Asyl für somalischen Islamistenführer

Jemen

Asyl für somalischen Islamistenführer

Der Jemen hat dem somalischen Islamistenführer Sheikh Sharif Sheikh Ahmed Asyl gewährt.

Das gaben Regierungsvertreter am Sonntag in der Hauptstadt Sanaa bekannt. Es werde erwartet, dass der als gemäßigt geltende Islamistenführer bereits am Montag von Kenia aus in den Jemen reise.

Islamisten aus Somalia vertrieben
Sheikh Sharif war zeitweise der Vorsitzende der Union der Islamischen Gerichte, die im vergangenen Jahr weite Teile Somalias unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Die Islamisten waren dann von somalischen Regierunstruppen mit massiver Unterstützung äthiopischer Einheiten gestürzt worden.

USA fordern Dialog mit gemäßigten Moslems
Die USA hatten die somalische Regierung seitdem mehrfach aufgefordert, den Dialog mit gemäßigten Islamisten wie Sheikh Sharif aufzunehmen, um die Spaltung des Landes zu überwinden. Kürzlich hatte sich der somalische Ministerpräsident Ali Mohamed Gedi dazu bereit erklärt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten