Darum ist die Gloriette-Wiese gesperrt

Menschenleer

Darum ist die Gloriette-Wiese gesperrt

Wien. Verwunderte Gesichter gibt es derzeit bei den Besuchern des Schloss Schönbrunn: Die Gloriette-Wiese ist menschenleer. Der Grund ist der kaputte Rasen. Immer wieder haben sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Grünfläche vor der Gloriette gelegt. Auch wenn das Betreten der Anlage eigentlich verboten ist.

"Große Teile der Wiese werden saniert. Es ist abgesperrt worden, damit der gesäte Rasen anwachsen kann", sagen die zuständigen Bundesgärten gegenüber "ORF".

Zukünftig sollen Hinweisschilder aufgestellt werden, die auf das Verbot die Grünfläche zu betreten hinweisen sollen. Wie diese aussehen sollen, ist noch offen.  

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten