25. August 2019 13:27
Aussagen erregen die Gemüter
Hörbigers Wut-Video löst heftige Debatte aus
SPÖ-Chefin wird im Wahlvideo von Christiane Hörbiger für Sebastian Kurz beschimpft. 
Hörbigers Wut-Video löst heftige Debatte aus
© Getty Images

Christiane Hörbiger, 80-jährige Theater- und Fernseh-Ikone (Die Guldenburgs, Schtonk!) und wohl eine der besten Schauspielerinnen das Landes, kam in ihrer Wahlkampfaktion für ÖVP-Chef Sebastian Kurz nicht ohne harte Worte, ja, sogar nicht ohne Kraftausdrücke aus.

Misstrauen ärgert. Hörbiger lässt mit ihrer Attacke gegen SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner aufhorchen - die Aufnahme gerät sogar teilweise zu einem Wut-Video, fast scheint es, als ob Hörbiger die Contenance verliert. Grund ist der SPÖ-Misstrauensantrag, der am 27. Mai - dem Tag nach der EU-Wahl - zum Sturz des seinerzeitigen Kanzlers Kurz führte. Das nahm die Schauspielerin persönlich. 

Heftige Debatte in den sozialen Medien

In den Facebook-Kommentaren und auf Twitter schlug das Wahlkampf-Video Hörbigers für Sebastian Kurz hohe Wellen. Die Lager trennen sich zwischen Befürwortern und jenen, die Rendi und der SPÖ zur Seite stehen. 

 

 

 

 

 

 

Kritik gegen Hörbiger