EU: Sanktionen gegen Russland dauern an

Verlängerung

EU: Sanktionen gegen Russland dauern an

Die europäischen Wirtschaftssanktionen gegen Russland werden wegen der unzureichenden Fortschritte im Friedensprozess für die Ukraine um weitere sechs Monate verlängert. Vertreter der 28 EU-Staaten starteten im Anschluss an den Gipfel der Staats- und Regierungschefs am späten Freitagnachmittag das offizielle Beschlussverfahren, wie Diplomaten in Brüssel mitteilten.

Wegen Krim-Kriese
Die europäischen Wirtschaftssanktionen waren 2014 wegen der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim und der "vorsätzlichen Destabilisierung" der Ukraine verhängt worden. Nach dem Beschluss vom Freitag werden sie bis Ende Juli 2016 verlängert.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten