13 Busfahrgäste von zweitem Bus überfahren

Nach Überfall

13 Busfahrgäste von zweitem Bus überfahren

Bei dem Zwischenfall wurden außerdem viele Menschen schwer verletzt.

Bei einem tragischen Unfall in Nigeria sind mindestens 13 Passagiere nach einem Überfall ihres Buses von einem weiteren Bus überfahren und getötet worden. Bewaffnete Räuber hätten einen Überlandbus auf dem Weg in die Hauptstadt Abuja gestoppt und die Passagiere zum Aussteigen aufgefordert, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Die Passagiere hätten sich dann mit dem Gesicht nach unten hinlegen müssen. Dabei seien sie von einem mit Höchstgeschwindigkeit heranrasenden zweiten Bus erfasst worden.

Laut Polizei erlitt eine Reihe der Passagiere bei dem Vorfall am Dienstag schwere Verletzungen. Lokale Medien hatten von bis zu 50 Toten berichtet. Die Täter konnten dem Polizeisprecher zufolge unerkannt fliehen. Busüberfälle kommen auf nigerianischen Verbindungsstraßen häufig vor.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten