Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Trockenshampoo-Vergleich 2019

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Trockenshampoo.

Morgendlicher Stress, Festivals oder Rucksack-Reisen sind Anlässe, die eine gründliche Haarwäsche erschweren. Für solche Gelegenheiten kann der Einsatz von Trockenshampoo nützlich sein. Dieses wird einfach auf die trockenen Haare gegeben und erzeugt ein frisches Gefühl und neues Volumen. Sie sollten aber in jedem Fall auf die Inhaltsstoffe der jeweiligen Produkte achten.

Welche Kriterien beim Kauf und der Nutzung von Trockenshampoo zusätzlich wichtig sind und welche Produkte in Tests untersucht wurden, haben wir für Sie zusammengefasst. Lesen Sie unseren Ratgeber, um das passende Trockenshampoo für Ihren Gebrauch zu finden.

Kaufberatung zum Trockenshampoo-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Trockenshampoo-Testsiegers!

  • Trockenshampoo gibt es sowohl in Form eines losen Puders, der händisch ins Haar eingearbeitet werden muss, oder es kann schnell und unkompliziert per Spraydose ins Haar gegeben werden.
  • Damit das Haar wie frisch gewaschen aussieht, basieren Trockenshampoos auf Reis-, Mais- oder Silicat-Basis. Diese Inhaltsstoffe absorbieren überschüssigen Talg und Öl, welche sich auf der Kopfhaut und an den Haaren befinden. Zusätzlich geben einige Formulierungen extra Volumen und einen angenehmen Geruch, was das Gefühl von sauberem und frischem Haar verstärkt.
  • Um weiße Rückstände der pudrigen Inhaltsstoffe zu vermeiden, gibt es getönte Trockenshampoos für helles oder dunkles Haar, die nicht nur die Wallemähne erfrischen, sondern zudem auch die Möglichkeit bieten, den colorierten Haaransatz zu kaschieren.

trockenshampoo-test

Viele Frauen und Männer unterscheiden ihre Dusch- und Baderoutine in zwei Parts: Duschen mit und ohne Haare waschen. Der Zeitaufwand, der für das Waschen der Haare sowie beim anschließenden Haarstyling anfällt, kann gerade bei langem Haar deutlich zu Buche schlagen.

Laut einer Studie der VuMA (Verbrauchs- und Medienanalyse) aus dem Jahr 2016 greifen knapp 17 Prozent der Deutschen täglich zum Shampoo, lediglich neun Prozent waschen sich nur einmal in der Woche die Haare. Rechnet man die Zeiten für das Waschen, Trocknen und Stylen zusammen, können unter Umständen 90 Minuten auf die morgendliche Haarpflege fallen.

Ein enger Zeitplan, längere Reisen oder Festival-Aufenthalte bieten oftmals weder den Raum noch die Möglichkeiten, Shampoo, Haartrockner und Rundbürste auszupacken. Eine gute Alternative für frisches Haar ohne viel Aufwand bietet ein Trockenshampoo. Wie Sie das Produkt richtig anwenden und welche Vorzüge die Haarwäsche aus der Dose bietet, zeigen wir Ihnen in unserem Trockenshampoo-Vergleich 2019 auf oe24.at.

1. Wunderwaffe Trockenshampoo? Das kann das Produkt wirklich

Was steckt im Trockenshampoo

Damit Ihr persönlicher Trockenshampoo-Testsieger wirksam gegen einen fettigen Ansatz vorgehen kann, bedarf es einer stärkehaltigen Komponente. Laut gängigen Trockenshampoo-Tests finden sich folgende Inhaltsstoffe wieder:

  • Silica
  • Tapiokastärke
  • Maisstärke
  • Reisstärke
  • Talk

Ein Blick in die Regale der Drogerieketten und Online-Shops zeigt: Trockenshampoos sind allgegenwärtig. Doch das Shampoo aus der Dose ist keineswegs eine neue Erfindung, sondern erlebt eine Renaissance. Bereits im 18. Jahrhundert gehörte der Griff zum Haarpuder zum Standard des Adels; wenn auch in erster Linie, um Perücken zu pudern. In den vergangenen Jahrzehnten wurde das pudrige Shampoo zumeist von Damen genutzt, um die Dauerwelle in Form zu halten und war weniger salonfähig. Heute ist es vor allem eines: praktisch.

Trockenshampoo besteht in der Regel aus einer pudrigen, stärkehaltigen Substanz, die entweder direkt auf den Haaransatz appliziert oder aus einer Entfernung von ca. 30 cm aufgesprüht wird. Der Puder nimmt überschüssigen Talg und Öl von der Kopfhaut und erzeugt so ein sauberes Haargefühl. Zugesetzte Öle und Duftstoffe sorgen für einen gesunden Glanz und verleihen Ihrer Mähne einen angenehmen Duft.

Doch auch das beste Trockenshampoo ersetzt Ihnen auf Dauer nicht die Haarwäsche, sondern verleiht Ihren Haaren lediglich mehr Halt und Struktur sowie neues Volumen. So können Sie das lästige Haare waschen für ein bis zwei Tage hinauszögern, länger jedoch nicht.

2. Puder oder Spray: Welche Trockenshampoo-Kategorien gibt es?

Unabhängig davon, ob Sie ein teures Trockenshampoo kaufen oder eine günstige Option aus Dorgeriemärkten wie Rossmann oder DM wählen: In puncto Darreichungsform können Sie zumeist nur zwischen losen Pudern und Sprays wählen. Welche Vor- und Nachteile die beiden Optionen bieten, erfahren Sie im Folgenden auf oe24.at:

Trockenshampoo-TypAnwendung
Klassisches Puder
  • befindet sich zumeist in einem kleinen Container, der – ähnlich wie bei Babypuder – mehrere kleine Öffnungen im Deckel besitzt
  • dadurch gelangt das lose Puder genau dahin, wo Sie es platzieren wollen
  • obwohl es sich sehr einfach auftragen lässt, bedarf es etwas Übung, sonst landet zu viel des Produkts auf Ihren Ansatz gelangt
  • viel hilft viel – in diesem Fall nicht
  • zum einen können sich die Puderpartikel unschön auf Ihrer Kleidung absetzen
  • zum anderen kann das Haar schnell grau und stumpf erscheinen
  • tasten Sie sich besser langsam vor
Spraydose
  • Auftragen sehr unkompliziert und erinnert an Haarspray oder Haarlack
  • bei der Genauigkeit müssen kleinere Abstriche gemacht werden, da der Sprühkopf einen größeren Radius abdeckt
  • kommt gerade dann zum Tragen, wenn kleinere Haarpartien wie ein Pony bearbeitet werden sollen
Perfekt auf Reisen: Trockenshampoos eignen sich perfekt für Urlaube, Festivals und Flugreisen. Mit wenigen Handgriffen kann plattes und fettiges Haar wieder frisch und voluminös aussehen und kleinere Reisegrößen finden auch im kleinsten Handgepäck noch Platz. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie Trockenshampoo-Produkte nicht öfter als zwei Tage in Folge nutzen, damit Sie Ihre Kopfhaut sowie Ihr Haar nicht nachhaltig austrocknen.

3. Kaufberatung für Trockenshampoo aus Tests: Darauf müssen Sie achten

3.1. Trockenshampoo für jede Haarfarbe: So vermeiden Sie den Grauschleier

trockenshampoo-tigi

Im Bild: Trockenshampoo von Tigi.

Unabhängig von ihrer Darreichungsform sollten Trockenhaarshampoos dosiert und sparsam verwendet werden. Aufgrund ihrer Inhaltsstoffe, die zumeist aus stärkehaltigen Pigmenten bestehen, können sie einen weißen Film auf den Haaren hinterlassen, der sich auch nur schwer wieder ausbürsten lässt. Seien Sie daher lieber sparsam oder greifen auf farbige Trockenshampoos für blondes, schwarzes oder braunes Haar zurück.

Trockenshampoos von Batiste, Lee Staffort oder anderen Marken und Herstellern bieten getönte Varianten an, die nicht nur den gefürchteten Grauschleier minimieren, sondern gleichzeitig sogar einen herausgewachsenen Ansatz bei coloriertem Haar kaschieren.

3.2. Glanz & Volumen

Trockenshampoo-Puder oder Sprays werden zumeist genutzt, um fettige Haare zu erfrischen. Ein weiterer Pluspunkt dabei: Das Styling-Produkt erzeugt Volumen und Halt, ganz ähnlich wie Haarspray. Durch die Stärke und das mangelnde Öl wird die Haarstruktur rauer und somit auch griffiger. Das bietet sich besonders in Vorbereitung einer Hochsteckfrisur an. Doch auch hier gilt: Weniger ist mehr, da das Haar sonst schnell stumpf aussehen kann.

Aus diesem Grund sind einige Sprays mit pflegenden Ölen wie Argan- und Jojobaöl versetzt. Der matte Effekt des Volume-Trockenshampoos wird so zusätzlich gemildert und das Haar wirkt gesünder. Wer das matte Finish bevorzugt, sollte besser auf Produkte ohne Zusätze zurückgreifen.

3.3. Haare wie frisch gewaschen?

Frisch gewaschenes Haar fällt locker und riecht gut. Diesen Zustand können Sie mit einem Trockenshampoo durchaus simulieren und verleihen Ihrem Haar zusätzlich Textur und Halt. Was den Geruch anbelangt: Hier kommt es auf Ihren persönlichen Geschmack an. Von floral und tropisch bis hin zu frisch: Die Duftpalette der Dry Shampoos ist breit und umfangreich. In der Regel verbleibt der Geruch auch über mehrere Stunden in den Haaren. Wenn Sie es lieber dezent mögen, setzen Sie auf eine frische Duftnote.

4. Pflege und Stylingtipps auf oe24.at: Shampoo vs. Trockenshampoo

trockenshampoo-argan

Im Gegensatz zu normalem Shampoo sollte Trockenshampoo nie ins feuchte Haar gegeben werden.

Haarshampoos finden sich in nahezu jeder Dusche wieder. Ob als flüssiges Gel oder in fester Form: Shampoo gibt es in allen Variationen und für alle Bedürfnisse. Die Produkte werden ins nasse Haar gegeben, auf der Kopfhaut verteilt und in kreisenden Bewegungen einmassiert. Dabei werden Verschmutzungen und Fett von der Kopfhaut gelöst, während zugesetzte Inhaltsstoffe und Öle gleichzeitig pflegen. Die Hauptaufgabe liegt jedoch klar aufseiten der Reinigung.

Trockenshampoo hingegen erfrischt das Haar und nimmt überschüssiges Öl von der Kopfhaut. Die Haare fallen wieder lockerer und bekommen Volumen. Eine tiefenwirksame Reinigung erreichen Sie so jedoch nicht. Um das Maximum aus dem Styling-Helfer zu holen, sollten Sie Trockenshampoo richtig verwenden.

So geht´s richtig:

  • Kämmen Sie Ihr Haar gut durch und entfernen alles an Haar-Schmuck und Haargummis.
  • Sie tragen dunkle Kleidung? Dann legen Sie sich zum Schutz besser ein Handtuch um die Schultern.
  • Nehmen Sie Ihr Trockenshampoo und tragen es in erster Linie partieweise auf den Haaransatz auf.
  • Bei Sprays sollte ein Abstand von 20 bis 30 cm beibehalten werden.
  • Jetzt gründlich einmassieren und ca. fünf Minuten warten, damit der Puder überschüssiges Öl aufnehmen kann.
  • Kämmen Sie Ihr Haar gründlich aus, um alle hellen Puderpartikel zu entfernen. Das klappt übrigens auch mit einem Föhn.
  • Fertig! Jetzt können Sie Ihr Haar frisieren.

Trockenshampoo eignet sich aber nicht nur, um das Haar sichtbar zu erfrischen, sondern auch zum Haltbarmachen von Locken oder Flechtfrisuren. Überall, wo das Haar etwas Textur, Volumen und Griffigkeit benötigt, kann Trockenshampoo zum Einsatz kommen. Um das matte Finish zu mindern, können Feuchtigkeits- oder Glanzsprays genutzt werden.

5. FAQs zum Thema Trockenshampoo

5.1. Natürliche Trockenshampoo-Alternative: Kann man Trockenshampoo selber machen?

trockenshampoo-puder

Trockenshampoo-Ersatz: Mit Babypuder können Sie ebenfalls wirksam gegen einen fettigen Ansatz vorgehen.

Durchaus. Die Inhaltsstoffe eines Trockenshampoos sind in der Regel übersichtlich und eine wirksame Alternative ist schnell gefunden. Ob Mehl, Maisstärke oder Babypuder: All diese pudrigen Substanzen eignen sich, um den Haaransatz zu erfrischen und von überflüssigem Öl zu befreien. Wer seine Kosmetik gern selbst zubereitet oder ausschließlich auf vegane Produkte oder Naturkosmetik setzt, findet schnell Substitute in der Küche.

Einziges Manko: der Grauschleier. Weißes Puder lässt sich nur sehr schwer aus dunklem Haar herausbürsten. Etwas Kakaopulver kann Abhilfe schaffen. Wollen Sie jedoch auf Nummer sicher gehen, greifen Sie lieber zu getönten Trockenshampoos ohne Grauschleier.

5.2. Ist Trockenshampoo schädlich oder ungesund?

Wenn Sie das Haarprodukt nicht täglich nutzen, besteht laut Ökotest prinzipiell keine Gefahr für Ihre Kopfhaut oder Ihre Mähne. Jedoch sollten Sie keineswegs gänzlich auf eine richtige Haarwäsche mit Shampoo und Conditioner verzichten. Auch eine Haarkur bietet sich an, um trockenen und strohigen Spitzen entgegenzuwirken.

Generell gilt: Achten Sie auf Inhaltsstoffe! Besonders Allergiker sollten darauf achten, ob sich eventuelle Allergene im Trockenshampoo Ihrer Wahl befinden. Einen generell schädlichen Einfluss auf Ihre Gesundheit haben Trockenshampoos jedoch nicht.

Sollten Sie zu Schuppen oder einer trockenen und empfindlichen Kopfhaut neigen oder stark auf Duftstoffe reagieren, raten wir Ihnen, vor der Nutzung einen Dermatologen zu befragen, um eventuelle Hautreaktionen zu vermeiden.

Die Vor- und Nachteile eines Trockenshampoos haben wir nochmals für Sie zusammengefasst:

  • zögert die nächste Haarwäsche hinaus
  • verleiht Volumen
  • kaschiert ggf. herausgewachsene Haaransätze
  • die Haare wirken erfrischt und duften angenehm
  • kein Ersatz für eine Haarwäsche
  • Allergiker sollten auf die Inhaltsstoffe achten

5.3. Gibt es Trockenshampoos für Tiere?

Trockenshampoo gibt es für Hunde, Katzen und andere Kleintiere und eignet sich in erster Linie, wenn Ihr Vierbeiner sehr wasserscheu ist oder aus gesundheitlichen Gründen nicht ins Wasser darf. Ein weiterer Vorteil: Durch die trockene und schonende Reinigung können Sie zudem unangenehme Gerüche schnell aus dem Fell Ihres Haustiers entfernen. Doch auch hier gilt: Weniger ist mehr.

Testen Sie das Produkt zudem vorher an einer kleinen Hautstelle, um eventuelle Allergien oder Unverträglichkeiten auszuschließen. Sollte Ihr Tier generell Probleme mit Duftstoffen oder Stärke haben, klären Sie eine Nutzung von Trockenshampoo besser vorher mit Ihrem Tierarzt ab.

Achten Sie zudem darauf, dass Sie ausschließlich Trockenshampoos verwenden, die für Tiere bestimmt sind. Speziell ausgewiesene Marken wie BPS, Trixie oder Company of Animals finden Sie entweder in Online-Shops oder in Tierfachgeschäften wie Fressnapf. Trockenshampoo für menschliches Haar enthält zu viele Duftstoffe und kann unter Umständen sowohl die Schleimhäute als auch die Haut Ihres Haustieres reizen.

5.4. Was sagt die Stiftung Warentest?

Bisher hat das Prüfinstitut keinen eigenen Trockenshampoo-Test durchgeführt. Jedoch gab die Stiftung in der Ausgabe 02/2015 eine Meldung heraus, die sich in aller Kürze mit der Thematik Trockenshampoo auseinandersetzt und dessen Verwendungsmöglichkeiten benennt.

Sie haben Gefallen an unserem Trockenshampoo-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,22 von 5 Sternen bei 23 Bewertungen
Loading...