Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Smartwatches-Vergleich 2018

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Smartwatches.

Auch an unserem Handgelenk vollzieht sich eine Evolution. Armbanduhren werden ergänzt oder ersetzt durch Wearables, die über viele Funktionen verfügen, die uns im Alltag und vor allem beim Sport helfen oder für Unterhaltung sorgen.

Die modernen Smartwatches in Tests sind sehr vielseitig. Sie können damit telefonieren, E-Mails oder WhatsApp-Nachrichten abrufen, Musik hören oder Ihre morgendliche Laufrunde inklusive aller wichtigen Daten aufzeichnen. Wenn Ihre Smartwatch über eine eigene SIM-Karte verfügt, können Sie damit sogar telefonieren. Damit Sie hier das für sich passende Gerät finden können, verraten wir Ihnen im folgenden Artikel, worauf es beim Kauf einer Smartwatch ankommt.

Kaufberatung zum Smartwatch-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Smartwatch-Testsiegers!

  • Smartwatches nutzen in der Regel Betriebssysteme, die man in einer ähnlichen Version auch von Smartphones kennt. Die Apple Watch nutzt beispielsweise WatchOS, Samsung-Smartwatches laufen mit Android.
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Smartwatches mit Daten zu versorgen: Einige Modelle können mittels einer eigenen SIM-Karte mit dem Funknetz verbunden werden, andere werden mit Bluetooth an ein Smartphone gekoppelt und nutzen dessen Funknetz.
  • Smartwatches haben einen großen Funktionsumfang: Sie bieten Kompass und Navigation für den Outdoor-Einsatz, verschiedene Apps für das sportliche Hobby und Kalender- und Messenger-Apps.

smartwatch-test

Das Anzeigen der Uhrzeit und des Datums ist die ursprüngliche Funktion einer Armbanduhr. Doch längst sind weitere Funktionen dazu gekommen. Moderne Smartwatches können mehr. In einer fremden Stadt kann Ihre Smartwatch Sie zum Ziel navigieren, beim morgendlichen Joggen zeichnet sie die Strecke auf, behält Ihren Puls im Auge und zählt die verbrauchten Kalorien. Eingehende Anrufe und E-Mails können Sie auf dem Display der Smartwatch Uhr ablesen – und je nach Modell auch beantworten.

Die Auswahl an Smartwatches ist groß – und wir können Ihnen helfen, die richtige für Sie zu finden. Wir haben einige Smartwatch-Tests herangezogen und die Ergebnisse unserer Recherche in unserem Smartwatch-Vergleich 2018 für Sie zusammengefasst. Unsere Kaufberatung liefert Ihnen wichtige Informationen dazu, worauf Sie achten sollten, wenn Sie eine Smartwatch kaufen möchten. Zudem beantworten wir häufige Fragen zum Thema.

1. Smartwatches: vielseitige Computer für das Handgelenk

Smartwatches sind besonders clevere Armbanduhren. Die äußere Form entspricht der einer klassischen Armbanduhr, aber im Inneren unterscheiden sich Smartwatches sehr deutlich von herkömmlichen Uhren.

smartwatch-kaufen

Eine Smartwatch können Sie auch für Ihre Arbeit benutzen, da sie damit unter anderem Ihre E-Mails checken können.

Eine Smart-Watch, egal ob es eine Apple-Smartwatch, eine Smartwatch von Sony oder eine Samsung-Smartwatch ist, hat einen besonders vielseitigen Funktionsumfang. Da eine Smart-Watch in der Regel an ein Smartphone gekoppelt ist, zeigt Sie zum Beispiel Anrufe und E-Mails an, die auf diesem eingehen.

Geräte wie die Apple Smartwatch oder Samsung-Smartwatches können sogar zum Telefonieren verwendet werden – wenn sie mit einer eigenen SIM-Karte ausgestattet sind.

Ohne eine solche, also als reine GPS-Modelle, können die Smartwatches mit einem iPhone oder einem Samsung-Handy mit Android gekoppelt werden. Dies geschieht über die Bluetooth-Schnittstelle des Handys.

Um gemeinsam genutzt zu werden, müssen die beiden gekoppelten Geräte stets in einem Abstand von maximal zehn Metern zueinandergehalten werden. Anderenfalls wird die Verbindung zwischen ihnen getrennt. Das bedeutet, dass die Smartwatch keine Verbindung zum Funknetz hat.

Geräte wie die Apple Watch können allerdings auch ohne Handy eine WLAN-Verbindung aufrechterhalten. Dies funktioniert allerdings logischerweise nur innerhalb der Reichweite des entsprechenden WLAN-Netzwerks.

Tipp: Auch ohne Bluetooth-Verbindung zum Smartphone können Smartwatches die Sportfunktionen wie Schrittzähler, Pulsmesser und Routenaufzeichnung ausführen. So können Sie das iPhone bzw. Ihr Android-Handy auch zu Hause lassen, wenn Sie die Android-Watch beim Sport nutzen.

Natürlich ist auch bei einer Smart-Watch die Zeitanzeige von besonderer Bedeutung. Bei den meisten Smartwatches ist die Uhrzeit der zentrale Teil des individualisierbaren Zifferblatts. Zu diesem können Sie Ihre wichtigsten Apps hinzufügen und auch ein persönliches Hintergrundbild auswählen.

Smartwatches haben Vor- und Nachteile gegenüber herkömmlichen Uhren:

  • Nutzung zahlreicher Apps, etwa Fitness-Apps
  • weitere Apps (installierbar): Kalender, Messenger, Unterhaltung
  • dezente Hinweise auf Anrufe und Messages
  • recht geringe Akkulaufzeit
  • recht hohe Anschaffungskosten
  • Bindung an Betriebssysteme wie Android oder WatchOS

Verschiedene Smartwatch-Typen und Betriebssysteme

Smartwatches lassen sich grob in Outdoor-Watches und Allrounder einteilen. Während die Allrounder meist eine dezente Optik haben und so auch im Alltag nicht auffallen, sind Outdoor-Watches etwas gröber. Sie sind deutlich robuster als andere Modelle, die Schmutz und Wasser meist wenig entgegenzusetzen haben.

Ein deutlich interessanterer Aspekt bei Smartwatches ist das verwendete Betriebssystem. Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Eigenschaften der Betriebssysteme.

Betriebssystem Beschreibung
Android Wear
  • von Google programmiertes Betriebssystem
  • auf einer Vielzahl von Smartwatches installiert
  • übersichtlich und intuitiv
  • zahlreiche Wear-Apps erhältlich
  • in der Regel an ein Smartphone gebunden
  • mit allen Android-Smartphones kompatibel
  • Modelle: Google Smartwatch, Sony Smartwatch 2, Sony Smartwatch 3, Huawei Smartwatch, Asus Zenwatch 2
Tizen
  • Betriebssystem von Samsung
  • übersichtliche Struktur
  • auch ohne Verbindung zum Smartphone nutzbar
  • kompatibel mit Android-Smartphones
  • eingeschränkt kompatibel mit iOS
  • Modelle: Samsung Gear S 2, Samsung Gear S 3
WatchOS
  • Apples Betriebssystem für Apple Watches
  • in weiten Teilen auf Verbindung mit iPhone angewiesen
  • Apple Watch GPS + Cellular auch ohne iPhone nutzbar
  • zahlreiche Apps erhältlich
  • Modelle: Apple Watch Series 1, Apple Watch Series 2, Apple Watch Series 3

2. Kaufberatung: So finden Sie die beste Smartwatch für Ihre Bedürfnisse

Ob eine Fossil-Smartwatch, eine Michael Kors-Smartwatch oder die Smartwatch Tattico V3 die richtige für Sie ist oder ob Ihnen eine Sony Smartwatch 3 oder eine Samsung-Watch besser gefällt, ist natürlich Geschmackssache. Zudem unterscheiden sich die Uhren nicht nur in ihrer Art, sondern auch in ihrem Funktionsumfang und ihrer Kompatibilität voneinander.

Wenn Sie eine besonders günstige Smartwatch suchen, etwa eine Smartwatch für Kinder, ist die Smartwatch U8 ein Modell, das infrage kommt. Sie ist für einen Preis von rund 20 Euro erhältlich und bietet die Basis-Funktionen einer cleveren Uhr. Dasselbe gilt für die Smartwatch DZ09. Worauf es sonst noch ankommt beim Kauf, verraten wir Ihnen in diesem Kapitel.

2.1. Energiegeladen unterwegs: Akkulaufzeit

smartwatch-testsieger

Mit einer Smartwatch haben Sie beim Laufen die passende Musik dabei.

Eine Smartwatch bzw. Bluetooth-Armbanduhr und Fitness-Smartwatches benötigen mehr Energie als eine herkömmliche Armbanduhr.

Damit Ihnen nicht unterwegs der Saft ausgeht, sollte Ihre Fitness-Smartwatch eine angemessene Akkulaufzeit haben. Die Akkulaufzeit einer Smartwatch-Uhr hängt natürlich auch davon ab, wie intensiv Sie die Apps nutzen. Die Akkus der meisten Modelle in Smartwatch-Tests halten zwischen zwei und vier Tagen durch.

2.2. Von Rädchen und Tasten: Bedienung

Die Bedienung der Smart-Uhr in Tests ist so einfach wie die eines Smartphones. Apple-Smartwatches, Huawei-Smartwatches und die Modelle der meisten anderen Hersteller setzen auf Touchpads in Verbindung mit Tasten oder – bei Apple – einem Rädchen.

2.3. Fitness-Tracking, E-Mails und Kalender: Funktionen

Fitness-Smartwatches und Bluetooth-Armbanduhren haben eine Menge Potenzial. Bei Apple Watches können Sie viele Apps auf Smartwatch und iPhone installieren und so auch von der Uhr aus darauf zugreifen. So haben Sie etwa Ihren Kalender direkt am Handgelenk. Auch bei Android Smartwatches und Google Smartwatches ist eine solche Kombination von Smartphone und Uhr möglich.

So können Sie etwa mit der Uhr den Auslöser Ihrer Handykamera betätigen. Für Android-Smart-Watches sind viele sogenannte Wear-Apps erhältlich und auch der AppStore von Apple hält viele Apps für die Nutzer von Smartwatch-Uhren bereit.

Die Installation von Apps auf die Uhr erfolgt über das gekoppelte Smartphone. Dazu gibt es eine spezielle App, die auf dem Smartphone installiert wird, das mit der Uhr verbunden wird. Über diese App kann die Uhr ganz einfach konfiguriert werden.

2.4. Für den Tragekomfort: Größe

Der Tragekomfort ist auch bei Smartwatches ein wichtiger Aspekt. Gerade, wenn diese beim Sport und im Alltag getragen werden. Auch bei Android-Smartwatches und Google Smartwatches muss die Größe stimmen. Bei vielen Modellen in Smartwatch-Tests lassen sich die Armbänder dem jeweiligen Anlass anpassen. Bei der Größe des Uhr-Gehäuses ist das weniger einfach. Zur groben Orientierung: Ein Display mit 1,7 Zoll hat etwa 4,3 cm in der Diagonalen.

Bei Apple gibt es Smartwatches für Damen und Smartwatches für Herren. In diesem Fall bedeutet das, dass es die Apple Watches in einer größeren und einer kleineren Ausführung gibt.

2.5. Smartwatch meets Smartphone: Kompatibilität

Da die Smartwatch ihre Stärken nur dann voll ausspielen kann, wenn sie an ein Smartphone gekoppelt ist, ist die Kompatibilität ein wichtiger Aspekt bei der Wahl der richtigen Smartwatch.

Wenn Sie ein Handy mit Android haben, ist es sinnvoll, eine Android-Smart-Watch bzw. Android-Watch anzuschaffen, die sich ideal mit dem Smartphone koppeln lässt. Einige wenige Modelle, etwa die Asus Zenwatch 3, sind mit Android und iOS kompatibel.

2.6. Nicht den Anschluss verlieren: WLAN und Bluetooth

Smartwatches und Smartphones

Die Auswahl an Smartwatches für ein anderes Betriebssystem als iOS oder Android ist sehr überschaubar. Wer etwa ein Windows Phone hat, hat deutlich weniger Auswahl als Besitzer eines Android-Handys.

Um eine Smartwatch, eine Apple Watch oder eine Google-Smartwatch, mit dem Smartphone zu koppeln, haben die Geräte eine Bluetooth-Schnittstelle. Zudem können einige Modelle unabhängig vom Smartphone mit einem WLAN-Netzwerk verbunden werden. So können Sie auch dann auf Nachrichten oder E-Mails zugreifen, wenn Ihr Handy nicht in der Nähe ist.

3. Die besten Smartwatches sind leicht und haben viele Funktionen

Ein Smartwatch-Testsieger überzeugt zum einen mit ihrem Tragekomfort und zum anderen mit ihrem großen Funktionsumfang. Smart Notifications und Schrittzähler gehören ebenso dazu wie ein Herzfrequenzmesser, Schlaftracking, GPS- und Cellular-Funktion und Sprachsteuerung.

4. Smartwatch-Tests bestätigen: Viel mehr als eine Armbanduhr

Smartwatches unterscheiden sich von gewöhnlichen Armbanduhren durch ihre Optik und ihre vielfältigen Funktionen. Wie bei einem Smartphone können Sie auf einer Smartwatch Apps installieren, die Ihnen im Alltag helfen oder schlicht für Unterhaltung sorgen. Mit dem alleinigen Anzeigen von Uhrzeit und Datum sind die kleinen Handgelenks-Computer unterfordert.

5. Kopfhörer und Armbänder: Zubehör für Ihre Smartwatch

Damit Ihre Smartwatch sich Ihrem Outfit anpassen lässt, gibt es verschiedene Armbänder für die meisten Modelle. Vom Silikon-Armband für den Sport bis zum Leder- oder Edelstahl-Armband für das Büro sind viele Variationen erhältlich. 

Kopfhörer sind das ideale Zubehör, wenn Sie etwa beim Sport über Ihre Smartwatch Musik hören möchten oder den Anweisungen Ihrer Sport-App Folge leisten möchten.

6. Häufige Fragen und Antworten rund um das Thema Smartwatch

6.1. Was ist eine Smartwatch?

beste-smartwatch

Vor allem bei Sportlern sind Smartwatches beliebt, da sie nicht nur die Uhrzeit anzeigen, sondern auch unter anderem die Kilometer, die Geschwindigkeit, die Herzfrequenz und den Puls.

Eine Smartwatch ist eine Art Mini-Computer für Ihr Handgelenk. Ähnlich wie ein Smartphone bietet eine solche Uhr zahlreiche Apps für Fitness, soziale Netzwerke oder Produktivität.

6.2. Wie viel kostet eine Smartwatch?

Der größere Funktionsumfang einer Smartwatch hat seinen Preis. Während es günstige Modelle schon für rund 200 Euro zu haben sind, kosten die teuersten Modelle bis zu 1.500 Euro

Dabei spielen auch die Materialien verschiedener Varianten eine Rolle. So sind Designer-Armbänder aus Leder deutlich teurer als einfache Silikon-Armbänder.

6.3. Welche Marken und Hersteller gibt es?

Es gibt zahlreiche verschiedene Smartwatches auf dem Markt. Interessierten sich zunächst hauptsächlich Sportler und Outdoor-Fans für clevere Uhren mit umfangreichen Funktionen, sind Smartwatches heute fest im Alltag angekommen.

Zu den bekanntesten Marken zählen dabei sicherlich die Smartphone-Marktführer Apple und Samsung. Doch die beiden Giganten sind längst nicht die Einzigen, die Smartwatches produzieren.

  • Apple
  • Asus
  • Google
  • Huawei
  • Motorola
  • Samsung
  • Sony

6.4. Wie beurteilt die Stiftung Warentest Smartwatches?

Im Jahr 2017 testeten die Experten der Stiftung Warentest eine Reihe von Wearables und Fitnessuhren. In der Kategorie Smartwatch konnte sich die Apple Watch Series 3 GPS mit der Note „befriedigend“ (3,0) gegen die Konkurrenz der Watch von Samsung (Gear S3 Frontier) und der Smartwatch von Huawei (Watch 2) durchsetzen, die mit „befriedigend“ (3,4) und „befriedigend“ (3,5) bewertet wurden.

Der Smartwatch-Testsieger von Apple konnte die Tester besonders mit seinen Kommunikationsfunktionen überzeugen. Kritisch sahen die Tester bei allen getesteten Smartwatches die deutlichen Mängel im Kleingedruckten der Datenschutzerklärung. Apple und Huawei waren die einzigen Geräte im Test, deren Datensendeverhalten als unkritisch eingestuft wurde.

Sie haben Gefallen an unserem Smartwatch-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen bei 49 Bewertungen
Loading...

Im Überblick: weitere Tests & Vergleiche bei OE24.at/vergleich/

Sous-Vide-Garer Test

Unterschiedliche Sous-Vide-Garer im Vergleich

Ergometer Test

Unterschiedliche Ergometer im Vergleich

tintenstrahldrucker-test

Unterschiedliche Tintenstrahldrucker im Vergleich

Schittzähler-Testsieger aussuchen: Es gibt viele Schrittzähler zur Auswahl

Unterschiedliche Schrittzähler im Vergleich