Hirn-Verletzungen

Elite-Schülerin nach Unfall sexsüchtig

Ein Gericht sprach der jungen Frau jetzt 1,3 Millionen Euro zu.

Die Kanadierin Alissa Afonina war ein braves Mädchen. Sie gehörte zu den Top-Schülerinnen ihrer Schule, als das Schicksal zuschlug. Im August 2008 hatte sie einen Verkehrsunfall - genau vor ihrem letzten High School-Jahr. Dadurch die schweren Hirnverletzungen veränderte sich ihre Persönlichkeit: aus dem braven Mädchen wurde eine sex-süchtige Domina.

Zu schnell unterwegs
Zeugen berichten, dass der Toyota Tacoma, der von ihrem damaligen Stiefvater Peter Jannson gelenkt wurde, auf nasser Straße zu schnell unterwegs war, als es zu dem Unfall kam. Alissa und ihre Mutter wurden schwer verletzt,

Als sie wieder an die Schule zurückkehren konnte, hatte Alissa Probleme mit der Impulskontrolle, hatte Wutausbrüche und machte sexuell unangemessene Kommentare. Die anderen Schüler mieden das vorher so beliebte Mädchen. Sie schloss die High School mit Hilfe eines Privatlehrers ab. Das College schmiss sie nach kurzer Zeit hin und arbeitet seither als Domina Sasha Mizaree.

Schadenersatz
Weil der Unfall ihre Persönlichkeit völlig veränderte und sie deshalb kein "normales Leben" mehr führen kann, wurden Alissa Afonina jetzt rund 1,3 Millionen Euro zugesprochen. Ihre beim Unfall ebenfalls schwer verletzte Mutter bekommt immerhin noch 830.000 Euro.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten