Dornauer schießt quer, Rendi in Not

SP-Chef gibt rechtsextremem Magazin ein Interview

Dornauer schießt quer, Rendi in Not

Wien. Es war bei Weitem nicht der erste Querschuss aus dem „Heiligen Land“. Für SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner aber wohl einer der ärgerlichsten: Der Tiroler SP-Chef Georg Dornauer gab just vor dem großen ORF-Sommergespräch mit Rendi-Wagner dem Magazin Info-­Direkt ein Interview. Info-Direkt wird von Rechtsextremismus-Experten eine „klassisch rechtsextreme Weltanschauung in ein modernem Gewand“ ­attestiert. Das Magazin verteidigte auch den Chef der rechtsextremen Identitären Martin Sellner.

Dornauer rechtfertigte sich auf Twitter so: „Ich rede mit allen. Punkt.“ Rendis Wahlkampf wurde also wieder einmal gestört.

Kurz drei Fragen gestellt. In derselben Nummer gibt es auch ein Talk mit ÖVP-Chef Sebastian Kurz. Laut ÖVP sei Kurz auf dem Weg zum Auto während seiner Österreich-Tour von einem Info-Direkt-Redakteur unangekündigt befragt worden.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten