Vaporizer Vergleich

Elektronik

Vaporizer Vergleich

Vergleichstest auf oe24

Mit einem Verdampfer oder Vaporizer werden meist getrocknete Pflanzen oder Kräuter konsumiert. Durch die Erhitzung auf rund 200 Grad Celsius (abhängig vom Modell) kann man ätherische Öle verdampfen und inhalieren. Da die Geräte keinen giftigen Rauch durch Verbrennung erzeugen, sondern lediglich Dampf  sind sie vielerorts ohne Probleme erlaubt und lange nicht so schädlich, wie das Rauchen einer Zigarette beispielsweise.

Heizkammer 

Die Heizkammer ist das Herzstück jedes Vaporizers, der Glutofen sozusagen. Durch das Vaporizer-Mundstück saugen Sie den erhitzten Dampf aus der Vaporizer-Heizkammer in den Mund und dann in die Lungen. Weil keine Verbrennung stattfindet, wird viel weniger Teer und zahlreiche andere Stoffe, die bei der Verbrennung entstehen und als giftig einzustufen sind, in den Körper aufgenommen. Wer einen Vaporizer kaufen mächte, sollte den Vergleichstest anstellen und darauf achten, ob sich die Vaporizer Temperatur gut steuern lässt. Abgesehen von den vorgestellten Marken im Test, zählt auch die Firma Pax zu den Top-Herstellern derartiger Verdampfer.

Vergleichstest

Mehr Informationen und Preise zu Elektronik, Computer und Gadgets gibt es auf unserem Vergleichsportal in der Kategorie Elektronik.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Es gibt neue Nachrichten