Hier spaziert Obama durch Washington
Hier spaziert Obama durch Washington

Volksnah

Hier spaziert Obama durch Washington

Der US-Präsident erfreute bei einem seltenen Ausflug einige Touristen.

US-Präsident Barack Obama hat sich einen kleinen Spaziergang durch Washington gegönnt und damit Touristen in Entzücken versetzt. Am Mittwoch entschied sich der Präsident dafür, in einer seltenen Ausnahme die gepanzerte Limousine stehenzulassen und stattdessen zu Fuß zum Innenministerium ein paar Straßen vom Weißen Haus entfernt zu gehen.

"Der Bär ist los!", scherzte Obama. "Es ist gut, draußen zu sein." Journalisten zufolge nahm sich der von Leibwächtern umgebene US-Präsident die Zeit, ein bisschen mit einer Gruppe israelischer und chinesischer Journalisten zu plaudern. Nach einer kurzen Rede im Innenministerium ging es dann ebenfalls zu Fuß zurück ins Weiße Haus. Eine Touristengruppe blieb mit offenen Mündern stehen, als Obama ihnen leutselig ein "Wie geht's, Leute?" zurief. "Wir können ruhig Hände schütteln. Ich beiße nicht", sagte der Präsident beruhigend.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten