amazon.de

Vergleichsportal

Co-Melder Vergleich & Tests

Artikel teilen

CO-Melder reagieren auf zu viel Kohlenstoffmonoxid in der Luft. Dieses unsichtbare und geruchlose Gas wird im Schlaf nicht vom Körper wahrgenommen und kann bei einer zu hohen Konzentration zum Ersticken führen.

Jeden Winter gibt es Schlagzeilen über Hausbesitzer, denen ihr Kamin zum Verhängnis geworden ist und im Sommer sind es Grillfreunde, die das Gerät aus dem Garten ins Haus geholt haben. 

Ein fataler Fehler, denn beim Verbrennungsprozess entsteht das geruchlose, unsichtbare Gas. In geringer Dosis ist es harmlos, aber ab einer bestimmten Konzentration wird über das Atmen zu wenig Sauerstoff nachgeführt. Im Schlaf reagiert der Körper nicht auf die Gefahr. Die größte Bedrohung besteht also dann, wenn Menschen nicht wach sind und so die Verschlechterung der Luft bemerken. 

Co-Melder: Drei Tipps

  • Kohlenstoffmonoxid-Melder (oft Kohlenmonoxid-Melder oder CO-Melder genannt) sollten in allen Räumen installiert werden, in denen Verbrennungen stattfinden – sei es durch einen Ofen, einen Kamin, eine Therme, eine Feuerstelle oder sonstiges.
  • In geringer Menge ist Kohlenmonoxid ungefährlich, aber bei zu hoher Konzentration droht der Erstickungstod. Dies passiert am Ehesten im Schlaf, weswegen gegebenenfalls ein CO-Melder im Schlafzimmer sinnvoll ist.
  • Bei den meisten Geräten müssen Sie alle paar Monate oder Jahre die Batterien auswechseln. Manche Kohlenmonoxid-Melder besitzen jedoch eine spezielle Lithium-Batterie, die bis zu zehn Jahre lang hält. 

Mehr Vergleiche

Sie suchen auch andere ähnliche Produkte? Auf unserem Vergleichsportal gibt es in der Kategorie Baumarkt viele weitere Produkte zu entdecken!   

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo