Bungee-Seil reißt mitten im Sprung

111-Meter-Horror-Sturz

Bungee-Seil reißt mitten im Sprung

Erin Langworthy aus Australien überlebte den Sturz aus 111 Metern Höhe.

Der Sprung einer jungen Touristin aus Perth (Australien) wurde zum Albtraum: Am Sambesi-Fluss in Simbabwe wollte Erin Langworthy (22) einen Bungee-Sprung am Silvestertag absolvieren. Doch es kam alles anders. Mit ausgebreiteten Armen lässt sie sich wie bei solchen Sprüngen üblich in die Tiefe fallen - über 100 Meter.

Doch dann passiert das Unfassbare: 25 Meter über dem Fluss reißt das Seil, die junge Frau stürzt kopfüber in den reißenden Fluss, der nur so von Krokodilen wimmelt. Es gelingt ihr nicht, an Land zu schwimmen, denn das Seil verheddert sich immer wieder in ihren Füßen. Sie treibt in der reißenden Strömung flussabwärts ab. Dann endlich schafft sie es auf einen Felsen. "Dass ich überlebt habe, ist ein Wunder", sagte sie überglücklich. Sehen Sie hier das Video des Horror-Sprungs:

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten