Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Skihelm Vergleich 2018

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Skihelme.

Vom Skihelm für Kinder bis hin zum Skihelm für Erwachsene gibt es am Markt eine große Vielfalt. Die Unterschiede der einzelnen Modelle liegen im Skihelm Visier, der allgemeinen Form oder auch in der Skihelm Farbe. Ob der Skihelm blau oder grün ist, sollte aber niemals das alleinige Test-Kaufkriterium sein. Wichtig ist vor allen Dingen, dass die Sicherheit stimmt.

Skihelme allgemein und ein Kinder Skihelm im Speziellen müssen im Ernstfall Kopf und Genick vor Verletzungen schützen. Suchen Sie sich aus unserer Produktübersicht daher den für Sie besten Helm aus, der Sie im Urlaub vor Verletzungen schützt.

Kaufberatung zum Skihelm-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Skihelm-Testsiegers!

  • In erster Linie sollte ein Skihelm Schutz bieten. Er kann aber auch auf Wunsch mit mehreren, bunten Visieren ausgestattet werden. So kann der Helm nicht nur schützen, sondern auch cool aussehen.
  • Ein Skihelm mit wenig Zugluft, verhindert einen unangenehmen Luftstrom bei der Abfahrt. Zugleich sitzt der Helm etwas ruhiger auf dem Kopf.
  • Brillenträger müssen meist auf Kontaktlinsen ausweichen. Es finden sich inzwischen aber auch einige Helme, die für Brillenträger geeignet sind. Dies ist meist in der Produktbeschreibung angegeben.

skihelm-test

Wer vor dem nächsten Skiausflug mit Freunden oder Familie auf der Suche nach einem geeigneten Helm für den besten Schutz des Kopfes ist, kann aus unterschiedlichen Modellen den besten Skihelm heraussuchen.

Zur Auswahl stehen in der Regel Halbschalenhelme und Vollschalenhelme. Die Helme sind nur bedingt für die Nutzung außerhalb der Piste verwendbar. Als Motorradhelm oder Fahrradhelm eignen sie sich nur, wenn sie explizit zu diesem Zweck ausgewiesen sind. Für Skifahrer oder Snowboarder eignet sich hauptsächlich ein Halbschalenhelm, der den Kopf ausreichend schützt.

Für Helme gibt es Schutzklassen, die über die Intensität des Schutzes informieren. Ein guter Skihelm wird mit der Schutzklasse EN 1077 B ausgewiesen. Skifahrer und andere Wintersportler sollten explizit auf diese Bezeichnung achten. Außerdem lohnt es sich, auf Testergebnisse und Siegel zu achten (z.B. von Stiftung Warentest), die über die Qualität von Helmen eine Aussage treffen.

Übrigens: Ein Helm kann an sich über einen langen Zeitraum getragen werden, sofern der Fahrer unfallfrei fährt und der Helm daher nicht beschädigt ist. Kaufen Sie daher lieber einen etwas teureren Helm und sparen Sie nicht an der Sicherheit. Im besten Fall handelt es sich um eine einmalige Investition.

In der Kaufberatung zu unserem Skihelm-Vergleich 2018 klären wir Sie über allerlei Wissenswertes rund um Skihelme auf. So finden Sie Ihren persönlichen Skihelm-Testsieger, mit dem Sie beruhigt in Ihr alpines Abenteuer starten können.

Ein Tipp für alle, die nachhaltig leben möchten: Es gibt auch Skihelme aus Recycling-Material. So wird kein unnötiges Plastik verbraucht.

1. Welche Ausstattung sollte ein Skihelm haben?

Auf welcher Piste sollte ich einen Helm tragen?

Auch auf vermeintlich einfachen Strecken sollte nicht auf den Schutz verzichtet werden. Immerhin geht es schon auf blauen Pisten rasant zu und auch Zusammenstöße mit unerfahrenen Skifahrern bergen ein mögliches Risiko.

Ein perfekter Sitz und eine gute Polsterung sind relevante Aspekte für den besten Skihelm. Jeder Typ

Helm muss fest sitzen und sollte nicht rutschen. Die Größenabmessungen sind dabei von Marke zu Marke verschieden. Die Hersteller bemühen sich aber um eine Kaufberatung, damit Kunden den Helm richtig anpassen. In unserem Skihelm-Vergleich haben wir auch im Jahr 2018 viele Modelle miteinander vergleichen, die über hervorragende Eigenschaften verfügen. Bei einem Skihelm-Test zählen aber auch Details wie z.B. eine Ohrenverdeckung.

Die Funktion des Skihelmes bleibt trotz seiner Sicherheit auf die Skipiste beschränkt. Ein Sturz in den Schnee verläuft anders, als ein Sturz auf der Straße. Ein Helm mit Visier ist auf dem Fahrrad störend und erfüllt seine Schutzfunktion dort nicht im gleichen Umfang. Ein Skihelm als Motorradhelm oder Skihelm als Fahrradhelm werden daher selten angeboten. Speziell auf dem Motorrad ist ein sogenannter Vollhelm Pflicht.

Tipp: Im Skihelm Bluethooth nutzen zu können, ist ein neuer Trend. Moderne Helme sind seit einigen Jahren mit der Technik ausgestattet, um eine Verbindung zu anderen Geräten herzustellen.

alpina skihelm

Ein guter Skihelm hat bereits vielen Pisten-Enthusiasten das Leben gerettet.

Die Skihelm Größe wird ähnlich dem Fahrradhelm mithilfe eines Drehrädchens und einem innen liegenden Ring angepasst. Der Helm darf am Kopf nicht drücken, sondern muss noch ein wenig Luft zwischen Kopf und Helm übriglassen. Ein Verrutschen ist wiederum aber auch nicht gut.

Ein guter Skihelm für Herren oder Skihelm für Damen bietet zusätzliche Features, wie z.B. eine angenehme Abdichtung nach außen. Hierdurch kommt es zu weniger Zugluft und zu geringeren Störgeräuschen. Einige Helme mit guter Bewertung beeinträchtigen das Hörvermögen möglichst wenig. Folglich sind Unterhaltungen auf der Piste möglich oder es werden Umgebungsgeräusche besser aufgenommen.

Soll ein Skihelm für Brillenträger geeignet sein, muss unbedingt vor dem Visier ausreichend Raum gelassen werden. Viele Skihelme mit Visier verfügen über derartige Ausstattungsmerkmale. Zahlreiche Skihelme besitzen zudem heute vergleichsweise hochwertige Visiere mit vielfältigen Schutzfunktionen. Der Skihelm mit Visier ist sicherlich die beste Lösung.

2. Diese Aspekte sind beim Skihelm-Vergleich wichtig

skihelme

Auch ein adäquater Helm, nicht nur professionelle Ski machen einen guten Skifahrer aus.

Ob nun ein Alpina Skihelm, ein UVEX Skihelm oder ein Fullface Helm für Ski-Fahrer – es gibt zahlreiche Details, auf die Sie beim Kauf achten müssen, um zufrieden zu sein. Ihr Helm soll Freude bereiten und letztendlich nicht zu teuer sein. Einige hoch gelobte Helme kosten schnell um die 160 Euro. Für diesen Preis können Sie dann aber schon mit einem richtigen Rennhelm Ski fahren.

Kinder und Erwachsene suchen eine geeignete Outdoor Protection für Snowboard- oder Skifahren. In der Regel reicht ein allgemeiner Schutzhelm dafür aus. Ein Skihelm mit Aufprallschutz eignet sich hauptsächlich für Sportler, die bereits wendig und schnell auf der Piste unterwegs sind. Im Skihelm-Test überzeugen solche Helme dann durch eine explizite Stoßdämpfung und eine Oberfläche, die am besten sogar nachgibt, wenn es zu einem Sturz kommt.

Tipp: Die Sonne blendet ziemlich oft auf der Piste. Ein sogenanntes photochromes Visier verspricht eine verbesserte Sicht bei Sonnenschein. Achten Sie also bei der Wahl des Skihelms mit Sonnenblende auf diese Bezeichnung.

Arten von Skihelmen Beschreibung
Skihelm mit Visier
  • Skihelme gibt es mit und ohne Visier
  • Modelle mit Visier bieten grundsätzlich mehr Schutz, könnten aber splittern
  • Visiere gibt es einfarbig in dunkler Farbe oder ganz bunt in Blau, Gelb oder Rot
Variierende Skihelm-Größen
  • Das Abmessen der Größe des Skihelms funktioniert allgemein über das Abmessen des Kopfumfangs. Mit einem Maßband wird der Umfang gemessen
  • Bei Snowboardhelm, Allround-, Race- oder dem Skihelm allgemein unterscheiden sich die Größen der Hersteller und Marken teilweise deutlich
  • Informieren Sie sich am besten gut über die Abmessungen der jeweiligen Marke
  • Einige Hersteller bieten spezielle Junior-Größen für Kinder an
Skihelm oder Snowboardhelm
  • Snowboarder fahren anders als Skifahrer und performen häufig sogar Tricks und Stunts
  • Ein Snowboardhelm muss in der Regel umfangreicher und gegen eine andere Art von Aufprall schützen
  • Viel Dämpfung und eine harte Schale sind typisch für Snowboardhelme. Das Visier fehlt hier hingegen für gewöhnlich

3. Weiteres Wissen rund um verschiedene Helm-Varianten

Manch ein Skihelm verfügt über ein waschbares Innenfutter oder ist trotz Schutz besonders atmungsaktiv. Komfortable Features können das Tragegefühl verbessern. Ein echter Skihelm-Testsieger bietet einfach mehr im Vergleich zu günstigen Helmen aus Discounter-Angeboten wie von Lidl. Bevor Sie den Skihelm kaufen, lohnt sich der Vergleich also mit Sicherheit, um das komfortabelste und gleichzeitig sicherste Modell zu finden.

3.1. Kaufberatung zum Snowboard-Helm

skihelm blau

Der Markt bietet im Bereich Skihelme eine breit gefächerte Auswahl für jeden Bedarf und jeden Geschmack.

Der Snowboardhelm unterscheidet sich bereits bei den Marken. Ob nun von Oakley oder Anon, diese Helme sehen gar nicht wie ein klassischer Skihelm aus. Sie haben z.B. kein Visier.

Wichtig: Günstige Skihelme (z.B. von Atomic oder Alpina Sports) besitzen zwar auch kein Visier, doch eignen sie sich keineswegs für das Snowboard. Wenn Sie auf diesem Wintersportgerät unterwegs sind, brauchen Sie einen speziell dafür abgestimmten Helm.

Sollte ein Skifahrer auch Snowboarden wollen, werden optimalerweise zwei Helme verwendet. Oder der Snowboardhelm wird ebenfalls auf der Piste getragen, da dieser in der Regel mehr Schutz bietet – zu sicher kann es schließlich nie sein.

3.2. Kaufberatung zum Skihelm

Skihelme von Uvex, Atomic oder Alpina unterscheiden sich in Details bezüglich der Sicherheit und des Tragekomforts. Das Gewicht variiert von leicht bis mittelschwer. Wirklich gute Helme können etwa 450 Gramm wiegen. Günstige Helme sind meist ein gutes Stück schwerer. Ein leichter Helm ist sicherlich eine Investition wert, da Sie sich dann über mehr Komfort freuen können. Trägt sich der Helm zu schwer, wird die Freude am Sport sicherlich geschmälert.

Hybrid Technology ist die relevante Bezeichnung für einen erstrebenswerten Sicherheitsstandard. Ein solcher Skihelm ist robust und belastbar bei Stürzen. Eine optimale Polsterung ist ein relevanter Aspekt, auf den keinesfalls verzichtet werden darf. Sie können die Polsterung bei vielen Helmen sogar waschen.

Bei Skihelmen sollten Sie zudem die beiden Typen Hardshell und Inmoulding kennen. Eine harte Außenhülle ohne innere Dämpfung beschreibt ein Modell mit Hardshell. Der Aufprall wird am Helm außen abgeleitet. Inmoulding dämpft weitaus mehr ab und teils verformen sich die Stellen, an denen der Kopf aufschlägt. Welche Variante mehr Schutz bietet, hängt letztlich auch von der Art des Schutzes ab. Hardshell-Varianten halten zumindest länger, während Inmoulding-Helme auch bei einem leichten Sturz schon stark verformt sind, denn Schock aber hervorragend absorbieren.

3.3. Weitere Gütekriterien für Helme

Für das Ski Fahren im Winter ist ein guter Skihelm ein Muss. Auch das Gefühl auf der Haut spielt bei der Kaufentscheidung eine Rolle. Natürlich soll es nicht kalt hineinziehen, etwas zwicken oder das Material sofort jucken und kratzen. Das Visier darf nicht beschlagen oder bei veränderten Lichtbedingungen das Sehen einschränken. All dies macht einen guten Helm aus. Investieren Sie lieber etwas mehr Geld, anstatt Ihre Sicherheit zu riskieren.

4. Pro und Contra: Wie sieht das Fazit aus?

Snowboarder und Skifahrer schützt ein guter Helm gegen einen unglücklichen Aufprall. Wir nehmen unter die Lupe, was für einen Helm spricht und was es vielleicht noch zu bedenken gibt.

  • Ein Skihelm kann bei einem Sturz überlebenswichtig sein
  • Manche Modelle verfügen sogar über einen integrierten Sonnenschutz
  • Besonders leichte Helme schränken den Fahrkomfort nicht ein
  • Ist der Helm nicht richtig angebracht, könnte es zu Verletzungen kommen
  • Ein schlechtes Visier könnte beim Aufprall splittern
  • Die Sicherheit eines Helms ist für Laien kaum richtig einzuschätzen

5. Skihelm-Hersteller: Diese Marken sollten Sie kennen

Einsteiger sollten sich am Preis und an den bekannten Marken orientieren, um einen guten Skihelm zu wählen, der sie optimal schützt.

Folgende Hersteller für Skihelme oder Skibrillen gehören zu den etablierten Anbietern:

  • Atomic
  • Alpina
  • Anon
  • Roxy
  • Black
  • Bollé
  • Briko

Vergleichen Sie die Angaben der verschiedenen Hersteller miteinander und achten Sie auf die von uns in diesem Ratgeber genannten Kriterien. Dann steht Ihrer Sicherheit auf der Piste nichts mehr im Wege.

Sie haben Gefallen an unserem Skihelm-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Loading...

Im Überblick: weitere Tests & Vergleiche bei OE24.at/vergleich/

Sous-Vide-Garer Test

Unterschiedliche Sous-Vide-Garer im Vergleich

Ergometer Test

Unterschiedliche Ergometer im Vergleich

tintenstrahldrucker-test

Unterschiedliche Tintenstrahldrucker im Vergleich

Motorradhelm aus der Kategorie Klapphelm

Unterschiedliche Motorradhelme im Vergleich