Kamel verursacht Busunfall mit 12 Toten

Ägypten

Kamel verursacht Busunfall mit 12 Toten

Ein Kamel hat auf der ägyptischen Halbinsel Sinai einen Busunfall mit zwölf Toten und 22 Verletzten verursacht. Ausländer waren nicht unter den Opfern, bestätigten Sicherheitskreise in der Provinzhauptstadt Al-Arisch.

Das Kamel hatte bei Al-Thamad eine Straße überquert, als es von einem Kleinbus mit Angestellten aus der Tourismusbranche gerammt wurden. Das Fahrzeug überschlug sich und krachte gegen einen Autobus, der zurückkehrende Mekka-Pilger im Hafen Nuwaiba abgeholt hatte. Die zwölf Toten waren Insassen des Kleinbusses, die 22 Passagiere des Pilger-Busses wurden verletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten