Adoptionskinder in Einkaufszentrum angeboten

Skandal in Brasilien

Adoptionskinder in Einkaufszentrum angeboten

In Brasilien hat eine in einem Einkaufszentrum abgehaltene Parade von zur Adoption stehenden Kindern für Empörung gesorgt. Internetnutzer verglichen die Veranstaltung mit dem Titel "Adoption auf dem Laufsteg" am Donnerstag mit Sklaven- oder Viehauktionen.
 
"Werden Tiere oder Sklaven verkauft?", fragte ein Facebook-Nutzer. "Beschämend, es ist wie eine Zurschaustellung von Kindern in Form eines Viehmarktes", schrieb ein anderer. "Wie Sklaven - haben sie ihre Zähne gezeigt?", empörte sich eine weitere Nutzerin.

Bedauern geäußert

Veranstaltet wurde die Aktion am Dienstagabend von der Anwaltschaft und einem Verband in Cuiaba im Bundesstaat Mato Grosso. Ziel sei es gewesen, "zur Adoption stehende Kinder und Jugendliche sichtbar zu machen", hieß es in einer Erklärung der Organisatoren. Jegliche Parallelen zu "dunklen Kapiteln unserer Geschichte" würden entschieden abgelehnt.
 
Die für die Rechte von Kindern und Jugendlichen zuständige Regierungsabteilung äußerte jedoch ihr Bedauern über die Parade. Der Staat müsse Kinder schützen, dazu zähle auch der Schutz ihrer Identität und ihrer Gefühle, hieß es.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten