Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Stillkissen-Vergleich 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Stillkissen.

Still- und Lagerungskissen sind vielseitig einsetzbar. Aufgrund ihrer charakteristischen Form können sie sowohl als Stütze beim Stillen eingesetzt werden als auch als Seitenschläferkissen. Die Kissen sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Je nach Größe lassen sich die Kissen einfacher positionieren: Kleinere Kissen sind einfacher zu handhaben als größere.

Tests von Stillkissen haben gezeigt, dass Styropor-Mikroperlen für eine besonders weiche Füllung sorgen. Da beim Stillen auch mal etwas daneben geht und Sie oder Ihr Kind schwitzen können, ist ein waschbarer Bezug wichtig. Unsere Produkttabelle gibt Ihnen erste Informationen über die unterschiedlichen Stillkissen. Werfen Sie nur einen Blick darauf!

Kaufberatung zum Stillkissen-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Stillkissen-Testsiegers!

  • Idealerweise legen Sie sich schon vor der Geburt des Kindes ein Still- und Lagerungskissen zu. Die weichen Kissen eignen sich nicht nur als Stütze beim Stillen, sondern helfen auch der werdenden Mutter während der letzten Schwangerschaftswochen, eine bequeme Liegeposition einzunehmen.
  • Möchten Sie ein Stillkissen kaufen, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Varianten. Diese unterscheiden sich einerseits in den verwendeten Materialien und andererseits in Größe und Form des Kissens.
  • Welches Modell das beste Stillkissen für Sie ist, ist sehr individuell. So sollte das Kissen zu Ihrer Körpergröße passen. Zudem sind Stillkissen auch als Zwillingsstillkissen erhältlich.

stillkissen-test

Stillkissen, die auch als Babykissen oder Still- und Lagerungskissen bekannt sind, gehören zur Grundausstattung frischgebackener Mütter. Die ebenso weichen wie praktischen Kissen erleichtern das Stillen Ihres Babys. Und auch wenn Sie Ihrem Kind das Fläschchen geben, kann ein Stillkissen helfen, eine günstige und bequeme Position einzunehmen.

Da das Babykissen einen großen Teil des Gewichts Ihres Babys trägt, werden Ihre Arme, Ihr Nacken und auch Ihre Schultern entlastet. Die Wahl des richtigen Stillkissens gestaltet sich nicht immer ganz einfach – zu groß ist die Auswahl. Damit Sie ein passendes Babykissen finden, haben wir einige Tests von Still- und Lagerungskissen studiert. In unserem Stillkissen-Vergleich 2019 präsentieren wir Ihnen einige Stillkissen mit unterschiedlichen Eigenschaften. In unserer Kaufberatung verraten wir Ihnen außerdem, worauf es beim Kauf ankommt.

1. Stillkissen: Hilfe und Komfort für stillende Mütter

Ruhe beim Stillen

Gerade beim Stillen ist es wichtig, dass Sie sich voll und ganz auf Ihr Kind konzentrieren können. Studien haben gezeigt, dass Ablenkung durch digitale Medien wie beispielsweise Smartphones dem Baby schaden kann.

Stillkissen sind zu einem wichtigen Zubehör für junge Mütter, aber auch schon für schwangere Frauen geworden – zu Hause und unterwegs. Der zentrale Zweck eines Stillkissens ist die Entlastung der Mutter beim Stillen des Babys. Kurz nach der Geburt ist das Stillen noch recht einfach, aber wenn das Kind wächst und schwerer wird, ist diese Form der Ernährung für die Mutter zunehmend anstrengender. Ein Still- und Lagerungskissen kann um Ihren Körper herum gelegt werden, damit Sie das Baby darauf stabil lagern können.

Aber auch schon in den letzten Wochen Ihrer Schwangerschaft kann das Stillkissen hilfreich sein. Viele Frauen greifen auf ein solches Kissen zurück, das auch als Seitenschläferkissen verwendet werden kann, um eine bequeme Liegeposition zu finden. Da das Schlafen auf dem Rücken im Laufe der Schwangerschaft unangenehm werden kann, werden viele Frauen zu Seitenschläfern. Ein entsprechend großes Stillkissen können Sie wie ein gewöhnliches Seitenschläferkissen verwenden, um den Schlafkomfort zu erhöhen.

Still- und Lagerungskissen haben einige Vor- und Nachteile:

  • bei der Mutter wirkt es Verspannungen entgegen
  • beim Kind stabilisiert es die Position beim Stillen
  • komfortabel und flexibel
  • Einsatz als Seitenschläferkissen möglich
  • häufiges Waschen erforderlich
  • bisweilen etwas unhandlich

Verschiedene Arten von Stillkissen

Es gibt verschiedene Arten von Baby-Stillkissen: Es gibt lange Stillkissen, die gerade sind und flexibel um den Körper gelegt werden können, sowie kleinere Kissen, die die Form eines Halbmondes haben. Daneben gibt es auch spezielle Zwillingsstillkissen, die sich für das gleichzeitige Stillen beider Babys eignen. Die wichtigsten Eigenschaften der Stillkissen verschiedener Kategorien stellen wir Ihnen an dieser Stelle vor.

Baby-Stillkissen-TypEigenschaften
kleine Stillkissen
  • ideal zum Stillen
  • auch für unterwegs geeignet
  • oft wie ein Hörnchen oder Halbmond geformt
lange Stillkissen
  • unhandlicher als kleine Stillkissen
  • flexibler einsetzbar
  • auch als Seitenschläferkissen verwendbar
Zwillingsstillkissen
  • zum „Tandem-Stillen“ geeignet
  • quadratische Form
  • stabiler Halt für beide Babys
  • aufrechte, unverkrampfte Haltung möglich
  • Zeitersparnis
  • eingeschränkte Weiterverwendung

2. Kaufberatung: So finden Sie das beste Stillkissen für Ihre Bedürfnisse

Egal, ob Sie ein Theraline-Stillkissen, ein Boppy-Stillkissen, ein möglichst günstiges Stillkissen oder ein gebrauchtes Stillkissen kaufen möchten: Es gibt einige Kriterien zu beachten, wenn Sie das perfekte Babykissen für Ihre Bedürfnisse finden möchten. Wir haben die wichtigsten Kaufkriterien für Sie zusammengestellt, damit Sie schnell ein schadstofffreies Stillkissen für unterwegs oder zu Hause finden.

2.1. Größe, Design und Farbe

stillkissen-testsieger

Auf einem Stillkissen liegen Babys häufig so gut, dass sie darauf auch einschlafen.

Baby- und Lagerungskissen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Modelle wie etwa Theraline-Stillkissen mit einer Größe von 190 oder auch 140 cm eignen sich hervorragend als Seitenschläferkissen. Damit können sie auch schon vor der Geburt Ihres Babys eingesetzt werden. Zum Stillen können Sie sich das Stillkissen nach Bedarf um den Körper wickeln, um Ihr Baby stabil darauf zu lagern.

In Design und Farben gibt es Unterschiede: Je nach Geschmack können Sie ein Stillkissen in der Farbe Gelb, Blau oder Rosa kaufen. Auch ein Stillkissenbezug mit einem bunten Muster ist möglich.

Natürlich können Sie auch einen Bezug für Ihr Stillkissen nähen. Mit der richtigen Anleitung können Sie auch ein komplettes Stillkissen nähen und selbst befüllen. Anleitungen dazu finden Sie im Internet.

Ein zweiter Bezug ist ratsam. Ansonsten verbliebe das Stillkissen ohne Bezug, wenn dieser in der Wäsche ist.

2.2. Material und Füllmasse

Die Babykissen in Tests unterscheiden sich nicht nur in ihrer Größe, sondern auch hinsichtlich der verwendeten Materialien. Während der Stillkissenbezug bei Theraline und anderen Herstellern meist aus Baumwolle besteht, variiert das Material der Füllung.

Zu den häufigsten Füllmaterialien gehören Styropor-Kügelchen. Diese können kleiner oder größer sein. Geräuscharme Stillkissen haben besonders kleine Kügelchen in ihrem Inneren. Achten Sie beim Kauf auf das Siegel Öko-Tex Standard 100 oder Toxproof. Diese kennzeichnen schadstofffreie Stillkissen, die unbedenklich sind.

Polyester-Hohlfasern ähneln Federn. Sie sind besonders weich und geräuscharm. Sie regulieren Wärme ebenso gut wie Feuchtigkeit. Eine Dinkelspelz-Füllung im Stillkissen ist biologisch abbaubar. Dies gilt für die oben genannten Kunststoffe nicht. Allerdings eignet sich Dinkelspelz nicht für Allergiker.

2.3. Form: Halbmond oder Hörnchen

Die Form eines Stillkissens, gebraucht oder neu, ist auch von der Größe abhängig. Während besonders große Stillkissen meist einer Wurst ähneln, die Sie sich flexibel um den Körper legen oder in ihrer gesamten Länge als Seitenschläferkissen verwenden können, sind kleine Kissen oft wie Halbmonde geformt.

3. Die besten Stillkissen sind schadstofffrei und robust

guenstige-stillkissen

Große Stillkissen können Sie auch als Seitenschläferkissen benutzen.

Gerade Teile der Babyausstattung – Stillkissen, Schnuller und Kleidung – sollten unbedingt schadstofffrei sein. Zudem punkten sehr gute Lagerungskissen für Babys mit Robustheit. Nicht selten geht etwas daneben und der Bezug muss gewaschen werden. Außerdem werden die Lagerungskissen öfter hin und hergetragen und an verschiedenen Orten genutzt. (Aufblasbare) Stillkissen für unterwegs müssen besonders robust sein.

4. Lagerungskissen: Große Kissen sind vielseitig einsetzbar

Anders als die kleinen Hörnchen oder Halbmonde lassen sich große Stillkissen flexibler einsetzen. Sie können schon vor der Geburt verwendet werden. So sorgen sie zum Beispiel bei hochschwangeren Frauen für größeren Liegekomfort.

5. Tipps zu Pflege und Reinigung von Stillkissen

Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass der Bezug des Stillkissens abnehmbar ist und in der Waschmaschine gewaschen werden kann. Da die Stillhelfer schnell verschmutzen, müssen sie erfahrungsgemäß recht häufig gewaschen werden. Ideal sind Bezüge aus Baumwolle, Denim, Cord oder Leinen. Diese können auch bei 60 °C in der Maschine gewaschen werden.

6. Häufige Fragen rund um Stillkissen und Babykissen

6.1. Wie lang sollte ein Stillkissen sein?

Wie groß Ihr Stillkissen sein sollte, hängt von Ihren Präferenzen ab. Wenn Sie es als Seitenschläferkissen verwenden möchten, eignet sich ein XXL-Stillkissen sehr gut. Auch Stillkissen für Zwillinge sollten größer sein. Möchten Sie das Stillkissen unterwegs nutzen? Dann ist ein kleines Stillkissen optimal, das sich im Kinderwagen verstauen lässt.

6.2. Welches Füllmaterial ist optimal für Stillkissen?

Es gibt Dinkel-Stillkissen, Stillkissen mit Mikroperlen, aber auch aufblasbare Stillkissen. Welche Stillkissenfüllung Sie bevorzugen, hängt von Ihren Vorlieben ab. Biologische Stillkissen mit Dinkel bzw. Dinkelspelz-Stillkissen fühlen sich anders an als aufblasbare Stillkissen und Modelle mit Kunststoffperlen.

Dinkelspelz kann Allergien auslösen, zudem müssen Sie darauf achten, dass diese Füllung nicht feucht wird. Styroporkugeln sollten möglichst klein sein. Sehr komfortabel ist eine Stillkissenfüllung aus Polyester-Hohlfasern, die Federn ähneln.

Tipp: Achten Sie darauf, dass der Bezug des Stillkissens waschbar ist. Oft geht etwas daneben, das in der Waschmaschine entfernt werden muss, um die Hygiene des Stillkissenbezugs zu gewährleisten.

6.3. Wann kann ich ein Stillkissen benutzen?

Es ist eine individuelle Entscheidung, ab wann ein Stillkissen genutzt wird. Nach der Geburt Ihres Kindes kann ein Bio-Stillkissen oder ein Stillkissen aus Baumwolle beim Stillen eingesetzt werden.

Aber auch vor der Geburt kann ein großes Stillkissen mit Flockenfüllung oder Perlenfüllung wichtige Dienste leisten. Wenn Sie nämlich wegen des großen Bauchs nicht mehr auf dem Rücken schlafen können, können Sie ein entsprechend großes Stillkissen als Seitenschläferkissen verwenden. Dazu sollte das Stillkissen geräuscharm sein.

6.4. Welche Marken und Hersteller von Stillkissen gibt es?

Haben Sie schon einen Test von Still- und Lagerungskissen gelesen? Oder haben Sie im Handel vor Ort oder im Internet nach dem besten Stillkissen recherchiert? Dann haben Sie mit Sicherheit einige Namen immer wieder wahrgenommen. Die bekanntesten Marken haben wir hier für Sie aufgelistet:

  • Babymoov
  • Boppy
  • Candide
  • Chicco
  • Doomoo
  • Easy Baby
  • Joyfill
  • Lego
  • Theraline
  • Träumeland

6.5. Wie beurteilt die Stiftung Warentest Stillkissen?

Die Stiftung Warentest hat bisher keinen Stillkissen-Test durchgeführt. Allerdings hat das Magazin Öko-Test in seinem Jahrbuch Kleinkind 2018 Stillkissen-Testsieger gekürt.

lagerungskissen-vergleich

Ein Stillkissen gehört zur praktischen Babyausstattung dazu.

In dem Stillkissen-Test wurden insgesamt neun Lagerungskissen mit und ohne Bezug sowie drei separate Bezüge auf den Prüfstand gestellt. Sechs der neun Stillkissen (mit und ohne Bezug) wurden mit „gut“ oder sogar „sehr gut“ bewertet. Auch die einzelnen Stillkissenbezüge wurden gut und sehr gut bewertet.

Gefüllt waren die Still- und Lagerungskissen im Test mit Mikroperlen aus Polystyrol, Elastodien aus Latexflocken, Schaumstoff aus Polyurethan, Polyesterwatte oder Dinkelspelz. Erfreulicherweise wurde in keinem der getesteten Babykissen mit Kunststofffüllung der Schadstoff Styrol nachgewiesen, der in vorherigen Babykissen-Tests in einzelnen Produkten enthalten war. Im Polyester des Bezugs eines Modells wurden Rückstände des Halbmetalls Antimon nachgewiesen, das giftig ist.

Einige Bezüge enthielten Aufheller, die in Kombination mit Sonnenlicht zu allergischen Reaktionen führen können. Die beiden Stillkissen im Test, die mit Dinkelspelz gefüllt sind, wiesen erhöhte Vorkommen von Bakterien und Pilzen auf.

Sie haben Gefallen an unserem Stillkissen-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,41 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Loading...