20. August 2019 00:27
Parteien im Check
Türkis-blaue Themen zu 81% gleich
Seit Montag ist Wahlkabine.at online. Was sich dort über die Parteien herauslesen lässt.
Türkis-blaue Themen zu 81% gleich
© oe24

Während sich ÖVP und FPÖ seit der Neuwahlankündigung immer wieder – von Innenministerbesetzung über Identitären-Verbot – in den Haaren liegen, scheinen die inhaltlichen Hürden für eine Neuauflage von Türkis-Blau alles andere als hoch. Ein Blick in die am Montag online gegangene „Wahlkabine“ – hier können Wähler anhand von 26 Fragen herausfinden, welche Partei ihre Positionen am besten vertritt – verrät: Zwischen den ehemaligen Koalitionspartnern herrscht eine thematische Übereinstimmung von 81 Prozent.

ÖVP und FPÖ beide gegen Gesamtschule & CO2-Steuer

Gemeinsamkeiten. So sind sich bei knapp einem Drittel der Fragen nur ÖVP und FPÖ einig, während die übrigen Parteien eine andere Position bezogen. Türkis und Blau sind etwa die Einzigen, die gegen eine gemeinsame Schule der 10- bis 14-Jährigen, gegen eine CO2-Steuer sowie gegen eine Arbeitserlaubnis für Asylwerber sind.

Bei allen anderen potenziellen Koalitionspartnern ist die Übereinstimmung mit der ÖVP nicht so groß: 46 Prozent der „Wahlkabine“-Fragen beantwortete die SPÖ gleich, 31 Prozent waren es bei den Neos und nur 19 Prozent bei den Grünen.

Positionen von SPÖ und Grünen zu 73 % gleich

Groß ist, wenig überraschend, mit 73 Prozent auch die Übereinstimmung zwischen der SPÖ und den Grünen. Und tatsächlich setzen die Roten mit ihrer gestern präsentierten ersten Plakatwelle. auf ein klassisch grünes Thema.

Alleinstellungsmerkmal. Auf einsamer Flur mit ihren Positionen finden sich übrigens die Neos beim Mercosur-Abkommen (sie sind als Einzige dafür) sowie die ÖVP bei der von ihnen vorgeschlagenen Pflegeversicherung und bei einem flächendeckenden Pfandsystem für Dosen und Plastikflaschen. Hier sind die Türkisen als Einzige dagegen.