Kevin

welt

11-Jähriger als heimliches Christkind

Artikel teilen

Berührend: Bub beschenkte mit eigenem Geld Kinder in Spital.

Eine bewegende „Weihnachts-Story“ kommt heuer aus Schweden: Ein elfjähriger Bub im Ort Hudiksvall war in den vergangenen Tagen auffallend oft in der Kinderabteilung des dortigen Krankenhauses aufgetaucht.

Als das Personal der Sache auf den Grund ging, stellte sich heraus, dass der Bub mit seinem eigenen Taschengeld und mit zusätzlich zusammengespartem Geld aus Dosenpfand für die kranken Kinder verschiedene Spielsachen als Geschenke gekauft und gleich verteilt hatte.

Echtes „Christkind“
Der elfjährige Kevin, der davor selber jahrelang wegen eines Geburtsfehlers Patient in der Kinderklinik in Hudiksvall war, gab bei der Befragung als Motiv an, er selbst habe damals Spielzeuge wie Autos und Traktoren im Spielzimmer des Kindertraktes vermisst. Deswegen habe er nun dafür sorgen wollen, dass die kranken Buben und Mädchen dort alles hätten, „um wenigstens etwas Lustiges zum Spielen zu haben“.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo