37-Millionen-Coup am Airport Brüssel

Diamanten und Gold gestohlen

37-Millionen-Coup am Airport Brüssel

8 Männer überfielen einen Transporter, der Gold und Diamanten geladen hatte.

Gold und wertvolle Diamanten haben Bewaffnete bei einem Überfall am Brüsseler Flughafen nach Medienberichten gestohlen. Wie der flämische Rundfunk am Dienstag meldete, soll sich der Wert des Diebesguts auf rund 37 Millionen Euro belaufen. Der Flughafen bestätigte in einer Erklärung die Tat, sprach aber lediglich von "Wertgegenständen", die geraubt wurden. Ursprünglich war die Rede von 350 Millionen Euro.

Gruppe von acht Männern

Die Täter (ersten Informationen zufolge sollen es acht Männer gewesen sein) hätten einen Werttransporterder Firma Brinks überfallen, dessen Ware gerade in eine Schweizer Maschine mit Ziel Zürich geladen wurde. Wer der Empfänger sein sollte, ist noch nicht bekannt.


(c) APA, Mit so einem Flugzeug sollten die Diamanten und das Gold in die Schweiz gebracht werden

Die schwerbewaffneten Räuber durchbrachen am Montagabend gegen 19.45 Uhr mit zwei Fahrzeugen den Zaun des Flughafengeländes. "Es gab keine Schießerei und niemand wurde verletzt", schrieb der Flughafen Brüssel. Nach wenigen Minuten hätten die Täter das Gelände wieder verlassen.

Diashow: Die Bilder vom Diamanten-Coup

1/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup
2/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Der Flughafen von Brüssel.

3/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Die Flughafen-Security im Einsatz.

4/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Die Flughafen-Polizei sperrt einen Eingang zur Gate.

5/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Die Flughafen-Polizei sperrt einen Eingang zur Gate.

6/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Solche polierten Diamanten erbeuteten die Räuber am Flughafen von Brüssel.

7/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Security-Trucks sind sofort zur Stelle.

8/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Security-Trucks sind sofort zur Stelle.

9/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Eine Pressekonferenz wird kurzerhand einberufen.

10/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Eine Pressekonferenz wird kurzerhand einberufen.

11/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup
12/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup
13/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Die Flughafen-Security im Einsatz.

14/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Die Flughafen-Security im Einsatz.

15/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Die Flughafen-Security im Einsatz.

16/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Die Flughafen-Security im Einsatz.

17/17
Die Bilder vom Diamanten-Coup
Die Bilder vom Diamanten-Coup

Die Flughafen-Security im Einsatz.

Die Polizei fand am noch am Montagabend eine ausgebrannte Großraumlimousine in der Nähe von Zellik und leitete die Fahndung ein. Von dem zweiten Fahrzeug fehlt noch jede Spur. Der Flugverkehr am Airport Brüssel wurde von dem Raub nicht beeinflusst.

Die spektakulärsten Diamanten-Coups 1/8
Dezember 2008
Mehrere Männer - einige von ihnen als Frauen verkleidet - stürmen in Paris ein Geschäft der amerikanischen Luxusjuwelierkette Harry Winston. Die mit Pistolen und einer Handgranate bewaffneten Ganoven räumen zahlreiche Ringe, Ketten und Uhren im geschätzten Gesamtwert von 85 Millionen Euro ab. Das Geschäft war bereits 2007 überfallen worden. Die Beute betrug damals nach unterschiedlichen Quellen 20 bis 44 Millionen Euro.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten