BAMF will Mädchen (3) alleine abschieben

Ausreisebescheid

BAMF will Mädchen (3) alleine abschieben

Aufregung in Deutschland: Ein dreijähriges Mädchen aus Nigeria , das derzeit mit seiner Mutter und seiner ein Jahr älteren Schwester im bayerischen Bad Abbach lebt, erhielt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erhielt am 11. Juli einen Ausreisebescheid. Innerhalb von 30 Tagen habe das Kind Deutschland zu verlassen, so die Aufforderung laut der "Süddeutschen Zeitung". Sollte die Dreijährige die Ausreisefrist nicht einhalten, werde sie nach Nigeria abgeschoben, so das BAMF-Schreiben.

Keine Abschiebung

Nach Angaben einer Betreuerin erhielten jedoch sowohl die Mutter des Kindes als auch die Schwester eine einjährige Duldung. Das BAMF gab jedoch eine leichte Entwarnung: "In jedem Fall gilt, dass Kinder nicht ohne ihre Eltern in ihren Herkunftsstaat zurückkehren müssen, die Rückkehr erfolgt grundsätzlich im Familienverband", so eine Stellungnahme. Auf den Fall explizit wollte man "aus datenschutzrechtlichen Gründen" laut "Süddeutscher" jedoch nicht eingehen.

Die Sorge sei also unbegründet, obwohl "die Übersendung eines negativen Bescheids an ein Kind manchmal zu der Besorgnis ,das Kind würde ohne die Eltern ausgewiesen" führe. Kritik hagelte es vor allem von Grünen-Politikerin Christine Kamm, asylpolitische Sprecherin im bayerischen Landtag. Sie kritisierte, "wie gedankenlos das Bundesamt Entscheide raushaut."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten