Blogger wird wieder ausgepeitscht

Brutale Strafe

Blogger wird wieder ausgepeitscht

Raif Badawi (31), ein saudischer Blogger, nannte Muslime, Christen, Juden und Atheisten "gleichwertig". Ein Unding in den Augen des Saudi-Regimes, das ihn zu zehn Jahren Haft und 1.000 Stockschlägen auf Rücken und Beine verurteilte. Vor wenigen Tagen keimte etwas Hoffnung auf, denn der Vollzug der Strafe wurde ausgesetzt.

Jetzt der Schock: man wartete nur, bis Raif wieder so fit ist, dass man ihn erneut auspeitschen kann. Am Freitag werden dem Blogger wieder 50 Stockschläge verpasst - direkt nach dem Freitagsgebet in aller Öffentlichkeit.

Amnesty-Vertreter Said Boumedouha bezeichnete es als "makaber" und "empörend", dass sich die saudische Justiz so um eine Heilung von Badawis Wunden bemühe, "damit er diese brutale Bestrafung immer wieder ertragen kann". Er wies darauf hin, dass Badawis Leben immer noch "in unmittelbarer Gefahr" sei.

Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) bezeichnete die Aussetzung der Auspeitschung als "wichtig", kündigte aber weiteren Druck an. "Wir lassen nicht locker", sagte er. Er drängte in einem Telefonat mit dem saudischen Vize-Außenminister Abdulaziz bin Abdullah bin Abdulaziz Al Saud darauf, dass Badawi begnadigt werde.

Video zum Thema Heftig! Saudis köpfen Frau

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten