaufen. Dieser kann bei manchen Kissen einfach ausgetauscht werden.

» Mehr Informationen

Im Bereich der Pflege muss deshalb auch größtenteils nur Wert auf die Hygiene des Kissens gelegt werden. Nackenstützkissen von Tempur sind angabegemäß die hygienischsten Nackenstützkissen, welche aktuell auf dem freien Markt erhältlich sind. Auch hier können Sie den Bezug spielend leicht entfernen und sogar in der Waschmaschine waschen.

6. Stiftung Warentest: Nackenstützkissen-Testsieger trotz teilweise negativer Ergebnisse

bestes-nackenstützkissen

Nackenstützkissen gibt es in vielen verschiedenen Farben und Größen. Manche sind mit einer Tasche ausgestattet, sodass sie besser transportiert werden können.

Die Stiftung Warentest hat unterschiedliche Nackenstützkissen untersucht und dabei ein sehr ernüchterndes Ergebnis erhalten. So hat der Nackenkissen-Test ergeben, dass lediglich rund 15 Prozent der getesteten Kissen die Abschlussnote gut oder besser erhalten haben.

» Mehr Informationen

Hauptaspekt im Nackenstützkissen-Test war natürlich die Abstützeigenschaft. Diese hat insgesamt rund 40 Prozent der Testnote ausgemacht. Hier mussten die Tester die wohl größten Abstriche hinnehmen.

Im Gegensatz dazu haben fast alle Kissen bei der Kategorie des Bezugs punkten können. Viele Nackenstützkissen haben einen abnehmbaren Bezug, welcher für gute Hygiene sorgt.

Nachteilig wurde leider auch die Haltbarkeit der Kissen bewertet. Dies liegt vor allem an der teils mangelnden Qualität hinsichtlich der Verarbeitung.

Trotz moderater Nutzung sind hier einige günstige Nackenstützkissen gnadenlos durchgefallen. Deshalb sollten Sie sich lieber für ein qualitativ hochwertigeres Produkt entscheiden, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben.

Leider waren auch die Beschreibungen der Nackenstützkissen häufig nicht besser als ausreichend. Hier findet der Verbraucher keine Informationen darüber, wie das Kissen am sinnvollsten eingesetzt werden kann und welche Aspekte noch beachtet werden sollten. Dies kann zu bösen Überraschungen führen.

Die verschiedenen Nackenstützkissen im Überblick

Typ des NackenstützkissensKurzbeschreibung
Nackenstützkissen für Seitenschläfer
  • stabilisiert Ihre Halswirbel
  • ermöglicht bequemen Schlaf auf der Seite
Nackenstützkissen für Kinder
  • für Reisen oder das heimische Bett gleichermaßen geeignet
  • von der Größe her optimal an die kleine Halswirbelsäule der Kinder angepasst
  • dient dem gesunden Schlaf
  • Dinkelkissen sind bei allergischen Kindern zu empfehlen
Nackenstützkissen für Babys
  • entlasten Halswirbel von Babys
  • stabilisieren den Kopf
  • Dinkelkissen sind hier ebenfalls empfehlenswert
Nackenstützkissen für Erwachsene
  • optimale Ergänzung zu orthopädischen Sitzkissen sowie Gel Kopfkissen
  • schützen Halswirbelsäule
  • ermöglichen auch im Alter einen entspannten Schlaf

7. Verschiedene Hersteller und Marken bieten Nackenstützkissen an

Die Hersteller der Nackenstützkissen sind meist nicht sehr bekannt – gleiches gilt auch für ähnliche Produkte, beispielsweise orthopädische Sitzkissen und Seitenschläferkissen. Dennoch möchten wir Ihnen nachfolgend kurz und kompakt die bekanntesten und etabliertesten Hersteller und Typen von Nackenstützkissen auflisten:

» Mehr Informationen
  • Nackenkissen von Tempur
  • Elsa Kissen
  • Reha Comfort Kissen
  • Temprakon

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Hersteller und Typen von Nackenkissen. Unter anderem finden Sie diese unter dem Pseudonym “HWS Kissen”, welches für Halswirbelsäulen Kissen steht.

8. Fragen und Antworten zum Thema Nackenstützkissen

8.1. Welche Seite sollte beim Nackenstützkissen oben sein bzw. wie rum lege ich ein Nackenstützkissen?

Oft stellt sich die Frage, welche Seite bei einem Nackenstützkissen oben sein sollte. Eine explizite Antwort kann hier nicht gegeben werden, da es sich um Ihre individuelle Präferenz handelt. Sie können beide Seiten des Nackenstützkissens nach oben drehen und demnach beide als Stütze nutzen. Ihr Kopf ist im Schlaf also bei beiden Seiten gleich gut gestützt.

» Mehr Informationen

8.2. Welche Größe sollte ein Nackenstützkissen haben?

nackenstuetzkissen-testsieger

Wenn Sie Wartezeit bequem und Nacken schonend überbrücken müssen, dann legen Sie sich ein Nackenstützkissen zu.

Das Nackenstützkissen sollte auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt sein. Deshalb müssen Sie bei der Größe des Nackenkissens vor allem Ihre Kopfgröße sowie die Länge des Halses benutzen.

Um Nackenschmerzen vorbeugen zu können, sollte sich das Kissen perfekt an Ihren Nacken anschmiegen. Für einen optimalen Halt sollte das Kissen zudem nicht über die Schultern hinausgehen, da es ansonsten zu Einschränkungen kommen kann.

Des Weiteren spielt die Dicke des Kissens eine Rolle – manche Personen bevorzugen ein eher dünnes, andere ein dickeres Kissen.

8.3. Wie lange kann ein Nackenstützkissen problemlos genutzt werden?

Es gibt keine genauen Angaben darüber, wie lange ein Nackenstützkissen tatsächlich genutzt werden kann. Es gilt das gleiche Prinzip wie bei einem normalen oder einem Seitenschläferkissen.

Ist das Nackenkissen durchgelegen, empfiehlt sich der Kauf eines neuen. Aufgrund dessen, dass Nackenstützkissen einer höheren Belastung ausgesetzt sind, kann man als Faustregel angeben, dass Nackenkissen schneller ausgetauscht werden müssen als normale Kopfkissen.

Sie haben Gefallen an unserem Nackenstützkissen-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,54 von 5 Sternen bei 26 Bewertungen
Loading...