Drei Tote bei Schießerei in Brüssel

Belgien

Drei Tote bei Schießerei in Brüssel

Radiosender berichtete von Tat im Museum.

Bei einer Schießerei nahe dem jüdischen Museum in Brüssel sind am Samstag drei Menschen getötet worden. Ein weiterer wurde schwer verletzt, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf Rettungskräfte berichtete. Laut anderslautender Informationen des Radiosenders RTBF sei ein Unbekannter in das Museum gekommen, habe geschossen und sei dann mit einem Auto geflüchtet.

In der Nähe des Tatorts im Stadtzentrum von Brüssel befinden sich außer dem Museum vor allem zahlreiche Antiquitätengeschäfte. Das Areal um das Museum in der Brüsseler Innenstadt wurde nach Angaben des RTBF abgesperrt. Nähere Details zu der Schießerei waren vorerst nicht bekannt.

Außenminister Didier Reynders, der sich am Ort des Geschehens aufhielt, zeigte sich im Kurznachrichtendienst Twitter "schockiert von den Morden". "Ich bin in Gedanken bei den Opfern, die ich dort gesehen habe, und bei ihren Familien", schrieb er.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten