Hillary: ­

Biografie

Hillary: ­"Monica 
ist passé!"

Hillary startet Buchtour. Berei­tet sie den Oval-Office-Wahlkampf vor?

Hillary Clinton (66) hat den Lewinsky-Sexskandal hinter sich gelassen. Im Interview mit People vor dem Verkaufsstart ihrer Memoiren Entscheidungen (erscheinen am 10. Juni) sagt die Ex-Außenministerin, dass sie über die damalige Affäre ihres Mannes Bill mit der Praktikantin Monica Lewinsky „hinweggekommen“ sei. Sie blicke jetzt lieber in die Zukunft.

Hillary Clinton beharrt darauf, dass sie ganz gesund ist
Kryptisch gibt sie sich wegen der Entscheidung, ob sie für das Weiße Haus 2016 kandidieren wolle. Einerseits genieße sie ihr „Leben im Moment“ und freue sich riesig auf ihre künftige Rolle als Großmutter. Gleichzeitig verstehe sie, dass so viele Menschen an sie mit dem Wunsch herantreten, sie möge die ultimative Barriere für Frauen durchbrechen: eine Frau im Oval Office. Doch sie müsse noch ordentlich überlegen.

Hillary nimmt auch zu den jüngst aufgetauchten Fragen über ihre Gesundheit Stellung: Sie hätte nach ihrem Blutgerinnsel im Gehirn 2012 an Schwindelgefühlen und doppelter Sicht laboriert, doch diese Symptome seien verschwunden. Sie nehme aber weiter Blutverdünner.

TV-Serien. Hillarys neue Highlights im Privatleben nach dem Abgang aus dem State Department: Ausschlafen und Serienschauen, wie etwa den Politthriller House of Cards mit Kevin Spacey.

Das People-Cover löste gleich eine neue Debatte aus. Hillary hält da eine Metallstange. Ihre Gegner mutmaßten prompt eine Gehhilfe. Es war aber nur eine Sessellehne …

H. Bauernebel

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten