Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schock in den USA

Blutbad verhindert: Sportlehrer stoppt Amokläufer mit Umarmung

Ein junger Mann stürmt mit einer Schrotflinte bewaffnet eine Highschool in Oregon. Das heldenhafte Eingreifen eines Sportlehrers konnte jedoch Schlimmeres verhindern.
Es ist eines der meistdiskutierten Themen der USA: Waffengewalt an Schulen. Die Park Rose High School im US-Bundesstaat Oregon wurde im Mai diesen Jahres von einem jungen, mit einer Schrotflinte bewaffneten, Mann gestürmt. Das heldenhafte Eingreifen des Sicherheitsmannes und Schultrainers Keanon Lowe konnte schlussendlich das geplante Blutbad verhindern.
 

Video zum Vorfall aufgetaucht

 
Auf einem Überwachungsvideo, das vor kurzer Zeit an die Öffentlichkeit geriet, ist nun zu sehen, wie der Schultrainer Keanon Lowe den Amoklauf verhindern konnte: mit einer Umarmung. Laut eigener Aussage wollte sich der schwer bewaffnete Schüler, der unter psychischen Problemen litt, nach seinem geplanten Amoklauf selbst umbringen. Lowe redet weiter auf ihn ein, bis er sich entwaffnen und umarmen lässt. 
 
Der Schüler wurde von der Polizei festgenommen. Wegen unerlaubten Waffenbesitzes wurde er zu drei Jahren auf Bewährung und einer verpflichtenden Psychotherapie verurteilt.
 
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten