Heiße Spur: Fall Maddie kurz vor Durchbruch?

Neue Hoffnung

Heiße Spur: Fall Maddie kurz vor Durchbruch?

2007 ist die kleine Maddie McCann im Urlaub mit ihren Eltern spurlos in Portugal verschwunden. Seither fehlt jede Spur vom Mädchen aus England, dennoch wurde die Suche nach der damals 3-Jährigen nicht aufgegeben.
 
Zuletzt gab es aber immer wieder Meldungen, wonach die Suche nach der kleinen Maddie eingestellt werden muss. Das Budget für die Operation wurde jeweils nur für ein paar Monate verlängert, die McCanns mussten wiederholt zittern. Nun gibt es aber endlich wieder eine gute Nachricht bei der Suche nach der kleinen Maddie.
 

18 DNA-Proben

Der Top-Wissenschaftler Mark Perlin hat sich des Falles angenommen und verspricht nun sogar den Durchbruch. Der DNA-Experte will in den nächsten Wochen 18 unschlüssige Proben, die 2007 gefunden wurden, analysieren. „Ich glaube, das Labor hat zuverlässige DNA-Daten generiert, und ihre Methoden waren bewährte Labormethoden, von denen einige sogar innovativ waren. Aber sie wussten nicht, wie sie die erzeugten Daten richtig interpretieren sollten. Wenn Sie ein Computerprogramm verwenden, das alle Daten verwenden kann und Millionen von Möglichkeiten in Betracht zieht, würden Sie mehr Informationen erhalten“, so der Wissenschaftler zum britischen „Daily Star“. 
 
Die britische „Sun“ glaubt sogar, dass der Fall nun in wenigen Wochen sogar gelöst werden kann. Andere Experten zeigen sich hingegen skeptisch. Sie gehen nicht davon aus, dass die neuen DNA-Analysen einen Durchbruch bringen werden.  
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten