Ex-Minister Guttenberg zählt Merkel an

"Sind das die letzten 4 Jahre?"

Ex-Minister Guttenberg zählt Merkel an

Ex-Minister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) zählt nach Wahl-Schlappe Kanzlerin an.

Guttenberg, der seit seinem Abgang aus der deutschen Politik (Plagiatsaffäre) in Amerika lebt, sagte dem Sender „Bloomberg“: „Die CDU/CSU und die Sozialdemokraten haben dramatisch viele Wähler verloren.“ Es gebe bereits Gerüchte, so Guttenberg, „sind dies die letzten vier Jahre der Kanzlerin? Erfordert ein solches Ergebnis auch Konsequenzen in ein paar Jahren?“

Koalition

Es sei eine „Schande“, so Guttenberg, dass die AfD als drittstärkste Partei in den Bundestag gewählt worden sei. Eine Jamaika-Koali­tion bezeichnet er als „intellektuelle Herausforderung“. Merkel werde nicht nur gegenüber den Grünen und der FDP Zugeständnisse machen müssen, sondern auch gegenüber der CSU.

Auch Lob

Guttenberg fand auch versöhnliche Worte für Merkel: „Sie ist äußerst intelligent und eine Meisterin darin, Kompromisse zu finden. Sie wird die notwendigen Kompromisse finden.“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten