Frau stirbt nach brutalem 48-Stunden-Sex

Sadomaso-Prozess

Frau stirbt nach brutalem 48-Stunden-Sex

49-Jährige wurde durch ein 20 Zentimeter langes Sex-Spielzeug getötet.
Im deutschen Krefeld wurde am Mittwoch der 52-jährige Ralph J.  wegen fahrlässiger Tötung  zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Seine Ehefrau Christel war zuvor nach brutalem 48-Stunden-Sex gestorben.
 
Tödliches Sex-Spielzeug
Das Paar teilte die Leidenschaft für harte Sex-Praktiken. In den Flitterwochen im letzten Jahr übertrieb es das frischvermählte Paar dann vollkommen und hatte 48 Stunden lang Sex. Vier Tage später war die 49-jährige Frau dann tot. Sie starb an einem Darm-Abriss, verursacht durch ein 20 Zentimeter langes Sex-Spielzeug. „Es handelte sich um einen Gegenstand mit Stacheln oder Borsten“, so die Staatsanwältin.
 
Ralph J. wurde nun zu einem Jahr und sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Der Richter glaubt an einen Unfall, es sei anzunehmen, dass der Angeklagte derartige Sex-Praktiken nicht wiederholt. 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten