Ismail Cem (c) AP

Türkei

Ex-Außenminister Cem gestorben

Der ehemalige türkische Außenminister Ismail Cem ist tot. Er starb in Istanbul im Alter von 67 Jahren an Lungenkrebs.

Der frühere türkische Außenminister Ismail Cem ist im Alter von 67 Jahren an Lungenkrebs gestorben. Das verlautete aus Krankenhauskreisen in Istanbul am Mittwoch. Der kurdischstämmige Politiker war unter drei aufeinander folgenden Regierungen von 1997 bis 2003 Außenminister. Er war aus der Demokratischen Linkspartei (DSP) des verstorbenen Ministerpräsidenten Bülent Ecevit ausgetreten und hatte eine pro-europäische Partei "Yeni Türkiye Partisi" ("Partei für eine neue Türkei") gegründet.

Kritik am Irak-Krieg
Cem, vormals einer der populärsten Politiker der Türkei, setzte sich besonders für eine Verbesserung der Beziehungen zum Nachbarland Griechenland ein und war eng mit seinem seinerzeitigen griechischen Amtskollegen, dem jetzigen sozialistischen Oppositionsführer Georgios Papandreou befreundet. Den amerikanischen Irak-Krieg hatte Cem kritisiert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten